Irischer Hackfleisch-Kohl-Cobbler mit Scones

Ein halber Spitzkohl sollte verwendet werden. Also habe ich wieder einmal die Rezeptverwaltung befragt und bin bei diesem Rezept für einen Cobbler gelandet.

Irischer Hackfleisch-Kohl-Cobbler mit Scones

Der Cobbler ist in diesem Fall eine Art Ragout aus Hackfleisch, Spitzkohl und Tomaten, abgeschmeckt mit Worcestershiresauce. Belegt wird er mit runden Scheiben aus einem grob zusammengekneteten Käseteig, die dann im Backofen zu goldbraunen, knusprig-lockeren Scones aufgehen. Zum Servieren noch einen Klecks Sour Cream daraufgeben und genießen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Irischer Hackfleisch-Kohl-Cobbler mit Scones
Kategorien: Auflauf, Hackfleisch, Kohl, Irland
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

H SCONES
50 Gramm   Cheddar; frisch gerieben (P: mittelalter Gouda)
125 Gramm   Mehl
1/2 Essl.   Backpulver
35 Gramm   Weiche Butter
60 ml   Milch
      Salz
H RAGOUT
1 Essl.   Butter
300 Gramm   Hackfleisch
1     Zwiebel; gehackt
300 Gramm   Spitzkohl; in Streifen
250 Gramm   Tomaten; gehäutet, gehackt (oder Dose)
1/2 Essl.   Mehl
125 ml   Brühe oder Wasser
1-2 Essl.   Worcestershiresauce
      Salz
      Pfeffer
H ZUM FERTIGSTELLEN
60 Gramm   Cheddar; frisch gerieben (P: mittelalter Gouda)
1 Essl.   Butter; in Flöckchen
  Etwas   Sour cream; zum Servieren (P: Schmand)
      Gehackte Petersilie; zum Bestreuen

Quelle

  stark modifiziert nach
  kochen&genießen 3/2014
  Erfasst *RK* 27.06.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Scones Käse, Mehl, Backpulver, Butter, Milch und eine Prise Salz erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem Teig zusammenkneten. Nicht zu lange kneten: der Teig soll noch etwas krümelig und unregelmäßig aussehen. Teig etwas flach drücken und in Klarsichtfolie eingewickelt etwa 30 Minuten kalt stellen.

1 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin kräftig anbraten, am Schluss die Zwiebel mitbraten. Den Spitzkohl zugeben und mit anbraten. Nun die Tomaten zugeben und etwa 5 Minuten mitdünsten. 1/2 El Mehl darüberstäuben und unterrühren. Brühe oder Wasser angießen, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Worcestershiresauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Das Ragout in eine Auflaufform (hier etwa 25×15 cm) füllen.

Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche gut 1 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (5 cm Durchmesser) Kreise ausstechen, dabei den restlichen Teig wieder zusammenlegen und erneut ausrollen (nicht kneten). Man erhält so etwa 10 Scones. Diese am Rand der Auflaufform auf die Hackmischung setzen und mit dem restlichen Käse und den Butterflöckchen bestreuen.

Den Cobbler im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen, bis die Scones goldbraun sind.

Zum Servieren etwas sour cream in die Mitte der Form geben und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Sehr schön! Die Scones sind schön fluffig und machen sich gut als "Beilage". Übrig gebliebene Scones schmecken auch kalt.

Mengenverhältnisse zum Original stark verändert, deutlich weniger Worcestershiresauce verwendet.

=====

Steaks auf lauwarmem Salat mit Zitronen-Kräuterbutter

Das erste Mal gab es dieses lowcarb-Gericht leicht abgewandelt aus der Brigitte Mitte April.

Steaks auf lauwarmem Salat mit Zitronen-Kräuterbutter

Mit etwa 500 kcal ist es zwar am oberen Skala für einen 5:2-Fastentag angesiedelt, schmeckte uns aber so gut, dass wir es jetzt wiederholt haben. Kräuterbutter fällt ja im allgemeinen nicht gerade unter Diät 😉 Hier habe ich einfach die Menge reduziert. Im lauwarmen Blattsalat tummeln sich noch Radieschen, Tomaten und Frühlingszwiebeln.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Steaks auf lauwarmem Salat mit Zitronen-Kräuterbutter
Kategorien: Fleisch, Rind, Salat, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

H KRÄUTERBUTTER*
30 Gramm   Weiche Butter
1 Prise   Salz
      Glatte Petersilie; fein gehackt
      Schnittlauch; feine Röllchen
      Kerbel oder Estragon; fein gehackt
1 Spritzer   Zitronensaft und
  Etwas   Abgeriebene Zitronenschale
H SALAT
200 Gramm   Fester Blattsalat (Mini-Romana, Lollo und/oder
      -Löwenzahn); in 1-2 cm Streifen
2-3     Frühlingszwiebeln; in 2 cm Stücken
8-10     Radieschen, je nach Größe; geviertelt
3     Cocktailtomaten (100 g); geviertelt
10 Gramm   Flüssiger Honig; Akazienhonig
2 1/2 Essl.   Milder Weißweinessig
1 Teel.   Grober Senf (P: Moutarde de Meaux)
300-350 Gramm   Rumsteaks; Fettrand entfernt (P: eine dicke
      -Scheibe, die ich dann für 2 Portionen quer
      -halbiere, oder 2 dünnere Steaks)
20 Gramm   Olivenöl
      Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Quelle

  modifiziert nach
  Brigitte
  Erfasst *RK* 22.06.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Zitronen-Kräuter-Butter Butter und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Die Kräuter unter die Butter rühren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Kräuterbutter in 2 Hälften teilen, zu Häufchen formen und kalt stellen.

Eine Stunde vor dem Braten das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen.

Die Salat-Zutaten waschen, trocknen und schneiden. Den Backofen auf 75°C vorwärmen, einen Teller hineinstellen. Honig, Essig und Senf in einem Glas verrühren.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die gesalzenen Steaks darin von jeder Seite etwa 3 Minuten bei starker Hitze anbraten. Mit Pfeffer würzen und für 5-10 Minuten auf den Teller in den Backofen geben.

Die Pfanne mit dem Bratfett von der Kochstelle nehmen und die vorbereitete Essigmischung hineingießen. Die Pfanne wieder auf die Kochstelle stellen, erwärmen und die vorbereiteten Salatzutaten darin schwenken. Dabei nur kurz erhitzen, damit die Salatblätter nicht zu sehr zusammenfallen.

Den lauwarmen Salat auf Tellern anrichten, die Steaks daraufgeben und mit der Kräuterbutter belegen.

Anmerkung Petra: Schmeckt richtig klasse! Das Essen geht mit etwa 500 kcal gerade eben noch als 5:2 Mahlzeit durch.

Man kann gleich die doppelte Menge Kräuterbutter machen und die Hälfte für späteren Gebrauch einfrieren.

=====

Gefülltes Fladenbrot mit Merguez

Gestern waren wir wieder zu einem Cacheausflug Richtung Donau unterwegs. Erfahrungsgemäß kommen wir dann mit gutem Hunger nach Hause, ewig lang will ich allerdings auch nicht mehr in der Küche stehen.

gefülltes Fladenbrot

Dieser Teller war wirklich blitzschnell gemacht: in der würzig-pikanten Füllung von aufgebackenen TK-Dönerbrötchen verbergen sich Helmuts selbst gemachte Merguez sowie meine Schmortomatensauce, pikant mit Baharat und Oliven abgeschmeckt. Die Idee stammt aus dem Kochbuch Honig & Orangenblüte – so schmeckt Marokko*, wird dort allerdings mit Rinderhack und nur einer Tomate gemacht.

Wohlig gesättigt konnten wir uns anschließend dem sonntäglichen Tatort widmen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefülltes Fladenbrot mit Merguez-Ragout
Kategorien: Brot, Gefüllt, Wurst, Marokko
Menge: 2 Personen

Zutaten

2     Weiche Fladenbrote (hier Döner-Fladenbrote vom
      -Türken, gut
      -100 g, Durchmesser 12-14 cm)
H RAGOUT
1 Essl.   Olivenöl
1     Rote Zwiebel; gehackt
300 Gramm   Merguez; gehäutet, zerkleinert; ersatzweise
      -Rinderhack
1     Knoblauchzehe; gehackt
1 Essl.   Tomatenmark
200 Gramm   Tomatenpolpa* (P: meine Schmortomatensauce)
      Salz
      Pfeffer
1 Teel.   Baharat-Gewürz; nach Geschmack
  Einige   Oliven; gehackt (Original 50 g)
1 Handvoll   Glatte Petersilie; gehackt
H SOWIE
      Salatblätter; in Streifen geschnitten
2     Zitronenviertel

Quelle

  modifiziert nach John Gregory-Smith
  Honig & Orangenblüte – so schmeckt Marokko
  Erfasst *RK* 14.05.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin anschmoren, dann dem Knoblauch zugeben. Die Temperatur erhöhen und die Merguez anbraten, bis sie krümelig und braun sind. Das Tomatenmark einrühren, dann die Tomaten zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Baharat pikant würzen. Alles sanft schmurgeln lassen, bis die Sauce eindickt und aromatisch duftet. Zum Schluss Oliven und Petersilie einrühren.

Die Fladenbrote im Backofen erwärmen, dann halb aufschneiden. Zuerst mit Salatstreifen belegen, dann das Ragout darauf verteilen. Die gefüllten Fldenbrote mit Zitronenvierteln servieren.

Anmerkung Petra: sehr schnell gemacht, schmeckt prima!

*Im Original wird eine Tomate, 2 El Tomatenmark, 2 El Chilisauce sowie 3-4 El Wasser verwendet.

=====

Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika

Bei Juliane hab ich sie gesehen, die Spitzkohl-Hackfleisch-Pasta. Das Rezept stammt ursprünglich von essen & trinken – wie dort habe ich der Nudelpfanne eine rote Paprika gegönnt.

Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika

Ich habe allerdings die Ölmenge kräftig reduziert und den Spitzkohl mit dem Hackfleisch zusammen angebraten, ich mag leichte Brataromen bei Kohl ganz gerne. Das Ganze ist wunderbar alltagstauglich, schnell gemacht und schmeckt auch noch ausnehmend gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika
Kategorien: Nudel, Kohl, Hackfleisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
1/2 klein.   Spitzkohl (etwa 200 g); geputzt
1     Rote Paprikaschote; nach Belieben geschält, in
      -Würfeln
1     Zwiebel; gewürfelt
1 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
50 ml   Gemüsebrühe
200 Gramm   Bandnudeln
100 Gramm   Crème fraîche
      Piment d'Espelette
2-3 Essl.   Gehackte Petersilie

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken Für jeden Tag 9/2015
  Erfasst *RK* 23.03.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spitzkohl vierteln, den Strunk herausschneiden, Spitzkohl in Streifen von 1/2 cm Breite schneiden.

1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin anbraten, dann das Hackfleisch zugeben und alles krümelig braun braten. Den Spitzkohl in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren gut anbraten, dabei salzen und pfeffern, am Schluss die Paprika zugeben. 50 ml Gemüsebrühe angießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Crème fraîche zugeben und mit Piment d'Espelette abschmecken.

Währenddessen die Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Abgießen und tropfnass in die Pfanne geben, gut untermischen. Den Hauptteil der Petersilie einrühren, in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Schnell, einfach, sehr lecker!

=====

Soja-marinierte Querrippe mit cremigem Blumenkohlpüree

Es geht mit großen Schritten auf das Jahresende zu. Da dieses Jahr kein Besuch in's Haus steht, bleibt Zeit, mal etwas aufzuräumen. Beim Abbauen von Bücherstapeln ist mir Nigel Slaters Ein Jahr lang gut essen* in die Hand gefallen, darin ein Zettel mit Anmerkungen, die Helmut für ein #freitagskochtdermann-Essen aufgeschrieben hat. Stimmt, das war prima, das wollte ich doch eigentlich bloggen!

Querrippe Slater mit cremigem Blumenkohl

Also flugs mal das dazu passende Foto rausgesucht und voilà, hier sind die im Asia-Sud schön weich geschmorten Querrippen mit einem cremigen Blumenkohlpüree und Schnittlauchöl.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Langsam gebackene Rippchen mit Honig und Sternanis
Kategorien: Fleisch, Rind, Sauce
Menge: 4 Personen

Zutaten

100 ml   Helle Sojasauce
150 ml   Naturtrüber Apfelsaft
300 ml   Wasser
150 ml   Honig
1 Essl.   Geröstetes Sesamöl
2 groß.   Knoblauchzehen (3 kleine)
10     Schwarze Pfefferkörner (7)
3     Sternanis (2)
8     Rippchen: Querrippe vom Rind mit Knochen, in 2
      -Stücke à 4 Knochen geteilt

Quelle

  nach Nigel Slater
  Ein Jahr lang gut essen
  Erfasst *RK* 19.12.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Sojasauce in einen Topf gießen und Apfelsaft, Wasser. Honig und Sesamöl dazugießen. Aufkochen lassen und umrühren, bis der Honig gelöst hat. Die Knoblauchzehen mit einem schweren Messer flach drücken, dann mit Pfefferkörnern und Sternanis in die Marinade geben. Den Herd ausschalten und die Marinade erkalten lassen.

Die Rippchen in einen großen Gefrierbeutel geben, mit der abgekühlten Marinade übergießen und den Beutel verschließen, für 24-48 Stunden in den Kühlschrank legen, dabei gelegentlich wenden, damit das Fleisch gleichmäßig mariniert wird.

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Rippchen samt Marinade in eine Bratform kippen und 2 1/2 Stunden backen, dabei 1-2 mal wenden. Mit Alufolie abdecken, falls es so aussieht, als würden sie zu schnell garen.

Ein wenig – aber keinesfalls alles – Fett mit einem Löffel von der Oberfläche abschöpfen. Das Fleisch sollte so zart sein, dass es sich vom Knochen löst.

Die Rippchen mit der Sauce und cremigem Blumenkohl mit Schnittlauchöl servieren.

Anmerkung Petra: ein feines #freitagskochtdermann-Essen! Helmut hatte 1,5 kg Fleisch, gewürzt mit Salz, Pfeffer, 1/2 Tl scharfem Chilipulver. Gemacht im Backofen mit Dampfunterstützung: 30 Minuten bei Circotherm Heißluft 150°C mit starkem Dampf, 2 1/2 Stunden bei 130°C mit mittlerem Dampf. Nach dem Garen hat er das Fleisch vom Knochen gelöst, die Sauce abgeschmeckt und leicht mit wenig Speisestärke gebunden (1 Tl in Wasser), dann das Fleisch wieder hinzugegeben.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Cremiger Blumenkohl mit Schnittlauchöl
Kategorien: Beilage, Gemüse
Menge: 4 Personen

Zutaten

1 kg   Blumenkohl (500-600 g)
100 Gramm   Butter (70 g)
25 Gramm   Schnittlauch
6 Essl.   Olivenöl (5 El und etwas Salz)

Quelle

  Nigel Slater
  Ein Jahr lang gut essen
  Erfasst *RK* 19.12.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Blumenkohl in große Röschen brechen, dämpfen oder in leicht gesalzenen Wasser kochen, bis eine Messerspitze leicht hineingleitet, dann abgießen.

Den heißen, abgetropften Blumenkohl kurz in der Küchenmaschine pürieren und dann die gewürfelte Butter dazugeben. Die Maschine laufen lassen, bis ein vollkommen glattes Püree entstanden ist. In eine vorgewärmte Schüssel umfüllen.

Den Schnittlauch grob hacken, mit dem Salz in den Mixtopf der Küchenmaschine geben, das Olivenöl zugießen und beides zu einer feinen, smaragdgrünen Creme pürieren.

Das Schnittlauchöl leicht mit dem Blumenkohlpüree verrühren oder einfach nur daraufklecksen.

Anmerkung Petra: schöne #freitagskochtdermann-Beilage zu Langsam gebackenen Rippchen mit Honig und Sternanis. Von Helmut verwendete Mengen in Klammern.

=====

Bratwurst Thüringer Art

Während ich mich am Wochenende bei sanftem Schneegeriesel in der Küche der Plätzchenbäckerei gewidmet habe, hat Helmut nebenan zuerst ein halbes Lamm vom Bauern zerlegt und anschließend fleißig gewurstet. Das funktioniert seit unserem Küchenumbau im Februar wunderbar, da jetzt auch im Hausarbeitsraum eine schöne Arbeitsfläche zur Verfügung steht. Von der Raumtemperatur her habe ich allerdings die Küche mit dem warmen Ofen eindeutig vorgezogen, er hatte nämlich alle Fenster gekippt, um den Raum möglichst kühl zu halten.

Mit einem Teil des Lammfleisches hat er am Samstag Merguez nach einem Rezept von Dinner um Acht hergestellt – an dem mussten wir allerdings noch schrauben, der Salzgehalt war uns deutlich zu niedrig (1/2 Tl auf 1,2 kg Fleisch!).

Bratwurst nach Thüringer Art

Für Sonntag hatte er sich dann noch Rindfleisch und Schweineschulter und Rinderbrust für Bratwurst nach Thüringer Art besorgt. Beim Rezept hat er sich – wie schon bei der sehr gelungenen fränkischen Bratwurst – in Ted Aschenbrandts Das perfekte Würstchen* bedient, zusätzlich aber noch Senf und Majoran zugegeben. Auch hier hat uns das Ergebnis absolut überzeugt und wir freuen uns über die neuen Vorräte im Tiefkühler 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratwürste Thüringer Art
Kategorien: Rind, Schwein, Wursten, Thüringen
Menge: 35 bis 40 Stück

Zutaten

2 kg   Schweineschulter ohne Knochen und Schwarte (oder
      -Nacken); gut gekühlt
500 Gramm   Rinderbrust (oder Nacken); gut gekühlt
H WÜRZMISCHUNG
40-50 Gramm   Salz
5 Gramm   Schwarzer Pfeffer; frisch gemahlen
1 1/2 Gramm   Macis
2 1/2 Gramm   Kreuzkümmel; frisch gemahlen
2 Gramm   Senfpulver
2 Teel.   Gefriergetrockneter Majoran
8 Meter   Schafts-Saitlinge oder Schweinedarm Kaliber 22
H AUSSERDEM BRAUCHT MAN
1     Feinwaage
1     Fleischwolf
1     Wurstfüller

Quelle

  modifiziert nach
  Karsten Aschenbrandt
  Das perfekte Würstchen, S. 55
  Erfasst *RK* 28.11.2017 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zutaten für die Würzmischung in einer Arbeitsschale mischen.

Den Darm mindestens 30 Minuten in warmem Wasser einweichen.

Das kalte Fleisch in Würfel schneiden und in einer Arbeitsschale mischen. Die Würzmischung darüberstreuen und mit den Händen gleichmäßig durchkneten. Alles nach Belieben durch die mittlere oder grobe Scheibe* des Fleischwolfs geben.

Das Hackfleisch sehr gut mit beiden Händen durcharbeiten, bis es Bindung bekommt und eine homogene Masse entstanden ist.

Jetzt einen walnussgroßen Probekloß formen, flachdrücken und in einer kleinen Pfanne braten. Die Wurstmasse gegebenenfalls nachwürzen.

Alles in eine Wurstpresse einfüllen und die Einfülltülle in entsprechender Größe* anschrauben. In den gewässerten Darm einen Trichter stecken, ein halbes Glas Wasser einlaufen lassen und bis zum anderen Ende durchdrücken. Den Darm auf die Einfülltülle aufstreifen. Dazu die Tülle vorher nass machen. Das Ende des Darms verknoten. Mit der einen Hand bedient man die Kurbel der Presse, möglichst langsam und kontinuierlich kurbeln. Mit der anderen Hand sorgt man dafür, dass immer genug Darm zum Füllen vorn an der Tülle ist. Alles so aufstellen, dass die Wurst ausreichend Platz hat. Ist das Ende des Darms erreicht, wird es mit Daumen und Zeigefingerspitze verschlossen, eine erste Wurst abgeteilt und durch Drehbewegungen fertiggemacht. Dann greift man je zwei neue Würste ab und verfährt genauso. Die einzelnen Würste werden mit der Schere abgeteilt.

*Anmerkung Helmut: grobe Scheibe des Fleischwolfs und dünne Tülle des Wurstfüllers verwendet.

Die Ware muss kühl bleiben. Gutes Gerät (Fleischwolf, Wurstpresse) verhindern, dass das Brät schon beim Zubereiten warm wird. Sind längere Pausen beim Wursten nicht zu vermeiden, muss das Brät immer wieder gekühlt gelagert werden. Von daher empfiehlt es sich, im Winter in einem kalten Raum zu wursten.

Natürlich gibt es gefühlt 1000 Rezept, wie die wirklich original, echte, nicht anders zu fertigende Thüringer Rostbratwurst zu machen ist. Ich habe mich am Autor orientiert und lediglich Senf und Majoran zugefügt. Ich empfehle hinsichtlich der Gewürzmischung aber: Langsam beginnen, lieber – auch mehrfach – nachwürzen. Einmal überwürzt, ist alles verdorben.

=====

Print Friendly and PDF

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!