Hackfleisch-Curry mit Spinat

Für dieses pikant-würzige, 5:2-geeignete Hackfleisch-Curry (gesehen wieder einmal bei Frau Wildeisen) habe ich neben einem milden Currypulver auch noch etwas von meinem frisch hergestellten gerösteten Masala verwendet – eine gute Idee!

Hackfleisch-Curry mit Spinat

Ich habe normales Rinderhackfleisch genommen. Tatar bzw. Schabefleisch hat zwar etwas weniger Kalorien, schmeckt aber auch nicht so saftig.

frischer Spinat

Momentan gibt es kräftigen, frischen Wurzelspinat. Wenn der nicht verfügbar ist, geht natürlich auch TK-Ware.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hackfleisch-Curry mit Spinat
Kategorien: Hackfleisch, Gemüse, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Würzig-milder Curry (P: 2 Tl mildes Curry und 1
-Tl geröstetes Masala)
1/2 Teel. Salz
10 Gramm Öl
300 Gramm Rinderhackfleisch
1/2 Bund Frühlingszwiebel; Weißes gehackt, Grünes in
-Ringen
1 Knoblauchzehe; gehackt
1 Chilischote; entkernt, fein gehackt
500 Gramm Frischer Spinat
2 Teel. Curry (1 Tl mildes Curry und 1 Tl geröstetes
-Masala)
1/4 Teel. Gemahlener Zimt
100-200 ml Gemüsebrühe; Menge anpassen
200 Gramm Tomatenpolpa (Dose)
1 Frisches Lorbeerblatt

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 04|2018
Erfasst *RK* 01.05.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Curry, Salz und Öl in einer Schüssel verrühren. Das Hackfleisch hinzufügen und alles gut mischen. Etwa 20 Minuten marinieren lassen.

Den Spinat gründlich waschen, grobe Stiele entfernen. Tropfnass in einen Topf geben, leicht salzen und so lange dünsten, bis er zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten, kurz kalt abschrecken und leicht ausdrücken, grob hacken (ergab hier 270 g netto).

Einen weiten Topf leer erhitzen. Das marinierte Hackfleisch darin kräftig anbraten. Das Weiße der Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Chilischote, Curry und Zimtpulver zugeben und kurz mitrösten. Dann die Brühe, das Lorbeerblatt und die Dosentomaten beifügen, alles gut verrühren und aufkochen. Das Hackfleisch-Curry zugedeckt etwa 30 Minuten schmoren lassen, gegebenenfalls noch etwas Brühe angießen.

Zum Schluss den Spinat untermischen. Alles nochmals 3-4 Minuten kochen lassen, dabei abschmecken.

Das Hackfleisch-Spinat-Curry mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreuen und sofort servieren.

Anmerkung Petra: Schön würzig, fein! Pro Person gut 400 kcal. Normales Rinderhackfleisch verwendet – mit Tatar etwas weniger.

=====

Eier-Schinken-Salat mit Gemüse

In diesen 5:2-tauglichen Salat sind drei hartgekochte Ostereier gewandert.

Eier-Schinken-Salat mit Gemüse

Dazu kam Gurke, Radieschen, Tomate, Kresse und eine gute Portion gekochter Schinken. Mit einem üppigen Joghurt-Dressing ein richtig feiner Teller!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eier-Schinken-Salat mit Gemüse
Kategorien: Salat, Gemüse, Schinken, Eiergericht, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

150-200 Gramm Salatgurke; geschält, entkernt, gewürfelt (netto)
150 Gramm Cocktailtomaten; geviertelt
150-200 Radieschen; gewürfelt
150-200 Gramm Gekochter magerer Schinken in Scheiben; gewürfelt
1 Beet Kresse
3 Hartgekochte Eier; geschält, geviertelt
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
H SAUCE
1 Bund Schnittlauch; in Röllchen
100 Gramm Griechischer Joghurt (P: mein sahniger)
40 Gramm Joghurt-Salatcreme ODER
15 Gramm Mayonnaise
50 ml Gemüsebrühe
1-2 Teel. Senf (P: Estragonsenf)
Salz
Pfeffer

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 4|2013
Erfasst *RK* 27.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Tomatenviertel leicht salzen und pfeffern. Zusammen mit Gurke, Radieschen, Schinken und Kresse auf 2 große tiefe Teller verteilen.

Die Eierviertel dekorativ darauf setzen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Sauce alle Zutaten verrühren, den Schnittlauch unterrühren, abschmecken. Einen Teil der Sauce über den Salat träufeln, den Rest separat dazu servieren.

Anmerkung Petra: ausgezeichnet! Pro Person gut 400 kcal.

=====

Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern

Von der lecker kam die Idee für dieses 5:2 geeignete Kartoffel-Curry.

Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern

Aus gelber Currypaste (bei mir deutlich mehr als im Original), Kokosmilch und Tomaten entsteht eine würzig-pikante Sauce für die festkochenden Kartoffeln. Man sollte darauf achten, die Tomaten erst zuzugeben, wenn die Kartoffeln fast gar sind, da sich sonst wegen der Säure die Garzeit deutlich verlängert.

Wir fanden das Essen richtig klasse!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern
Kategorien: Kartoffel, Gemüse, Eiergericht, Lowcal
Menge: 2 Personen

Zutaten

5 Gramm Öl
50 Gramm Zwiebelwürfelchen
175 Gramm Kokosmilch
1 Essl. Gelbe Currypaste; Menge nach Geschmack anpassen
-(P: 25 g)
350 Gramm Geschälte festkochende Kartoffeln; grob gewürfelt
50 ml Wasser
250 Gramm Gehackte Tomaten (Dose)
3 Eier (S); oder 2 (L)
2 Essl. Gehacktes Koriandergrün
1 Essl. Mangochutney

Quelle

modifiziert nach lecker 1/2017
Erfasst *RK* 09.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. 1/4 der Kokosmilch zugeben und einköcheln lassen, bis sich Fett absetzt. Die gelbe Curypaste einrühren und mit anschwitzen. Die Kartoffeln zugeben und gut umrühren. Die restliche Kokosmilch und das Wasser zugeben und alles etwa 15 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten zugeben, salzen und alles nochmal 15 Minuten köcheln lassen.

Die Eier 6 (S) bis 7 (L) Minuten kochen, kalt abschrecken, pellen und halbieren.

Mangochutney und Koriandergrün ins Curry einrühren, nochmal abschmecken. Das Curry auf zwei vorgewärmte tiefe Teller verteilen, die halbierten Eier darauf setzen. Das Gericht mit Korianderblättchen bestreuen und servieren.

Anmerkung Petra: sehr würziges, cremiges Curry, prima! Ich hatte nur TK-Koriandergrün, daher mit etwas Frühlingszwiebelgrün bestreut.

Pro Person knapp 500 kcal

=====

Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust

Bei Annemarie Wildeisen habe ich einen Hauptspeisen-Salat gefunden, der sich prima in unseren 5:2 Fastentag einbauen ließ.

Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust

Romanasalat, angemacht mit einem cremigen Eigelb-Dressing, garniert mit hartgekochtem Ei und einem gebratenen Hähnchenbrustfilet. Darf es gerne wieder geben!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust
Kategorien: Salat, Hauptgericht, Hähnchen, Dressing, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

3 Eier
2 klein. Hähnchenbrustfilet à 120 g
2 Essl. Olivenöl; zum Braten
250 Gramm Mini-Romanasalat; in 1 cm-Streifen geschnitten
-(gewaschen und trockengeschleudert, netto)
2 Teel. Mittelscharf Senf
2 Essl. Weissweinessig
4 Essl. Gemüsebrühe
2 Essl. Rapsöl
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
15 Gramm Walnüsse; geröstet, grob gehackt
1 Bund Schnittlauch; in Röllchen

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 1-2|2019
Erfasst *RK* 16.03.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 70°C vorheizen.

Die Eier 8-9 Minuten kochen, kalt abschrecken.

Gleichzeitig die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrustfilets in Olivenöl bei nicht zu starker Hitze etwa 5 Minuten von jeder Seite braten bis das Fleisch durch ist. Das Fleisch ohne Bratfett in eine Schale legen und im vorgewärmten Backofen 10 Minuten ruhen lassen.

Den Salat in eine Schüssel geben.

Die Eier schälen und halbieren. Von 3 Eihälften das Gelbe auslösen und in einen hohen Becher geben. Senf, Essig, Brühe, Öl sowie etwas Salz und Pfeffer beifügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren, abschmecken. Die Hälfte vom Schnittlauch zum Dressing geben.

Die Eiweißhälften klein würfeln. Die restlichen Eihälften nochmals halbieren.

Zum Anrichten die Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden, ausgetretenen Fleischsaft zum Dressing gießen.

Den Salat in der Schüssel mit dem Dressing mischen und auf 2 tiefen Tellern anrichten. Das Hähnchenfleisch und die Eiviertel darauf verteilen. Alles mit dem gewürfelten Eiweiß, den Walnüssen sowie dem restlichen Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Anmerkung Petra: schmeckt sehr fein! Pro Portion gut 450 kcal.

=====

Wirsing-Kartoffelsuppe mit Würstchen

Für das heutige 5:2-Fastentagsrezept habe ich wieder einmal den Suppentopf gefüllt.

Wirsing-Kartoffelsuppe mit Würstchen

Drin ist eine herzhafte Wirsing-Kartoffelsuppe samt Saitenwürstchen, das macht gut 400 kcal pro Person.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Wirsing-Kartoffelsuppe mit Würstchen
Kategorien: Suppe, Eintopf, Gemüse, Wurst, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

10 Gramm Butter
50 Gramm Zwiebelwürfelchen
300 Gramm Wirsing; in Streifen
1/2 Teel. Kümmel; nach Geschmack
150 Gramm Kartoffelwürfelchen
700 ml Gemüsebrühe oder Wasser
100 ml Kaffeesahne
3 Saitenwürstchen; Wiener (200 g, 100 g 326 kcal)
Gehackte Petersilie; zum Bestreuen

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 13.02.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Butter in einem breiten Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten. Wirsing zugeben und weiterdünsten, bis er etwas zusammenfällt, dann die Kartoffelwürfel und Kümmel dazugeben. Mit Brühe auffüllen und zum Kochen bringen. Köcheln lassen, bis der Wirsing und die Kartoffeln weich sind. Die Sahne zugeben und nochmal kurz weiterköcheln, dann die Suppe fein pürieren und abschmecken.

Die Würstchen einlegen und heiß werden lassen. Mit etwas gehackter Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: gut. Pro Person gut 400 kcal.

=====

Gelbes Linsen-Gemüse-Curry

Currygerichte erwärmen Körper und Seele – gerade an 5:2-Fastentagen, an denen man sowieso leicht friert, ist das sehr willkommen.

Gelbes Linsen-Gemüse-Curry

Bei Brigitte habe ich dieses vegane Gemüsegericht mit roten Linsen gefunden. Ein bisschen schnippeln, kurz köcheln und schon steht ein dampfender Teller mit sättigendem Linsencurry vor einem 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gelbes Linsen-Gemüse-Curry
Kategorien: Curry, Hülsenfrüchte, Vegan, Indien, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

1/2 Teel. Kreuzkümmelsaat
1 Essl. Kokosöl
60 Gramm Rote Zwiebel; gewürfelt
1 Knoblauchzehefein gehackt
80 Gramm Staudensellerie; in Würfelchen
1 Essl. Tomatenmark
1 Essl. Currypulver (P: 1/2 mild 1/2 Sri Lanka roasted)
600 ml Gemüsebrühe
70 Gramm Rote Linsen
3 cm Zimtstange
1/2 Teel. Gemahlener Kurkuma
150 Gramm Kokosmilch
100 Gramm Möhren; in Würfelchen
150 Gramm Fenchel; in Würfelchen
50 ml Orangensaft; frisch gepresst
1/2 Limette: Saft
Chilipulver (oder Cayennepfeffer)
Salz
H ZUM SERVIEREN
Fenchelgrün
Selleriegrün
2 Limettenviertel

Quelle

modifiziert nach
Brigitte
Erfasst *RK* 19.02.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einem Topf Kreuzkümmel in Kokosöl kurz anrösten. Zwiebel, Knoblauch, die Gemüsewürfelchen und Tomatenmark zugeben und unter Rühren 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

Curry, Linsen, Zimt und Kurkuma zugeben, mit Gemüsebrühe, Orangensaft und Kokosmilch aufgießen und zum Kochen bringen. Etwa 15 Minuten schmurgeln lassen, dann mit Limettensaft, Chili und Salz pikant abschmecken.

Mit Fenchel- und Selleriegrün bestreuen und mit je einem Limettenviertel servieren.

Anmerkung Petra: prima!

Pro Person knapp 400 kcal

=====