Linsen-Gemüse-Topf mit Pökelzunge und Kartoffel-Gröstl

Beim Einkaufen sah ich Rinderzunge in der Auslage, was ungewöhnlich ist. Als ich die Verkäuferin darauf ansprach, meinte sie: die ist gepökelt und geräuchert, die müssen Sie noch kochen! Aber gerne doch – ich liebe Zunge, wie aus zahlreichen Rezepten im Blog ersichtlich ist 🙂

Linsen-Gemüse-Topf mit Pökelzunge und Kartoffel-Gröstl

Ich habe mich von verschiedenen Rezepten (u.a. diesem) inspirieren lassen und daraus einen kräftigen Eintopf mit grünen Linsen und viel Gemüse zusammengebaut. Für etwas Crunch gab’s noch etwas knusprige Kartoffelwürfelchen obendrauf.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Linsen-Gemüse-Topf mit Pökelzunge und Kartoffel-Gröstl
Kategorien: Eintopf, Kartoffel, Hülsenfrüchte, Innereien
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

H ZUNGE
Gepökelte geräucherte Rinderzunge, ungekocht
-(hier 1/2 Zunge)
1 Zwiebel
1 Nelke
H LINSEN
100 Gramm Grüne Linsen (Puy oder ähnliche)
750 Gramm Pökelbrühe vom Kochen der Rinderzunge; mehr nach
-Bedarf
H GEMÜSE
1 Essl. Entenschmalz oder Butter
100 Gramm Möhrenwürfelchen
150 Gramm Lauchwürfelchen
100 Gramm Selleriewürfelchen
1/2 Zwiebel; in Würfelchen
Salz
Pfeffer
H EINTOPF
1 Essl. Öl
25 Fetter gesalzener Speck; fein gewürfelt
30 Gramm Mehl
1/2 Zwiebel; in Würfelchen
1 Essl. Tomatenmark
100 ml Rotwein
1 Essl. Balsamicoessig
800 ml Kochfond von den Linsen
300 Gramm Gekochte gepökelte geräucherte Rinderzunge,
-in Würfeln
H KARTOFFEL-GRÖSTL
250 Gramm Festkochende Kartoffeln (P: Cherie); in kleinen
-Würfelchen, 2 Minuten in Salzwasser blanchiert
1 Essl. Entenschmalz oder Butterschmalz; zum Braten
Gehackte Petersilie; zum Bestreuen

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 12.01.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Zwiebel halbieren, mit einem Lorbeerblatt und einer Nelke spicken. Die gepökelte geräucherte Rinderzunge zusammen mit der Zwiebel in einen Topf legen, mit Wasser bedecken und 2-3 Stunden köcheln, bis die Zunge weich ist (am besten mit einer Fleischgabel im Bereich der Zungenspitze testen).

Die Zunge herausnehmen, die Haut abziehen. Für das Rezept werden etwa 300 g benötigt, den Rest anderweitig verwerten. Die Brühe aufbewahren.

Die Linsen in etwa 750 ml Pökelbrühe garen, sie sollen noch leichten Biss haben. Die Linsen in ein Sieb abgießen, die Brühe auffangen.

Das Entenschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfelchen darin anschwitzen, bis sie weich sind, salzen und pfeffern. Sie sollen aber keine Farbe annehmen.

Das Öl in einem größeren Topf erhitzen, den Speck darin auslassen. Das Mehl zugeben und unter Rühren zu einer dunkle Einbrenne rösten. Die Zwiebeln und das Tomatenmark einrühren, kurz mitschwitzen und unter Rühren mit dem Rotwein und dem Essig ablöschen. Nach und nach die aufgefangene Brühe angießen – ich habe insgesamt etwa 800 ml Brühe/Pökelbrühe zugegeben. Alles gut durchkochen lassen, dann die Gemüsewürfelchen und die Linsen einrühren und nochmal 5-10 Minuten köcheln lassen, abschmecken. Die Rinderzunge einlegen und heiß werden lassen.

Währenddessen die blanchierten Kartoffelwürfelchen in einer Pfanne in Entenschmalz knusprig-braun rösten, leicht salzen.

Zum Servieren den Linsen-Gemüse-Topf in eine Terrine füllen, mit gehackter Petersilie und etwas Kartoffel-Gröstl bestreuen, den Rest separat dazu reichen.

Anmerkung Petra: Deftige Linsensuppe, schmeckt klasse. Die knusprigen Kartoffelwürfelchen sind das Tüpfelchen auf dem i.

=====

Nudelsuppe mit Hühnerherzen und grünem Eierstich

Beim fahrenden Eierhändler gab es wieder einmal Hühnerherzen und -mägen.

Nudelsuppe mit Hühnerherzen und grünem Eierstich

Mit den Herzen habe ich eine feine Nudelsuppe gekocht, die ich in einer essen & trinken vom letzten Frühjahr gefunden habe. Obwohl in der Brühe kein weiteres Huhn in Form von Hühnerklein oder Karkassen gart, ist die Suppe schön aromatisch.  Im grünen Eierstich ist ein letzter Schwung glatte Petersilie aus dem Garten gelandet – so langsam finden sich nur noch vereinzelte Blättchen. Beim Garen des Eierstichs direkt in einer Pfanne im Backofen war ich erst skeptisch, es hat aber erstaunlich gut geklappt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Nudelsuppe mit Hühnerherzen und grünem Eierstich
Kategorien: Eintopf, Hähnchen, Innereien, Nudel, Eiergericht
Menge: 2 Personen

Zutaten

350 Gramm Hühnerherzen
1 Essl. Salz
2 1/4 Ltr. Wasser
1 Zwiebel
20 Stiele Glatte Petersilie
1 Frisches Lorbeerblatt
1 Bund Suppengrün (Möhre, Sellerie, Lauch, 300 g)
1 Teel. Pfefferkörner
3 Eier
1 Teel. Butter
150 Gramm Schlanke Möhren; geschält, in Scheiben
125 Gramm TK-Erbsen
225 Gramm Gekochte Bandnudeln (80-100 g trockene
-Bandnudeln)

Quelle

modifiziert nach
essen & trinken 3/2019
Erfasst *RK* 06.12.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Brühe die Hühnerherzen abspülen und abtropfen lassen. Mit Wasser und Salz in einen großen Topf geben, aufkochen und offen bei milder Hitze knapp über dem Siedepunkt etwa 1 Stunde kochen lassen. Dabei mehrmals mit einer Schaumkelle die Trübstoffe an der Oberfläche abschöpfen.

Die Zwiebel ungeschält halbieren und in einem Topf auf einem kleinen Stück Alufolie ohne Fett dunkelbraun rösten. Einige Petersilienblätter für die Garnitur abzupfen, den Rest abzupfen und für den Eierstich beiseite stellen. Die Stiele und das Lorbeerblatt mit Küchengarn zusammenbinden. Suppengrün putzen, grob würfeln und mit den Zwiebeln, den Pfefferkörnern und dem Kräuterstrauß in die Brühe geben. Suppe weitere 1 bis 1 1/2 Stunden köcheln.

Zwiebeln, Gemüse und Gewürze mit einer Schaumkelle so weit wie möglich entfernen. Dann Hühnerherzen herausheben und beiseite stellen. Die Brühe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb gießen, ergibt etwa 1,5 l.

Für 2 Personen 1 l Brühe (Rest anderweitig verwenden) in einen sauberen Topf geben. Die Hühnerherzen putzen (Gefäße abschneiden), in dünne Scheiben schneiden und in die Suppe geben.

Für den Eierstich Eier und Petersilienblätter fein pürieren (Mixer oder Schneidstab) und salzen. Die Butter in einer kleinen ofenfesten beschichteten Pfanne (hier schmiedeeisern) zerlassen und die Eiermischung hineingießen. Auf dem Rost im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 10 Minuten (P: etwas länger) stocken lassen. Eierstich vorsichtig auf ein Arbeitsbrett stürzen und in Rauten schneiden (Original 1,5 cm, bei mir etwas größer).

Die Möhrenscheiben etwa 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen, nach 3 Minuten die Erbsen zugeben. Die Gemüse herausnehmen und abschrecken, die Nudeln ins Wasser geben und kochen (P: ich hatte noch gekochte Nudeln da).

Zum Servieren die Suppe mit den Hühnerherzen aufkochen. Möhren, Erbsen und Nudeln hineingeben und erhitzen. Den Eierstich in Suppenschalen oder eine Terrine geben, mit der Suppe auffüllen. Mit den restlichen Petesilienblättern garnieren.

Anmerkung Petra: Suppe sieht hübsch aus und schmeckt richtig gut.

=====

Sarsa mit Rinderbäckchen – Sarsa de Sencas

Die kulinarische Weltreise  initiiert von volkermampft reist diesen Monat nach Peru. Nach der süßen Passionsfrucht-Tarte habe ich mich herzhaften Genüssen gewidmet.

Sarsa criolla (im übrigen Südamerika auch Salsa criolla), ist eine südperuanische Sauce aus Essig, Öl, Zwiebelstreifen, Chilis und Tomaten, die gerne mit speziellen Fleischstücken wie Schweinsfüßen, Stierhoden oder Rinderbäckchen kombiniert wird.

Ich hatte noch Rinderbäckchen im Tiefkühler – es gibt also Sarsa de Sencas nach einem Rezept aus Peru – das Kochbuch* von Gastón Acurio.

Sarsa mit Rinderbäckchen

Die Rinderbäckchen werden zuerst in Salzwasser weich gekocht. Im Buch ist eine Kochzeit von 2 Stunden angegeben, das erschien mir schon sehr knapp und tatsächlich waren die Bäckchen nach dieser Zeit noch komplett fest. Also einfach Geduld und weiterköcheln 🙂 Irgendwann sind sie so weich, dass man sie fast mit dem Löffel zerteilen kann. Die Bäckchen werden komplett und noch heiß in die vorbereitete Essig-Öl-Sauce gegeben und marinieren beim Abkühlen. Zum Servieren schneidet man sie in mundgerechte Stücke und gibt die restlichen Zutaten dazu.

Dieser etwas ungewöhnliche „Fleisch-Salat“ hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Man kann den Salat bis auf die Gemüsezugabe gut schon am Vortag vorbereiten und über Nacht kalt stellen, vor dem Servieren muss er aber wieder Raumtermperatur annehmen, da die Sauce durch die kollagenhaltige Kochflüssigkeit geliert.

Weitere Rezepte aus Peru im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sarsa mit Rinderbäckchen – Sarsa de Sencas
Kategorien: Salat, Vorspeise, Fleisch, Innereien, Peru
Menge: 4 Personen

Zutaten

600 Gramm Rinderbäckchen
4 Essl. Weißweinessig
8 Essl. Pflanzenöl
8 Essl. Kochflüssigkeit; Menge nach Belieben
1 rote Zwiebel; halbiert, in feine Ringe geschnitten
1 Gelbe Chilischote; Samen und Trennhäute entfernt,
-in dünne Streifen geschnitten (P: Lemon Drop)
1 Tomate; gehäutet, entkernt, in Streifen
-geschnitten (P: 4 Cocktailtomaten)
1 Essl. Gehackte glatte Petersilie
Salz

Quelle

modifiziert nach
Gastón Acurio
Peru – das Kochbuch
Erfasst *RK* 08.08.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Salzwasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen. Die Rinderbäckchen einlegen, die Hitze reduzieren und die Bäckchen sanft köcheln lassen, bis sie weich sind (im Buch steht 2 Stunden, da waren sie bei mir noch komplett fest. Einfach weiterköcheln, nach geschätzt 4 Stunden waren sie prima). Gegebenenfalls Wasser nachfüllen.

Essig, Salz, Öl und Kochflüssigkeit in einer Schüssel vermischen (am besten abschmecken) und die heißen Rinderbäckchen zufügen, dann abkühlen lassen. Die Rinderbäckchen aus der Schüssel nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden, wieder in die Salatsauce legen. Zwiebeln, Chili- und Tomatenstreifen sowie Petersilie hinzfügen, gründlich vermengen, abschmecken und servieren.

Anmerkung Petra: Wichtig ist es, die Bäckchen ausreichend lange zu köcheln, das Fleisch muss ganz weich sein. Ich habe den Salat mit der Zwiebel und den Chilis etwas ziehen lassen, Tomate und Petersilie vor dem Servieren hinzugefügt. Schmeckt prima!

=====

Die Rezepte der Mitreisenden:
Britta von Backmaedchen 1967: Pie de Limón Zitronenkuchen aus Peru
Küchenlatein: Peruanische Garnelensuppe – Chupe de Camarones
Fraenkische Tapas: Avocado mit Thunfisch und Frischkäse
Fraenkische Tapas: Avocado-Dip Guacamole
Petra von Chili und Ciabatta: Passionsfrucht-Tarte – Tarta de Maracuyá
Petra von Chili und Ciabatta: Pollo Saltado – peruanische Hähnchenpfanne mit Reis
Susanne von magentratzerl: Ají de Gallina – Cremiges Hühnerragout aus Peru
Britta von Brittas Kochbuch: Lomo Saltado, vegan
Tina von Küchenmomente: Suspiro Limeño de Mango – Dessertklassiker aus Peru
Sylvia von Brotwein: Maisbrot mit Hefe – Maisbrötchen und Brot mit Maismehl
Susanne von magentratzerl: Peruanische Alfajores
Simone von zimtkringel: Pesque de Quinua – Quinoa-Käse-Pudding
Sylvia von Brotwein: Ceviche Rezept aus Peru – Fisch und Lachs in Tigermilch kalt gegart
Gaby von Langsam kocht besser: Panqueques con manjar blanco
Jenny von Jenny is baking: Suspiro limeño oder peruanischer Karamellpudding
Volker von volkermampft: Ceviche mit Maracuja und Physalis
Volker von volkermampft: Peruanisches Rindergulasch – Seco de Carne – Leserwunsch
Melanie von Das Samstagsfrühstück: Frühstück in Peru – Gedämpfte Tamales
Christian von SavoryLens: Aji de Gallina – Pikantes Hühnergericht aus Peru

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Hühnerherzen und Pfifferlinge in Rahmsauce mit böhmischen Hefeknödeln

Eigentlich war dieser Beitrag für die kulinarische Weltreise von Volkermampft mit Ziel Tschechien gar nicht mehr geplant. Beim Einkauf von Hühnerherzen kam mir dann aber die Idee, doch mal nach tschechischen Rezepten dafür zu suchen. Also habe ich einfach den Google Übersetzer bemüht und bin schnell bei Hühnerherzen in Sahne (Kurecí srdícka na smetane) gelandet. In einem anderen (Suppen-)Rezept wurden die Herzen mit Pfifferlingen kombiniert, das habe ich gerne aufgegriffen.

Hühnerherzen und Pfifferlinge in Sahne

Als Beilage bieten sich natürlich Knödel an. Es traf sich prima, dass ich noch einen Rest böhmische Hefeknödel nach einem Rezept von Kolja Kleeberg eingefroren hatte.

Böhmische Hefeknödel

Auf der Festplatte habe ich sogar noch einige alte Fotos von der Herstellung gefunden und zu einer kleinen Collage zusammengebaut. Wie man sieht, habe ich die Knödel in meinem Vitalis* gegart. Wie er mache ich die Knödel gerne zu Entenbraten. Besonders gut schmecken uns die in Scheiben geschnittenen Knödel in etwas Butter angebraten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hühnerherzen und Pfifferlinge in Rahmsauce
Kategorien: Hähnchen, Innereien, Pilz, Tschechien
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1 Essl. Öl
1 Zwiebel; gehackt
350-400 Gramm Gramm Hühnerherzen
Salz
Pfeffer
1/2 Essl. Mehl
150 ml Hühnerbrühe
100 ml Sahne
1 Essl. Butter
100-150 Gramm Pfifferlinge; geputzt
1 Spritzer Zitronensaft; zum Abschmecken

Quelle

modifiziert nach
kaufland.cz
Erfasst *RK* 14.03.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Kurecí srdícka na smetane

Die Hühnerherzen waschen und putzen. Dafür am besten den oberen Teil mit dem Fettanteil mit einem scharfen Messer abschneiden, gründlich waschen und abtropfen lassen, trockentupfen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel glasig dünsten. Die Herzen dazugeben und anbraten. Das Mehl darüberstäuben und unter Rühren anschwitzen, dann mit der Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und einige Minuten köcheln lassen. Die Sahne einrühren und alles auf die gewünschte Konsistenz einkochen.

Währenddessen die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Pfifferlinge darin gut anbraten. Die Pfifferlinge zu den Herzen geben und alles mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Mit böhmischen Semmelknödeln servieren.

Anmerkung Petra: Das Originalrezept verwendet keine Pfifferlinge (gut gefällt mir die tschechische Bezeichnung Füchse), diese habe ich aber in einer Hühnerherzensuppe (Kuřecí srdíčka a lišky nakyselo) gefunden – die Kombination hat mir gut gefallen. Hier gab’s dazu leicht angebratene Scheiben von böhmischen Knödeln. Fein!

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Böhmische Hefeknödel
Kategorien: Beilage, Knödel,  Brot,T schechien
Menge: 8 Personen

Zutaten

250 ml Vollmilch
20 Gramm Hefe (Original 42 g)
1 Prise Zucker
350 Gramm Mehl*
2 Eier
150 Gramm Hartweizengrieß
10 Gramm Salz
4 Brötchen, altbacken
50 Gramm Butter

Quelle

modifiziert nach
Kolja Kleeberg, Lanz kocht
Erfasst *RK* 07.02.2012 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Die Hefe hineinbröckeln und mit etwas von der Milch und einer Prise Zucker verrühren, etwa 10 Minuten stehen lassen. Grieß, Eier, restliche Milch und Salz dazu geben und alles zu einem glatten, glänzenden Teig kneten, der Teig löst sich von den Wänden.

Den Teig bei Raumtemperatur zugedeckt etwa 30 Minuten gehen lassen.

Die Brötchen in feine Würfel schneiden, in einer Pfanne in er Butter rösten und unter den Teig kneten. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen, dann in zwei Hälften à 550 g teilen. Die Teige zu länglichen Walzen formen, auf geölte Klarsichfolien geben, diese über dem Teig zusammenschlagen, den Teig nochmal 20 Minuten gehen lassen. Die Folien bonbonartig verschließen, die Rollen in den Einsatz des Dampfgarers (P: Vitalis) geben und etwa 30-35 Minuten dämpfen.

Die Knödel herausnehmen, in Scheiben schneiden.

Alternativ kann man die Knödel abgekühlt in Scheiben schneiden und diese ganz oder in Stücke gerissen in Butter braun braten. Die Knödel lassen sich sehr gut einfrieren.

Anmerkung Petra: Bei Kolja Kleeberg Beilage zu Ente mit gezupftem Rotkohl. Passt auch prima zu Rahmbraten.

=====

Weitere tschechische Rezepte im Blog:

Weitere Rezepte der kulinarischen Weltreise nach Tschechien:
Küchenmomente | Böhmische Kolatschen mit Mohnfüllung | Brotwein – Rindergulasch – köstliches Gulasch Rezept mit Bier | Böhmische Knödel – Serviettenknödel Rezept | magentratzerl Kartoffelnudeln mit Schmorschalotten und gebratenen Pilzen | Chili und Ciabatta | Böhmische Sauerkrautplätzchen und Griebenplätzchen | Eingelegter Hermelin – Nakládaný Hermelín | SavoryLens Medovnik – tschechischer Honigkuchen | Brittas Kochbuch Kotlety v pivní omácce – Koteletts in Biersauce | zimtkringel Kulajda mit pochiertem Ei und Dill | Brotwein – Hermelin Käse eingelegt – Nakladany Hermelin | volkermampft Tschechische Buchteln | Zabija?kový guláš – Tschechisches Schlachtgulasch in der Brotschüssel | Tscheschisches Böhmerwald Brot | magentratzerl Svícková mit böhmischen Knödeln | Mein wunderbares Chaos: Ich esse mich nach Tschechien mit Powidl-Tascherln | Brotwein Tschechisches Landbrot mit Kümmel

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Backerlgulasch – Gulasch von Schweinebäckchen

Mit der zweiten Portion Schweinebäckchen geht es nach Österreich.

Weihnachten hatte ich Helmut den Sautanz* unter den Baum gelegt. In diesem Buch wird ein Schlachtfest in Purbach beschrieben, bei dem ein Schwein nach alter Tradition geschlachtet und gleich komplett verarbeitet wird. Für denjenigen, der bestrebt ist, so viel wie möglich vom Tier zu verwerten („nose to tail“), gibt’s dort eine Menge interessante Anregungen 🙂

Backerlgulasch

Das Backerlgulasch ist sicher ein Gericht, bei dem auch Leute gerne zugreifen, die sonst Innereien und second cuts eher skeptisch gegenüberstehen. Es unterscheidet sich bis auf das verwendete Fleischstück (Schweinebäckchen anstelle von Wadschinken) nur unwesentlich von meinem Standard-Gulasch.

Backerlgulasch making of

Gleiche Mengen Zwiebeln und Fleisch, dazu etwas Tomatenmark, reichlich gutes Paprikapulver, ein Spritzer Essig und gute Brühe – und natürlich ausreichend Zeit, um das bindegewebsreiche Muskelfleisch in butterzarte Stücke zu verwandeln.

Hier gab’s dazu gebratene Scheiben vom böhmischen Knödel und einen Salat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Backerlgulasch – Gulasch von Schweinebäckchen
Kategorien: Schwein, Innereien, Österreich
Menge: 4 Personen

Zutaten

900 Gramm Schweinebäckchen
900 Gramm Zwiebeln; gewürfelt
100 Gramm Schweineschmalz
3-4 Essl. Edelsüßes Paprikapulver
1 Essl. Tomatenmark
2 Knoblauchzehen; fein zermust
Salz
Kümmel; nach Belieben
1 Spritzer Essig
400 ml Fleischbrühe; Menge anpassen
H ZUM FERTIGSTELLEN
1/2 Zitrone: abgeriebene Schale
Einlegewasser von Essiggurken
Majoran
Saure Sahne, nach Belieben

Quelle

nach
Max Stiegl, Tobias Müller
Sautanz
Erfasst *RK* 16.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Schweinebäckchen putzen (P: war bei mir ncht nötig) und grob würfeln.

Den Backofen auf 150°C vorheizen.

Das Schweineschmalz in einem Bräter erhitzen, die Zwiebeln darin bei nicht zu starker Hitze goldgelb anrösten, das dauert seine Zeit. Tomatenmark, Knoblauch und Paprikapulver zugeben, gut durchrühren und mit einem Spritzer Essig und der Brühe ablöschen.

Die Bäckchenwürfel untermengen, das Gericht salzen und mit Kümmel würzen. Den Deckel auflegen und den Topf für etwa 2 1/2 Stunden in den Backofen schieben, bis das Fleisch schön mürbe ist. Nach Bedarf noch Flüssigkeit angießen.

Kurz vor dem Servieren mit Zitronenschale, Essiggurkenwasser und nach Belieben Sauerrahm abschmecken.

Dazu passen Scheiben von Serviettenknödeln, Reis oder Kartoffeln.

Anmerkung Petra: Prima! Ähnelt vom Prinzip her meinem Gulasch mit Wadschinken. Im Original schmurgelt das Gericht auf dem Herd, ich verwende lieber den Backofen.

Hier gab’s dazu gebratene Scheiben von Böhmischen Knödeln und einen Feldsalat.

=====

Geschmorte Schweinebäckchen auf Sichuan-Art

Von Foodfreak kam kürzlich ein Hinweis auf Sichuan Braised Pork Cheeks. Da ich sowieso noch ein anderes Schweinebäckchenrezept ausprobieren wollte, haben wir gleich mal einen Schwung geordert.

Schweinebäckchen Sichuan Art

Die erste Portion kam gleich am Wochenende nach dem oben verlinkten chinesischen Rezept in den Topf. Nach kräftigem Anbraten wanderte Douban Jiang, die Chili Bean Paste aus Sichuan, etwas Ingwer, Frühlingszwiebeln, Reiswein, Sojasauce, etwas Brühe und ein paar Gewürze mit dazu und ab ging es für 3 Stunden in  den Backofen.

Dann probiert: schön würzig-pikante Sauce, da muss man gar nichts mehr dran machen 🙂 Wie empfohlen habe ich die Bäckchen in der Sauce erkalten lassen und am nächsten Tag sanft erwärmt, die zergingen auf der Zunge. Dazu gab es eine ordentliche Portion Reis und rührgebratenen Romanasalat. Ein Super-Essen für Wintertage wie diese (heute Nacht waren -16°C vorhergesagt)!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorte Schweinebäckchen nach Sichuan Art
Kategorien: Schwein, Innereien, China
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 kg Schweinebäckchen (hier 10 Stück, gut 1 kg)
Salz
Pfeffer
1 Stück Ingwer (5 cm); in Scheiben
2 Frühlingszwiebeln (hier 1 große Schalotte
-geachtelt und einige Scheiben Lauch)
Öl; zum Braten
70 Gramm Pixian Douban Jiang; ersatzweise normale Chili
-Bean Sauce; Menge nach Geschmack
400 ml Fleischbrühe*
200 ml Wasser*
60 ml Shaoxing Reiswein
3/4 Essl. Dunkle Sojasauce
1 Teel. Sichuanpfefferkörner
1 Schwarze Kardamomkapsel
Koriandergrün; zum Bestreuen

Quelle

modifiziert nach Serious Eats
Erfasst *RK* 21.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am besten schon am Vortag beginnen. Die Bäckchen trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen.

In einem Bräter etwas Öl erhitzen. Die Bäckchen in 2 Portionen von allen Seiten gut anbraten, das dauert jeweils etwa 7-8 Minuten. Die Bäckchen herausnehmen und beiseite stellen.

Erneut etwas Öl in dne Bräter geben und die Chili Bean Sauce einrühren, etwa 30 Sekunden rührbraten, bis sie anfängt zu duften. Nun Brühe und Wasser angießen, Reiswein, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Sojasauce und Gewürze zugeben und aufkochen lassen. Die Temperatur reduzieren und die Bäckchen einlegen.

Währenddessen den Backofen auf 150°C vorheizen.

Den Bräter zudecken und für mindestens 2 1/2-3 Stunden in den Backofen schieben, bis die Bäckchen butterweich sind (P: 3 Stunden).

Den Bräter aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen, über Nacht kühlen.

Am nächsten Tag das abgesetzte Fett abnehmen, das Gericht sanft erhitzen. Die Bäckchen mit frischem Koriandergrün bestreuen und mit Reis und Gemüse (hier rührgebratenem Romanasalat) servieren.

Anmerkung Petra: Absolut klasse. Butterzartes Fleisch in würzig-pikanter Sauce. Ich habe die Flüssigkeitsmenge (wahlweise Brühe oder Wasser, ich habe eine Mischung genommen) gegenüber dem Original deutlich reduziert, sie ist immer noch üppig bemessen.

=====