Salat mit gebratener Ananas, Fenchel und Burrata

Im Kühlschrank ein Rest Ananas, außerdem eine Burrata, die dringend verwertet werden sollte.

Salat mit gebratener Ananas, Fenchel und Burrata

Das passende Rezept lieferte Ui: ein Kochbuch für heute* von Carsten Brück und Christian Nevesely. Während mich das erste Gericht aus dem Buch (Pasta mit Rosenkohl, Tomaten, Pinienkernen, Sardellen und einem Pesto aus alledem) sowohl optisch als auch geschmacklich nicht vom Hocker gerissen hat, gefällt mir diese Kombination ausnehmend gut. Anders als im Buch habe ich die Ananasscheiben in etwas Butter angebraten und zum besseren Karamelisieren mit einem Hauch Zucker bestreut. Den Mozzarella habe ich gegen Burrata getauscht und das Gericht mit frischer Minze aufgepeppt – diese verträgt sich ausgezeichnet mit Ananas.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Salat mit gebratener Ananas, Fenchel und Burrata
Kategorien: Salat, Snack, Gemüse, Käse
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Butter
1/4 Ananas, geschält, Stunk entfernt, in Scheiben
-von gut 1/2 cm Dicke
2 Prisen Zucker
1 klein. Fenchelknolle
1 klein. Rote Zwiebel; geschält
H DRESSING
1 1/2 Essl. Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1/2 Teel. Senf (P;´: Honig-Senf)
3 Essl. Olivenöl
H ZUM BESTREUEN
Abgeriebene Zitronenschale
Frische Minze
Fenchelgrün

Quelle

modifiziert nach
Carsten Brück, Christian Nevesely
Ui
Erfasst *RK* 21.02.2024 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten fürs Dressing verrühren.

Die Fenchelknolle von Stielen und evtl. der obersten Schicht befreien (diese kann für Gemüsebrühe verwendet werden). Schönes Fenchelgrün beiseite legen.

Fenchel und rote Zwiebel fein hobeln oder in feine Scheiben schneiden, mit dem Dressing vermischen und etwa 30 Minuten marinieren lassen.

Die Butter in einer großen Pfanne aufschäumen lassen und die Ananasscheiben nebeneinander hineinlegen. Braten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft. Die Ananas mit wenig Zucker bestreuen und umdrehen, braten bis die Unterseite bräunt. Nochmal etwas Zucker aufstreuen, umdrehen und auch die zweite Seite leicht bräunen.

Die Ananasscheiben auf einer Platte verteilen. Den Salat aus dem Dressing nehmen und auf den Ananas anrichten. Die Burrata in die Mitte legen und mit 2 Gabeln leicht öffnen. Den Salat mit abgeriebener Zitronenschale, Minze und Fenchelgrün garnieren, etwas Dressing darüberträufeln.

Anmerkung Petra: eine tolle Kombination von süß, säuerlich, knackig und cremig!

Im Original wird die Ananas ohne Fett und ohne Zucker gebraten und der Salat mit Mozzarella serviert. Die Minze stammt von mir, macht sich sehr gut.

=====

3 Antworten auf „Salat mit gebratener Ananas, Fenchel und Burrata“

  1. Hallo Petra,
    Burrata und Ananas lagern bei mir auch oft im Kühlschrank und oft fehlt mir die Idee, was ich damit anstellen kann. Vor allem wäre ich nie auf die Idee gekommen, beide zu kombinieren. Tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert