Geschmortes Hähnchen in gehaltvoller Sauce mit Gewürzreis aus Bangladesch

Für die kulinarische Weltreise im Februar nach Bangladesch wollte ich noch ein Hähnchengericht ausprobieren.

BangladeschHuhn

Nach einigem Hin- und Herblättern in den einschlägigen Kochbüchern habe ich mich für Whole braised chicken in a rich gravy aus Made in Bangladesh* von Dina Begum entschieden.

Bei mir war es kein ganzes Hähnchen, sondern die Hälfte eines großen Biohähnchens – der besseren Handhabung wegen habe ich den Schenkel zum Schmoren abgetrennt. Bei allen Hähnchenrezepten aus Bangladesch, die ich gelesen habe, wird übrigens die Haut vor der Zubereitung entfernt, so auch hier.

Making of BangladeschHuhn

Zuerst darf man wieder tief in die Gewürzschublade greifen, was ich ja sehr liebe! Hergestellt wird ein trockener Gewürzmix und ein feuchter Gewürzmix, die werden dann vereint und damit das Hähnchenfleisch eingerieben.

Making of BangladeschHuhn

Nach dem Marinieren simmert das Hähnchen zuerst in Wasser, später kommt eine Mischung aus Milch und wenig Joghurt dazu. So entsteht eine zwar dünnflüssige, aber doch sehr aromatisch-pikante Sauce. Das Tüpfelchen auf dem i sind knusprig braun gebratene Zwiebeln, die das Gericht vollenden.

Gewürzreis

Dazu empfiehlt Begum Shada pulao, einen Gewürzreis, der mit Lorbeerblatt, Zimt, Chilis und Kardamom aromatisiert ist und ebenfalls mit gebratenen Zwiebeln auf den Tisch kommt.

Gewürzreis

Als frische Beilage habe ich noch einen bengalisch inspirierten Salat aus Radicchio, Snackgurken, roten Zwiebeln, Zitronenscheibchen, grünem Chili und Koriandergrün dazu gemacht. Auch dieses Essen aus Bangladesch hat uns nicht enttäuscht!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmortes Hähnchen in gehaltvoller Sauce – Duruj Kura
Kategorien: Hähnchen, Sauce, Bangladesch
Menge: 3 Personen

Zutaten

H HÄHNCHEN
1/2 Bio-Hähnchen, hier 1,2 kg mit Hals
250 ml Wasser
75 ml Öl
2 Zwiebeln; in Streifen
75 ml Milch (3,7%)
30 Gramm Griechischer Joghurt
H TROCKENE GEWÜRZMISCHUNG
1 Essl. Sesamsaat
1/2 Essl. Kreuzkümmel
1/2 Essl. Koriander
1/8 Teel. Nelken
1/8 Teel. Schwarze Pfefferkörner
1/8 Teel. Panch phoron*
H FEUCHTE GEWÜRZMISCHUNG
1 klein. Zwiebel
2 groß. Knoblauchzehen
2 Grüne Chilischoten
1 Teel. Salz
1/8 Teel. Kurkuma
1/2 Teel. Kashmiri Chilipulver

Quelle

modifiziert nach
Dina Begum
Made in Bangladesch
Erfasst *RK* 06.02.2024 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die trockene Gewürzmischung alle Zutaten in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten rösten, bis sie duften. Abkühlen lassen und in einer Gewürzmühle mahlen.

Für die feuchte Gewürzmischung alle Zutaten in einem Mixer (P. kleine Gewürzmühle) fein zerkleinern.

In einer Schüssel die trockene und die nasse Mischung verrühren.

Das Hähnchen häuten und das Fleisch mehrfach einstechen (P: Maiskolbenhalter). Die Gewürzmischung komplett und gleichmäßig auf das Hähnchen auftragen und im Kühlschrank 1-2 Stunden marinieren lassen.

Das Hähnchen mit der Brustseite nach unten in einen Topf legen, in dem es gerade Platz hat. Etwa 250 ml Wasser angießen, dan Deckel auflegen und das Hähnchen etwa 30 Minuten sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die 75 ml Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebelstreifen darin in etwa 12-15 Minuten tief goldbraun braten. Die Hälfte davon herausnehmen und auf Küchenpapier verteilt abtropfen lassen.

Nun das Hähnchen umdrehen (Brustseite jetzt nach oben) und zugedeckt weitere 30 Minuten simmern lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. In einem Gefäß Milch und Joghurt verrühren und langsam zum Hähnchen gießen, die Mischung soll nicht gerinnen. Den Topf nochmal bei schwacher Hitze auf den Herd stellen und offen etwa 10 Minuten garen, dabei das Hähnchen immer wieder mit der Sauce begießen.

Die Pfanne mit den restlichen Zwiebeln nochmal bei hoher Temperatur erhitzen und den Pfanneninhalt nach 1-2 Minuten auf das Hähnchen gießen. Zudecken und noch einmal 10 Minuten simmern lassen.

Dazu passt Shada Pulao, Gewürzreis

Anmerkung Petra: schmeckt sehr fein! Die Sauce ist trotz ihrer dünnen (nicht cremigen) Konsistenz sehr würzig, mit deutlicher, aber angenehmer Schärfe. Hier gab es Gewürzreis dazu sowie einen bengalisch inspirierten Salat aus Radicchio, Snackgurken, roten Zwiebeln, Zitronenscheibchen, grünem Chili und Koriander, angemacht mit 2 Tl Zitronensaft, Salz und 1 El Öl, das passte super.

Im Original verwendet Begum ein ganzes Hähnchen (1,7 kg) mit der doppelten Menge an Zutaten für 6. Ich habe zur besseren Handhabung bei meinem Hähnchen den Schenkel und den Hals abgetrennt und alles nebeneinander im Topf gegart.

*panch phoron lässt sich leicht selbst machen: jeweils gleiche Mengen schwarze Senfkörner, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Fenchel und Bockshornkleesaat vermischen (P: je 1 Tl).

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gewürzreis aus Bangladesch – Shada Pulao
Kategorien: Beilage, Reis, Bangladesch
Menge: 2 Personen

Zutaten

150 Gramm Basmatireis
20 Gramm Ghee
1 mittl. Zwiebel; in Streifen
1 klein. Lorbeerblatt
1/2 Zimtstange
2 Grüne Kardamomkapseln
1/2 Teel. Salz
1-2 Grüne Chilis
250 Gramm Kochendes Wasser

Quelle

modifiziert nach
Dina Begum
Made in Bangladesch
Erfasst *RK* 06.02.2024 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Reis mehrfach waschen, bis das Wasser klar abläuft. In ein Sieb abgießen.

Das Ghee in einem Topf erhitzern. Zwiebeln, Lorbeerblatt und die ganzen Gewürze hineingeben. Alles etwa 10-12 Minuten braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind.

Die Hälfte der Zwiebeln aus dem Topf nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Jetzt Salz und Reis in den Topf geben und den Reis im Würzfett etwa 1 Minute anrösten, dann das heiße Wasser dazugießen und umrühren, zum Schluss die grünen Chilis zugeben.

Die Hitze etwas erhöhen und offen etwa 5 Minuten kochen lassen, bis die meiste Flüssigkeit verkocht ist und sich im Reis Krater bilden. Nun einmal umrühren, die Temperatur auf niedrige Stufe reduzieren, den Deckel auflegen und weitere 12-15 Minuten quellen lassen. Den Deckel abnehmen, den Reis mit einer Gabel auflockern und noch 5 Minuten bei abgeschalteter Hitze ziehen lassen.

Den Reis mit den Röstzwiebeln bestreut servieren.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Nimki – pikante Schwarzkümmel-Cracker aus Bangladesch
Susanne von magentratzerl mit Doi Chira – Reisflocken mit Hoghurt, Banane und Dattelsirup
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Chotpoti – Streetfood aus Bangladesch
Wilma von Pane-Bistecca mit Doi Murgi – Jogurt Huehner Curry
Britta von Brittas Kochbuch mit Goru mangshor diye aloo – Rindfleisch-Kartoffel-Curry

Peruanischer Ententopf (Seco de Pato) mit geschmorten Canario-Bohnen (Minestra de Frijoles Canarios)

Noch ein letztes Gericht habe ich für die kulinarische Weltreise mit Ziel Peru zubereitet:

Seco de Pato Tellerbild

Seco de Pato, einen Schmortopf aus Entenschenkeln mit Mirasol-Chilis, roten Zwiebeln, viel in dunklem Bier püriertem Koriander, Kartoffeln und Erbsen. Dazu gibt es ganz klassisch eine Beilage aus peruanischen Canario-Bohnen, die ebenfalls mit einer Mirasol-Chilipaste aromatisiert sind (Minestra de Frijoles Canarios) sowie Reis. Beide Rezepte stammen aus dem schwergewichtigen Wälzer Gran Cocina Latina: The Food of Latin America* von Maricel E. Presilla.

Vorbereiten der Mirasol-Chilis

Mirasol-Chilis sind die getrocknete Version der Aji Amarillos, südamerikanischen gelben Chilis, die besonders in Peru und Bolivien beliebt sind. Sie sind nur mittelscharf, besitzen aber ein ausgesprochen fruchtiges Aroma. Zur Weiterverarbeitung wurden die entkernten Chilis zuerst in etwas Wasser weichgekocht und püriert.

Etwas Chilipüree benötigt man zur Herstellung eines Adobos (unten links), in dem die Entenschenkel mariniert werden.
Zur Finalisierung der Canario-Bohnen wird dickflüssiges Chilipüree mit roten Zwiebeln und Knoblauch (der sogenannten „Heiligen Dreifaltigkeit“) geschmort (Fotos rechte Seite).

Canario-Bohnen

Canario-Bohnen sind gelbliche Hülsenfrüchte, die nach dem Einweichen zuerst einmal gekocht werden.

Canario-Bohnen

Wenn sie gar sind, weisen sie eine cremig-buttrige Konsistenz auf. Zur Fertigstellung gibt man nun die geschmorte Chilipaste hinzu und lässt alles nochmal zusammen köcheln, bis sich die Aromen verbunden haben.

Seco de Pato Making of

Für den Ententopf werden die von der Marinade befreiten Entenschenkel zuerst angebraten. Unter Verwendung von Bratfett, Zwiebeln, Tomaten, Koriandergrün, dunklem Bier und Marinade stellt man eine Schmorsauce („Aderezo“) her, in der das Fleisch dann garen darf.

Seco de Pato

Gegen Ende der Garzeit vollenden noch einige Kartoffeln sowie grüne Erbsen das Gericht. Die Sauce war sehr reichlich bemessen, beim nächsten Mal würde ich weniger Flüssigkeit angießen. Scharf ist das ganze übrigens kaum, die Sauce schmeckt aber sehr angenehm würzig-säuerlich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Peruanischer Ententopf – Seco de Pato
Kategorien: Geflügel, Ente, Chili, Sauce, Peru
Menge: 2 Personen

Zutaten

2 Entenschenkel (P: von der Barbarie-Ente, 700 g)
H ADOBO
2-3 Getrocknete Mirasol-Chilis (15 g); entstielt und
-entkernt
330 ml Wasser
1/3 Knoblauchknolle; in einzelne Zehen geteilt und
-geschält
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1 Teel. Salz
40 ml Rotweinessig
H KOCHSAUCE (ADEREZO)
1 Essl. Olivenöl
120 Gramm Rote Zwiebel; fein gehackt
1 Frühlingszwiebel: weißes und Hellgrünes fein
-gehackt
150 Gramm Tomaten; gehäutet, entkernt, fein gehackt (P:
-TK-Sommertomaten)
4 Essl. Koriandergrün; grob gehackt
60 ml Dunkles Bier
300 ml Wasser (P: Original 500 ml*)
150 Gramm Kartoffeln; gewürfelt (Original 300 g**)
50 Gramm TK-Erbsen

Quelle

modifiziert nach
Maricel R. Presilla
Gran Cocina Latina – The Food of Latin America
Erfasst *RK* 25.01.2024 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Chilis mit dem Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Die Chilis etwa 20 Minuten köcheln lassen, dann abgießen, dabei 50 ml Kochwasser auffangen.

Für die Marinade (Adobo) die Chilis mit dem aufgefangenen Kochwasser in einen Mixer geben. Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz und Essig dazugeben und alles glatt pürieren. Die Entenstücke in einen Gefrierbeutel geben, das Adobo zugießen. Den Beutel verschließen und die Marinade gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen. Mindestens 2 Stunden bei Raumtemperatur oder nicht mehr als 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Die Entenschenkel aus der Marinade nehmen, überschüssige Marinade abstreifen und beiseite stellen.

Das Öl in einem schweren Bräter erhitzen und die Schenkel mit der Hautseite nach unten einlegen. Etwa 20 Minuten braten, bis die Stücke schön braun sind (P: ich habe sie dann auch noch kurz auf der Fleischseite gebraten). Das Fleisch herausnehmen und auf einen Teller legen. Bei Bedarf überschüssiges Entenfett abgießen.

Die Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in den Bräter geben und unter Rühren in 5-6 Minuten goldbraun anbraten. Die Tomaten zugeben und 3 Minuten rührbraten. Das Koriandergrün im Bier pürieren, ebenfalls zugeben und 3 Minuten rühren. Die Marinade und das Wasser angießen und umrühren. Die Ente wieder in den Topf geben und alles bei niedriger Hitze gsaren, bis die Ente weich ist (P: im Original steht 45 Minuten, hat bei mir deutlich länger gedauert). Bei Bedarf noch Bier angießen*.

Die Kartoffel zugeben und weitere 18 Minuten simmern lassen, dann die Erbsen zugeben und noch 5 Minuten garen.

Mit Reis und geschmorten peruanischen Canario-Bohnen servieren.

Anmerkung Petra: Ente in sehr aromatischer, aber wenig scharfer Sauce.

*500 ml Wasser zum Aufgießen fand ich ausgesprochen reichlich, zusätzliches Bier war nicht notwendig. Auch so blieb noch einiges an Sauce übrig.

**Das Essen ist zusammen mit Bohnen und Reis reichlich bemessen, ich habe deshalb die Kartoffelmenge halbiert.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorte Canario-Bohnen – Minestra de Frijoles Canarios
Kategorien: Beilage, Hülsenfrücht, Chili, Peru
Menge: 2 Personen

Zutaten

125 Gramm Getrocknete Canario-Bohnen; ergab etwa 300 g
-gekochte Bohnen
Wasser
1 klein. Rote Zwiebel; geschält
H KOCHFLÜSSIGKEIT
1 1/3 Mirasol-Chilis; entstielt und entkernt
100 ml Wasser
1 Essl. Olivenöl
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
60 Gramm Rote Zwieebl; fein gewürfelt
1/4 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Teel. Salz
H ZUM BESTREUEN
Gehacktes Koriandergrün

Quelle

modifiziert nach
Maricel R. Presilla
Gran Cocina Latina – The Food of Latin America
Erfasst *RK* 25.01.2024 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die getrockneten Bohnen* mit reichlich kaltem Wasser bedecken und etwa 12 Stunden einweichen.

Die Bohnen abgießen, dann mit der Zwiebel in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. So lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie gar sind (P: hat bei mir etwa 1 Stunde gedauert), nach Bedarf noch Wasser zugeben.

Für die Kochflüssigkeit die getrockneten Mirasol-Chilis in einen kleinen Topf geben und mit dem Wasser zum Kochen bringen. Etwa 20 Minuten simmern lassen, dann abgießen, dabei das Kochwasser auffangen.

Die Chilis zusammen mit 1 El vom Kochwasser pürieren (P: kleine Gewürzmühle verwendet). Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch hinzugeben und etwa 40 Sekunden goldgelb braten. Die Zwiebel zufügen und weitere 3 Minuten rührbraten. Kreuzkümmel und Salz einrühren, dann das Chilipüree zugeben und alles nochmal 2 Minuten rührbraten. Den Topf vom Herd nehmen.

Die Chilipaste mit dem restlichen Chilikochwasser zu den vorgegarten Bohnen geben, alles gut durchmischen und nochmal 20 Minuten simmern lassen, bis sich die Aromen verbunden haben. Abschmecken und nach Belieben mit Koriandergrün bestreut servieren.

Anmerkung Petra: kaum scharfe, cremige aromatische Bohnenbeilage. Gab es hier zu Seco de Pato und Reis.

*P: ich habe gleich die doppelte Menge Bohnen gekocht, davon dann die Hälfte für dieses Gericht verwendet, den Rest für spätere Verwendung eingefroren.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Shrimps in Erdnuss-Sauce – Langostinos con maní
Britta von Brittas Kochbuch mit Queque de naranja – Orangenkuchen
Wilma von Pane-Bistecca mit Pollo a la Brasa con Aji verde-Sauce
Susanne von magentratzerl mit Arroz con Pollo
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Sopa a la Criolla – Kreolische Suppe
Simone von zimtkringel mit Lomo saltado
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Pie de Limón – fruchtige Limettentarte
Cornelia von SilverTravellers mit Arroz con Pollo
Jenny von Jenny is baking mit Queque de platano – Bananenbrot
Susan von Labsalliebe mit Causa Rellena Vegana mit buntem Blattsalat
Regina von Bistroglobal mit Quinoa-Eintopf auf peruanische Art
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Peruanischer Ententopf (Seco de Pato) mit geschmorten Canario-Bohnen (Minestra de Frijoles Canarios)
Michael von SalzigSüssLecker mit Peruanische Garnelensuppe – Chupe de Camarones
Volker von Volkermampft mit Pollo a la Brasa – Peruanisches Hähnchen mit Korianderreis
Volker von Volkermampft mit Aji Verde – grüne peruanische Sauce mit Koriander und Chili
Verónica von 1000leckerbissen mit Quinoa: Die richtige Zubereitung des Inka- Korns
Verónica von 1000leckerbissen mit Quinoa- Pfanne mit Gemüse und Tofu (Chaufa de Quinoa) – Vegan
Friederike von Fliederbaum mit Locro de Zapallo Kürbistopf mit Aji amarillo
Regina von bistroglobal mit Papas a la huancaina con mani

Chipotle-Hähnchen mit Süßkartoffeln und Salsa verde vom Blech

Hier kommt ein weiteres Rezept mit den von mir dieses Jahr angebauten Tomatillos.

Chipotle-Hähnchen vom Blech

Wie das erste verwendet es Hähnchenschenkel und Tomatillos, die Herangehensweise ist aber eine ganz andere.

Zutaten für Tomatillos-Sauce

Die Zutaten für die Salsa verde werden kleingeschnitten

Blech vorher - nachher

und zusammen mit den marinierten Hähnchenschenkeln und Süßkartoffelspalten auf ein Backblech gegeben und im Backofen geröstet.

Chipotle-Hähnchen vom Blech

Alle Zutaten außer Hähnchen und Süßkartoffeln werden zusammen mit Koriandergrün im Mixer püriert und ergeben eine aromatische, intensiv grüne Sauce. Ein wunderbares Essen, was direkt auf einen der obersten Plätze meines Backblechhähnchen-Rankings gehüpft ist!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chipotle-Hähnchen mit Süßkartoffeln und Salsa verde vom Blech
Kategorien: Hähnchen, Beilage, Sauce, Backofen
Menge: 2 Personen

Zutaten

360 Gramm Tomatillos
8 Knoblauchzehen
4 Frühlingszwiebeln
1 Jalapeño
4 Essl. Olivenöl; getrennte Verwendung
Salz
2 Hähnchenschenkel (zusammen 380 g); oder 4
-Hähnchenoberschenkel mit Haut und Knochen
1 Chipotle en adobo mit etwas Sauce; entkernt,
-gehackt
1/2 Teel. Honig
1 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
400 Gramm Süßkartoffeln*; geschält, quer halbiert, in
-Spalten
25 Gramm Koriandergrün
Limettenschnitze; zum Servieren

Quelle

Claire Saffitz
Bon Appetit
Erfasst *RK* 18.09.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Für die Salsa die Tomatillos von der Hülle befreien und die klebrige Schicht abwaschen. Größere Tomatillos halbieren und auf ein Backblech legen. Die Knoblauchzehen schälen und mit der flachen Messerklinge anquetschen, zu den Tomatillos legen. Die Frühlingszwiebeln putzen, in Stücke von 2,5 cm Länge schneiden und ebenfalls dazu legen, genauso wie die entkernte, halbierte Jalapeño. 2 El Olivenöl über das Gemüse träufeln, salzen und alles mit den Händen gut durchmischen. Das Gemüse auf einem Drittel des Blechs zusammenschieben.

Die Hähnchenschenkel im Gelenk teilen, salzen.

In einer Schüssel Chipotle mit Honig, Kreuzkümmel und 1 El Öl vermischen. Die Hähnchenteile mit einer Zange in der Mischung wenden, bis sie ganz überzogen sind.

Die Hähnchenteile mit der Hautseite nach oben auf der Mitte des Backblechs anordnen.

Die Süßkartoffelspalten mit 1 El Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Nebeneinander auf das verbliebene Drittel des Blechs legen.

Das Blech für etwa 40-45 Minuten in den Backofen schieben bis die Hähnchen goldbraun und durchgebraten sind und die Tomatillos dunkle Stellen aufweisen. Die Süßkartoffeln sollen weich sein.

Das Blech aus dem Ofen holen, Hähnchen und Süßkartoffeln auf eine vorgewärmte Platte legen.

Alle restlichen Zutaten mit 4 El der angesammelten Bratrückstände in einen Mixer geben. Vom Koriandergrün einige Blättchen für die Dekoration beiseite legen, den Rest mit in den Mixer geben. Alles mixen, nach Bedarf noch mehr Bratensaft dazu geben – die Sauce soll dünn und gießbar sein. Mit Salz abschmecken.

Etwas von der Salsa über die Hähnchenteile und die Süßkartoffeln geben, den Rest separat dazu reichen. Das Gericht mit Limettenschnitzen servieren.

Anmerkung Petra: den begeisterten Kommentaren bei Bon Appetit schließe ich mich an! Sieht wunderschön aus und schmeckt ausgezeichnet. Nach den Empfehlungen dort habe ich die doppelte Menge an Sauce gemacht. die Salsa verde ist ausgezeichnet und passt auch zu Reis, Gemüsen, Sandwiches, Eiern etc.

Im Original wird anstelle von Süßkartoffeln Acorn Squash verwendet.

=====

Geschmorte Hähnchenschenkel mit Tomatillos und Radieschen-Topping

Im Frühjahr habe ich Tomatillos ausgesät, die sich im Topf von zarten Sämlingen zu krautigen Büschen entwickelt haben, inzwischen haben sie bestimmt die doppelte Größe (Höhe und Breite!) erreicht. Wegen der Schwere der Früchte sind schon mal Äste abgebrochen oder abgeknickt, die geknickten wachsen aber meist einfach munter weiter. Einen Teil der Früchte friere ich nach Entfernen der Hülle und Abwaschen der klebrigen Schicht ein, aber natürlich wird auch mit den frischen Früchten gekocht.

Geschmorte Hähnchenschenkel mit Tomatillos und Radieschen-Topping

Am Wochenende hat uns dieses Rezept der New York Times (leider hinter Bezahlschranke) begeistert: geschmorte Hähnchenschenkel in einer Sauce mit Tomatillos und Hominy (nixtamalisiertem Mais, den ich schon bei einem Hominy-Erbsen-Salat und bei den Empanadas de Morocho verwendet habe). Darauf kommt ein Topping aus Radieschen, Zwiebeln, Jalapeño-Chili und Limettensaft sowe frisches Koriandergrün. Empfohlen werden dazu Maistortillas, von denen ich praktischerweise noch welche im TK-Vorrat hatte.

Tomatillos

Tomatillos sind auch roh verzehrbar und haben einen säuerlich-fruchtigen Geschmack, der am ehesten an Stachelbeeren erinnern soll. Mit zunehmender Reife werden die Früchte süßer.

Tomatillos gehackt

Meine Sorte Giant Vanilla ist im reifen Zustand hellgelb,  wie im Foto bei der linken Frucht zu sehen. Da der säuerliche Geschmack aber erwünscht ist, erntet man im allgemeinen die unreifen Früchte, die die Hülle gerade ausfüllen oder sie zum Platzen bringen. In der mexikanischen Küche sind Tomatillos sehr beliebt und z.B. Hauptbestandteil der Salsa verde, die es in den Variationan roh oder geröstet gibt.

Hähnchenschenkel in der Tomatillo-Brühe

Die Herstellung ist denkbar einfach: die Hähnchenschenkel werden kräftig angebraten und dann in Hühnerbrühe mit Tomatillos geschmort. Eine Viertelstunde vor Fertigstellung gibt man den vorgekochten Mais in die Sauce. Das alles verbindet sich zu einem wunderbar aromatischen Gericht, das Radieschen-Topping ist noch das Tüpfelchen auf dem i.

Eines ist jetzt schon klar: nächstes Jahr säe ich wieder Tomatillos aus!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorte Hähnchenschenkel mit Tomatillos
Kategorien: Hähnchen, Topping, Mexiko
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Öl
2 groß. Hähnchenschenkel (P: hier sehr große,
-zusammen 530 g) oder entsprechende Menge
-Oberschenkel mit Haut und Knochen
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen; zerdrückt
1 Rote Zwiebel; in feinen Streifen (getrennte
-Verwendung)
250 Gramm Frische Tomatillos; grob gehackt
1 Jalapeño; entkernt, aber Scheidewände belassen,
-in feinen Streifen (getrennte Verwendung)
500 ml Hühnerbrühe; Menge anpassen
240 Gramm Gekochtes Hominy (nixtamalisierter Mais, hier
-White Hominy broken, entsprechend 90 g
-getrocknet*)
H ZUM FERTIGSTELLEN
3-4 Radieschen; in Scheiben
1-2 Essl. Limettensaft; frisch gepresst
1 Handvoll Koriandergrün; Blätter und zarte Stiele
2 Mais-Tortillas (P: selbst gemacht)
1 Limette; in Vierteln

Quelle

modifiziert nach
The New York Times
Erfasst *RK* 11.09.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem großen Bräter auf mittlerer Temperatur erhitzen.

Die Schenkel mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hautseite nach unten in den Bräter legen. So lange braten, bis die Hautseite dunkel goldbraun und das Fett ausgebraten ist, denn umdrehen und die andere Seite ebenfalls gut bräunen. Die Schenkel herausnehmen und auf einen Teller legen. Den Knoblauch und die Hälfte der Zwiebelstreifen in den Bräter geben. Etwa 5-7 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten, bis die Zwiebeln weich und transparent sind. Die Tomatillos und die Hälfte der Jalapeño zugeben, salzen und pfeffern. Die Hühnerbrühe zugießen und alles zum Köcheln bringen. Die Hähnchenschenkel mit der Hautseite nach oben in den Topf legen, sie liegen nicht komplett in der Schmorflüssigkeit. Alles ohne Deckel so lange köcheln lassen, bis die Tomatillos zerfallen und die Sauce etwas eingedickt ist. Im Rezept ist 25-30 Minuten angegeben, bei so großen Schenkel wie hier eher 45-50 Minuten*.

Nun das gegarte Hominy zugeben und alles weitere 15-20 Minuten köcheln lassen, bis sich die Aromen verbunden haben und die Sauce auf die gewünschte Konsistenz eingekocht ist (sie sollte etwas dicker als Suppe und etwas dünner als Tomatensauce sein).

In der Zwischenzeit Radischen, restliche Zwiebel, restliche Jalapeño und Limettensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Servieren das Fleisch auf 2 große Suppenteller aufteilen, die Tomatillosauce mit dem Mais außen herum verteilen. Die Radieschenmischung als Topping obenauf geben und mit dem Koriandergrün bestreuen.

Dazu warme Mais-Tortillas servieren.

Anmerkung Petra: super Essen, tolle Aromen! Das Topping ergänzt die würzige Tomatillo-Sauce aufs Beste. Hat in der NYT 5-Sterne, zu Recht!

*Bei den Schenkeln darauf achten, dass sich das Fleisch wirklich ganz leicht vom Knochen löst, lieber die Garzeit etwas verlängern.

*ich habe im Vorfeld 300 g Hominy broken eingeweicht und gekocht, das ergab 800 g, davon die benötigte Menge abgenommen, den Rest eingefroren.

Die Mais-Tortillas waren eingefroren, ich habe sie in Alufolie gewickelt 10 Minuten bei 175°C im Backofen erwärmt.

=====

Open Burger mit gegrilltem „Tajín“-Hähnchen und Schalotten

Dieses #freitagskochtdermann-Essen ist in Kooperation entstanden: das Rezept für das Tajín Grilled Chicken hatte ich durch den Newsletter der New York Times entdeckt und Helmut zugeschoben, der ja für die Arbeit am Grill zuständig ist. Dazu habe ich die passenden Burgerbrötchen gebacken.

Tajín (nicht zu verwechseln mit dem nordafrikanischen Schmortopf Tajine) ist eine mexikanische Gewürzmischung aus Chilis, Salz und dehydratisiertem Limettensaft, die mir in letzter Zeit mehrfach aufgefallen war. Man würzt damit alles mögliche von Vorspeisen, Snacks, Hauptgerichten über Gemüse bis hin zu Früchten (Ananas, Mango, aber auch Äpfel und Erdbeeren) und Getränken.

Hähnchenschenkelfleisch auf dem Grill

Beim Tajín Grilled Chicken sind es enthäutete und entbeinte Hähnchenoberschenkel, die mit einer Tajín-haltigen Marinade bestrichen und beim Grillen immer wieder damit bepinselt werden.

Tajin-Hähnchen mit SChalotten

Im Rezept wurde empfohlen, die Fleischstücke entweder pur zu servieren oder aber als Burger mit Mayo, gegrillten Frühlingszwiebeln, Koriandergrün und gepickelten Jalapeños.

Open Burger

Diesen Tip haben wir leicht verändert gerne aufgenommen. Von meinen Burger Buns haben wir jeweils eine Hälfte als Open Burger mit etwas Chipotle-Mayo bestrichen (passenderweise stand noch ein Rest von einem anderen Essen im Kühlschrank), dann ein Stück Grillhähnchen und gegrillte Schalotten darauf gelegt.

Dazu gab es eine Gemüsebeilage in Form von gebratenen Zucchini, die ebenfalls aus der New York Times stammte (da das Rezept evtl. hinter der Bezahlschranke steht: Zucchinischeiben werden einfach in etwas Öl gebraten, gegen Ende kommen noch frische Brotbrösel, Butter, gehackte Schalotten und etwas Petersilie dazu.).

Unsere einstimmige Meinung: Eine perfekte Kombination, große Klasse! Das Fleisch ist richtig schön gewürzt und durch die kurze Grillzeit extrem saftig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Open Burger mit gegrilltem Tajín-Hähnchen und Schalotten
Kategorien: Burger, Grill, Hähnchen, Mexiko
Menge: 2 Portionen

Zutaten

4 Hähnchen-Oberschenkel ohne Haut und ohne Knochen
-(300-350 g)
2 Burger-Buns; halbiert
Mayonnaise; P: Chipotle-Mayo*
Salz
Öl; für den Grillrost
4-5 Schalotten
2 Essl. Koriandergrün; fein gehackt
H TAJIN-SAUCE
60 ml Honig
1/2 Bio-Orange: abgeriebene Schale und Saft
2 Chipotle-Chilies en Adobo; fein gehackt, mit
2 Essl. Adobo-Sauce
3-4 Knoblauchzehen; fein zermust
1 Essl. Olivenöl
1 Essl. Tajín Clásico (mexikanische Trocken-
-Gewürzmischung: scharf und sauer)

Quelle

modifiziert nach
The New York Times
Erfasst *RK* 09.08.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zutaten für die Tajín-Sauce in einer Schüssel verrühren.

Die Schalotten schälen, größere der Lange nach halbieren und in eine kleine Schüssel geben. Salzen und mit etwas Olivenöl überziehen.

Die Hähnchenschenkel großzügig salzen und beidseitig mit der Sauce bestreichen, den Rest Sauce zum Grillen bereit stellen.

Den Grill für direktes Grillen bei mittlerer Hitze (200°C) vorbereiten. Den Rost kräftig bürsten und ölen.

Die Hähnchenstücke flach auf den Grill legen und 8-10 Minuten grillen, dabei immer wieder wenden, bei jedem Wenden mit Sauce bestreichen. Etwa 4 Minuten nach Grillbeginn die Schalotten in einem Gemüse-Grillkorb auf den Rost geben und immer wieder umrühren.

Nach Ablauf der 8-10 Minuten eine Garprobe beim Hähnchen machen: sobald der austretende Fleischsaft farblos ist, die Fleischstücke vom Grill nehmen. Nun sollten die Schalotten ebenfalls fertig sein, sie sollen weich sein und deutliche Grillspuren aufweisen.

Zum Schluss die Buns für 1 Minute mit der Schnittfläche nach unten auf den Rost legen.

Bei Tisch nimmt man jeweils eine Burgerhälfte, bestreicht sie mit Mayo, legt ein Hähnchenteil darauf und gibt etwas von den Schalotten dazu.

Anmerkung Petra: Große Klasse! Das Fleisch ist durch die kurze Grillzeit extrem saftig. Die Tajin-Gewürzmischung aus getrockneten Chilis, Salz und dehydratisiertem Limettensaft hat uns ausgezeichnet gefallen, sie bringt tolles Aroma. Die Schalotten in diesem Rezept gehen auf einen Übersetzungs-Irrtum Helmuts zurück: im Original waren eigentlich Frühlingszwiebeln vorgesehen; wir fanden die Schalotten aber prima und würden es genauso wieder machen. Alles in allem: unbedingt bald wiederholen!

*Ich hatte noch einen Rest Chipotle-Mayo (Mayo, Chipotles en adobo, Limettensaft und -schale, Koriandergrün, nach Belieben etwas Dijonsenf) im Kühlschrank, gefiel mir gut dazu.

=====

Chicken Tetrazzini

Nach meinen süßen Beiträgen für die kulinarische Weltreise mit Ziel Amerika kommt heute ein herzhaftes Gericht, ich habe Chicken Tetrazzini gemacht.

Tetrazzini bezeichnet laut Wikipedia „ein Gericht, das nach der italienischen Opernsängerin Luisa Tetrazzini benannt wurde. Dieses besteht meist aus Spaghetti, die mit einer Soße aus Sahne, Parmesan und Sherry und einem weißen Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten sowie Pilzen und/oder Mandeln serviert werden“. Luisa Tetrazzini war Anfang des 20. Jahrhundert in Amerika sehr populär, so sang sie an Heiligabend 1910 in San Francisco vor einem Publikum von etwa 200.000 bis 300.000 Menschen. Ob das Rezept von ihr an einen Küchenchef gegeben wurde oder ob es ihr zu Ehren erfunden wurde, ist unklar. Diese Seite listet einige Informationen, Quellen und Rezepte zum Thema auf.

Chicken Tetrazzini in der Auflaufform

Auch das von mir verwendete Rezept für Hähnchen Tetrazzini habe ich in America The Beautiful Cookbook – Authentic Recipes from Across America* entdeckt. In anderen Rezepten werden noch Erbsen zugegeben, das gefiel mir auch vom Optischen her, ich habe es übernommen.

Chicken Tetrazzini Making of

Hier Fotos von der Herstellung: auf den Boden einer Auflaufform gibt man eine Lage Spaghetti, darauf kommt etwas von der Bechamelsauce, die mit Sahne und Sherry verfeinert wurde. Nun schichtet man gegartes Hähnchenfleisch (bei mir Reste vom gegrillten Galletto al Mattone) und gebratene Champignonscheiben auf die Nudeln und gibt den Rest der Sauce darüber. Den Abschluss bildet Parmesan.

Chicken Tetrazzini Tellerbild

Das Ganze lässt sich stressfrei vorbereiten: gut 1/2 Stunde vor dem Essen muss man nur noch die Form in den Backofen schieben und abwarten, bis sich die Oberfläche appetitlich golden färbt..

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Chicken Tetrazzini
Kategorien: Hähnchen, Resteverwertung, Nudel, Gratin, USA
Menge: 2 Personen

Zutaten

Etwas Butter; für die Pilze
250 Gramm Champignons; in Scheiben
1 Spritzer Zitronensaft; nach Belieben
160 Gramm Spaghetti
20 Gramm Butter
1 1/2 Essl. Mehl
200 ml Kräftige Hühnerbrühe; mehr nach Bedarf
2 Essl. Trockener Sherry
150 ml Sahne
50 Gramm TK-Erbsen; nach Belieben
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
250-300 Gramm Gegartes Hähnchenfleisch (P: vom Galletto al
-Mattone); gewürfelt
40 Gramm Frisch geriebener Parmesan
Einige Butterflöckchen; nach Belieben

Quelle

modifiziert nach
America The Beautiful cookbook
Erfasst *RK* 24.07.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Etwas Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und die Pilze darin unter dauerndem Rühren goldbraun braten, dabei nach Belieben einen Spritzer Zitronensaft einrühren. Pilze salzen und beiseite stellen.

Die Spaghetti in kochemdem Salzwasser bissfest kochen, abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

20 g Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl darin etwa 2 Minuten anschwitzen. Nach und nach unter andauerndem Rühren die Brühe angießen. Nun den Sherry und die Sahne zugießen und alles etwa 8 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Sauce entsteht, nach Bedarf noch Brühe angießen. In den letzten Minuten die TK-Erbsen zugeben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine Auflaufform (P: 30×17 cm) buttern. Die Spaghetti darin ausbreiten. Die Hälfte der Sauce darauf löffeln, dann Champignons und Hähnchenfleisch darauf verteilen. Die restliche Sauce darübergießen und mit dem Parmesan bestreuen. Nach Belieben einige Butterflöckchen darauf setzen.

Die Form für etwa 20 Minuten in den Backofen stellen, bis die Oberfläche sich goldbraun färbt.

Anmerkung Petra: das Gericht kann gut vorbereitet werden. Wenn die Form kalt in den Backofen kommt, verlängert sich die Backzeit allerdings etwas.

Das Gericht ist ein amerikanischer Klassiker, der nach der Opernsängerin Luisa Tetrazzini benannt wurde, die Anfang des 20. Jahrhunderts in Amerika sehr populär war. Oft wird übrig gebliebener Truthahn von Thanksgiving darin verwendet.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):
Britta von Brittas Kochbuch mit Dutch Baby – Ofenpfannkuchen mit Beeren
Britta von Brittas Kochbuch mit Pastrami-Sandwich
Michael von SalzigSüssLecker mit Bagels mit Eggs and Bacon
Sonja von fluffig & hart mit American Cole Slaw
Sonja von fluffig & hart mit New York Cheesecake
Britta von Brittas Kochbuch mit Spaghetti alla Corleone
Ulrike von Küchenlatein mit Bollilos
Ulrike von Küchenlatein mit Sonora Hot Dogs
Gabi von USA kulinarisch mit Chicken Caesar Wraps
Britta von Brittas Kochbuch mit McMuffin
Susanne von magentratzerl mit Soja-Hühnchen
Wilma von Pane-Bistecca mit Slow Cooker Schweine Rippen
Wilma von Pane-Bistecca mit Honig und Speck Kartoffeln
Wilma von Pane-Bistecca mit Knoblauch Butter Mais Kolben
Anja von GoOnTravel.de mit Chocolate Chip Cookies: Kekse mit Schokoladenstückchen aus den USA
Jenny von Jenny is baking mit Banana Pudding aus den Südstaaten
Britta von Backmaedchen 1967 mit New York Cheesecake
Simone von zimtkringel mit Corn Ribs aus dem Airfryer
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Upside Down Kuchen mit Pfirsichen
Regina von bistroglobal mit Muffuletta-Sandwich
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit American Pancakes
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Benne Wafers – Sesamkekse aus South Carolina
Gabi von USA kulinarisch mit Peach Streusel Pie
Anja von GoOnTravel.de mit Brownies backen: So wird der amerikanische Schokokuchen schön saftig
Regina von bistroglobal mit USA-Picknick
Britta von Brittas Kochbuch mit Donuts
Sonja von fluffig & hart mit Buffalo Chicken Wings
Cornelia von SilverTravellers mit Hackbraten im Backofen – die beste Bacon Bomb
Jenny von Jenny is baking mit Aprikosen-Cobbler
Carina von Coffee2Stay mit Peanutbutter Jelly French Toast

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!