Kalbskotelett mit Champignonkruste und Knusperkartoffeln

Für zwei wunderbare Schweizer Kalbskoteletts, die wieder einmal vom Schrofen-Hof in Kreuzlingen/CH stammten, hatte ich ein Rezept der Schweizer Köchin Annemarie Wildeisen ausgesucht:

Kalbskotelett mit Knusperkartoffeln

Kalbskoteletts mit Champignonkruste. Die Beilage hat uns aber mindestens ebenso sehr begeistert: die Knusperkartoffeln (crispy crumbled potatoes nach Smitten Kitchen) sind wirklich perfekt, da gibt es nichts dran zu rütteln 🙂

Kalbskotelett mit Champignonkruste

Die Kalbskotelett werden erst auf jeder Seite 3 Minuten kräftig angebraten, bevor man die Pilzmasse darauf streicht. Fertiggegart werden sie im Backofen bei 80°C, am Schluss sollte die Kruste unter dem Grill noch kurz gebräunt werden.

Knusperkartoffeln

Für die Knusperkartoffeln verwendet man am besten etwas größere Exemplare, die eher mehlig bzw. vorwiegend festkochend sein sollten.  Nach dem Garen in Salzwasser müssen sie komplett auskühlen – das erledigt man idealerweise am Vortag.

Zur Fertigstellung werden die Kartoffeln mit Hilfe einer Gabel in unregelmäßige Stücke gerissen, die Schale bleibt dabei wenn möglich dran. Die so erhaltene raue Oberfläche liefert dann beim anschließenden Frittieren besonders knusprige Krusten.

Beim letzten Mal hatte ich solche Koteletts übrigens natur gebraten (ebenfalls nach der Niedertemperatur-Methode) und Hasselbackkartoffeln mit Kräuterbutter und Parmesan nach Stevan Paul dazu serviert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kalbskoteletts mit Champignonkruste
Kategorien: Kalb, Kruste, Pilz, Niedertemperatu
Menge: 2 Personen

Zutaten

H PILZKRUSTE
125 Gramm Champignons; fein gehackt
1 Schalotte; fein gehackt
1 klein. Knoblauchzehe; fein gehackt
3 Thymianzweige; Blättchen gehackt
1 klein. Rosmarinzweig; Nadeln gehackt
1 Essl. Butter
Salz
Pfeffer
1/2 Essl. Semmelbrösel
1 Eigelb
H FLEISCH
2 Kalbskoteletts à etwa 400 g
Salz
Pfeffer
1 Essl. Butterschmalz

Quelle

nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 9|2012
Erfasst *RK* 12.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Krustenmasse in einer Bratpfanne die Butter erhitzen. Schalotte, Knoblauch und Champignons darin anbraten; dabei den austretenden Saft vollständig einkochen lassen. Thymian und Rosmarin zugeben, die Pilze mit Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Die Semmelbrösel darüberstreuen und alles nochmals gut mischen. In eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Erst dann das Eigelb unterrühren.

Den Backofen auf 80°C vorheizen und eine Arbeitsschale mitwärmen.

Die Kalbskoteletts mit Küchenpapier trockentupfen, mit Salz würzen.

In einer Bratpfanne das Butterschmalz kräftig erhitzen. Die Koteletts auf jeder Seite etwa 3 Minuten kräftig anbraten, dann pfeffern. Sofort in die Arbeitsschale legen und die Champignonsmasse darauf verteilen. Im 80°C heißen Ofen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten nachgaren lassen.

Dann den Backofengrill auf 260°C stellen und die Champignonskruste darunter kurz goldbraun überbacken.

Die Kalbskoteletts auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Mit dieser würzigen Pilzmasse lassen sich auch Schweinskoteletts zubereiten, diese jedoch insgesamt gut 1 Minute länger anbraten.

Anmerkung Petra: mit wunderbaren Schweizer Kalbskoteletts vom Schrofenhof gemacht. Als Beilage Knusperkartoffeln nach Smitten Kitchen und einen Gurken-Radieschen-Salat.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Knusperkartoffeln nach Smitten Kitchen
Kategorien: Beilage, Kartoffel, Frittieren
Menge: 2 Personen

Zutaten

500-600 Gramm Vorwiegend festkochende Kartoffeln (am besten
-größere, hier 2 Backkartoffeln à 250-300 g)
Salz
Frittieröl

Quelle

nach Smitten Kitchen
Erfasst *RK* 12.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am besten schon am Vortag die gewaschenen Kartoffeln in kräftig gesalzenem Wasser garkochen (bei großen Kartoffeln kann das ab Aufsetzen etwa 45-55 Minuten dauern). Abgießen und komplett auskühlen lassen, bis zur Weiterverarbeitung ungeschält kühl aufbewahren.

Die komplett erkalteten Kartoffeln am besten mit Hilfe von 2 Gabeln in ungleichmäßig große, mundgerechte Stücke reißen, dabei die Schale an den Stücken belassen. Die Oberfläche soll dadurch möglichst rau bzw. mit Rillen versetzt sein.

Den Backofen mit einer Schüssel auf 80°C vorheizen.

Das Frittieröl in einem hohen Topf mit 22 cm Durchmesser auf 175°C erhitzen. Die Kartoffeln in 2 Portionen nacheinander tief goldbraun frittieren, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, salzen. Die Kartoffeln in einer vorgewärmten Schüssel servieren.

Annmerkung Petra: absolut klasse, die muss es ab jetzt öfter geben! Außen sehr schön knusprig, innen cremig weich. Dazu gab es hier Kalbskoteletts mit Champignonkruste.

Perelman schlägt als Varianten vor, die fertigen Kartoffeln mit diversen Gewürzen wie z.B. geräuchertem Paprika, Za’tar, Garam masala, aber auch geriebenem Pecorino und grob gemahlenem Pfeffer zu vollenden.

=====

Torta de Batata – brasilianischer Kartoffelauflauf

Bei meiner Recherche für die kulinarische Weltreise mit Ziel Brasilien ist mir auch das etwas vage Rezept für eine Torta de Batata wieder in die Hände gefallen, das Kathi von ihrer Gastmutter in Minas Gerais bekommen hatte. Im Prinzip ist das ein geschichteter Auflauf aus Kartoffelbrei, Requeijao (einem cremigen Käse), zerpflücktem gegarten Hühnerfleisch und Gemüse wie etwa Tomaten und Mais. Zum Abschluss kommt noch Käse sowie Kartoffelsticks darauf – die gibt man in Brasilien gerne über alles mögliche, auch über Salate wie etwa den Salpicao, einen Geflügelsalat.

Ich habe mich daraufhin im Internet umgesehen und tatsächlich diverse Varianten für den Auflauf gefunden, u.a. diese hier bei Youtube.

Tellerbild

Aus all dem habe ich meine eigene Version gebastelt. Hier das fertige Produkt auf dem Teller: man erkennt deutlich die Kartoffelsticks, die obenauf liegen und dem sonst doch ziemlich weichen Auflauf einen angenehmen Crunch verleihen.

Refogado

Doch von vorne: zuerst stellt man ein Refogado her aus Zwiebeln, Knoblauch, dazu kommen Frühlingszwiebeln sowie Tomaten. Wenn alles etwas eingekocht ist, mischt man das zerpflückte Hähnchenfleisch (hier Reste von einem Grillhuhn) sowie Mais darunter.

Requeijao selbst gemacht

In Ermangelung des Originalprodukts habe ich den Requeijao selbst gemacht – das Rezept, was Ricotta als Ausgangsprodukt verwendet, habe ich seit 20 Jahren auf der Festplatte, ich hänge es unten an. Hier findet man ein ähnliches. Oft wird als Ausgangsprodukt Milch verwendet (wie hier), die muss dann aber erst mit Zitronensaft oder Essig zum Ausflocken gebracht werden, so wie beim indischen Paneer.

Der aus Salzkartoffeln hergestellte Kartoffelbrei wird nun mit dem Requeijao vermischt und damit gut streichbar gemacht.

Making of

Nun schichtet man alles in Lagen in eine Auflaufform – hier waren es 3 Lagen Kartoffelmasse und 2 Lagen Hähnchenfüllung.

Torta de Batata

Darüber kommt noch etwas geriebener Käse und ab geht es in den Ofen. Die Kartoffelsticks habe ich nach der Hälfte der Backzeit darauf verteilt, damit sie nicht zu dunkel werden.

Wir haben das als Hauptmahlzeit gegessen. Kathi schrieb damals dazu „Dieser Auflauf ist eine Beilage – sehr lecker mit pürierten Feijao (schwarzen Bohnen)! aber alle essen auch Reis und Fleisch dazu. Gut auch, das Ganze mit Tomatenscheiben zu essen/vermischen! Der Brasilianer mischt sehr gern! – obwohl er das abwertend vom Mexikaner behauptet *g*.“

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Torta de Batata – brasilianischer Kartoffelauflauf
Kategorien: Auflauf, Geflügel, Resteverwertung, Käse, Brasilien
Menge: 2 Portionen

Zutaten

375 Gramm Geschälte Kartoffeln
Salz
Pfeffer
125 Gramm Requeijao; cremiger Käse, s. Rezept
200-250 Gramm Reste vom Brathuhn; fein zerfasert
1 groß. Zwiebel; gehackt
1 Knoblauchzehe; gehackt
Öl; zum Braten
1 Essl. Tomatenmark
3 Cocktailtomaten; gehäutet, entkernt, gehackt
2 Frühlingszwiebeln; in Ringen
1 klein. Dose Maiskörner (140 g)
50 Gramm Geriebener Käse
1 Handvoll Kartoffelsticks

Quelle

Mix diverser brasilianischer Rezepte aus dem Netz und
Youtube
Erfasst *RK* 06.11.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die geschälten Kartoffeln als Salzkartoffeln kochen, abgießen, fein zerdrücken und in eine Schüssel geben. So viel vom Requeijao zugeben, dass eine streichfähige Masse entsteht.

Die Zwiebel und den Knoblauch in einer Pfanne in etwas Öl anschwitzen. Die Frühlingszwiebeln zugeben, dann das Tomatenmark anschwitzen und die Tomaten einrühren. Alles etwas einköcheln, dann das Hühnerfleisch und den Mais einrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Eine flache Auflaufform buttern. Ein Drittel der Kartoffelmasse in der Form verstreichen, darauf die Hälfte der Hühnermasse verteilen, dies noch einmal wiederholen und den Rest der Kartoffelmasse obenauf streichen. Den Käse darauf streuen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und den Auflauf hineinschieben. Nach 20 Minuten die Kartoffelsticks darauf verteilen und die Form nochmal für weitere 20 Minuten in den Ofen schieben.

Anmerkung Petra: eine ähnliche Variante macht Kathis Mutter in Brasilien als Beilage, dort isst man noch pürierte schwarze Bohnensauce, Reis und gebratenes Fleisch dazu.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Requeijao Selbstgemacht – Como Fazer Requeijao
Kategorien: Käse, Brasilien
Menge: 1 Info

Zutaten

250 Gramm Ricotta
100 Gramm Butter
1 Teel. Natriumcitrat
Kochende Milch; Menge anpassen

Quelle

Roberta Lengruber
Erfasst *RK* 04.01.2002 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In den Mixer Ricotta, Butter, Natriumcitrat und Salz geben. Nach und nach die heiße Milch zugeben. Mischen, bis man eine homogene, glänzende Masse erhält.

Natriumcitrat gibt es in der Apotheke.

Anmerkung Petra: getestet 10/2022 im Uralt Thermomix. Butter erwärmt zugegeben. Der erste Schuss Milch war gleich so viel, dass eine relativ dickflüssige Masse entstand, die aber schön glatt ist und gut schmeckt. Verwendet für die Torta de Batata.

=====

Pikante, gratinierte Kartoffelküchlein mit Spiegelei

Pikante, mit Käse überbackene Kartoffelküchlein

Ein unkompliziertes Abendessen, das ich in einem Ottolenghi-Beitrag des Guardian zum Thema Kartoffeln gefunden habe: Spicy Potato Hash, also pikante, mit Käse überbackene Kartoffelküchlein, dazu gab’s wie empfohlen ein Spiegelei und einen Salat mit den so langsam letzten Tomaten aus eigener Ernte.

'Nduja

Von Freunden bekamen wir beim letzten Besuch ein feines Mitbringsel: kalabrische ‚Nduja, eine streichfähige, scharfe Wurstzubereitung. Und genau diese Wurst ist die „Geheimzutat“ in den Kartoffelküchlein. Ersatzweise kann man majorquinische Sobrasada verwenden, aber auch meine rohe Chorizo mexicano ist zur Würzung geeignet.

Spicy Potato Hash

Die Küchlein werden erst in der Pfanne gebraten und zum Finish mit geriebenem Käse belegt unter dem Backofengrill gratiniert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pikante, gratinierte Kartoffelküchlein mit Spiegelei
Kategorien: Kartoffel, Wurst, Käse
Menge: 2 Personen

Zutaten

600-700 Gramm Große Backkartoffeln
Olivenöl
1 Bund Frühlingszwiebeln in 2 cm Stücken
1/2 Essl. Frische Thymianblättchen
1 Handvoll Basilikum
75 Gramm ‚Nduja; ersatzweise Sobrasada oder Chorizo
-mexicano; pikante streichfähige Wurst
Salz
Pfeffer
40 Gramm Gruyére; oder anderer Bergkäse, grob gerieben
H DAZU PASSEN
2 Spiegeleier
Tomatensalat mit Zwiebeln

Quelle

Yotam Ottolenghi im Guardian
Erfasst *RK* 06.11.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln mit einer Gabel einstechen, auf ein Blech legen und je nach Größe 60-90 Minuten backen, bis sie durch und durch weich sind (Messerprobe).

Kartoffeln herausnehmen, etwas abkühlen lassen, dann halbieren, das Kartoffelfleisch herausschälen und in eine Schüssel geben, dabei leicht zerdrücken. Es sollten etwa 360 g sein.

Eine nichthaftende Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Frühlingszwiebeln und den Thymian etwa 6 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis sie weich sind und beginnen zu bräunen. Den Pfanneninhalt zu den Kartoffeln geben.

Die ‚Nduja ebenfalls dazugeben und alles verrühren, dabei salzen und pfeffern. Die Masse mit den Händen durchmischen und zu vier Bratlingen mit etwa 8 cm Durchmesser und 2 cm Dicke formen.

Den Backofengrill auf höchste Stufe stellen.

Etwas Öl in die Pfanne geben und die Patties darin von beiden Seiten etwa 3 Minuten bei mittlerer bis hoher Temperatur anbraten, sie sollen dunkel-goldbraun sein. Vorsichtig wenden und weitere 3 Minuten braten. Die Patties auf ein Blech legen und den geriebenen Käse darauf verteilen. Die Patties unter den Grill schieben und 3-4 Minuten goldbraun gratinieren.

In der Zwischenzeit die Spiegeleier zubereiten.

Die Patties auf 2 Teller verteilen und die Spiegeleier dazu setzen. Dazu passt ein Tomatensalat mit Zwiebeln.

Anmerkung Petra: Angenehm pikante Kartoffelbratlinge – bei größerem Hunger könnte man auch jeweils 2 Spiegeleier dazu machen.

=====

World Bread Day 2022: Weiche Brötchen mit scharfer Kartoffel-Curry-Füllung aus Sri Lanka

Am 16. Oktober ist World Bread Day und Zorra vom Kochtopf lädt nun schon zum 17. Mal ein, zu Ehren dieses Tages Brot zu backen. Ich war von Anfang an lückenlos dabei und steuere natürlich auch dieses Jahr gerne wieder ein Rezept bei.

Sri Lanka buns

Meine Wahl fiel diesmal auf gefüllte Brötchen aus Sri Lanka, die Vorlage habe ich bei Hungry Lankan gefunden.

Anschnitt mit Füllung

Dem Teig habe ich einen Vorteig in Form eines Poolishs spendiert. Unbedingt notwendig wäre das in diesem Fall aber gar nicht, da die würzig-scharfe Füllung geschmacklich dominiert. Sie harmoniert aber hervorragend mit dem saftigen weichen Brötchenteig. In Sri Lanka isst man solche Brötchen gerne zum Frühstück, für nicht-vegetarische Varianten wird den Kartoffeln auch gerne Thunfisch oder Lachs aus der Dose beigemischt, solche Brötchen heißen dann Malu Paan.

Zutaten

Die geschmacksgebenden Würzzutaten für die Curry-Kartoffelfüllung: Curryblätter, frische grüne Chilis, Chilipulver und Chiliflocken, Senfkörner, Kurkuma und Kreuzkümmel. Man sieht: es wird scharf!

Füllung

Alles wird zusammen mit Zwiebeln und Lauch angeröstet bzw. angeschwitzt und dann mit den grob zerdrückten Kartoffeln vermischt.

Making of

Diese Fülle wird nun in den vorbereiteten Brötchenteig eingepackt.

vor und nach dem Gehen

Die rund geschliffenen Brötchen dürfen dann aufgehen, bevor sie mit Eiwasch bestrichen und mit Sesam bestreut in den Ofen kommen.

Sri Lanka buns

Nach kurzer Wartezeit – die Teile müssen ja etwas abkühlen –  haben wir gespannt probiert: erst beisst man in fluffig-weichen Teig und dann kommt die Füllung mit ordentlich Wumms daher, eine klasse Kombination!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weiche Brötchen mit scharfer Kartoffel-Curry-Füllung
Kategorien: Brot, Brötchen, Gefüllt, Kartoffel, SriLanka
Menge: 8 Stück

Zutaten

H POOLISH
75 Gramm Weizenmehl Type 550
75 Gramm Wasser oder Milch
1/2 Gramm Frischhefe
H TEIG
225 Gramm Weizenmehl Type 550
95 Gramm Milch
3 Gramm Frischhefe
15 Gramm Zucker
20 Gramm Butter
6 Gramm Salz
H ZUM BESTREICHEN
1 Eigelb
Wenig Milch
Sesam; zum Bestreuen
H FÜLLUNG
250 Gramm Mehlige Kartoffeln
1 Essl. Kokosöl
1/3 Teel. Schwarze Senfkörner
1/3 Teel. Kreuzkümmel
1 Zweig Curryblätter; Blätter fein gehackt
3 Scharfe Grüne Chilischoten; P: entkernt; gehackt
1/2 klein. Zwiebel; fein gehackt
Salz
65 Gramm Lauch; in Streifen
1/3 Teel. Chilipulver; Menge nach Geschmack (P: mein
-scharfes, Original 1 Tl)
1 Teel. Chiliflocken
1/4 Teel. Kurkuma

Quelle

modifiziert nach
hungrylankan.com
Erfasst *RK* 28.09.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag den Poolish ansetzen: Wasser oder Milch, Hefe und Mehl verrühren und abgedeckt 6 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag Milch, Poolish, Hefe, Mehl und Zucker in der Küchenmaschine 5 Minuten auf Stufe 1 verkneten, dann die Butter in Flöckchen sowie das Salz zugeben und alles etwa 8 Minuten auf Stufe 2 kneten. Es entsteht ein weicher, elastischer, nicht klebender Teig, der sich von der Schüssel löst. Den Teig in eine saubere Schüssel geben und abgedeckt etwa 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zeit die Füllung zubereiten: Die Kartoffeln in der Schale weich kochen, dann pellen und grob zerdrücken.

Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Senfsaat und Kreuzkümmel darin anrösten. Sobald der Senf beginnt zu springen, die Curryblätter, die Chilis und die Zwiebeln zugeben und anschwitzen, salzen. Einige Minuten andünsten, dann den Lauch zugeben und ebenfalls anschwitzen. Jetzt Chilipulver, Chiliflocken und Kurkuma einrühren. Zum Schluss die zerdrückten Kartoffeln unterrühren und alles gut vermengen, nochmal abschmecken. Die Füllung in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 Stücke teilen, diese rund schleifen.

Die Füllung ebenfalls in 8 Teile teilen, dabei den Kartoffelteig am besten sanft zu Bällchen zusammendrücken.

Ein Teigstück nehmen, die glatte Seite zeigt nach unten. Das Teigstück auf einen Durchmesser von etwa 10 cm flach auseinanderdrücken, ein Bällchen Kartoffelfüllung in die Mitte setzen und den Teig von allen Seiten darüber schlagen, gut zusammenkneifen und das Teigstück nochmal rund schleifen. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech setzen. Die restlichen Teigstücke genauso verarbeiten. Das Blech abdecken und die Brötchen etwa 1 Stunde aufgehen lassen.

Rechtzeitig den Backofen auf 200°C vorheizen.

Das Eigelb mit wenig Milch verrühren und die Brötchen damit 1-2 mal bepinseln, dann mit Sesam bestreuen. Das Blech in den Backofen schieben und die Brötchen etwa 18-20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und die Brötchen auf einem Rost lauwarm abkühlen lassen, dann servieren.

Anmerkung Petra: Weiche, sehr leckere Brötchen mit scharfer Kartoffelfüllung, ein toller Snack! In Sri Lanka werden die Brötchen als Streetfood verkauft und gerne zum Frühstück gegessen. Oft ist noch Fisch (Lachs oder Thunfisch aus der Dose) in der Füllung, dann heißen sie Malu Paan. Wer es nicht so scharf mag, passt die Würzung entsprechend an.

Im Original mit mehr Hefe und ohne Vorteig. Der macht meiner Meinung nach auch keinen großen Unterschied, da die Füllung sehr würzig ist und dominiert.

=====

Bratwurst aus dem Backofen mit süßsauren Zwetschgen und Kartoffeln

Süßsaure Pflaumen mit Bratwurst aus dem Backofen – das erinnerte mich ein bisschen an das Paul Gayler-Rezept für eine Bratwurstpfanne mit roten Zwiebeln, Kartoffeln und Apfel, was ich vor über 10 Jahren vorgestellt hatte. Das hatte uns damals sehr gut geschmeckt und so war ich gespannt auf das Rezept von Yotam Ottolenghi aus seinem Buch Shelf Love – Neue Rezepte aus der Speisekammer*.

Bratwurst aus dem Backofen mit süßsauren Zwetschgen und Kartoffeln

Gleich vorneweg: wer süß-saure Kombinationen von pikantem Essen mit Früchten mag, der wird dieses Rezept lieben! Granatapfelsirup und Sumach unterstützen die fruchtige Note.

Making of

Aus der Speisekammer, d.h. aus Vorhandenem schöpfen, das klappte hier sehr gut: die Kartoffeln waren meine rotschaligen Chayenne aus eigener Ernte, die (weiße) Zwiebel war eine unserer Gemüsezwiebeln, und auch Knoblauch und Rosmarin kamen aus dem Garten. Anstelle von Pflaumen kamen bei mir Zwetschgen zum Einsatz.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratwurst aus dem Backofen mit süßsauren Zwetschgen und Kartoffeln
Kategorien: Wurst, Früchte, Kartoffel, Backofen
Menge: 2 Personen

Zutaten

400 Gramm Rote Zwiebeln*; in Spalten geschnitten
1-2 Knoblauchknollen, quer halbiert
375 Gramm Größere Kartoffeln, ungeschält längs geviertelt
-(P: rotschalige Chayenne)
2 Zweige Rosmarin
60 ml Olivenöl
300 Gramm Zwetschgen, halbiert, entsteint (Original rote
-Pflaumen)
300 Gramm Salciccia (P: hier mit Barolo)
1 1/2 Essl. Apfelessig
45 ml Granatapfelsirup (eher sauer)
25 Gramm Heller Rohrzucker
1 Essl. Sumach
5 Gramm Frische Petersilienblätter; grob gehackt
Salz
Pfeffer

Quelle

Modifiziert nach Yotam Ottolenghi
OTK Shelf Love
Erfasst *RK* 31.08.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Die Zwiebeln mit Knoblauch, Kartoffeln, 2 El Öl, 50 ml Wasser, 3/4 Tl Salz sowie einer guten Prise Pfeffer in eine ofenfeste Form (P: gusseiserne Le Creuset-Form 24×35 cm) geben. Alles gut vermengen und im Ofen etwa 30 Minuten unter einmaligem Durchrühren backen. Das Wasser sollte dann verdampft sein, die Zutaten etwas Farbe angenommen haben und beginnen, weich zu werden.

In der Zwischenzeit Essig und Granatapfelsirup in einer Schüssel mit Zucker, 1 El Wasser, 3/4 El Sumach, 1 El Öl, 1/4 Tl Salz sowie Pfeffer verrühren.

Jetzt die Zwetschgen mit der Schnittfläche nach oben in die Form setzen, den Rosmarin zugeben und die Bratwürste in die Zwischenräume legen. Die Granatapfelmischung über die Zutaten in der Form gießen und die Form für weitere 15 Minuten in den Backofen schieben, dann die Würste wenden und weitere 10 Minuten braten. Jetzt die Temperatur auf 200°C erhöhen und nochmals 10 Minuten weiterbraten. Am Schluss sollte alles gut gebräunt sein und die eingedickte Sauce Blasen werfen.

Die Petersilie mit dem restlichen 1/4 El Sumach und 1 El Öl verrühren. Das Gericht mit der Mischung beklecksen und in der Form servieren.

Anmerkung Petra: Absolut klasse, wir waren begeistert! Eine wunderbare süß-saure Kombination.

*Als Kartoffeln kamen unsere rotschaligen Chayenne zum Einsatz sowie eine große weiße Gemüsezwiebel, ergänzt von einer roten Zwiebel.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Frittierte und gefüllte Pambacitos – Pambacitos fritos y rellenos

Bei meinen Erkundungsgängen durch die mexikanische Küche für die kulinarische Weltreise im Juni stieß ich irgendwann auf  Pambazos, das sind meist mit Chorizo con papas (Chorizo mit Kartoffeln, s.u.) gefüllte weiche Sandwichbrötchen, die in eine rote, eher milde Chilisauce getaucht und anschließend in der Pfanne gebraten werden, wie z.B. in diesem Video oder auch bei Bon Appetit (leider nur noch für Abonnenten) zu sehen. Diese Pambazos, die es je nach Region in unterschiedlichen Variationen gibt, werden als antojito (kleiner Snack) verspeist und sind typisches Street Food.

Pambacitos

Bei weiterer Recherche kam ich auf diese Seite, die eine etwas andere Variante vorstellt: hier werden keine Brötchen, sondern frittierte Teigfladen aufgeschnitten und gefüllt. Eine gewisse Joaquina Salinas verkaufte diese Pambacitos (kleine Pambazos) ab dem Jahr 1947 aus einem Fenster ihrer Wohnung in der Benjamin Franklin Avenue in Mexico City heraus, weswegen sie auch “los pambacitos de Benjamín Franklin” genannt wurden. Der Laden mit Namen Los Pambacitos musste dann mehrfach den Standort wechseln, ist aber immer noch in Familienbesitz (hier ein Video von 2018).

Pambacitos

Ich habe mich bei der Herstellung der Teigfladen am Rezept von My Slice of Mexico orientiert, was wiederum auf ein Rezept aus Mexikanische Feste – Die Fiestas der Frida Kahlo* beruht. Aus einem Backpulver-Teig sticht mal Kreise aus, diese werden oval geformt und dann in heißem Öl ausgebacken, wobei sich die Fladen aufplustern. Nun schneidet man in die Pambacitos eine Tasche und füllt sie nach Belieben.

Chorizo mit Kartoffeln

Ich habe die Pambacitos mit zwei Füllungen ausprobiert: zum einen mit einem Rest vom Hähnchen in Erdnuss-Mole, zum anderen mit den klassischen Papas con Chorizo, wobei natürlich meine selbst gemachte Chorizo zum Einsatz kam. Ein Test mit Poblanos in Cremesauce (Rajas con crema) steht noch aus.

Pambacitos

Mein Favorit: die Pambacitos mit den gebratenen Chorizo-Kartoffelwürfelchen und Chilisauce. Die sind richtig schön würzig, ein Genuss! Wie schön, dass die Pambacitos schnell gemacht sind, die wird es sicher wieder geben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frittierte und gefüllte Pambacitos – Pambacitos fritos y rellenos
Kategorien: Gebäck, Frittieren, Sandwich, Mexiko
Menge: 15 Stück

Zutaten

225 Gramm Weizenmehl Type 405
5 Gramm Salz
1/2 Teel. Backpulver (P: Weinsteinbackpulver)
1/4 Teel. Weinstein*; Cream of Tartar
50 Gramm Butter; in Flöckchen
2 Eier
60 ml Milch; nach Bedarf
Öl; zum Frittieren
H ZUM FÜLLEN
Blattsalat; in Streifen
Gebratene Kartoffeln mit Chorizo; Chorizo con
-papas
Hähnchen in Mole
Poblanos in Cremesauce; Rajas con crema
H SAUCEN ZUM SERVIEREN
Salsa verde mit Tomatillos
Chilisauce
Guacamole

Quelle

nach
MysliceofMexico
Erfasst *RK* 14.06.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Mehl, Salz, Backpulver und Weinstein in eine Schüssel sieben. Die Butter zugeben und mit den Händen einarbeiten, bis keine Klumpen mehr sichtbar sind, die Masse soll eine grießartige Konsistenz haben. Die verschlagenen Eier zugeben und alles zu einem weichen, aber nicht klebrigen Teig vermischen, dabei nach Bedarf noch esslöffelweise Milch zugeben (P: war bei mir nicht nötig). Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und leicht durchkneten, dann zu einer Dicke von etwa 1/2 cm ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (Durchmesser 6,3-7 cm, P: 7 cm) dicht an dicht Kreise ausstechen. Teigreste nochmal zusammenkneten, ausrollen und ebenfalls ausstechen. Es sollen etwa 15 Kreise entstehen (Original 18). Die Kreise mit einem Wellholz oder den Händen in eine leicht ovale Form bringen.

Bis hierher kann man den Teig gut vorbereiten: die Teiglinge können auf einem Blech zugedeckt im Kühlschrank bis zu einem Tag ruhen, man kann die Teiglinge aber auch mit Backpapier getrennt aufeinanderstapeln und in Dosen oder Tiefkühlbeuteln bis zu drei Monaten einfrieren – dann gefroren ins Frittierfett geben.

Unmittelbar vor dem Servieren das Frittieröl in einem Topf auf 175°C bringen. Die Teiglinge portionsweise hineingeben und frittieren, bis die Unterseite goldbraun ist, dann wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraun braten. Pambacitos mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Pambacitos auf einer Seite mit einem Sägemesser aufschneiden, so dass sich eine Tasche zu bildet. Die Pambacitos erst mit einigen Salatstreifen und dann dem gewünschten Gericht füllen und sofort mit den Saucen nach Wahl servieren.

Anmerkung Petra: Klasse! Obwohl die Pambacitos frittiert werden, wirken sie nicht fettig. Das Essen ist prima zur Resteverwertung geeignet, hier war es Hähnchen in Erdnuss-Mole, was ich beim Erwärmen noch etwas auseinandergezupft habe. Mein Favorit war allerdings Chorizo con papas und darauf Chilisauce.

Die Teilchen sind recht klein, zu zweit haben wir 7 Stück gegessen, dazu gab es Guacamole und meine fruchtige Chilisauce. Der Test von Rajas con Crema und Salsa verde steht noch aus.

*Weinsteinbackpulver alleine reicht sicher auch.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Kartoffeln mit Chorizo – Chorizo con papas
Kategorien: Kartoffel, Wurst, Schwein, Mexiko
Menge: 4 Pambacito-Füllungen

Zutaten

175 Gramm Rotschalige Kartoffeln (P: Chérie)
1 Essl. Öl
100 Gramm Chorizo
1/2 Essl. Öl; nach Bedarf
Salz
Pfeffer

Quelle

nach foodnetwork
Erfasst *RK* 10.06.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Würfelchen mit 1/2 cm Kantenlänge schneiden. Die Würfelchen etwa 3 Minuten in kochendem Salzwasser knapp bissfest kochen, in ein Sieb abgießen und auskühlen lassen.

In einer Pfanne 1 El Öl erhitzen und die Chorizo darin etwa 10 Minuten krümelig anbraten, bis sie gut gebräunt ist. Chorizo aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Nach Bedarf noch ein wenig Öl in die Pfanne geben und die Kartoffeln darin unter gelegentlichem Umrühren etwa 12 Minuten braten. Nun die Chorizo wieder zugeben, alles durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die oben angegebene Menge reicht für die Füllung von 4 Pambacitos.

Mit der dreifachen Menge für 4 Personen geeignet als Füllung für Soft- Tacos: dann einfach geriebenen Käse, Bohnen oder weitere Zutaten nach Wahl zugeben.

Man kann über das fertige Gericht auch verquirlte Eier gießen und diese unter Wenden mit anbraten und hat dann ein Frühstücksgericht, lässt sich auch in Tortillas füllen (Burrito).

Anmerkung Petra: Meine Lieblings-Pambacito-Füllung (auf Salatstreifen geben, darauf etwas Chilisauce) – schmeckt klasse, schön würzig!

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Sonja von fluffig & hart mit Enchilada Suizas
Sonja von fluffig & hart mit Red Enchilada Sauce
Silke von Rezepte-Silkeswelt mit Black Bean Burger
Wilma von Pane-Bistecca mit Margarita! – Wer hat ihn erfunden?
Wilma von Pane-Bistecca mit Schwarze Bohnen und Rindfleisch Tacos
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Hähnchen in Erdnuss-Mole
Britta von Brittas Kochbuch mit Rückkehr nach Mexiko – Eine kleine Zusammenfassung
Britta von Brittas Kochbuch mit Crema de Elote 2.0 – Maiscrèmesuppe mit Popcorn
Britta von Brittas Kochbuch mit Brochetas de Pollo vegano – vegane Hähnchenspieße
Britta von Brittas Kochbuch mit Ensalada de Aguacate, Tomate y Elote – Avocado-Tomaten-Mais-Salat
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Mexikanischer grüner Reis
Wilma von Pane-Bistecca mit Huehnerfleisch Tacos mit Limetten Saure Sahne Sauce
Simone von zimtkringel mit Mole de Querétaro
Regina von bistroglobal mit Garnelencocktail auf mexikanische Art
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Chorizo mexicano casero und Sopa seca de fideos
Wilma von Pane-Bistecca mit Chinesisch angehauchte Huehnerbrust Tacos
Wilma von Pane-Bistecca mit Rindfleisch Tacos in Tomatensauce
Ute von wiesengenuss mit TOMATILLO SALSA mit frischem Koriander und Thunfisch
Sonja von fluffig & hart mit Churros aus dem Waffeleisen
Ute von wiesengenuss mit Salsa verde mit rauchichen Pimientos, gelben Tomaten und Koriander
Dirk von low-n-slow mit Pan de Maiz
Jenny von Jenny is baking mit Baiserkuchen auf Mexikanisch: mostachón de fresas
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Mexikanische Conchas
Sylvia von Brotwein mit Maissuppe / Maiscremesuppe Rezept einfach & schnell
Cornelia von SilverTravellers mit Quesadillas mit Guacamole – eine wirklich einfache Variante
Sylvia von Brotwein mit Tomatensalsa Rezept als Salsa Roja & Pico de Gallo Dip
Philippe von el Gusto mit Conchas Mexicanas
Britta von Backmaedchen 1967 mit Tres Leches – mexikanischer Milchkuchen
Sonja von Cookie und Co mit Tres-leches-kuchen: Rezept für mexikanischen „Milchkuchen“