Kapmalaiisches Hühnercurry

Neben den süßen Hertzoggies habe ich noch ein weiteres Rezept für die von Volkermampft initiierte kulinarische Weltreise mit Ziel Südafrika ausprobiert, ein kapmalaiisches Hühnercurry.

Kapmalaien sind eine ethnische Gruppe, die ihre Herkunft auf muslimische, südostasiatische Sklaven in den Zeiten der niederländischen Kolonialherrschaft zurückführt. Ihr Einfluss auf die südafrikanische Küche war groß.

Kapmalaiisches Hühnercurry

Das Rezept für dsa Hühnercurry stammt aus dem Kochbuch Die Regenbogenküche- Rezepte aus Südafrika* von Lannice Snyman. Hähnchenfleisch (bei mir Hähnchenschenkel) wird in einer durch viele Gewürze sehr aromatischen Tomaten-Kokosmilch-Sauce sanft geschmurgelt. Dazu serviert man Reis und gerne auch Sambals, pikant eingelegte Frucht- oder Gemüsezubereitungen. Wir fanden das Rezept ausgezeichnet!

geröstetes Masala

Zur Vorbereitung gehört die Herstellung eines Masalas aus diversen Gewürzen, die erst in der Pfanne geröstet und dann fein gemahlen werden. Es lässt sich wie ein käufliches Currypulver einsetzen.

 

==========

REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kapmalaiisches Hühnercurry
Kategorien: Hähnchen, Curry, Kokos, Südafrika
Menge: 2 Personen

Zutaten

4 klein. Hähnchenschenkel
Salz
Pfeffer
Ol
1 groß. Zwiebel; in Streifen
1 Grüne Chilischote; entkernt, fein geschnitten
1 Zimtstange
1 Knoblauchzehe; fein zerdrückt
1 Walnussgroßes Stück Ingwer; gerieben
1/2 Essl. Geröstetes Masala; siehe separates Rezept
1/2 Teel. Kurkuma
1/2 Teel. Gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Teel. Gemahlener Koriander
1/4 Teel. Gemahlener Kardamom
400 Gramm Dosentomaten (Original 2 große reife Tomaten
-enthäutet, geschnitten)
250 Gramm Kokosmilch
Koriandergrün; nach Belieben

Quelle

modifiziert nach
Lannice Snyman
Die Regenbogenküche
Rezepte aus Südafrika
Erfasst *RK* 14.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Hähnchenschenkel enthäuten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwas Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Chilischote, Zimtstange, Knoblauch, Ingwer, Masala, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma hinzugeben und 30 Sekunden schmoren. Tomaten und Kokosmilch zugeben.

Die Schenkel einlegen und alles zugedeckt bei milder Hitze etwa 50 Minuten garen.

Das Gericht nochmal abschmecken, in einer vorgewärmten Schüssel anrichten, nach Belieben mit Korianderblättern garnieren und mit Reis und Sambals servieren.

Anmerkung Petra: ausgezeichnet! Hier gab’s Reis und etwas fertige Hot Mango Sauce dazu.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geröstetes Masala
Kategorien: Gewürzmischung, Südafrika
Menge: 80 G

Zutaten

30 Gramm Korianderkörner
25 Gramm Kreuzkümmel
10 Gramm Getrocknete rote Chilischoten (P: 5 g Birdeye
-Chilies)
1 Gramm Nelken
1/3 Teel. Kardamomsaat
5 Gramm Kurkuma
5 Gramm Gemahlener Ingwer

Quelle

modifiziert nach
Lannice Snyman
Die Regenbogenküche
Rezepte aus Südafrika
Erfasst *RK* 14.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle zutaten außer Kurkuma und Ingwer in eine Pfanne geben und rösten, dabei leicht schwenken, bis die Mischung aromatisch duftet. Vom HERd nehmen, Kurkuma und Ingwer zugeben, alles abkühlen lassen.

Die Mischung in einer Geüwrzmühle fein mahlen. Luftdicht und kühl aufbewahren.

Anmerkung Petra: das Masala für das kapmalaiische Hühnercurry verwendet. Lässt sich anstelle von Currypulver verwenden.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern

Von der lecker kam die Idee für dieses 5:2 geeignete Kartoffel-Curry.

Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern

Aus gelber Currypaste (bei mir deutlich mehr als im Original), Kokosmilch und Tomaten entsteht eine würzig-pikante Sauce für die festkochenden Kartoffeln. Man sollte darauf achten, die Tomaten erst zuzugeben, wenn die Kartoffeln fast gar sind, da sich sonst wegen der Säure die Garzeit deutlich verlängert.

Wir fanden das Essen richtig klasse!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gelbes Kartoffel-Curry mit Tomaten und wachsweichen Eiern
Kategorien: Kartoffel, Gemüse, Eiergericht, Lowcal
Menge: 2 Personen

Zutaten

5 Gramm Öl
50 Gramm Zwiebelwürfelchen
175 Gramm Kokosmilch
1 Essl. Gelbe Currypaste; Menge nach Geschmack anpassen
-(P: 25 g)
350 Gramm Geschälte festkochende Kartoffeln; grob gewürfelt
50 ml Wasser
250 Gramm Gehackte Tomaten (Dose)
3 Eier (S); oder 2 (L)
2 Essl. Gehacktes Koriandergrün
1 Essl. Mangochutney

Quelle

modifiziert nach lecker 1/2017
Erfasst *RK* 09.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. 1/4 der Kokosmilch zugeben und einköcheln lassen, bis sich Fett absetzt. Die gelbe Curypaste einrühren und mit anschwitzen. Die Kartoffeln zugeben und gut umrühren. Die restliche Kokosmilch und das Wasser zugeben und alles etwa 15 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten zugeben, salzen und alles nochmal 15 Minuten köcheln lassen.

Die Eier 6 (S) bis 7 (L) Minuten kochen, kalt abschrecken, pellen und halbieren.

Mangochutney und Koriandergrün ins Curry einrühren, nochmal abschmecken. Das Curry auf zwei vorgewärmte tiefe Teller verteilen, die halbierten Eier darauf setzen. Das Gericht mit Korianderblättchen bestreuen und servieren.

Anmerkung Petra: sehr würziges, cremiges Curry, prima! Ich hatte nur TK-Koriandergrün, daher mit etwas Frühlingszwiebelgrün bestreut.

Pro Person knapp 500 kcal

=====

Hertzog koekies – Hertzoggies

Die kulinarische Weltreise von Volkermampft führt uns diesen Monat nach Südafrika.

Hertzoggies oder Hertzog koekies (Hertzog Kekse) waren der Überlieferung nach die Lieblingskekse von General J.B.M. Hertzog, einem  Premierminister (1924-1939) der Südafrikanischen Union, dem Vorläufer des heutigen Südafrikas.

Hertzoggies

Hertzoggies bestehen aus einem Mürbteigboden, der mit Aprikosenkonfitüre gefüllt wird und mit Kokosbaiser überzogen wird. Oft werden sie in einer Patty Pan Tin gebacken, einer Art Muffinform mit rundem Boden. Eine normale Muffinform eignet sich aber genauso gut.

Angeblich wurde das Rezept von der kapmalaiischen Bevölkerung erfunden als Dank für Hertzogs Versprechen, sich für das  Wahlrecht für Frauen und gleiche Rechte für die Coloured Bevölkerung einzusetzen. Die erste Forderung hat er 1930 erfüllt, die zweite nicht – deswegen gab es später eine Variante dieser Kekse mit einem zweifarbigen Guss (braun und pink) mit dem Namen „twee gevreetjie„, Afrikaans für „hypocrite„, Heuchelei .

Die Anhänger von Hertzogs politischem Gegner, Jan Smuts, buken übrigens ähnliche Kekse (Smuts-Koekies), die sich nur im Guss unterschieden. Anstelle von Kokos-Baiser wurde bei diesen ein Butter-Zucker-Eier-Guss aufgetragen. So konnte man damals schon beim Servieren von Gebäck und Tee ausmachen, mit welcher politischen Richtung der Gastgeber sympathisierte. (Ausführliches zur Geschichte der Hertzoggies bei Tangerine and Cinnamon).

Hertzoggies making of

Beim Rezept habe ich mich hieran orientiert. Der Mürbeteig wird dort ohne Zucker gemacht – das Gebäck ist immer noch reichlich süß. Aprikosenkonfitüre habe ich etwas mehr eingesetzt, dafür war die Kokosbaiser-Masse deutlich zu viel – von dem Rest habe ich Kokosmakronen gebacken. Im Rezept unten habe ich die Menge auf 2/3 reduziert.

Gebacken habe ich 12 der Koekies in einer Patty Pan Tin aus Weißblech, die ich vor Urzeiten mal erstanden habe, den Rest in einer dunklen Muffinform. Nächstes Mal würde ich alle in Muffinformen backen, der Teig bekommt darin deutlich schneller eine schöne Farbe.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hertzog-Kekse – Hertzoggies
Kategorien: Gebäck, Keks, Dessert, Konfitüre, Südafrika
Menge: 16 Stück

Zutaten

H TEIG
135 Gramm Mehl
75 Gramm Kalte Butter; in Flöckchen
1 Prise Salz
1 Eigelb
1/4 Teel. Vanilleessenz
2 Essl. Eiskaltes Wasser
Butter; für die Formen
H FÜLLUNG
175 Gramm Aprikosenkonfitüre; Menge anpassen
H BAISER*
2 Eiweiße
1 Prise Salz
100 Gramm Feiner Backzucker
100 Gramm Kokosraspeln

Quelle

modifiziert nach
Food24
Erfasst *RK* 09.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Mehl mit einer Prise Salz in einen Food Processor geben, die Butter in Flöckchen daraufgeben und pulsierend mischen.

Eigelb, Vanilleextrakt sowie eiskaltes Wasser vermischen und zugeben, alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig flach drücken, in Klarsichtfolie verpacken und etwa 30 Minuten kalt stellen.

Muffinformen oder Formen mit rundem Boden* buttern.

Den Teig auf leicht bemehlter Fläche (oder zwischen Klarsichtfolie) auf 3 mm Dicke ausrollen. Mit einem Ausstecher (7 cm Durchmesser) Kreise ausstechen und in die Formen legen. Reste nochmal aufeinanderlegen und erneut ausrollen. Die Formen nochmal kalt stellen.

Die Aprikosenkonfitüre glatt rühren (falls sie fest ist, evtl. leicht erwärmen) und jeweils 1 Tl auf die Mürbteigböden geben.

Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen* und schlagen, bis man eine glänzende Masse erhält. Die Kokosflocken unter die Baisermasse ziehen. Die Baisermasse sollte möglichst glatt darauf verteilt werden, da Spitzen beim Backen schneller dunkel werden (ich habe eine Spritztüte mit glatter Tülle verwendet).

Die Hertzoggies etwa 20-25 Minuten auf Sicht backen, bis die Baisermasse goldbraun ist. Die Kekse aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen. Leicht warm oder abgekühlt servieren.

Die Kekse halten sich angeblich etwa 2 Wochen in einer Dose.

Anmerkung Petra: möglichst keine hellen Weißblechformen benutzen, in diesen wird der Teig nicht so schön braun. Nicht zu lange backen, sonst wird die Baisermasse zu dunkel.

*man findet auch die Variante, nur das Eiweiß steif zu schlagen und dann Zucker und Kokosflocken einfach unterzuziehen.

=====

Eglifilets mit Kräutersauce

Der Angler im Haus versucht derzeit immer wieder mal, vor Beginn der Forellensaison im Mai ein paar Barsche zu fangen. Die sind meist ziemlich klein, deshalb filetiere ich sie, Helmut vakuumiert die Filets und verfrachtet sie in die Tiefkühltruhe. Wenn dann wieder eine passende Anzahl beisammen ist, kommt die Frage – wie bereiten wir sie diesmal zu?

Die Antwort gab (wieder einmal) Annemarie Wildeisen. In der Schweiz ist der Flussbarsch unter dem Namen Egli wesentlich mehr verbreitet als hier bei uns, dementsprechend findet man dort einfach mehr Rezepte.

Eglifilets mit Kräutersauce

Ich habe mich für Eglifilets in Kräutersauce entschieden.

Kerbel

Dafür sprach der Kerbel, der sich in den Gemüsebeeten wieder selbst ausgesät und den Winter gut überstanden hat.

Weitere Barsch- bzw. Egli-Rezepte im Blog

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Eglifilets in Kräutersauce
Kategorien: Fisch, Sauce, Kräuter
Menge: 2 Personen

Zutaten

Butter für die Form
125 ml Trockener Weißwein
1 klein. Knoblauchzehe; fein zermust
300 Gramm Kleine Eglifilets
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/2 Bund Glatte Petersilie; gehackt
1/2 Bund Kerbel; gehackt
1 Bund Schnittlauch; in Röllchen
50 ml Sahne
1 Eigelb
1/2 Teel. Scharfer Senf
30 Gramm Butter

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 7-8|2012
Erfasst *RK* 02.04.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 230°C vorheizen. Den Boden einer kleinen Gratinform großzügig ausbuttern. Sahne und Eigelb verrühren.

Den Weißwein in einen kleinen Topf geben. Den Knoblauch dazugeben, aufkochen und etwa 2 Minuten kochen lassen.

Die Eglifilets mit Salz und Pfeffer würzen und schneckenförmig aufrollen. Die Röllchen eng nebeneinander in die vorbereitete Form setzen. Den heißen Weinsud dazugießen. Die Form in den heißen Backofen (mittlere Schiene) schieben und die Eglifilets etwa 10 Minuten garen lassen.

Die Form aus dem Ofen nehmen und den Sud in den kleinen Topf gießen. Die Fischröllchen im ausgeschalteten Ofen warm stellen.

Den Sud bei starker Hitze auf 2/3 einkochen. Dann den Senf und die in Stücke geschnittene Butter in die leicht kochende Sauce rühren. Die Kräuter und die Sahne-Ei-Mischung zugeben und nochmal sanft erhitzen, aber nicht kochen lassen, damit das Eigelb nicht gerinnt.

Die Sauce mit Salz sowie Pfeffer abschmecken, über die Egliröllchen gießen und sofort servieren.

Ich habe dazu kleine gebratene Kartöffelchen (Grenailles) serviert: diese schon am Vormittag als Pellkartoffeln gekocht, geschält und dann in etwas Butter braun gebraten, während der Fisch im Backofen war.

Anmerkung Petra: Feines Essen, das wenig Arbeit macht. Den Sud sollte man tatsächlich relativ stark einkochen, sonst ist die Sauce etwas flüssig.

=====

Backkartoffeln mit Rillettes de Canard

Letzte Woche waren wir für einige Tage bei Tochter Kathi und ihrer Familie im südwestlichen Dreiländereck. An einem Tag stand ein Besuch im Elsass auf dem Programm, zum Abschluss ging es noch in einen am Weg liegenden Supermarkt. Dabei  wanderte auch ein Becher mit Rillettes de Canard in den Einkaufskorb.

Einen Teil der Rillettes gab’s ganz klassisch auf Brot, dazu ein paar Cornichons.

Backkartoffeln mit Rillettes

Mit dem Rest habe ich Backkartoffeln gefüllt, das Rezept habe ich bei Nigel Slater gefunden. Es dauert zwar eine Weile, die Kartoffeln im Backofen zu garen, der Rest ist aber schnell erledigt. Mit einem Salat dazu hat man ein feines Essen, was wenig Aufwand erfordert 🙂

Ich habe Rillettes auch schon selbst gemacht, im Blog finden sich:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Backkartoffeln mit Rillettes
Kategorien: Kartoffel, Fleisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

2 groß. Backkartoffeln à 350 g (P: 4 kleinere à knapp
-200 g)
Butter; zum Einreiben
Salz
125 Gramm Rillettes de Canard (Original Rillettes de Porc)
1 Teel. Frisch gehackte Rosmarinnadeln
Pfeffer
Geriebener Käse (hier Bergkäse, Original
-Parmesan)

Quelle

modifiziert nach Nigel Slater beim Guardian
Erfasst *RK* 27.03.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Backkatoffeln gründlich schrubben und abtrocknen, dann mit Butter einreiben und salzen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kartoffeln in eine ofenfeste Schale legen und etwa 1-1 1/2 Stunden backen, bis sie weich sind (Messerprobe).

Die Kartoffeln herausnehmen und einen Deckel abschneiden. Das Innere der Kartoffeln so weit wie möglich herauskratzen und in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel fein zerdrücken oder durch die Kartoffelpresse geben (Nagel nimmt den Flat Beater (K-Haken) der Küchenmaschine). Rillettes und Rosmarin unterrühren, es sollen aber noch Strukturen erkennbar sein. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und wieder in die Kartoffeln füllen, Kartoffeln wieder in die Arbeitsschale setzen, die Deckel mit der Schnittfläche nach unten daneben legen. Auf die Füllung der Kartoffeln etwas geriebenen Käse geben und die Kartoffeln nochmal für 10 Minuten in den Backofen schieben.

Zum Servieren die Deckel auf die Füllung setzen.

Dazu passt ein knackiger Salat – bei mir ein Lollo rosso mit Möhrenstreifchen und Frühlingszwiebeln.

Anmerkung Petra: macht kaum Arbeit, schmeckt prima. Unbedingt Salat dazu reichen!

=====

Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust

Bei Annemarie Wildeisen habe ich einen Hauptspeisen-Salat gefunden, der sich prima in unseren 5:2 Fastentag einbauen ließ.

Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust

Romanasalat, angemacht mit einem cremigen Eigelb-Dressing, garniert mit hartgekochtem Ei und einem gebratenen Hähnchenbrustfilet. Darf es gerne wieder geben!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Romanasalat mit Ei und gebratener Hähnchenbrust
Kategorien: Salat, Hauptgericht, Hähnchen, Dressing, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

3 Eier
2 klein. Hähnchenbrustfilet à 120 g
2 Essl. Olivenöl; zum Braten
250 Gramm Mini-Romanasalat; in 1 cm-Streifen geschnitten
-(gewaschen und trockengeschleudert, netto)
2 Teel. Mittelscharf Senf
2 Essl. Weissweinessig
4 Essl. Gemüsebrühe
2 Essl. Rapsöl
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
15 Gramm Walnüsse; geröstet, grob gehackt
1 Bund Schnittlauch; in Röllchen

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 1-2|2019
Erfasst *RK* 16.03.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 70°C vorheizen.

Die Eier 8-9 Minuten kochen, kalt abschrecken.

Gleichzeitig die gesalzenen und gepfefferten Hähnchenbrustfilets in Olivenöl bei nicht zu starker Hitze etwa 5 Minuten von jeder Seite braten bis das Fleisch durch ist. Das Fleisch ohne Bratfett in eine Schale legen und im vorgewärmten Backofen 10 Minuten ruhen lassen.

Den Salat in eine Schüssel geben.

Die Eier schälen und halbieren. Von 3 Eihälften das Gelbe auslösen und in einen hohen Becher geben. Senf, Essig, Brühe, Öl sowie etwas Salz und Pfeffer beifügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren, abschmecken. Die Hälfte vom Schnittlauch zum Dressing geben.

Die Eiweißhälften klein würfeln. Die restlichen Eihälften nochmals halbieren.

Zum Anrichten die Hähnchenbrustfilets in Scheiben schneiden, ausgetretenen Fleischsaft zum Dressing gießen.

Den Salat in der Schüssel mit dem Dressing mischen und auf 2 tiefen Tellern anrichten. Das Hähnchenfleisch und die Eiviertel darauf verteilen. Alles mit dem gewürfelten Eiweiß, den Walnüssen sowie dem restlichen Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Anmerkung Petra: schmeckt sehr fein! Pro Portion gut 450 kcal.

=====