Kornelkirsch-Chutney

Vor einem Jahr hatte ich bei einer Pilz-Ausstellung die Food-Autorin und Fotografin Tanja Major kennengelernt und bei ihr das Buch Natur-Gourmet – Wald- und Wiesen-Kulinarik neu interpretiert* erstanden. Damals erzählte sie uns, dass es bald ein weiteres Buch zu diesem Thema geben werde, inzwischen sind ihre Schätze aus Wald und Wiese* hier eingezogen. Einen Einmerker hatte ich u.a. bei ihrem Kornelkirsch-Chutney gemacht.

Kornelkirschen

Jetzt ist Erntezeit für die Wildform unserer Kornelkirsche. Neben 4,4 kg für Gelees und Sirup habe ich noch 750 g für das Chutney gesammelt.

Making of

Nicht ganz einfach ist das Entsteinen der Früchte, die großen Kerne haften fest am Fruchtfleisch. Hilfreich fand ich den Tipp, die Früchte mit dem Thermomix auf maximal Stufe 4 sanft zu shreddern. Zum Trennen des Fruchtfleischs von den Kernen habe ich meine Flotte Lotte verwendet. Bei mir ergab das bei 750 g Früchten eine Ausbeute von 500 g Fruchtfleisch. Das köchelt man mit den weiteren Zutaten sanft für mindestens 15 Minuten unter häufigem Umrühren. Dabei sollte man den Topf nicht zu klein wählen, da die Masse lavaartig blubbert 😉 Gegen Ende der Kochzeit sollte man das Chutney auf jeden Fall abschmecken und gegebenenfalls nochmal nachjustieren – ich habe bei meinen sauren Früchten noch nachgezuckert und -gesalzen.

Kornelkirsch-Chutney

Das fertige Chutney hat eine intensive Farbe und schmeckt säuerlich aromatisch. Ich kann es mir gut als Beilage zu Wild oder Käse vorstellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kornelkirschen-Chutney
Kategorien: Beilage, Wildfrucht, Thermomix
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500 Gramm Reife rote Kornelkirschen
1 groß. Zwiebel; fein gewürfelt
25 Gramm Frischer Ingwer; geschält, gerieben
1 Essl. Gelbe Senfkörner
50-80 ml Essig; je nach Säure der Früchte*
150 Gramm Brauner Zucker; mehr nach Geschmack*
50 Gramm Rosinen
1/2 Teel. Salz; nach Geschmack mehr
3 Gewürznelken

Quelle

modifiziert nach
Tanja Major
Schätze aus Wald und Wiese
Erfasst *RK* 28.08.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

500 g reife rote Kornelkirschen waschen und abtropfen lassen. Die Kornelkirschen in den Thermomix geben und maximal auf Stufe 4 kurz shreddern, die Kerne sollen ganz bleiben, das Fruchtfleisch sich teilweise lösen. Die Masse in die Flotte Lotte mit der groben Scheibe geben und so gut es geht durchdrehen.

Alternativ die Kornelkirschen erst mit wenig Wasser kurz aufkochen. Durch ein Sieb streichen und so das Fruchtfleisch von den Kernen trennen.

Die Fruchtmasse mit Zwiebel, Ingwer, Senfkörnern, Essig, braunem Zucker, Rosinen, Gewürznelken und Salz in einen eher hohen Topf geben und bei schwacher Hitze unterhäufigem Umrühren etwa 15 Minuten einköcheln lassen. Achtung: Masse spritzt!

Gegen Ende nochmal abschmecken (Säure? Süße? Salz?). Das heiße Chutney randvoll in saubere Schraubdeckelgläser füllen und sofort verschließen.

Anmerkung Petra: 1 1/2 faches Rezept gemacht. Sehr aromatisches Chutney, gefällt mir sehr gut. Aus 750 g Kornelkirschen habe ich mit der Thermomix/Flotte Lotte-Methode 500 g Fruchtfleisch erhalten.

*Meine Früchte (Wildform Kornelkirsche) waren sehr sauer, deshalb habe ich noch etwas Zucker zugegeben. Nächstes Mal am Anfang evtl. weniger Essig einsetzen (Original waren 80 g)

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Tomaten-Chili-Konfitüre

Eine Tomaten-Chili-Konfitüre habe ich vor vielen Jahren bei Ilka kennengelernt, die sie mit Lorbeer-Chili-Parmesankesen servierte.

Tomaten-Chili-Konfitüre

Das Rezept steht seit Jahren immer wieder einmal auf der to do-Liste, wenn die Tomaten aus dem Garten ihre aromatischsten Früchte hervorbringen.

Making of

Inzwischen hat sich die Rezeptur bei mir etwas geändert, ich habe deshalb das überarbeitete Rezept aufgeschrieben. Zum Einsatz kamen diesmal die gestreiften Tirouge, die Fleischtomaten Garance und Gourmandia, einige Limoncito- sowie Picolino-Tomaten.

Apero

Tolle Häppchen zum Apéro: pikante Kekse mit einem Klecks Tomaten-Chili-Konfitüre und Parmesanspänen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Chili-Konfitüre
Kategorien: Einmachen, Konfitüre, Pikant
Menge: 5 bis 6 Gläser à 1/4 l Inhalt

Zutaten

3 Essl. Olivenöl
100 Gramm Rote Zwiebelwürfelchen
3 klein. Rote Chilis (P: 2 x Piment d’Espelette, 1 x
-Santaka)
50 Gramm Frischer Ingwer; fein gewürfelt, netto
1 Essl. Tomatenmark
1 Essl. Paprikamark; optional
1,4 kg Tomaten (v.a. Fleischtomaten); ergaben
1 kg Tomaten netto (gehäutet, entkernt inkl. beim
-Entkernen ausgetretenem Saft)
Salz
1 Essl. Zitronensaft; frisch gepresst, nach Geschmack
-anpassen
350 Gramm Gelierzucker 3+1; Menge anpassen, s.u

Quelle

eigenes Rezept nach einer Idee aus Für Sie
Erfasst *RK* 05.08.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Stielansätze der Tomaten keilförmig herausschneiden. Tomaten für ca. 20 Sekunden in kochendes Wasser geben, mit einer Schaumkelle herausheben. In kaltem Wasser abschrecken, häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kerne dabei in einer Schüssel auffangen und am Schluss in einem Sieb abtropfen lassen, den aufgefangenen Tomatensaft zu den Tomatenwürfeln geben.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Ingwer und Chilis darin glasig dünsten. Tomaten und wenn gewünscht Paprikamark zugeben und etwas anrösten, dann die Tomaten in den Topf geben und unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten köcheln lassen, dabei mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.

Die Tomatenmasse abkühlen lassen, dann in einen ausreichend großen Topf geben und dabei wiegen. 1/3 der Gewichtsmenge an Gelierzucker 1+3 zugeben. Alles zum Kochen bringen und mindestens 5 Minuten spriudelnd kochen lassen. Bei mir dauert es meist etwas länger, bis die Masse anfängt zu gelieren.

Die kochend heiße Tomaten-Konfitüre randvoll in saubere Schraubverschluss-Gläser füllen und sofort verschließen.

Die Tomaten-Chili-Konfitüre passt hervorragend zu pikanten Keksen wie Crackern oder den Parmesan-Lorbeer-Keksen und zu kräftigem Käse.

=====

Kapuzinerkresse-Blütenbutter

Wenn man im Mai Kapuzinerkressesamen gesät hat, kann man sich jetzt über üppiges Wachstum freuen. Die Pflanzen sind ganz unkompliziert, stellen keine großen Ansprüche und werden erfreulicherweise von den Schnecken in Ruhe gelassen.

Kapuzinerkresse-Blüten

Dieses Jahr ist es eine bunte Mischung geworden: ich liebe die auffälligen Blüten mit ihren prächtigen Farbnuancen!

Kapuzinerkresse-Blütenbutter

Schon letztes und vorletztes Jahr habe ich aus den Blüten, den etwas pfeffrigen Blättern und Schnittlauchröllchen eine Kapuzinerkresse-Blütenbutter gemacht, dabei die Mengen frei nach Gutdünken verwendet. Heute habe ich sie mal gewogen – die Mengenangaben sind aber nur als Näherung zu betrachten, am besten verwendet man sie nach eigenem Geschmack.

Entrecote mit Blütenbutter

Die Blütenbutter im Anschnitt auf einem Entrecote vom Grill

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kapuzinerkresse-Blütenbutter
Kategorien: Würzbutter, Aufstrich, Beilage, Grill
Menge: 1 Rezept

Zutaten

200 Gramm Weiche Butter
10-15 Gramm Schnittlauch; in Röllchen
10-15 Gramm Kapuzinerkresse-Blätter; in Streifen oder gehackt
15-20 Gramm Kapuzinerkresse-Blüten; in Streifen oder gehackt
1 Bio-Zitrone: abgeriebene Schale und etwas Saft
Salz
Pfeffer

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 05.08.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Abgeriebene Zitronenschale, Schnittlauch, Kapuzinerkresse-Blätter sowie -Blüten einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft pikant abschmecken. Die Butter auf Klarsichtfolie geben, zu einer Rolle formen und einwickeln. Bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren.

Lässt sich gut einfrieren.

Anmerkung Petra: Die Blütenbutter ist optisch sehr hübsch und hat einen frisch-würzigen Geschmack. Sie wird verwendet wie Kräuterbutter.

Die Mengen an Würzzutaten sollte man dem eigenen Geschmack anpassen, die Angaben oben sind nur zur Orientierung gedacht.

=====

British Scones mit Clotted Cream und Jam

Als ich kürzlich Käse abseits unseres Käse-Abos bestellte, sah ich, dass der Shop auch Clotted Cream* im Angebot hat. Schon oft davon gelesen, aber noch nie probiert, ein Glas wanderte also in den Einkaufskorb. Glücklicherweise ist das Produkt sehr lange haltbar, so dass keine Eile bei der Verarbeitung bestand.

Scones cornishstyle

Als Helmut jetzt die ersten frischen Erdbeeren vom Feld mitbrachte, habe ich spontan Scones eingeplant. Ich habe zwar einige Rezepte gespeichert, das waren aber meist amerikanische, oft mit pikanten Zusätzen, so wie diese zu Bloganfängen geposteten Parmesan-Scones. Beim Googeln stieß ich auf Mary Berry’s Scones bei BBC Food, später dann auf das informative Posting von Athina in the Magic Whisk. Im Endeffekt habe ich dann kurzerhand von beiden Rezepten etwas genommen, einmal gut durchgeschüttelt und meine eigenen Scones gebacken. Die sind, ganz frisch aus dem Ofen, mit etwas fruchtiger Jam (hier Erdbeer- bzw. Rhabarber-Himbeer-Konfitüre – Rezept hängt unten an) und der im Mund kühl-schmelzenden, vollmundigen Clotted Cream ein Hochgenuss!

Die Scones sind erfreulich schnell gemacht – weitere Testläufe (z.B. mit Buttermilch anstelle von Milch, der ich zumindest ein wenig Zitronensaft zugefügt hatte) sind geplant 🙂

vorher nachher

Die Scones vor und nach dem Backen. Das zweimalige Bepinseln mit Eierstreiche stammt von The Magic Whisk, die empfiehlt, den Teig durchaus länger zu kneten und ihm auch eine längere Ruhezeit zu geben.

Scones, clotted cream und jam

Cream Tea ist angerichtet: jetzt gilt es nur noch zu entscheiden, ob Cornish Style serviert wird, also zuerst die Jam und die Clotted Cream als Topping, oder nach Devonshire Methode, wobei zuerst die Cream auf die zerteilten Scones gestrichen wird und darauf die Jam kommt. Schwierige Entscheidung, die jeder für sich treffen muss 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: British Scones mit Clotted Cream und Jam (Petra)
Kategorien: Gebäck, England
Menge: 15 Scones (6 cm)

Zutaten

450 Gramm Weizenmehl Type 405
5 1/2 Teel. Weinsteinbackpulver
1/3-1/2 Teel. Salz
50 Gramm Zucker
100 Gramm Kalte Butter; in Würfeln
2 Eier
175 Milch* gemischt mit
3/4 Teel. Zitronensaft* (oder Buttermilch)
H ZUM BESTREICHEN
1 Eigelb
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
Wenig Milch
H ZUM SERVIEREN
Erdbeerkonfitüre (P: gerne auch Rhabarber-
-Himbeer)
Clotted Cream
Frische Erdbeeren

Quelle

modifiziert nach
Mary Berry/BBC Food bzw. Athina/The magic whisk
Erfasst *RK* 17.06.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegen. Milch und Zitronensaft mischen und etwas stehen lassen (oder Buttermilch benutzen).

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem K-Haken etwa 30 Sekunden durchrühren. Die Butterwürfel zugeben und alles etwa 5 Minuten auf mittlerer Geschwindigkeit mischen, bis die Masse eine grießartige Konsistenz aufweist.

Eier und Milch verrühren und unter Weiterkneten nach und nach so viel davon zum Mehl geben, dass am Schluss ein weicher, leicht klebriger Teig entsteht, dabei den Teig kurz weiterkneten, bis er zusammenkommt und keine Mehlspuren mehr in der Schüssel zu sehen sind (P: ich habe nicht alles von der Milchmischung gebraucht). Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 2 Minuten sanft durchkneten.

Den Teig auf leicht bemehlter Fläche 2 cm dick ausrollen. Mit einem in Mehl getauchten gewellten Metall-Ausstecher (6 cm) dicht an dicht Kreise ausstechen (Ausstecher nur von oben nach unten drücken und dabei nicht drehen!) und diese mit der Unterseite nach oben auf das vorbereitete Backblech legen. Den Restteig wieder sanft zusammenkneten, erneut ausrollen und weitere Scones ausstechen, bis alles an Teig verbraucht ist (P: das ergab bei mir 15 Scones).

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Ein Eigelb mit einer Prise Salz sowie Zucker und wenig Milch verrühren und die Oberfläche der Scones damit sparsam bepinseln, es darf keine Eierstreiche an der Seite herunterlaufen. Die Scones abgedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen, dann ein zweites Mal mit der Eierstreiche bepinseln. Die Scones nochmal 10 Minuten stehen lassen, dann das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 12-15 Minuten backen, bis die Scones gut aufgegangen und die Oberfläche goldgelb ist.

Die Scones auf einem Rost abkühlen lassen und so frisch wie möglich servieren. Die Scones lassen sich gut einfrieren und aufbacken (z.B. im Air Fryer 2-3 Minuten bei 170°C, dann im Gerät stehen lassen, bis sie lauwarm sind).

Zum Servieren die Sones mit den Fingern mittig aufbrechen und für cornish Style zuerst mit Konfitüre bestreichenund dann mit Clotted Cream toppen. Für Devon Style streicht man erst Clotted Cream auf die Sconeshälften und gibt darauf die Jam.

Anmerkung Petra: Schnell gemacht und absolut köstlich: das Zusammenspiel der noch sanft warmen Scones mit der fruchtigen Konfitüre und der kalten Clotted Cream ist ein Hochgenuss! Hier gab es noch frische Erdbeeren dazu (geviertelt, kurz mit etwas roh gerührter Erdbeerkonfitüre mariniert).

Ich habe hier zwei Rezepte vermischt: Zubereitung in der Küchenmaschine, längeres Kneten, Ausstechgröße, Eierstreiche und verlängerte Stehzeit stammen von Athina/The magic whisk, wobei diese Teig und Teiglinge noch deutlich länger ruhen lässt. Ich habe aber weniger Backpulver verwendet.

*Beim nächsten Mal Buttermilch testen und mit je einer Teighälfte einen Vergleich schnelles und langsames Verarbeiten machen.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarber-Himbeer-Konfitüre mit Vanille
Kategorien: Konfitüre, Einmachen, Früchte
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

500 Gramm Passiertes Himbeerenpüree aus frischen oder TK-
-Früchten
500 Gramm Rhabarber; vorbereitet gewogen, in 1 cm Stücken
2 Essl. Zitronensaft; frisch gepresst
1 kg Gelierzucker 1+1
1 Vanilleschote; aufgeschlitzt, Mark ausgekratzt

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 17.06.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Himbeerpüree und Rhabarberstücke mit Zitronensaft, Vanille und Gelierzucker in einen Topf geben und einige Stunden, am besten über Nacht Saft ziehen lassen.

Alles zum Kochen bringen und etwa 3 Minuten kochen, dabei nach Belieben kurz durchpürieren.

Konfitüre kochend heiß in Twist off-Gläser füllen.

Anmerkung Petra: eine wunderbar fruchtige Konfitüre, auch von Rhabarber-Verächtern heiß geliebt!

=====

*[Werbung wegen Nennung der Bezugsquelle, Produkt wurde selbst gekauft]

Oster-Nachlese: Gepickelte, mit Naturfarben gefärbte Ostereier sowie Deviled Eggs

Anders als im letzten Jahr hatte ich mich diesmal für ein Ostereier-Experiment entschieden; ich wollte geschälte Eier mit natürlichen Zutaten färben, Vorlage war ein Rezept bei Epicurious.

Pickled Deviled Eggs

Wie man hier an den aufgeschnittenen Eiern sieht, hat das ganz gut funktioniert.

Eier färben

Gefärbt wird durch das Einlegen der geschälten Eier in einen heißen Essigsud, der seine Farbe durch natürliche Zutaten erhält:

verschiedene Farben

Rot bzw. Pink durch Rote Bete mit Schalotten und Lorbeerblatt
Gelb durch Kurkuma mit Pfefferkörnern und Ingwer
Blau bzw. Lila durch Blaukraut und Natron mit Kümmel
Orange durch Möhre, Rote Bete und Safran mit Knoblauch

gepickelte Eier

Die gefärbten und gepickelten Eier, frisch aus dem Glas

Deviled Eggs auf dem Ostertisch

Die Eier als Deviled Eggs, gefüllte Eier, auf dem Ostertisch

Durchs Einlegen in den gewürzten Essigsud erhalten die Eier nicht nur Farbe, sondern auch eine etwas festere Konsistenz und eine deutliche Säure. Die ist bei den gefüllten Eiern Geschmackssache: Helmut fand sie prima, ich fand sie etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich bin eigentlich sowieso kein großer Fan von solchen gefüllten Eiern. Sehr gut haben mir die Eier dagegen in einem Eiersalat gefallen, den ich euch im nächsten Beitrag vorstelle.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gepickelte, mit Naturfarben gefärbte Ostereier
Kategorien: Eier, Ostern, Einlegen
Menge: 16 Eier

Zutaten

H FÜR DEN GESAMTANSATZ
1 Ltr. Essig; hier aus
200 Gramm Essigessenz
800 Gramm Wasser
16 Hart gekochte Eier (P: Kochzeit 9 Minuten);
-gepellt
H PRO FARBE 4 EIER
250 ml Essig (s.o.)
250 ml Wasser
2 Teel. Salz
2 Teel. Zucker
H PINKE EIER
1/2 klein. Rote Bete; geschält, in groben Stücken
1 Schalotte; in Streifen
1 Lorbeerblatt
H GELBE EIER
2 1/2 cm Frischer Ingwer, geschält, in Scheiben
2 Teel. Schwarze Pfefferkörner
1/4 Teel. Kurkuma
H ORANGE EIER
1 mittl. Möhre; geschält, in dünnen Scheiben
2 Knoblauchzehen
1 Dünne Scheibe Rote Bete
1 Prise Safran
H LILA EIER
50 Gramm Fein geschnittener Rotkohl; gehackt
1 Teel. Kümmel
2 Teel. Natron

Quelle

Epicurious
Erfasst *RK* 06.04.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die gekochten und gepellten Eier jeweils in ein hitzebeständiges ausreichend großes Glas geben.

Vier Ansätze herstellen:

Pink, Gelb und Orange: für die gewünschte Farbe jeweils Essig, Wasser, Salz und Zucker jeweils zusammen mit den anderen färbenden Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Den Topf von der Platte ziehen und leicht abkühlen lassen, dann über die Eier im Glas gießen. Mindestens 3 Stunden, für intensivere Farbe über Nacht ziehen lassen.

Blau/Lila: Essig, Wasser, Salz und Zucker zusammen mit den anderen färbenden Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Den Topf von der Platte ziehen und leicht abkühlen lassen, dann über die Eier im Glas gießen. Sofort 1 Tl Natron ins Glas geben und umrühren, das schäumt kräftig, dann den zweiten Tl Natron einrühren. Durch die pH-Verschiebung ändert sich die Farbe ins Blaue. Mindestens 3 Stunden, für intensivere Farbe über Nacht ziehen lassen.

Die Eier im Kühlschrank aufbewahren.

Anmerkung Petra: ich habe nur 12 Eier gefärbt, diese passen gut in 1/2 l Weck-Sturzgläser. Man braucht dann nicht alles vom Pickle-Sud. Die Farben sind wirklich sehr intensiv. Die Eier schmecken kräftig säuerlich, die weiteren Zutaten konnten wir nicht wirklich herausschmecken.

Verwendungsmöglichkeiten als Deviled Eggs, in Eiersalat, White Bean and Tuna Salad with Hard Boiled Eggs and Dukkah, Bagna Cauda Toasts with Radicchio, Egg, and Avocado

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Deviled Eggs – gefüllte Eier
Kategorien: Eier, Gefüllt, Buffet, Brunch
Menge: 8 Hälften

Zutaten

4 Hartgekochte Eier; auch gepickelte bunte Eier
1 Teel. Weiche Butter
20 Gramm Mayonnaise
1 Teel. Dijonsenf
1/2 Teel. Apfelessig (nicht bei gepickelten Eiern)
Tabasco; nach Belieben
Salz
Pfeffer
H ZUM BESTREUEN NACH BELIEBEN
Paprikapulver
Bacon; knusprig gebraten udn zerbröselt
Feine Schnittlauchröllchen

Quelle

Erfasst *RK* 06.04.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Eier halbieren. Die Eigelbe herauslösen und in einem Schüsselchen fein zerdrücken, dann mit den restlichen Zutaten glatt rühren.

Die Masse in einen kleinen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in die Eihälften spritzen, nach Belieben mit Paprikapulver, knusprigen Baconbröseln oder Schnittlauchröllchen bestreuen.

Die Eihälften auf einer Platte anrichten.

=====

Zirmer-Torte und eine Sauerkirsch-Cassis-Konfitüre

Vor Jahren habe ich bei Magdi die Zirmer-Torte entdeckt – bei ihr besteht die Torte aus einem saftigen, mehlfreien Schoko-Nuss-Biskuit und einer Füllung aus Sauerkirschkonfitüre, bestrichen wird sie mit Sahne und mit Schokoladenraspeln bestreut. Im Original wird der nicht durchgeschnittene Boden einfach mit etwas Kirschkonfitüre bestrichen, dauf kommen Sauerkirschen aus dem Glas, darüber die Sahne.

Zirmer Torte
Für eine Variante habe ich nun einige selbst gemachten Amarenakischen mit etwas von meiner Sauerkirsch-Heidelbeer-Cassis-Konfitüre (s. Rezept unten) verrührt als Füllung verwendet – auch nicht gerade schlecht 😉

Making of

Der Boden eignet sich wunderbar als Verwendungsmöglichkeit für überschüssiges Eiweiß. Ich habe 9 Stück hineingepackt und die Haselnüsse dafür geröstet. Man kann ihn hervorragend schon geschnitten mit einem Backpapier als Trennblatt einfrieren. Er taut bei Bedarf schnell auf und ist fix fertig gestellt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zirmer-Torte mit einer Variante
Kategorien: Kuchen, Südtirol
Menge: 1 Kuchen

Zutaten

8-9 Eiweiße
180 Gramm Zucker
180 Gramm Geriebene geröstete Haselnüsse
40 Gramm Geriebene Schokolade
1 Messersp. Zimt
1 Messersp. Nelkenpulver
1/2 Bio-Zitrone: abgeriebene Schale
1 Glas Sauerkischkonfitüre (P: etwa 250 g)*
250 Gramm Sahne
1 Sahnesteif
1 Teel. Vanillezucker
H DEKORATION
Schokolade (P: Lindt 50%); mit em Sparschäler
-geraspelt

Quelle

modifiziert nach
Täglich Freude am kochen
Erfasst *RK* 18.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen.

Die Eiweiße in der Küchenmaschine zu Schnee schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Haselnüsse, Schokolade, Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale vorsichtig unterheben.

Die Masse gleichmäßig in die Form verteilen und diese auf den untersten Rost des Backofens stellen.

Den Kuchen etwa 35 Minuten backen, herausnehmen, die Form umgedreht auf ein Kuchengitter stellen und in der Form abkühlen lassen.

Den Tortenboden aus der Form nehmen und einmal horizontal durchschneiden. Eine Hälfte mit Sauerkirschkonfitüre bestreichen, die andere Hälfte wieder daraufsetzen.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Decke und Rand mit der Sahne bestreichen. Mit dem Sparschäler Späene von der Schokolade reiben und den Kuchen damit bestreuen.

Bis zum Servieren kalt stellen.

Anmerkung Petra: prima Eiweiß-Verwertung. Kuchen sehr lecker! Den Boden kann man gut schon halbiert mit Trennblatt aus Backpapier eingefrieren, er taut dann in kurzer Zeit auf.

Variante: Für die Füllung habe ich auch schon 100 g halbierte selbst gemachte Amarenakirschen und 150 g Sauerkirsch- Cassis-Konfitüre mit 1 El Amarena-Saft glatt gerührt.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sauerkirsch-Cassis-Konfitüre
Kategorien: Einmachen, Konfitüre
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

900 Gramm TK-Sauerkirschen
100 Gramm Cassis, Schwarz-Johannisbeer-Likör
1 Vanilleschote, halbiert, ausgekratzt
1 kg Gelierzucker 1 plus 1

Quelle

modifiziert nach Dr. Oetker
Erfasst *RK* 28.01.2015 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Sauerkirschen, Cassis, Vanilleschote und -mark mit dem Gelierzucker in einen großen Topf geben und auftauen lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Wenn die Früchte aufgetaut sind und Saft gezogen haben, die Vanilleschoten kurz entfernen und die Masse mit dem Mixstab pürieren. Die Vanilleschoten wieder zugeben.

Den Topfinhalt zum Kochen bringen und mindestens 3 Minuten sprudeln kochen (Gelierprobe). Sofort in Gläser füllen (Vanilleschoten nach Belieben entfernen) und Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Anmerkung Petra: schön säuerlich-fruchtig, sehr lecker!

Januar 2020: 680 g Sauerkirschen, 220 g Heidelbeeren (zum Auffüllen), 100 g Cassis

=====