Udon-Stir Fry mit Kohl und Hackfleisch

Bei der letzten Asialaden-Bestellung habe ich auch 2 Päckchen mit frischen Udonnudeln ( wie hier*) mit geordert.

Udon-Stir Fry

Das passende Rezept kam von Bon Appetit und klang verheißungsvoll: Better- than-Takeout Stir-Fried Udon. Ergänzt werden die dicken Nudeln durch Kohl (ich habe Spitzkohl verwendet), Frühlingszwiebeln und Schweinehack. Würze kommt von Mirin, Ingwer, Chiliflocken und Sojasauce.

Hack anbraten

Um das Hackfleisch anzubraten, lässt man es in flachen Fladen ungestört braun braten, erst dann wird es gedreht und in kleinere Stücke zerteilt. Wer das Gericht vegetarisch halten möchte, verwendet Shiitake-Pilze oder Champignons anstelle vom Hackfleisch.

Den vielen positiven Kommentaren bei BonAppetit schließen wir uns gerne an! Wir fanden allerdings die im Original verwendete Menge an Mirin und Sojasauce etwas üppig, im Rezept habe ich sie reduziert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Udon-Stir Fry mit Kohl und Hackfleisch
Kategorien: Nudel, Kohl, Hackfleisch, Asien
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

2 Essl. Öl
250 Gramm Sehr grob gehackter Spitzkohl
2 Pack. Frische Udonnudeln à 200 g
2 Teel. Geröstetes Sesamöl
200 Gramm Schweinehackfleisch
3-5 Frühlingszwiebeln; je nach Dicke, Weißes und
-Helles grob gehackt, dunkles Grün separat in
-dünnen Streifen
2 Teel. Geriebener frischer Ingwer
1 Teel. Chiliflocken
50 ml Mirin
50 ml Sojasauce
1 Essl. Geröstete Sesamsaat (P: hier schwarzer Sesam)

Quelle

Bon Appetit March 2017
Erfasst *RK* 02.04.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

1 El Öl in einer großen Pfanne mittelhoch erhitzen. Den Kohl zugeben und unter öfterem Wenden etwa 4 Minuten braten, bis er anfängt, braun zu werden. Die Hitze reduzieren und 4 weitere Minuten weiterbraten, bis auch die dickeren Stücke weich sind. Pfanne beiseite stellen.

In einem weiten Topf 1 1/2 l Wasser zum kochen bringen. Die Udonnudeln hineingeben, Topf vom Herd nehmen und etwa 1 Minute stehen lassen, dabei umrühren, um die Nudeln zu lösen. Den Topfinhalt in ein Sieb gießen, die Nudeln wieder in den Topf zurückgeben und mit dem Sesamöl vermischen. Den Kohl zu den Nudeln geben.

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und mit 1 El Öl mittelhoch erhitzen. Das Hackfleisch in die Pfanne geben, mit einem Spatel zu flachen Fladen auseinanderdrücken und ohne zu Rühren etwa 3 Minuten braten, bis die Unterseite schön braun ist. Das Fleisch umdrehen, in kleinere Stücke teilen udn noch etwa 1 Minute weiterbraten.

Jetzt die gehackten helleren Teile der Frühlingszwiebeln, Ingwer und Chiliflocken einrühren, etwa eine mubnte rührbraten, bis die Frühlingszwiebeln weich werden. Nun die Udon-Kohlmischung, Mirin und Sojasauce zugeben und unter Rühren knapp 1 Minute vermischen, dabei den Bratrückstand von der Pfanne lösen. Die frühlingszwiebelstreifen und den Großteil der Sesamsaat einrühren, mit dem restlichen Sesam bestreuen.

Wer das Gericht vegetarisch halten möchte, verwendet Shiitake-Pilze oder Champignons anstelle vom Hackfleisch.

Anmerkung Petra: schnell gemacht, sehr lecker. Geht sicher auch mit anderen Nudeln, auch breiten Reisnudeln. Im Original wurde mehr Mirin und Sojasauce verwendet, dies wurde aber von den Nudeln nicht komplett aufgenommen und blieb in der Pfanne zurück.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Gebratene Hähnchenschenkel mit Sumach, Fattoush und Backkartoffeln aus dem Libanon

Kurz nachdem das erste Rezept aus  Küchenschätze aus dem Libanon* verbloggt war, hat Helmut das Buch mit Beschlag belegt.

Libanesisches Hähnchen, Fattoush, Backkartoffeln

Das Ergebnis durfte ich bei einem #freitagskochtdermann genießen: wunderbar würzige und saftige gebratene Hähnchenschenkel, Backkartoffeln und ein köstlicher Gemüse-Brotsalat, der sicher im Sommer zum Grillen wieder auf den Tisch kommt. Ein echtes Verwöhnprogramm!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Hähnchenschenkel mit Sumach
Kategorien: Hähnchen, Libanon
Menge: 2 bis 3 Portionen

Zutaten

4 klein. Hähnchenschenkel. Ca. 700 g; im Gelenk geteilt
Olivenöl
1/4 Teel. Paprikapulver süß
Salz
H FÜR DIE MARINADE
5 Knoblauchzehen; geschält, grob gehackt
Salz
2 Essl. Olivenöl
2 Teel. Libanesisches 7-Gewürz (ersatzweise Baharat)
2 Teel. Getrockneter Oregano
1 Teel. Paprikapulver süß
1 Teel. Sumach
1/2 Teel. Gemahlener Zimt
2 Kardamomkapseln (angedrückt, nur die schwarzen
-Samen)
1 Zitrone: Saft
H ZUM SERVIEREN
1/2 Zitrone: Saft
2 Teel. Zatar
Salz; nach Bedarf

Quelle

John Gregory-Smith
Küchenschätze aus dem Libanon
Erfasst *RK* 23.02.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Am Vortag den Knoblauch mit Salz zu einer Paste zerreiben. Die übrigen Zutaten der Marinade dazugeben, alles verrühren, die Hähnchenteile damit gleichmäßig überziehen und in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.

Am Kochtag den Ofen auf 220°C bei Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Hähnchenschenkel in eine Arbeitsschale legen, salzen, mit Olivenöl beträufeln und mit Paprikapulver bestäuben. Hautseite zunächst unten, nach 20 Minuten wenden und weitere 20 Minuten braten. Wenn nötig, weitere 5 Minuten zum Bräunen bei 250°C. Dabei aber stets beobachten.

Auf einer Platte anrichten, Zitronensaft und Zatar drübergeben und servieren.

Anmerkung Helmut am 22.02.2020: Herrlich zart und saftig! Die orientalischen Gewürze verbinden sich zu einem Geschmacks-Erlebnis!

In der Arbeitsschale bleibt ein sehr geschmacksintensiver Rückstand, der viel Umami hat. Nach dem Entfetten sollte er einer Zweitverwertung (in Suppen, Eintopfen o. ä.) zugeführt werden.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Fattoush
Kategorien: Salat, Gemüse, Brot
Menge: 2 Portionen

Zutaten

Olivenöl
50 Gramm Dünnes Fladenbrot
1 klein. Gurke mit Schale; entkernt, in dicke Scheiben
-geschnitten
100 Gramm Kirschtomaten; halbiert
2-3 Frühlingszwiebeln; in feine Scheiben geschnitten
1/2 Rote Paprika, entkernt, in mundgerechte Stücke
-zerteilt
100 Gramm Radieschen; in dünne Scheiben geschnitten
1 Bund Minze; ohne Stängel, grob gehackt
1 Bund Petersilie; grob gehackt
H FÜR DIE SALATSAUCE
1 Zitrone: Saft
2 Essl. Olivenöl
1 Teel. Sumach
Salz

Quelle

John Gregory-Smith
Küchenschätze aus dem Libanon
Erfasst *RK* 23.02.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Gemüse-Zutaten mit der Salatsauce in eine große Schüssel geben, alles gut mischen und mit Salz abschmecken.

Das Brot in einer Pfanne im Olivenöl aufbraten, in Stücke von 2-Euro- Größe reißen und unmittelbar vor dem Servieren unter den Salat geben.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Libanesische Backkartoffeln
Kategorien: Kartoffel, Beilage, Libanon
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm Kleine festkochende Kartoffeln mit Schale;
-halbiert
4 Essl. Olivenöl
1/4 Teel. Piment, gemahlen
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Bund Koriandergrün mit Stielen; fein gehackt
1 Rote scharfe Chilischote, entkernt;
-fein gehackt
Salz

Quelle

John Gregory-Smith
Küchenschätze aus dem Libanon
Erfasst *RK* 23.02.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorbereiten. Eine große Arbeitsschale mit Backpapier auslegen, mit Olivenöl bestreichen.

1 TL Olivenöl und Piment mischen und gleichmäßig über den Kartoffeln verteilen, salzen. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach unten in die Arbeitsschale legen und für 20 Minuten in den Ofen. Wenden und weitere 20 Minuten, Schnittseite nach oben, backen.

Zwischenzeitlich das restliche Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen; nicht zu heiß. Koriander, Knoblauch und Chili darin rösten, bis alles gut duftet. Dabei stehen bleiben! Es darf nicht verbrennen.

Die fertigen Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, zu dem aromatisierten Öl geben, alles gut mischen und auf einer Platte anrichten.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Asia-Hähnchenpfanne mit Cashews und Datteln

Kürzlich kam ein weiteres Rezept aus Melissa Clarks Dinner: Changing the Game* auf den Prüfstand, ein asiatisches Pfannengericht mit Hähnchenfleisch, Frühlingszwiebeln, Cashews und Datteln.

Asia-Hähnchenpfanne mit Cashews und Datteln

Clark verwendet dafür entbeinte Hähnchen-Oberschenkel mit Haut. Warum mit Haut erschließt sich mir nicht ganz, sie wird beim Braten ja nicht knusprig. Ich habe kleine Hähnchenschenkel entbeint und in größere Stücke geschnitten – beim nächsten Mal würde ich sie enthäuten.

Sonst ist das Gericht völlig problemlos: wie bei solchen Stir-Fries üblich sollte man alles geschnibbelt parat haben, der eigentliche Kochvorgang ist dann nur noch ein zeitliches Abarbeiten der einzelnen Schritte.

Geschmeckt hat es uns ausgezeichnet: die Cashews geben Konsistenz, die Datteln eine dezente Süße. Das Basilikum klingt erst mal ungewöhlich in so einem Gericht, hat sich aber gut eingepasst.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Asia-Hähnchenpfanne mit Cashews und Datteln
Kategorien: Hähnchen, Asien
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

2 Essl. Sesamöl
1 Essl. Öl
5 cm Ingwer; geschält, in 12 dünne Scheiben
-geschnitten
2 Dicke Knoblauchzehen; geviertelt
1 Bund Frühlingszwiebeln; in 5 cm Stücken
3 Getrocknete rote Chilis; ersatzweise gemahlene
-Chilis
8 Essl. Geröstete Cashews (1/2 c)
4 klein. Hähnchenschenkel; entbeint, nach Belieben
-enthäutet*, in 5 cm Stücke geschnitten
80 ml Shaoxing Reiswein; ersatzweise trockener Sherry
3 Essl. Dunkle Sojasauce oder Tamari
4 Entkernte Datteln; in dünnen Streifen
1 Handvoll Baslikum oder Koriandergrün
Reisessig oder frisch gepresster Limettensaft;
-zum Abschmecken
H BEILAGE
Gekochter Reis

Quelle

Melissa Clark
Dinner: Changing the Game
Erfasst *RK* 26.03.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine große Pfanne trocken stark erhitzen. Die Hälfte der Öle zugießen und umschwenken, dann Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Chilis zugeben. Etwa 2-3 Minuten rührbraten, bis der Knoblauch anfängt, goldgelb zu werden.

Das restliche Öl zugeben, dann das Hähnchenfleisch 4-5 Minuten rührbraten, nach der Hälfte der Zeit die Cashews mit dazugeben. Nun Reiswein, Sojasauce und Datteln einrühren und etwa 5-7 Minuten simmern lassen, bis die Sauce eine sirupartige Konsistenz hat.

Zum Schluss das Basilikum einrühren und mit Reiswein abschmecken. Sofort mit gedämpftem Reis servieren.

Anmerkung Petra: hat uns ausgezeichnet geschmeckt. Clark empfiehlt das Hähnchenfleisch (sie verwendet nur Oberschenkel) mit Haut zu braten. Das habe ich gemacht, erschließt sich mir aber nicht unbedingt (die Haut wird ja nicht knusprig), ich würde das Fleisch beim nächsten Mal enthäuten.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Gebackene Pasta mit Cheddar und Brokkoli

Pasta geht hier eigentlich immer, besonders wenn Käse im Spiel ist 🙂

Gebackene Pasta mit Cheddar und Brokkoli

Als Anregung für diesen Rigatoni-Auflauf mit Brokkoli und Käse dienten die Spicy Baked Pasta with Chedddar and Broccoli Rabe der Bon Appetit. Broccoli Rabe (Stängelkohl) musste ich durch Brokkoli ersetzen, was aber problemlos funktionierte.

Gebackene Pasta mit Cheddar und Brokkoli

Das mit einer knusprigen Käse-Bröselkruste überbackene Gericht kommt ohne größeren Saucenanteil daher, wir fanden es aber dennoch überhaupt nicht trocken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackene Pasta mit Cheddar und Brokkoli
Kategorien: Auflauf, Gratin, Nudel, Gemüse, Käse
Menge: 2 Personen

Zutaten

180 Gramm Rigatoni; oder vergleichbare Nudeln
1 1/2 Essl. Olivenöl
1 Lauchstange; nur das Weiße und Hellgrüne in
-Ringen
Salz
Pfeffer
1/2 Teel. Chiliflocken; Menge nach Geschmack
300 Gramm Brokkoli; Röschen und geschälter Stängel, netto
-gewogen
80 ml Schlagsahne
120 Gramm Cheddar*; grob geraffelt; getrennte Verwendung
5 Essl. Schnittlauch; in Röllchen; getrennte Verwendung
5 Essl. Panko; oder grobe Semmelbrösel
1 Essl. Olivenöl

Quelle

modifiziert nach
Bon Appetit
March 2020
Erfasst *RK* 26.03.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser knapp gar kochen (2 Minuten unter der angegebenen Kochzeit), dann abgießen, dabei etwa 100 ml Kochwasser auffangen.

Währenddessen 1 1/2 El Öl in einem breiten Topf erhitzen. Die Lauchringe zugeben, salzen und pfeffern und unter gelegentlichem Rühren etwa 8-10 Minuten garen, bis sie weich werden und anfangen zu bräunen. Die Chiliflocken und den Brokkoli zugeben, salzen und pfeffern und etwa 2 Minuten rühren. Den Topf von der Platte nehmen.

Die Nudeln und das aufgefangene Pastawasser zur Brokkoli-Mischung geben ebenso die Sahne, 3/4 vom Käse und die Hälftes des Schnittlauchs, alles gut vermischen und in eine Auflaufform füllen. Die Semmelbrösel mit dem restlichen Olivenöl und Käse mischen, leicht salzen und pfeffern und auf dem Auflauf verteilen.

Die Form für etwa 30-35 Minuten in den Backofen schieben bis der Käse goldbraun ist. Leicht abkühlen lassen, den restlichen Schnittlauch auf dem Auflauf verteilen und servieren.

Dazu passt ein grüner Salat.

Anmerkung Petra: schönes rundes Pastagericht, das allerdings nicht sehr saucig daher kommt. Wer das möchte, sollte etwas mehr Sahne/ Brühe verwenden. Im Original wird Broccoli Rabe, Stängelkohl verwendet – auch Broccolini, Bimi, wird als Ersatz genannt.

*Gruyère sollte sich auch sehr gut eignen.

=====

Zum Wohl: Maximilian

Simone von zimtkringel ruft dazu auf, in diesen Krisenzeiten virtuell anzustoßen: unter dem Hashtag #zumwohl ist sie Gastgeberin des Blog-Events CLXII im Kochtopf. Da reihe ich mich doch mit Freuden ein: prosit, möge es nützen!

Wenn die Essensplanung am Wochenende es zulässt, gönnen wir uns gerne mal einen Küchen-Apéro (hier einige Beispiele bei Instagram).

Maximilian

Am Wochenende lag eine Grapefruit in der Obstschale. Gerne mögen wir Kombinationen mit „Prickelwasser“,  also habe ich einfach mal meine umfangreiche Rezeptdatenbank befragt und die spuckte einen mir bis dato unbekannten „Maximilian“ aus. Googeln ergab: den Maximilian-Cocktail gibt es tatsächlich! Die Zutaten waren im Haus, wobei ich den Lime Juice* einfach mit einer Mischung aus frisch gepressstem Limettensaft und Barsirup ersetzt habe, den Champagner durch Sekt. Serviert wird der Mix über Crushed Ice, das Handkurbel-Maschinchen* wurde dafür aus seiner langjährigen Keller-Verbannung befreit und problemlos reaktiviert.

Der Maximilian ist ein erfrischend fruchtig-herber Long Drink, der in den kommenden warmen Tagen bestimmt den einen oder anderen Liebhaber finden könnte – wir zählen uns jedenfalls jetzt schon dazu 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Maximilian
Kategorien: Drink, Cocktail, Alkohol
Menge: 1 Großes Glas

Zutaten

20 ml Grand Marnier
20 ml Campari
20 ml Lime juice*
60 ml Grapefruitsaft; frisch gepresst, gesiebt
Champagner* (P: 100 ml Sekt); zum Auffüllen
Crushed Ice

Quelle

de.rec.mampf
Internet
Erfasst *RK* 23.03.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Grand Marnier, Campari und Lime Juice mit Eis shaken, in einen zur Hälfte mit crushed Ice gefüllten Tumbler sieben. Mit Champagner auffüllen und mit einem Trinkhalm servieren.

Anmerkung Petra: erfrischend herb-fruchtiger Cocktail.

Lime Juice durch eine Mischung aus 15 ml Limettensaft und 5 ml Barsirup ersetzt, Champagner durch Sekt.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Amarettini-Cheesecake mit Erdbeer-Coulis

Kürzlich flatterte mir mit einem Newsletter der lecker dieses Rezept ins Haus: ein kleiner Käsekuchen in der 18 cm Form, getoppt mit einer Baiserschicht, Amarettini und Mandelblättchen. Perfekt für 2 Personen als Wochenend-Kuchen!

Anschnitt

Da bei mir ein Eigelb im Kühlschrank auf Verwendung wartete, habe ich das noch in den Teig eingebaut. Den eigentlich vorgesehenen Mandellikör in der Mascarpone-Frischkäsemasse habe ich vergessen weggelassen, der hat nicht gefehlt.

Was ich aber hinzugefügt habe, ist eine fruchtige Erdbeersauce, bei mir aus Tiefkühl-Erdbeeren (frische gehen in der Saison natürlich auch) – und auf die wollte ich nicht verzichten, die ist eine ausgezeichnete Ergänzung.

Amarettini-Cheesecake mit Erdbeer-Coulis

Die kleine Torte im Ganzen: gut gekühlt schmeckt sie meiner Meinung nach am besten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Amarettini-Cheesecake mit Erdbeer-Coulis
Kategorien: Kuchen, Käse, Keks, Sauce, Früchte
Menge: 8 Stücke (Springform 18 cm)

Zutaten

H TEIG
100 Gramm Mehl
50 Gramm Brauner Zucker
1 Prise Salz
25 Gramm Gemahlene Mandeln
1/2 Teel. Vanille-Essenz
50 Gramm Butter
1 Eigelb*; ersatzweise 1-2 El kaltes Wasser
H BELAG
25 Gramm Zerlassene Butter
1 Ei
2 Eigelb (Eiweiß für Baiser verwenden)
60 Gramm Zucker
1 Teel. Vanille-Essenz
250 Gramm Doppelrahm-Frischkäse (P: 200 g Buko Balance und
-50 g saure Sahne*)
250 Gramm Mascarpone
20 Gramm Speisestärke
H BAISER
2 Eiweiß
100 Gramm Zucker
H SOWIE
25 Gramm Kleine Amarettini
2 Essl. Mandelblättchen
Butter; für die Form
H ERDBEER-COULIS
300 Gramm TK-Erdbeeren
1 Essl. Zitronensaft
2-3 Essl. Zucker, nach Geschmack

Quelle

Kuchen modifiziert nach
lecker
Erfasst *RK* 21.03.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Mehl, braunen Zucker, 1 Prise Salz und Mandeln im Food Processor mischen. Vanille-Essenz und die Butter in Flöckchen zufügen und pulsierend mischen. Das Eigelb (alternativ Wasser) hinzugeben und nochmal mischen (alternativ alles mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten). Anschließend die Masse mit den Händen zu einem Teig zusammendrücken (P: war noch etwas bröselig). Den Boden einer Springform (18 cm Ø) mit Backpapier bespannen, den Rand buttern. 2/3 des Teiges als Boden in die Form geben, von dem Rest
einen Rand formen, alles gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Form etwa 30 Minuten kalt stellen oder kurz einfrieren.

Den Boden im auf 175°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten auf der untersten Schiene vorbacken. (P: Combi- Dampfgarer: Vorbacken und Backen auf der untersten Schiene).

Inzwischen das Ei, die Eigelbe, Vanille-Essenz und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Zerlassene Butter, Frischkäse und Mascarpone hinzufügen und unterrühren. Zuletzt die gesiebte Speisestärke unterrühren.

Den Boden aus dem Ofen nehmen, die Käsemasse gleichmäßig darauf verteilen und bei gleicher Temperatur auf unterster Schiene etwa 40 Minuten weiterbacken.

Die Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen. Die Eiweißmasse auf den Kuchen geben und locker verstreichen, dabei einen etwa 1 cm breiten Rand lassen. Baiser mit Amarettini und Mandelblättchen bestreuen und nochmals bei gleicher Temperatur etwa 15-20 Minuten weiterbacken. (Normaler Ofen: mittlere Schiene)

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und warten, bis sich die Baisermasse etwas gesetzt hat, dann den Rand vorsichtig von der Form lösen und auf einem Kuchengitter in der Form komplett auskühlen lassen.

Für das Coulis die Erdbeeren fast auftauen lassen, mit Zitronensaft und Zucker in ein schmales Gefäß geben und mit dem Mixstab glatt pürieren.

Den Cheesecake mit der Erdbeersauce servieren.

Anmerkung Petra: sehr leckerer Kuchen, bei mir gerne gekühlt serviert. Die Käsemasse schmeckt angenehm leicht und nicht zu süß. Im Original ohne Erdbeer-Coulis, ich finde aber die Kombination mit der fruchtigen Sauce besonders gelungen.

*ich hatte ein Eigelb im Kühlschrank und wollte das verwerten. Die Frischkäse-Packung hatte nur 200 g – ich habe die restlichen 50 g mit saurer Sahne ergänzt.

=====