Gemüse-Hähnchen-Pot Pie

Das Rezept für die Herby Spring Chicken Pot Pie habe ich bei BBC goodfood entdeckt: ein bunter Gemüsemix mit Resten von gegartem Hähnchen in einer cremigen Kräutersauce gepaart mit knusprigem Filoteig – wer könnte nein sagen? Ich nicht!

Pot Pie 1

Das Ganze lässt sich gut vorbereiten und wird dann in einem Topf in den Ofen geschoben. Sieht doch schon sehr appetitlich aus 🙂

Pot Pie 2

Nach dem Durchstoßen des splittrig gebackenen Teigdeckels zeigt sich die Füllung der „Pie“

Pot Pie 3

eine gelungene Kombination auf dem Teller.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse-Hähnchen Pot Pie
Kategorien: Gemüse, Hähnchen, Resteverwertung, Teig, Onepot
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Butter
50 Gramm Möhrenwürfelchen
3 Frühlingszwiebeln; das Weiße und Grüne getrennt
-in Ringen
125 Gramm Zuckererbsen
125 Gramm TK-Spinat; an- oder aufgetaut
200 Gramm Gegartes Hähnchenfleisch
250 ml Hühnerbrühe
100 Gramm Schmand
100 Gramm TK-Erbsen
1 Teel. Beurre manié (weiche Butter und Mehl zu gleichen
-Teilen verknetet)
Etwas Gehackte Petersilie
Etwas Gehackter Estragon
1 Teel. Grober Senf (P: Moutarde de Meaux)
150 Gramm Filoteig
35 Gramm Zerlassene Butter

Quelle

modifiziert nach
BBC Goodfood März 2020
Erfasst *RK* 20.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

1 El Butter in einem breiten Topf (P: kleiner Gussbräter) erhitzen. Möhren und das Weiße der Frühlingszwiebeln darin 3 Minuten andünsten, dann die Zuckererbsen und das Grün der Frühlingszwiebeln zugeben und weitere 3 Minuten dünsten. Den Spinat zugeben, 2 Minuten mitschmoren und dann das Hähnchenfleisch unterrühren, mit der Hühnerbrühe und dem Schmand aufgießen. Alles zum Kochen bringen, dann die TK-Erbsen einrühren, weitere 5 Minuten köcheln. Die Sauce mit der Beurre manié binden und die Kräuter sowie den groben Senf zugeben, abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen.

Die Filoteig-Scheiben jeweils mit der flüssigen Butter bestreichen und etwas zusammenknüllen, nebeneinander auf die Fleisch- Gemüsemischung setzen.

Den Topf in den Backofen schieben und etwa 20-22 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und knusprig ist. Sofort servieren. Dazu passt ein grüner Salat.

Anmerkung Petra: Sieht toll aus und schmeckt ausgezeichnet. Die Gemüsemischung lässt sich nach Belieben anpassen.

Angeblich kann man das Gericht komplett mit dem Filotopping vorbereiten und mit einem feuchten Tuch bedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

=====

Großmutters Pilav – İç Pilav

Die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter volkermampft führt uns im Juli in die Türkei, einem Land mit reicher kulinarischer Tradition. Leider war ich noch nie in der Türkei, die Küche liebe ich aber sehr.

Obwohl ich schon eine ganze Reihe Bücher zu diesem Thema besitze, musste ich mir jetzt noch Turkish Delights* von John Gregory-Smith zulegen, nachdem ich von seinen Büchern zum Thema Marokko* und Libanon* so angetan war. Darin bin ich dann auch gleich fündig geworden: für Granny’s Pilav (İç Pilav) wird Hähnchenleber und etwas Hähnchenfleisch gebraucht. Beides konnte ich von einem Prachtexemplar von Huhn (2,47 kg)  abzweigen, was ich kürzlich erstanden hatte. Im Original sind es übrigens 175 g Hähnchenleber und 125 g Hähnchenbrust auf 300 g Reis – ich habe einfach genommen, was bei mir nach dem Garen und Entbeinen der Flügel übrig war, dazu die Leber des Hähnchens.

Granny's Pilav

Gewürzt wird das Reisgericht mit Minze, Piment und Pfeffer, angereichert mit Pinienkernen und Korinthen.

Für eine vegetarische Version lässt man das Fleisch einfach weg. Ich habe dazu noch geschmorte Zucchini gemacht, die stelle ich euch im nächsten Beitrag vor.

Weitere türkische Rezepte im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Großmutters Pilav
Kategorien: Reis, Hähnchen, Türkei
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H FLEISCH
1 groß. Hähnchenleber (vom Freilandhähnchen von 2,5 kg)*
125 Gramm Hähnchenbrustfilet (hier Fleisch von den
-Hähnchenflügeln)*
500 ml Hühnerbrühe
H PILAV
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel; fein gehackt
15 Gramm Pinienkerne
20 Gramm Rosinen (P: originaler wären wohl Korinthen)
1 1/4 Teel. Getrocknete Minze
3/4 Teel. Gemahlener Piment
1/2 Teel. Frisch gemahlener Pfefer
1/2 Teel. Zucker
150 Gramm Basmatireis; gewaschen
350 ml Heiße Hühnerbrühe (s. oben)

Quelle

modifiziert nach
John Gregory-Smith
Turkish Delight
Erfasst *RK* 13.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Die Hähnchenbrust und die Leber in die kochende Brühe einlegen und etwa 10-15 Minuten simmern lassen, bis das Fleisch gar ist. (Meine Vorgehensweise: ich hatte ein sehr großes Freilandhuhn, das ich zerlegt habe. Aus der Karkasse und den Flügeln habe ich mit etwas Suppengrün Hühnerbrühe gekocht. Das Flügelfleisch habe ich nach etwa 1 Stunde ausgelöst und beiseite gelegt, das ergab etwa 125 g. Zum Schluss habe ich die Leber in der Brühe pochiert).

Die Leber in Scheiben schneiden, das Fleisch auseinanderzupfen.

Butter und Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Pinienkerne zugeben und etwa 6-7 Minuten unter Rühren anbraten, die Pinienkerne sollen goldbraun werden.

Korinthen oder Rosinen, Minze, Piment, Pfeffer, Zucker und das Hähnchenfleisch mitsamt Leber zugeben. Großzügig salzen und gut durchrühren.

Den Reis in den Topf geben und unter Rühren etwa 1-2 Minuten anbraten. 350 ml von der heißen Brühe zugießen, sanft durchrühren und den Deckel auflegen. Die Temperatur reduzieren und das Pilav bei sanfter Hitze etwa 20-25 Minuten garen, bis der Reis weich ist und die Flüssigkeit aufgenommen hat. Die Platte ausstellen (P: Induktionplatte auf Warmhalten), den Reis mit einer Gabel auflockern und ein Küchentuch zwischen Topf und Deckel legen. Den Reis weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Das Pilav in eine Schüssel füllen und servieren.

Anmerkung Petra: schöne Würzung! Ich habe dazu geschmorte Zucchini und etwas Joghurt gemacht, passte perfekt.

Für ein vegetarisches iç Pilav einfach das Fleisch weglassen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis

Palästinensisches Brathuhn mit Sumach – Mousakhan

Ich folge bei Instagram John Gregory-Smith, aus dessen Büchern  Honig und Orangenblüte* und Küchenschätze aus dem Libanon* ich schon einiges nachgekocht habe – enttäuscht wurde ich dabei noch nie. Als er jetzt das Foto von seinem palästinensischen Brathuh postete und auf das Rezept verwies, habe ich gleich Hähnchenschenkel aus dem Tiefkühler geholt 🙂

Palästinensisches Sumach-Huhn

2 kleinere Fladenbrote waren auch noch im Tiefkühler und so bestand die Hauptarbeit darin, während der Röstzeit des Hähnchens die Zwiebeln langsam weich und goldbraun zu schmurgeln. 4 Zwiebeln hört sich vielleicht viel an, die Menge schnurrt beim Garen aber kräftig zusammen.

Zum Servieren verteilt man die Zwiebeln auf die angewärmten Fladenbrote (ich habe sie dafür aufgeschnitten) und legt das Hähnchenfleisch – unbedingt samt dem ausgetretenen Bratensaft! – auf die Zwiebeln. Noch etwas Sumach, geröstete Mandelblättchen und Petersilie darüberstreuen und genießen! Hier kam noch ein frischer Tomaten-Gurkensalat und etwas Tahini-Joghurt dazu.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Palästinensisches Brathuhn mit Sumach – Mousakhan
Kategorien: Hähnchen, Brot, Palästina
Menge: 2 Personen

Zutaten

H HÄHNCHEN
4 klein. Hähnchenschenkel*
1 Essl. Olivenöl
1 Essl. Tomatenmark
1 1/2 Essl. Sumach
Salz
H ZWIEBELN
3 Essl. Olivenöl
3-4 groß. Zwiebeln; in Streifen
2 Knoblauchzehen
2 Kardamomsamen; angequetscht
H SOWIE
10 Gramm Mandelblättchen; geröstet
Gehackte glatte Petersilie; zum Bestreuen
2 klein. Fladenbrote wie Khubz (Pita) oder Naan

Quelle

modifiziert nach
John Gregory-Smith
Erfasst *RK* 29.07.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Das Olivenöl mit dem Tomatenmark und dem Sumach verrühren. Die Hähnchenschenkel damit rundum einreiben und salzen.

Die Schenkel in eine ofenfeste Schale legen und im Backofen etwa 50 Minuten braten, bis das Fleisch durch und die Schenkel braun und knusprig sind.

Währenddessen die Zwiebeln in einer großen Pfanne mit Knoblauch, Kardamom und etwas Salz im Olivenöl langsam weich schmoren, das dauert etwa so lange wie das Rösten der Hähnchen. Am Ende sollen die Zwiebeln ganz weich und goldbraun sein. Kardamom herausfischen und abschmecken.

Das Fladenbrot – ich habe mein Khubz verwendet und dieses aufgeschnitten – für einige Minuten im Ofen erwärmen.

Das Brot auf Teller legen und die Zwiebeln mitsamt dem Öl darauf verteilen. Die Hähnchenstücke auf die Zwiebeln setzen und den ausgetretenen Bratensaft über das Brot träufeln. Die Fleischstücke mit etwas Sumach, den gerösteten Mandelblättchen und der Petersilie bestreuen.

Anmerkung Petra: Sehr lecker! Hier gab’s noch etwas Tahini-Joghurt und einen frischen Salat dazu.

*im Original werden Hähnchenoberschenkel verwendet.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Galletto al Mattone – Hähnchen auf Backsteinart

Bei der kulinarische Weltreise von Volkermampft dürfen wir uns im Juni auf der Suche nach den besten Grill- und BBQ-Rezepten unser Ziel auf dem Globus selbst aussuchen.

Galletto al Mattone mit Salat von gerösteten Möhren, Fenchel und roten Zwiebeln

Ich nehme Euch mit nach Italien und kredenze euch ein Galletto al Mattone, ein Hähnchen unter dem Backstein, einen Klassiker der toskanischen Küche. Helmut hat dieses Gericht anlässlich von #freitagskochtdermann zubereitet. Als Beilage hat er noch einen Backofensalat von gerösteten Möhren, Fenchel und roten Zwiebeln auf den Tisch gstellt, den ich morgen vorstellen werde.

Galletto al Mattone Collage

Das aufgeschnittene Huhn wird zuerst mit der Hautseite nach unten im Kugelgrill knusprig gegrillt und dabei mit einem aufgeheizten Backstein beschwert – bei uns waren das massive 2-kg-Kieselsteine, die wir im Urlaub im Tessin in der Maggia gesucht haben. Anschließend wird das Galetto umgedreht und ohne Stein fertig gegrillt.

Galletto al Mattone

Durch das Beschweren mit dem heißen Stein verkürzt sich die Garzeit,  das Fleisch bekommt einen ausgeprägten Grillgeschmack und bleibt wunderbar saftig. Für uns eines der besten, wenn nicht das beste Grillrezept der letzten Zeit!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Galletto al Mattone – Hähnchen auf Backsteinart
Kategorien: Grill, Hähnchen, Stein, Italien
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Hähnchen à etwa 1100 g
Salz
Olivenöl; zum Einreiben
H FÜR DEN RUB
1 1/2 Essl. Fenchelsamen; geröstet, fein gemörsert
1/2 Essl. Schwarze Pfefferkörner; fein gemörsert
1 Essl. Frische Thymianblätter; gehackt
1 Essl. Grobes Meersalz
H SOWIE
2 Flache Maggia-Kiesel à 2 kg; Original: 1
-Backstein, in Alu-Folie verpackt
2 Dicke Zitronenscheiben
1 Essl. Glatte Petersilie; fein gehackt, zum Bestreuen

Quelle

modifiziert nach
Mario Batali
Italian Grill
Erfasst *RK* 16.06.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für den Rub vermischen.

Das Hähnchen links und rechts der Wirbelsäule mit einem schweren Messer aufschneiden, Wirbelsäule und Hals anderweitig verwenden. Das Hähnchen aufklappen und alle Gelenke soweit überdehnen, dass das Hähnchen flach auf dem Schneidebrett liegt (butterflied). Großzügig von beiden Seiten mit dem Rub einreiben, in einen Gefrierbeutel packen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Kugelgrill für indirektes Grillen bei großer Hitze vorbereiten.

Das Hähnchen eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen.

Die Steine (oder den Backstein) 15 Minuten bei geschlossenem Deckel über direkter Hitze erhitzen.

Das Hähnchen mit Küchenpapier trocken tupfen, bei Bedarf nochmals salzen und dann rundum gleichmäßig mit Olivenöl einreiben. Die Grillstäbe mit einem ölgetränkten Küchenpapier fetten, dafür eine Zange benutzen.

Das Hähnchen mit der Hautseite nach unten so auf dem Grill platzieren, dass es mit der rechten Körperhälfte direkt über der Glut liegt, mit der linken im „kühleren“ Bereich. Das Hähnchen mit den vorgeheizten Steine beschweren, den Deckel schließen und 10 Minuten grillen.

Jetzt die Steine zur Seite legen (Handschuhe!) und das Hähnchen vorsichtig (mit einem Spatel, Tortenblech o.ä. die Haut lösen, damit sie nicht reißt) abheben, um 180° drehen und wieder zurück auf dem Rost ablegen. Steine wieder auflegen, Deckel schließen und weitere 15 Minuten garen.

Nun die Steine entfernen (diese braucht man ab jetzt nicht mehr), das Hähnchen vorsichtig abheben, umdrehen und diesmal mit der Hautseite nach oben ohne Steinbeschwerung mindestens 5 Minuten mit geschlossenem Deckel grillen, bis eine Kerntemperatur von 75°C erreicht ist.

Das Hähnchen vom Grill nehmen und ruhen lassen.

Die zwei Zitronenscheiben auf den Grill legen und von beiden Seiten grillen, bis sie deutliche Röstspuren aufweisen.

Das Hähnchen in zwei Hälften teilen, mit etwas Petersilie bestreuen und mit der gegrillten Zitronenscheibe servieren.

Anmerkung Petra: Ein wunderbares Rezept! Durch den heißen Stein wird das Huhn mit der ganzen Fläche auf den Rost gedrückt und gleichzeitig von oben und unten gegart. Dadurch gart es deutlich schneller als normal und die Brust bleibt sehr saftig, außerdem sind die Grillaromen sehr ausgeprägt. Hier waren nach nur 30 Minuten schon 92°C Kerntemperatur erreicht. Favoritenrezept!

Dazu gab es einen Backofensalat aus Möhre, Fenchel und roter Zwiebel, siehe extra Rezept.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden:
Turbohausfrau mit Erdäpfel-Focaccia
Pane-Bistecca mit Folien-Fisch vom Grill
SalzigSüssLecker mit Yakitori – Grillhähnchen auf Japanisch
USA kulinarisch mit Hawaiian Teriyaki Kabobs (Teriyaki-Grillspieße)
Pane-Bistecca mit Gegrillte Pfirsiche auf Eis
Fränkische Tapas mit Feuerkartoffeln
magentratzerl mit Fisch-Zitronengras-Saté mit Acar
Pane-Bistecca mit Pizza vom Grill – Italien
Brittas Kochbuch mit Flanksteak, grüner Spargel, Salate
Pane-Bistecca mit Huehner- und Rinder Satay mit selbstgemachter Satay Sauce
zimtkringel mit Tomaten-Chili-Relish
zimtkringel mit Pestokranz
fluffig & hart mit Dakkochi – Korean Streetfood
wiesengenuss mit Zweimal Lamm – einmal gegrillt und einmal mit Rosenblüten
Volkermampft mit Baba Ghanoush mit Koriander – israelische Auberginenpaste
fluffig & hart mit gegrillter Chicorée
Chili und Ciabatta mit Vietnamesische Ente vom Grillspieß mit Sternanis und Honig
Brotwein mit Café de Paris Butter
Brotwein mit Russisches Schaschlik vom Grill
Brotwein mit Roastbeef vom Grill – rückwärts gegart
our food creations mit Indisches Naan-Brot vom Grill
our food creations mit Mexikanische Tomatensalsa
Soulsister meets Friends mit BBQ Pulled Pork Südstaaten Style Pulled Pork aus dem Smoker
Volkermampft mit Spargel vom Grill – Outdoorküche ohne Fleisch
Volkermampft mit Adana & Urfa Kebap – türkische Spieße vom Grill
Mein wunderbares Chaos mit Rinderrippchen auf Koreanisch mit eingelegtem Rettich
Rezepte Silkes Welt mit fruchtige Salsa

Indisch gewürzte Hähnchenschenkel und Kartoffeln vom Blech

Aus einem Newsletter vom Telegraph stammt dieses Rezept von Nigella Lawson für das Indian-spiced Chicken and Potato Tray Bake, also ein Gericht, bei dem Hähnchen und Beilagen zusammen im Backofen gegart werden.

Indisch-gewürztes Hähnchen und Kartoffeln vom Blech

Diese Art von Gerichten liebe ich seit jeher, wie mein Pollo al forno beweist. Alles kann vorbereitet werden und schmurgelt dann für eine Stunde im Backofen – entspannter kann Kochen kaum sein. Die Hähnchenschenkel sind ausgesprochen saftig, die Kartoffeln durch die Gewürzkörner wunderbar aromatisch – die würden mir in dieser Würzung auch gut solo als Beilage zu Gegrilltem schmecken. Gut gefallen haben mir auch die kurz gepickelten roten Zwiebeln, die ich zusätzlich mit etwas Salz und Zucker gewürzt habe.

Hier gab es noch einen grünen Salat und etwas Tomaten-Raita  dazu: nett, aber kein Muss.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indisch gewürzte Hähnchenschenkel und Kartoffeln vom Blech
Kategorien: Hähnchen, Kartoffeln, Backofen, Indien
Menge: 2 Personen

Zutaten

H GEPICKELTE ZWIEBEL
1 klein. Rote Zwiebel
2 Limetten: Saft
Zucker
Salz
H HÄHNCHEN
500 Gramm Festkochende Kartoffeln; geschält, in 2 cm
-Stücken
1 Essl. Olivenöl
1 Teel. Kreuzkümelsamen
1 Teel. Fenchelsamen
1 Teel. Schwarzkümmelsamen
1 Teel. Gelbe Senfsaat
1/2 Teel. Kurkuma
1 Limette: abgeriebene Schale und Saft
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
1 Essl. Wasser
Salz
4 klein. Hähnchenschenkel
H
Koriandergrün; zum Bestreuen

Quelle

Nigella Lawson in
The Telegraph
Erfasst *RK* 03.06.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und im Limettensaft marinieren (P: ich habe noch etwas Zucker und Salz zugegeben).

Das Olivenöl in einer flachen Form verteilen (größere Mengen kann man direkt auf dem Backblech machen). Die Gewürze zugeben, mit der abgeriebenen Limettenschale, Limettensaft, Wasser und Knoblauch verrühren, salzen. Die Kartoffeln zugeben und alles gut durchmischen, damit die Kartoffeln komplett von der Gewürzmischung umhüllt werden. Nun die Hähnchenschenkel zugeben und ebenfalls in der Mischung wenden. Die Hähnchen mit der Hautseite nach oben zwischen (oder bei größerer Menge auch auf) die Kartoffeln legen. Die Hähnchenschenbkel salzen.

Das Blech für eine Stunde in den Backofen schieben. Die Kartoffeln habe ich in der Zeit 1-2 mal gewendet. Am Ende soll die Hähnchenhaut goldbraun und knusprig sein, die Kartoffeln leicht braune Stellen aufweisen.

Vor dem Servieren die Zwiebeln auf dem Gericht verteilen.

Anmerkung Petra: Wunderbare Würzung, saftiges Hähnchenfleisch. Die Kartoffeln würden mir auch solo als Beilage zu Gegrilltem schmecken. Den Limettensaft zum Pickeln habe ich mit etwas Salz und Zucker gewürzt, fand ich wesentlich besser. Zusätzlich gab’s Tomaten-Raita und einen grünen Salat.

Lawson macht ihr Tray Bake 1 Stunde bei 220°C, aber bei meinen kleineren Hähnchenschenkeln passt die Temperatur so perfekt.

=====

Enten-Carnitas mit marinierten Radieschen auf Tortillas

Auf der Titelseite der Bon Appetit prangte im März ein appetitliches Bild von einem Duck Carnitas Taco with Radish Escabèche, was mich sofort faszinierte.

Duck Carnitas Tortilla

Dabei gab es gleich 2 Gründe, dieses Gericht nachzukochen: zum einen liebe ich Enten, zum anderen schwärme ich immer noch von meinen (Mangalitza-)Carnitas!

Duck Carnitas Collage

Für diese Carnitas werden Entenschenkel verwendet. Die bekommen am Vortag eine Einreibung mit reichlich Salz. Nach einer Nacht im Kühlschrank werden sie dann mit diversen Aromaten wie getrockneten Morita-Chilis (getrocknete, geräucherte rote Jalapeños, hier Chipotles), Gewürzen, einer Orange und Knoblauch in eine Form gepackt, mit Schmalz übergossen und bei moderater Temperatur im Ofen so lange confiert, bis das Fleisch weich ist und sich vom Knochen löst.

Duck Carnitas Taco

Serviert wird das würzige Fleisch in Tortillas (hier nach meinem bewährten Rezept) mit marinierten Radieschen und der knusprig ausgebratenen Entenhaut. Ein köstliches Essen! Wie gut, dass ich gleich vier Entenschenkel gegart habe, so darf das Gericht bald wieder auf den Teller 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Enten-Carnitas mit marinierten Radieschen auf Tortillas
Kategorien: Ente, Confit, Salat, Mexiko
Menge: 4 Personen

Zutaten

H ENTE
4 Barbarie-Entenschenkel (1,5 kg)
40 Gramm Salzflocken (P: Murray River Salt)
450 Gramm Entenschmalz oder Schweineschmalz (P: Ente)
4 Morita Chilis (P: 4 Chipotles und 1 Chipotle en
-adobo + 1 El Sauce); halbiert
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
5 Nelken
1 Essl. Annatto (P: hatte ich nicht)
1 Essl. Pfefferkörner
1 Essl. Oregano; wenn möglich mexikanisches
1 groß. Bio-Orange; geachtelt
1 Knoblauchknolle; quer halbiert
H RADIESCHEN
80 ml Limettensaft; frisch gepresst
1 Essl. Honig
1 Teel. Salz
1 groß. Bund Radieschen; halbiert, in Scheiben
1 Weiße Zwiebel; in dünnen Streifen (P: Schalotte)
2 Frühlingszwiebeln; fein geschnitten
4 Essl. Minze; in Streifen
3 Essl. Frischer Estragon; fein geschnitten
1-3 Fresno Chilis*; in feinen Streifen
8 Weizenmehl-Tortillas; hier selbst gemacht

Quelle

modifiziert nach
Bon Appetit March 2020
Erfasst *RK* 14.04.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag die Haut der Entenschenkel mehrfach einstechen (spitzes Messer oder hier dreizinkige Pellkartoffel-Gabel). Die Schenkel rundum mit dem Salz einreiben. Zugedeckt mindestens 12 und bis zu 24 Stunden kalt stellen (P: 24 Stunden).

Den Backofen mit einem Rost auf mittlerer Schiene auf 125°C vorheizen. Das Schmalz in einem Topf auf 125°C bringen.

In einer flachen Auflaufform Chilis, Lorbeerblättern, Zimtstange, Nelken, Annatto, Pfefferkörner und Oregano verteilen. Die Entenschenkel kurz abwaschen, um überschüssiges Salz zu entfernen, dann trocken tupfen und mit der Hautseite nach unten in die Form legen. Die Orange und den Knoblauch zwischen die Schenkel stecken. Das vorgewärmte Schmalz über die Schenkel gießen und die Form mit Alufolie bedecken, dann für 2 Stunden in den Backofen schieben.

Jetzt die Schenkel umdrehen und wieder mit Folie bedeckt weitere 2 1/2 Stunden garen, bis das Fleisch sehr weich ist und sich vom Knochen löst (P: war bei mir noch nicht der Fall, ich habe die Schenkel deshalb noch einmal für gut 1 Stunde in den Backofen geschoben, Gesamtgarzeit also fast 6 Stunden bei 125°C).

Die Form aus dem Backofen nehmen und etwa 30 Minuten abkühlen lassen. Nun die Schenkel aus dem Fett nehmen. Das Fett absieben, die Aromaten entsorgen. 3 El Fett beiseite stellen. Restliches Fett und Bodensatz können für andere Gerichte (Bratkartoffeln…) weiter verwendet werden.

Die Haut von den Schenkeln entfernen und beiseite stellen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke teilen. Das Fleisch mit dem anhaftenden Schmalz in eine flache Form geben.

Die drei El Schmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Haut darin bei mittlerer Hitze in etwa 12-15 Minuten knusprig braun braten, dann auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und in kleine Stücke brechen. Das Entenfleisch in der Schale vor dem Servieren etwa 20-30 Minuten im Ofen bei 125°C erwärmen.

Währenddessen die Radieschen vorbereiten: Limettensaft, Honig und Salz verrühren, die Zwiebelstreifen hineingeben und kurz ziehen lassen. Dann Radieschen, Frühlingszwiebeln, Minze, Estragon und Chilistreifen zugeben und mischen, abschmecken.

Die Tortillas kurz in einer trockenen heißen Pfanne wenden und in einer Serviette warmhalten. Tortillas mit dem erwärmten Fleisch, den marinierten Radieschen und den knusprigen Hautstücken servieren.

Vorbereitung: die confierten Entenschenkel können mit Fett bedeckt bis zu drei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Anmerkung Petra: Ein geniales Essen! Das aromatische, pikante Entenfleisch bekommt durch die marinierten Radieschen den ultimativen Kick. Wir haben zu zweit 2 Schenkel gegessen, die übrigen habe ich ohne Knochen eingefroren, dazu gab’s die Hälfte des Radieschen-Rezepts.

*Ich habe leider die Chilis bei den Radieschen vergessen, passt auch so allerdings hatte ich beim Confieren des Fleisches noch eine chipotle en adobo samt etwas Sauce mit drin.

=====