Pikanter Tomaten-Brot-Salat mit gebratenem Halloumi

Heute möchte ich euch ein Gericht aus Feasts* von Sabrina Ghayour vorstellen (das Buch ist in Deutsch unter dem Titel Orientalia* erschienen). Sabrina Ghayour wurde in Teheran geboren, verließ den Iran aber mit ihrer Mutter schon im Kindesalter und lebt nun als Köchin und Kochbuchautorin in England.

Pikanter Tomaten-Brot-Salat mit gebratenem Halloumi

Mit ihrem pikanten Halloumi-Salat mit Tomaten und Croutons (O-Titel) holt man sich nochmal den Sommer auf den Teller!

Zutaten

Noch richtig aromatisch schmeckende Tomaten (von denen habe ich etwas mehr verwendet als Ghayour), Minigurken und Minze stammen aus dem Garten. Dazu gesellt sich etwas altbackenes Sauerteigbrot für die knusprigen Croutons, bei mir von der Tourte de Meule deluxe. Einen ganzen Esslöffel getrockneten Oregano habe ich noch nie in einem Salat verwendet, die Menge passt aber tatsächlich gut. Dazu kommt noch eine üppig bemessene Menge an geröstetem Kreuzkümmel, Koriander, Senfsaat und Chiliflocken – aber auch das ergibt ein absolut stimmiges Gesamtbild, welches der gebratene Halloumi gut abrundet.

Die Zutatenmengen für den Salat kann man hier im Original nachlesen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pikanter Tomaten-Brot-Salat mit gebratenem Halloumi
Kategorien: Salat, Käse, Gemüse, Vegetarisch, Persien
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm Tomaten, grob in Stücke geschnitten (P: bunte
-Mischung)
1 Rote Zwiebel; in Streifen
2 Mini-Gurken; längs geviertelt und dann in Stücke
-geschnitten
1 Essl. Getrockneter Oregano
1 Bio-Zitrone: abgeriebene Schale und 2 El Saft
2 Essl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Teel. Kreuzkümmelsamen
1 Teel. Koriandersamen
1 Schwarze Senfsaat
1/2 Teel. Chiliflocken; mehr nach Belieben
1/2 Teel. Fleur de Sel
Olivenöl; zum Braten
2 Knoblauchzehen; angequetscht
120 Gramm Helles Sauerteigbrot, altbacken; gewürfelt (P:
-Tourte de Meule deluxe)
225 Gramm Halloumi-Käse; quer in 6-7 Scheiben geschnitten
Frische Minzblätter; in Streifen geschnitten,
-zum Garnieren

Quelle

modifiziert nach
Sabrina Ghayour
Feasts (engl.) bzw. Orientalia (dt.)
Erfasst *RK* 25.04.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Tomaten, Zwiebeln und Gurken in eine große Schüssel geben. Oregano, Zitronenschale, 2 El Zitronensaft und 2 El Olivenöl zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und mischen.

In einem kleinen Topf Kreuzkümmel- und Koriandersamen, Senfsaat und Chiliflocken trocken rösten bis sie zu duften beginnen. Die Gewürze mit dem Fleur de Sel in einen Mörser geben und zerstoßen. Zum Salat geben und alles mischen.

Eine Pfanne mit Olivenöl und den Knoblauchzehen erhitzen. Die Brotwürfel darin unter mehrfachem Wenden goldbraun rösten. Die Brotwürfel auf einem mit doppeltem Küchenpapier ausgelegten Teller abtropfen lassen, dann unter den Salat heben. Den Salat abschmecken.

Nochmals etwas Öl in die Pfanne geben und die Halloumi-Scheiben darin von beiden Seiten goldbraun braten.

Den Salat auf einer großen Platte anrichten, überschüssiges Dressing in der Schüssel zurücklassen. Den gebratenen Halloumi darauflegen und alles mit der frisch geschnittenen Minze bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Ein ausgesprochen aromatischer Salat, für den man beste Sommertomaten verwenden sollte.

Ich habe in etwa das halbe Rezept zubereitet, aber deutlich mehr Tomaten verwendet (500 g anstelle von 300 g).

Die Gewürzmenge ist üppig bemessen, passte aber perfekt.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Insalata di tacchino – Putensalat

Auch mein zweites Gericht für die kulinarische Weltreise nach Italien ist ein kalt serviertes Gericht, was wir noch bei bestem Spätsommerwetter draußen als Abendessen verspeist haben. Es stammt aus The Flavors of Sicily* von Anna Tasca Lanza, deren Nachfahren heute eine nach der Marchesa benannte Kochschule führen, und ist ein Putensalat, der mit eingelegter roter Bete sowie Möhren, Staudensellerie, Zwiebel und Blattsalat angereichert wird.

Insalata di tacchino

Besonders gereizt hat mich an dem Gericht, dass es Putenunterschenkel verwendet. Und genau die hatte ich noch vom Kauf einer Bio-Pute im Tiefkühler und wusste bisher nicht so richtig, was ich damit anfangen sollte. Gute Idee: sie werden gekocht und anschließend in einen Geflügelsalat verwandelt. Das ist dann, wie Lanza vermerkt, dazu noch ein sehr preisgünstiges Essen. Wir fanden es richtig, richtig gut!

Was da so rot leuchtet, sind übrigens die Möhrenstückchen, die die Farbe der roten Bete aufgenommen haben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Insalata di tacchino – Putensalat
Kategorien: Salat, Geflügel, Pute, Gemüse, Italien
Menge: 2 bis 4 Personen*

Zutaten

H ZUM GAREN*
1 kg Putenunterschenkel (2 Stück)
1 groß. Zwiebel; grob zerkleinert
2 Möhren; grob zerkleinert
2 Stangen Staudensellerie; in Stücken
Hühnerbrühe; nach Bedarf (P: gut 700 ml)
H FÜR DEN SALAT (2 PERSONEN)
100 Gramm Eingelegte Rote Bete (Glas); in Streifen
1 klein. Rote Zwiebel; in Streifen
1 Möhre (100 g); geschält, der Länge nach halbiert,
-in Scheibchen
100 Gramm Staudensellerie; geschält, in Scheibchen
1 Handvoll Basilikumblätter
2 Essl. Orangensaft; frisch gepresst
1 Essl. Zitronensaft; frisch gepresst
1 Essl. Rotweinessig
1 Teel. Worcestershiresauce
1 Prise Gemahlene Chilis
Salz
Pfeffer
4 Essl. Olivenöl
1 Handvoll Rucola
1 Handvoll Blattsalate in 2 cm-Streifen

Quelle

modifiziert nach
Anna Tasca Lanza
The Flavor of Sicily
Erfasst *RK* 08.09.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Puten-Unterschenkel zusammen mit dem grob zerkleinerten Gemüse in einen mittleren Topf geben und so viel Hühnerbrühe zugeben, dass die Schenkel bedeckt sind. Alles zum Kochen bringen und so lange bei nicht zu großer Hitze garen, bis das Fleisch anfängt, sich von den Knochen zu lösen und weich ist (P: im Rezept 45 Minuten, hier 90 Minuten).

Die Haxen herausnehmen, enthäuten und das Fleisch in großen Stücken vom Knochen trennen. Da ich das Fleisch schon am Vortag gekocht habe, habe ich die Stücke wieder in die Brühe gegeben und dort erkalten lassen.

Ich habe für den Salat nur die Hälfte des Fleisches (200g ) weiterverwendet, den Rest in Brühe eingefroren.

Orangensaft, Zitronensaft, Rotweinessig und Worcestershiresauce in einer kleinen Schüssel verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise gemahlenen Chilis würzen. Die Zwiebelstreifchen hineingeben und etwa 5 Minuten marinieren lassen, dann das Olivenöl unterrühren.

Für den Salat das Fleisch quer zur Faser in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Etwas von der Brühe in einem kleinen Topf erhitzen und darin die Möhren- und Staudenselleriestückchen bissfest garen, dann abgießen und zusammen mit den Rote Bete-Streifen und dem Basilikum zum Fleisch geben. Das Dressing darübergießen, alles gut mischen und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Zum Servieren den Rucola unter den Salat mischen und alles auf einem Salatbett servieren.

Dazu passt knuspriges Ciabatta.

Anmerkung Petra: Der Salat schmeckt richtig gut! Das Gemüse kriegt durch die roten Bete eine kräftige Rotfärbung.

*ich habe zwei Unterschenkel gegart, aber nur die Hälfte des Fleisches (200 g) für den 2-Personen-Salat weiterverarbeitet.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Wilma von Pane-Bistecca mit Ravioli del Plin con Ricotta e Spinaci
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Lingua di Vitello con Salsa Verde – Kalbszunge mit grüner Sauce
Wilma von Pane-Bistecca mit Baci di Dama alla Nocciola
Sylvia von Brotwein mit Spaghetti alla Puttanesca Rezept
Susanne von magentratzerl mit Salsicce Capellacci auf Linsen-Salsicca-Gemüse
Britta von Brittas Kochbuch mit Piccata alla Milanes – Kalbsschnitzel in Parmesanhülle
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Dreierlei Bruschetta
Wilma von Pane-Bistecca mit Pasta ‚Ncasciata
Britta von Brittas Kochbuch mit Campari Spritz
Ute von Wiesengenuss mit Carbonara! Cucina povera
Britta von Brittas Kochbuch mit Pasta alla Puttanesca
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Insalata di tacchino – Putensalat
Susanne von magentratzerl mit Focacchia veneziana
Friederike von Fliederbaum mit Kürbispasta mit Radicchio
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Taralli dolci al Pistacchio – süße Taralli mit Pistazien
Thomas und Simone von zimtkringel mit Zuppa di lenticchie e salsicce
Sonja von fluffig & hart mit Klassische Bruschetta
Britta von Brittas Kochbuch mit Saltimbocca di Merluzzo – Saltimbocca vom Kabeljau
Wilma von Pane-bistecca mit Polpettine alla Napoletana
Regina von bistroglobal.de mit Moretum und Mostbrötchen
Regina von bistroglobal.de mit Altrömisches Dinner – die Hauptspeise und Nachspeise
Wilma von Pane-Bistecca mit Risotto agli Asparagi
Sylvia von Brotwein mit Tagliata di Manzo – Steak vom Rind italienisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Orecchiette al Prangattato
Wilma von Pane-Bistecca mit Saltimbocca di Maiale
Britta von Backmaedchen 1967 mit Focaccia – italienisches Fladenbrot
Nadja von Little Kitchen and more mit Homemade Tagliatelle mit Haselnuss-Basilikum Pesto
Francesco (Gastblogger) auf Volkermampft mit Crostini al Tonno Scottato – Crostini mit gebratenem Thunfisch
Volker von volkermampft mit Panuozzo Saltimboca – neapolitanisches Streetfood mal anders
Sylvia von Brotwein mit Pizza Prosciutto – Schinken Pizza

Gurken-Dill-Salat aus Polen

Heute gibt’s ein ganz einfaches Rezept für einen Gurken-Dill-Salat nach Polska – The New Polish Cooking* von Zuza Zak.

Polnischer Gurkensalat

Der mit Zitronensaft und saurer Sahne angemachte Salat hat uns aber so gut geschmeckt, dass ich das Rezept hier zur Erinnerung vermerken möchte.

Tellerbild

Wie im Buch gab es auch hier panierte Putenschnitzel dazu – ich habe das Fleisch zwar wie von Zak beschrieben zuerst mit einer Mischung aus zermustem, mit Salz und Pfeffer gewürztem Knoblauch eingerieben, es dann aber auf klassische Art paniert.

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Polnischer Gurken-Dill-Salat
Kategorien: Salat, Gemüse, Dressing, Polen
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Gurke; geschält
1 mittl. Schalotte; geschält
1 Essl. Zitronensaft
120 Gramm Saure Sahne
1/2 Teel. Zucker
1 Essl. Gehackter Dill
Salz
Pfeffer

Quelle

Zuza Zak
Polska
The New Polish Cooking
Erfasst *RK* 05.05.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Gurke und Schalotte in möglichst feine Scheiben hobeln oder schneiden und in eine Schüssel geben. Den Zitronensaft darüber gießen, salzen und pfeffern. Saure Sahne, Zucker und Dill verrühren und alles zu den Gurken geben, sanft durchmischen und bis zum Servieren etwas ziehen lassen, damit sich die Aromen verbinden.

Anmerkung Petra: hat einen ganz speziellen Geschmack, sehr fein! Hier gemacht zu panierten Putenschnitzeln.

=====

Kartoffelsalat mit Linsen

Kartoffelsalate sind hier immer wieder gerne gesehen, schließlich gibt es unzählige Varianten. Ich habe unten mal die Rezepte im Blog aufgelistet, da kommt so schnell keine Langeweile auf 🙂 Als Helmut mir kürzlich für sein freitagskochtdermann-Essen einen Kartoffelsalat mit Linsen ankündigte, war ich sehr gespannt, was mich erwarten würde.

Kartoffelsalat mit Linsen

Das sieht doch schon mal sehr appetitanregend aus, findet Ihr nicht? Neben Kartoffeln und kleinen Linsen dürfen hier auch feinst geschnibbelte Brunoise (Möhre, Sellerie, Zwiebel, Lauch) sowie Feldsalat, Chicoree und Apfel mitspielen – das macht den Salat (etwas modifiziert nach essen & trinken) schön frisch und saftig.

Kartoffelsalat mit Linsen

Als Beilage hat Helmut Kalbsbratwurst in die Pfanne gelegt. Gerne wieder!

Weitere Kartoffelsalate im engeren und weiteren Sinne im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelsalat mit Linsen
Kategorien: Salat, Kartoffel, Hülsenfrüchte
Menge: 2 Portionen

Zutaten

500 Gramm Kleine, festkochende Kartoffeln
Salz
75 Gramm Linsen (Puy oder Dunkelgrün marmorierte
-Alblinsen)
1 Lorbeerblatt
40 Gramm Möhre; feinst gewürfelt
40 Gramm Sellerie; feinst gewürfelt
40 Gramm Lauch; das Weiße; feinst gewürfelt
3 Schalotten; feinst gewürfelt
1-2 Knoblauchzehen; feinst gewürfelt
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
1-2 Essl. Apfelessig
150 ml Hühnerbrühe
1 Zweig Thymian; nur die Blättchen
Zucker
1 Essl. Kapern; fein gehackt
1 Essl. Grober Senf
30 Gramm Feldsalat
1 Apfel; geschält und gewürfelt
1 Chicoree; geviertelt und in feine Streifen
-geschnitten

Quelle

modifiziert nach
essen & trinken 12/2015
Erfasst *RK* 31.03.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Butter und Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig schmoren (5 Minuten). Möhre und Lauch dazugeben und weitere 8-10 Minuten mitschmoren. Geflügelbrühe, Thymian, Lorbeerblatt und Linsen zufügen, alles 10-12 Minuten köcheln; die Linsen sollen gar, aber nicht weich sein. Vom Herd nehmen und alles mit Senf, Kapern, Essig, Salz und Zucker abschmecken. Das Dressing soll kräftig, sauer und leicht überwürzt schmecken. Das Lorbeerblatt entfernen.

Die Kartoffeln wie gewohnt kochen, noch heiß pellen und in feine Scheiben schneiden. Kartoffeln in das Linsen-Dressing geben und vorsichtig unterheben.

30-60 Minuten ziehen lassen. Nochmal abschmecken.

Unmittelbar vor dem Servieren den Apfel, Chicoree und den gewaschenen Feldsalat dazu geben und vorsichtig untermischen.

Anmerkung Petra: den Salat hat Helmut als Beilage zu einer Kalbsbratwurst gemacht. Sehr fein und durch Apfel, Feldsalat und Chicoree angenehm frisch.

=====

Braşovence – panierte Pfannkuchenröllchen mit Pilzfüllung, Gurkensalat

Im März macht die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter Volkermampft Station in Rumänien. Im Land selbst war ich leider noch nie, ich hatte aber als Schülerin viele Jahre lang einen  Brieffreund aus Sibiu (Hermannstadt), der zu den Siebenbürger Sachsen gehörte und bei dem zu Hause deutsch gesprochen wurde. Leider haben wir uns damals nicht über Kochrezepte ausgetauscht…

Brasovence

Also musste ich auf andere Quellen zurückgreifen, in dem Fall das sehr informative Kochbuch Carpatia* von Irina Georgescu. Ausgesucht habe ich mir ein Gericht, für das alles im Haus war: ich habe Braşovence gemacht, panierte Pfannkuchenröllchen mit Pilzfüllung. Dazu gab es Salată de castraveţi cu ceapă, einen Gurkensalat mit roter Zwiebel. Ein einfaches, aber durchaus hübsch aussehendes und wohlschmeckendes Rezept!

Making of

Die dünn ausgebackenen Pfannkuchen werden mit einer Pilzfarce gefüllt. Ich konnte hier auf einen Mix von im Herbst gesammelten Waldpilzen (Krause Glucke, Maronen, Trompetenpfifferlinge, Pfifferlinge) zurückgreifen, die ich geschmort eingefroren hatte. Verwendet habe ich etwas mehr als im Buch angegeben, was absolut kein Fehler war.

Nach dem Aufrollen werden fertigen Röllchen ganz klasssisch in Mehl, Ei und Semmelbröseln paniert und in der Pfanne in heißem Öl unter Wenden goldbraun und knusprig ausgebacken. Das lässt sich völlig unkompliziert bewerkstelligen. Ich habe in zwei Durchgängen gearbeitet und die fertigen Braşovence so lange im Backofen warm gestellt.

rumänischer Gurkensalat

Dazu gab’s als erfrischende Beilage einen Gurkensalat mit roten Zwiebeln aus demselben Buch.

Weitere Rezepte aus Rumänien im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brasovence – panierte Pfannkuchenröllchen mit Pilzfüllung
Kategorien: Pfannkuchen, Gefüllt, Pilz, Rumänien
Menge: 2 Personen, 5 Stück

Zutaten

H PFANNKUCHEN
100 Gramm Mehl
1 Ei (M)
275 Gramm Milch
1/2 Teel. Salz
Öl; zum Braten
H FÜLLUNG ORIGINAL FÜR DOPPELTE MENGE PFANNKUCHEN
30 ml Öl
2 Zwiebeln; fein gehackt
250 Gramm Pilze; fein gehackt
1 Teel. Salz
2 Teel. Schwarzer Pfeffer
H FÜLLUNG PETRA
1 Essl. Öl
1 Zwiebel; fein gehackt
200 Gramm Gebratene TK-Waldpilze (Krause Glucke, Maronen,
-Trompetenpfifferlinge, Pfifferlinge)
Salz
Pfeffer
H ZUM PANIEREN
1 Ei (M); verquirlt
50 Gramm Mehl
50 Gramm Semmelbrösel
Öl; zum Braten
H ZUM SERVIEREN
Joghurt oder Sahne

Quelle

modifiziert nach
Irina Georgescu
Carpatia
Erfasst *RK* 15.03.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für die Pfannkuchen zu einem glatten Teig verrühren und mindestens 30 Minuten quellen lassen.

Etwas Öl in eine heiße Pfanne geben, dann eine Kelle Teig in die Pfanne gießen und unter Schwenken so verlaufen lassen, dass der Boden mit einer dünnen Schicht bedeckt ist. Backen, bis die Unterseite fest ist und leicht braun wird, dann wenden und die andere Seite backen. Den fertigen Pfannkuchen auf einen Teller gleiten lassen und den restlichen Teig genauso verarbeiten. Die Menge oben ergab bei mir 5 fertige Pfannkuchen.

Füllung Original: Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Pilze zufügen, salzen und pfeffern und 30 Minuten schmoren. In einer Schüssel zum Abkühlen beiseite stellen, dann im Mixer zu einer groben Paste zerkleinern. Von dieser Paste verwendet Georgescu 2 Tl pro Pfannkuchen.

Füllung Petra: Das Öl in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die gefrorenen Pilze zugeben und unter gelegentlichem Wenden auftauen, dann noch 10 Minuten weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen, dann im Mixer zu einer groben Paste zerkleinern. Ich habe diese Menge (bei mir 225 g) auf 5 Pfannkuchen aufgeteilt, insgesamt also deutlich mehr Pilzfüllung verwendet, fand die Menge aber gerade richtig.

Den Backofen auf 70°C vorheizen, eine Platte warm stellen.

Die gewünschte Menge Pilzfüllung auf den Pfannkuchen verteilen und die Seiten Richtung Mitte klappen. Die Pfannkuchen stramm aufrollen und mit der Saumseite nach unten auf ein Brett legen.

Eine Panierstraße mit Mehl, verquirltem Ei und Semmelbröseln vorbereiten. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pfannkuchen nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden (Georgescu schreibt erst Ei, dann Mehl, dann Semmelbrösel?), portionsweise mit der Nahtseite nach unten in die Pfanne legen und unter Wenden ringsum goldbraun und knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann die fertigen Röllchen im Backofen bei 70°C warmhalten und die restlichen Röllchen ausbacken.

Die Brasovence mit einem Klecks Joghurt oder saurer Sahne servieren.

Anmerkung Petra: ganz einfach zu machen, schmecken aber prima! Die Originalfülle kommt mir sehr wenig vor, meinen Ansatz fand ich genau richtig. Die Röllchen sind schön knusprig, die Füllung aromatischpilzig. Hier gab es dazu Joghurt und einen Gurkensalat mit roten Zwiebeln.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gurkensalat mit roter Zwiebel – Salata de castraveti cu ceapa
Kategorien: Salat, Gemüse, Rumänien
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 klein. Salatgurke; (P: ich habe sie streifig geschält)
1 mittl. Rote Zwiebel
Salz
Estragon; frisch gehackt (P:
-Schnittlauchröllchen)
2 Essl. Apfelessig
1 Essl. Öl

Quelle

modifiziert nach
Irina Georgescu
Carpatia
Erfasst *RK* 15.03.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Gurke fein hobeln und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel ebenfalls fein hobeln, die Zwiebelstreifen unter fließend kalt Wasser abspülen und trockentupfen, zur Gurke geben. Salz, Estragon (P: Schnittlauch), Essig und Öl zufügen und gut vermengen. Sofort servieren, damit die Gurken kein Wasser ziehen.

Der Salat ist eine erfrischende Beilage, mit etwas zerbröckeltem Käse und einer Scheibe Brot ein gutes Mittagessen.

Anmerkung Petra: leider muss ich auf meinen Estragon noch warten, ich habe stattdessen Schnittlauch verwendet. Passt prima zu den panierten Pfannkuchenröllchen mit Pilzfüllung (Brasovence).

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt)

Edyta von mein-dolcevita mit Rumänische Mucenici
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Rumänischer Nussstrudel
Anna fuer Wilma von Pane-Bistecca mit Anna’s Salata de Vinete
Friederike von Fliederbaum mit Karpfen auf rumänische Art
Dirk von low-n-slow mit Mucenici – Märtyrersuppe
Susanne von magentratzerl mit Ostropel de Oltenia
Michael von SalzigSüssLecker mit Siebenbürger Rahm-Hanklich
Carina von Coffee2Stay mit Papanaşi: Frittierte Quarkkringel aus Rumänien
Britta von Brittas Kochbuch mit Sarmale – rumänische Kohlrouladen
Britta von Brittas Kochbuch mit Mămăligă – Maisbrei
Britta von Brittas Kochbuch mit Zacuscă – Auberginen-Paprikadip
Simone von zimtkringel mit Tocana de cartofi
Carina von Coffee2Stay mit Papanaşi: Frittierte Quarkkringel aus Rumänien
Britta von Brittas Kochbuch mit Sarmale – rumänische Kohlrouladen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Zunge in Tomatensauce mit Oliven – Limba cu masline si sos de rosii
Britta von Brittas Kochbuch mit Mămăligă – Maisbrei
Britta von Brittas Kochbuch mit Zacuscă – Auberginen-Paprikadip
Regina von bistroglobal mit Zacuscă
Regina von bistroglobal mit Ostertarte mit Zacuscā
Wilma von Pane-Bistecca mit Tocanita de Vita – Rumaenisches Rinder Gulasch
Britta von Backmaedchen 1967 mit Saravină-rumänischer Rumkuchen
Sylvia von Brotwein mit Ciorbă – Saure rumänische Suppe
Tina von Küchenmomente mit Nussfladen aus Rumänien
Tina von Küchenmomente mit Pandișpan – Kastenkuchen aus Rumänien
Sylvia von Brotwein mit Mici / Mititei – Rumänische Hackfleischröllchen
Carina von Coffee2Stay mit Ciorbă de perişoare: Rumänische Suppe mit Fleischbällchen
Volker von Volkermampft mit Musaca cu Cartofi – Rumänisches Kartoffel-Moussaka
Sus von CorumBlog 2.0 mit Prăjitură Mălai Dulce – Süßer Maiskuchen mit Orange
Poupou von Poupous geheimes Laboratorium mit Poale n’brau – Rumänische Quarktaschen
Manuela von Vive la réduction! mit Salata de Sfecla cu Hrean – Rote-Bete-Meerrettich-Salat und Bulz – Polentabällchen mit Joghurt und gebackenen Tomaten

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Dinkelreis mit Rotkohl Slaw, knusprigen Shrimps und Gochujang-Mayo

Bei meiner letzten Mehlbestellung habe ich ein Päckchen Dinkelreis mit geordert. Dinkelreis war mir schon öfter als Zutat in Rezepten aufgefallen, ich hatte ihn aber bis dahin noch nie ausprobiert. Es handelt sich dabei um die polierten Körner von Dinkel, die im Italienischen und Englischen als Farro bezeichnet werden. Ähnlich wie Grünkern (unreif geernteter Dinkel) hat Dinkelreis einen nussigen Geschmack und eignet sich für Salate, für Bratlinge oder einfach wie Reis/Risotto als Beilage.

Dinkel-Salat mit knusprigen Shrimps, Kohl Slaw und Gochujang-Mayo

Ich habe damit ein Rezept der Bon Appetit zubereitet, bei der der Dinkelreis die Unterlage für einen asiatisch gewürzten Rotkohlsalat ist. Darauf kommen einige knusprig gebratene Shrimps und etwas Gochujang-Mayonnaise. Eine bunter und wohlschmeckender Teller, der lauter unterschiedliche Texturen vereint.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dinkelreis mit Rotkohl Slaw, knusprigen Shrimps und Gochujang-Mayo
Kategorien: Salat, Getreide, Kohl, Krustentier
Menge: 2 Personen

Zutaten

100 Gramm Dinkelreis
Salz
H GOCHUJANG-MAYONNAISE
50 Gramm Mayonnaise; bevorzugt Kewpie
2 Teel. Gochujang; koreanische Chilipaste
3/4 Teel. Honig
1/2 Teel. Gochugaru; koreanisches Chilipulver
1/4 Teel. Reisessig
1/4 Teel. Mirin
1/4 Teel. Geröstetes Sesamöl
Salz
Pfeffer
H KOHL SLAW
1 1/2 Essl. Reisessig
1 Essl. Mirin
1 Teel. Honig
Salz
Pfeffer
150 Gramm Rotkohl in feinen Streifen, netto
1 Frühlingszwiebel; in Ringen; zum Bestreuen
Geröstete Sesamsaat; zum Bestreuen
H SHRIMPS
285 Gramm TK-Shrimps mit Schale, bevorzugt Wildfang,
-aufgetaut
20 Gramm Speisestärke; zum Wenden
2 Essl. Öl; zum Braten

Quelle

Bon Appetit
Joy Cho
July 2021
Erfasst *RK* 21.02.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Dinkelreis in Salzwasser nach Packungsanweisung etwa 20-35 Minuten kochen, bis er weich, aber noch bissfest ist. Abgießen, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Währenddessen die Gochujang-Mayo zubereiten: dafür alle Zutaten verrühren, abschmecken.

Für den Rotkohl Slaw alle Zutaten fürs Dressing verrühren. Den Rotkohl in einer Schüssel mit dem Dressing mischen, dieses dabei mit den Händen gut in den Kohl einkneten. Abschmecken.

Die Shrimps mit der Speisestärke bestreuen und diese mit den Händen gut andrücken – sie sollen gleichmäßig und komplett mit Stärke bedeckt sein.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen, dann auf mittlere Temperatur reduzieren, die Shrimps mit einer Zange einlagig in die Pfanne legen. Von jeder Seite etwa 2 Minuten braten, bis sie knapp goldbraun sind. Die Shrimps auf einem Rost (P: Küchenpapier) abtropfen lassen.

Zum Servieren den Dinkelreis auf 2 Teller verteilen. Den Kohl darauf geben, dabei überschüssiges Dressing in der Schüssel lassen. Die Shrimps auf dem Salat verteilen, die Mayo darauf klecksen, alles mit Sesamsaat und den Frühlingszwiebeln bestreuen.

=====