Spaghetti mit bunten Tomaten und Lammscheibchen

Zur Zeit ist schnelle Küche angesagt: das herrliche Spätsommerwetter lockt nach draußen! Nach Wanderungen mit längerer Anfahrtszeit so wie hier möchte ich nicht mehr lange am Herd stehen.

Diese Nudelpfanne mit saftigen Lammfleischscheibchen ist wirklich blitzschnell gemacht, dazu konnte ich noch eine gute Portion der letzten bunten Kirschtomaten darin unterbringen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti mit bunten Tomaten und Lammscheibchen
Kategorien: Nudel, Gemüse, Lamm
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm Ausgelöster Lammrücken und/oder Lammfilets
2-3 Essl. Olivenöl
Pfeffer
Salz
2 Knoblauchzehen; fein gehackt
500 Gramm Bunte Kirschtomaten; halbiert
2 Essl. Balsamicoessig
3 Essl. Röstzwiebeln (Fertigprodukt*)
200-250 Gramm Spaghetti oder Spaghettini
Salz
Basilikum; zum Bestreuen
1 Essl. Röstzwiebeln; zum Bestreuen

Quelle

modifiziert nach
Lust auf Genuss
Juli 2017
Erfasst *RK* 26.06.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Fleisch in dünne Scheibchen schneiden, mit 1-2 El Olivenöl mischen.

Eine große beschichtete Pfanne kräftig erhitzen. Das Fleisch darin in 2-3 Portionen kurz anbraten (es soll nicht durch sein!), dabei salzen und pfeffern. Herausnehmen und auf einem Teller warm halten. Temperatur etwas reduzieren.

1 El Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch zugeben und etwa 1-2 Minuten anbraten. Nun die Tomaten zugeben, einige Minuten mitrösten, mit Balsamico ablöschen, salzen und pfeffern und kurz durchschwenken.

Währenddessen die Spaghetti in kochendem Salzwasser garen. Die Nudeln in ein Sieb abgießen.

Angebratenes Lammfleisch, Röstzwiebeln und Nudeln in die Pfanne geben und alles gründlich miteinander mischen, nochmal abschmecken.

Die Pasta in eine vorgewärmte Schüssel geben und mit Basilikum und Röstzwiebeln bestreuen.

Anmerkung Petra: Hat uns prima geschmeckt! Das Fleisch bleibt so schön zart und saftig.

*Natürlich kann man Röstzwiebeln auch selbst herstellen, diese dann vor dem Braten in etwas Mehl wenden, das trägt zur Bindung der Sauce bei.

=====

 

Pastasotto mit getrockneten Tomaten und Bratwurst

Ein Nachtrag aus dem Urlaub ist dieses schnelle Pastasotto, was ich bei Annemarie Wildeisen gefunden habe.

Als Wurst gab’s bei uns Escargot de porc vaudois, Waadtländer Grillschnecke. Es lässt sich aber natürlich jede Schweinsbratwurst oder Salsiccia einsetzen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pastasotto mit eingelegten Tomaten und Bratwurst
Kategorien: Nudel, Gemüse, Wurst
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 Essl. Olivenöl
200-250 Gramm Salsiccia, Schweins-Cipollata oder
-Schweinbratwurst; hier Waadtländer Schnecke; in
-Scheiben
1 Bund Frühlingszwiebel; Weißes in Streifen, Grünes in
-Ringen
50 Gramm Getrocknete Tomaten in Öl eingelegt; in Streifen
600 ml Gemüsebrühe
1 Essl. Öl von den getrockneten Tomaten; oder Olivenöl
1 Essl. Butter
200 Gramm Risoni; Kritharaki (reisförmige Nudeln)
100 ml Weißwein
50 Gramm Parmesan am Stück
1/2 Bund Basilikum
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Quelle

modifiziert nach
Annemarie Wildeisen
Kochen 06|2016
Erfasst *RK* 01.10.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Wurstscheiben darin rundum braun braten, herausnehmen.

In einem kleinen Topf die Brühe aufkochen.

In einem weiten Topf das Tomaten- oder Olivenöl sowie die Butter erhitzen. Frühlingszwiebeln und getrocknete Tomaten zugeben und andünsten. Die Nudeln zugeben, umrühren, mit Wein ablöschen und diesen bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren einkochen lassen. Dann nach und nach die heiße Brühe beifügen und das Pastasotto weiterhin unter gelegentlichem Umrühren bei Mittelhitze 8-10 Minuten kochen lassen; dabei aufpassen, dass die Nudeln nicht zu trocken werden.

Vom Parmesan mit dem Sparschäler 8 Späne abschneiden und für die Garnitur beiseitelegen. Den restlichen Käse fein reiben. Vom Basilikum einige Blättchen für die Garnitur beiseitelegen, den Rest in feine Streifen schneiden.

Wenn das Pastasotto bissfest gegart ist, den geriebenen Parmesan, das Basilikum und die gebratenen Wurststücke unterrühren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Das Pastasotto in tiefen Tellern anrichten und mit den Parmesanspänen und dem Basilikum garnieren. Sofort servieren.

Anmerkung Petra: schnell gemacht und fein!

=====

Orecchiette mit Brokkoli und Merguez-Brät

Dem Brokkoli im Hochbeet kann man derzeit beim Wachsen zuschauen.

In der Datenbank fand sich ein Rezept für eine Brokkoli-Nudelpfanne mit Orecchiette und italienischer Bratwurst – den Originaltitel Broccoli Bolognese with Orecchiette empfinde ich als etwas irreführend 😉 Salsiccia hatte ich zwar nicht mehr, doch einen allerletzten Rest Merguez-Brät aus eigener Herstellung gab der Tiefkühler noch her.

Perfekt geeignet für ein schnelles Abendessen nach einem faulen Sommernachmittag unter dem schattigen Walsnussbaum 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orecchiette mit Brokkoli und pikantem Brät
Kategorien: Nudel, Gemüse, Wurst
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250-375 Gramm Brokkoli; in Röschen geteilt, Stiel geschält und
-in Scheiben geschnitten
Salz
1 Essl. Olivenöl
2 Knoblauchzehen; fein gehackt
200 Gramm Pikante Bratwurst: Salsiccia oder Merguez; Darm
-entfernt; in groben Stücken
Chiliflocken; Menge nach Belieben
180 Gramm Orecchiette
1 1/2 Essl. Butter
25 Gramm Parmesan; frisch gerieben
H SOWIE
Olivenöl zum Beträufeln
Parmesan; zum Bestreuen
Chiliflocken; zum Bestreuen

Quelle

nach
Bon Appetit November 2017
Erfasst *RK* 22.07.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Brokkoli in kochendem Salzwasser etwa 3 Minuten blanchieren, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, in ein Sieb geben und kurz kalt abbrausen. Salzwassertopf beiseite stellen.

1 El Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch etwa 2 Minuten darin anschmoren, dann das Bratwurstbrät und eine kräftige Prise Chiliflocken zugeben und etwa 6-8 Minuten braun braten, das Brät dabei mit einem Holzspatel so gut wie möglich zerdrücken.

Das Salzwasser wieder zum Kochen bringen, die Orecchiette hineingeben und knapp gar kochen – etwa 3 Minuten weniger als auf der Packung angegeben.

Währenddessen etwa 4 El Nudelkochwasser in die Pfanne geben, den Brokkoli einrühren. Die Mischung sanft simmern lassen, dabei immer mal wieder umrühren und die Wurststücke weiter zerdrücken.

Nun die Orecchiette mit einem Schaumlöffel aus dem Kochwasser nehmen und ebenfalls in die Pfanne geben, 4 weitere El Nudelwasser zugießen. Unter Rühren etwa 4 Minuten köcheln, bis die Flüssigkeit fast absorbiert ist. Die Butter einrühren und schmelzen lassen, zum Schluss den Parmesan unterrühren, es soll eine glänzende Emulsion entstehen.

Die Orecchiette-Brokkoli-Brät-Mischung in eine vorgewärmte Schüssel füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Parmesan und Chiliflocken bestreuen.

Anmerkung Petra: im Original mit frischer italienischer Bratwurst, ich habe selbst gemachtes Merguez-Brät verwendet. Prima!

=====

Pasta mit pikantem Salsiccia-Auberginen-Sugo

Kurz ein Hinweis für diejenigen, die sich auch für mein tägliches rausgelinst interessieren: da doch einige Anfragen kamen und auch viele Links aus Chili und Ciabatta dorthin führen, habe ich der Einfachheit halber Benutzername und Passwort dort jetzt ebenfalls auf Chili/Ciabatta geändert. Ein Umzug auf selbst gehostetes WordPress ist geplant, das schaffe ich aber nicht alleine. Beim nächsten Besuch des Schwiegersohns werden wir uns dransetzen – ich fürchte, dann ist aber noch einiges an Handarbeit angesagt. Es kann also noch eine ganze Weile dauern, bis alles wieder öffentlich zugänglich ist.

Nun aber zum Essen 🙂 Helmut hatte aus der Metro scharfe italienische Salsiccia mitgebracht. Nach kurzer Recherche habe ich mich entschlossen, diese in einer kräftigen Pastasauce unterzubringen. Erst wollte ich aus dem Brät kleine Bällchen formen, dies erwies sich aber als gar nicht so einfach, da die Wurst ziemlich fest gepresst in der Hülle saß. Ich habe das Brät also einfach grob zerteilt.

Pasta mit Salsiccia-Aubeginen-Sugo

Anders als im Original habe ich die Sauce deutlich länger schmurgeln lassen – ich finde, da verbinden sich die Aromen viel besser und man bekommt ein „runderes“ Geschmackserlebnis. Hier gab’s einen ersten Teil des Sugos mit Mezze maniche rigate, im Original werden Orecchiette verwendet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit pikantem Salsiccia-Auberginen-Sugo
Kategorien: Nudel, Sauce, Wurst, Gemüse
Menge: 4 bis 6 Portionen

Zutaten

2 Essl. Olivenöl
1 Rote Zwiebel; gewürfelt
1 Aubergine; gewürfelt
1 Gelbe Paprika; gewürfelt
1 Rote Paprika; gewürfelt
1 Rote Chilischote; fein gewürfelt
350 Gramm Gramm Salsiccia peperoncino; scharfe
-italienische Bratwurst
1 Teel. Oregano (hier gefriergetrocknet)
800 Gramm Gehackte Tomaten (Dose)
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Gemahlene Chilis; nach Geschmack
1/2 Bund Glatte Petersilie; gehackt
H SOWIE
Pasta nach Wahl; hier Mezze maniche rigate, aber
-auch Orecchiette, Penne o.ä.

Quelle

modifiziert nach
So is(s)t Italien
Februar/März 2016
Erfasst *RK* 01.06.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Salsicciabrät aus der Pelle lösen und grob zerpflücken.

Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen und das Salsicciabrät darin kräftig anbraten. Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Die Auberginenwürfel zugeben und so lange unter mehrfachem Rühren braten, bs sie weich werden und anfangen zu bräunen. Nun die Zwiebeln kurz mitschmoren, dann die Paprika und die Chili zugeben, einige Minuten mitbraten. Die gehackten Tomaten zugeben, mit Oregano, Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und zum Kochen bringen. Das Salsicciabrät wieder einrühren und alles mindestens 30 Minuten schmurgeln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen.

Pasta nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen, abgießen und mit dem Sugo mischen. Mit der Petersilie bestreut servieren.

Dazu passt ein grüner Blattsalat.

Anmerkung Petra: schön würzige Pastasauce, hat uns sehr gut gefallen.

=====

Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika

Bei Juliane hab ich sie gesehen, die Spitzkohl-Hackfleisch-Pasta. Das Rezept stammt ursprünglich von essen & trinken – wie dort habe ich der Nudelpfanne eine rote Paprika gegönnt.

Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika

Ich habe allerdings die Ölmenge kräftig reduziert und den Spitzkohl mit dem Hackfleisch zusammen angebraten, ich mag leichte Brataromen bei Kohl ganz gerne. Das Ganze ist wunderbar alltagstauglich, schnell gemacht und schmeckt auch noch ausnehmend gut.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spitzkohl-Hackfleisch-Nudelpfanne mit Paprika
Kategorien: Nudel, Kohl, Hackfleisch
Menge: 2 Portionen

Zutaten

250 Gramm   Gemischtes Hackfleisch
1/2 klein.   Spitzkohl (etwa 200 g); geputzt
1     Rote Paprikaschote; nach Belieben geschält, in
      -Würfeln
1     Zwiebel; gewürfelt
1 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer
50 ml   Gemüsebrühe
200 Gramm   Bandnudeln
100 Gramm   Crème fraîche
      Piment d'Espelette
2-3 Essl.   Gehackte Petersilie

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken Für jeden Tag 9/2015
  Erfasst *RK* 23.03.2018 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Spitzkohl vierteln, den Strunk herausschneiden, Spitzkohl in Streifen von 1/2 cm Breite schneiden.

1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin anbraten, dann das Hackfleisch zugeben und alles krümelig braun braten. Den Spitzkohl in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren gut anbraten, dabei salzen und pfeffern, am Schluss die Paprika zugeben. 50 ml Gemüsebrühe angießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Crème fraîche zugeben und mit Piment d'Espelette abschmecken.

Währenddessen die Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Abgießen und tropfnass in die Pfanne geben, gut untermischen. Den Hauptteil der Petersilie einrühren, in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit der restlichen Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung Petra: Schnell, einfach, sehr lecker!

=====

Spaghetti con agretti e speck – Spaghetti mit Mönchsbart und Speck

Eine Überraschung gab's am letzten Wochenende, als ein lieber Cacherkollege im Namen seiner Frau einen Bund Mönchsbart (Agretti, Barba dei Frati) vorbeibrachte "als kleines Dankeschön für die vielen Rezepte die ich nicht mehr missen möchte". Was hab ich mich gefreut 🙂

Spaghetti con agretti e speck

Mit ein paar Zutaten, die hier praktisch immer im Haus sind, wird daraus ein blitzschnelles, aber richtig feines Pastagericht: Spaghetti con agretti e speck. Und weil es gerade so schön passt, darf es als mein zweites Rezept bei der kulinarischen Weltreise zum Thema Italien teilnehmen.

Alle Beiträge zum Thema Italien findet Ihr hier in einer Zusammmenfassung.

Mönchsbart

Frisch aus München importiert: knackiger Mönchsbart

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Spaghetti con agretti e speck
Kategorien: Nudel, Gemüse, Schwein, Italien
Menge: 2 Personen

Zutaten

2 Essl.   Olivenöl
50 Gramm   Speck; in Streifchen (P: Bacon)
2-3 Zehen   Junger Knoblauch; in Streifen
      Chiliflocken; (P: 1/2 Tl Piment d'Espelette)
      Salz
      Pfeffer
225 Gramm   Spaghettini
1 Bund   Agretti, Barba dei Frati, Mönchsbart

Quelle

  Mix aus verschiedenen Rezepten

Zubereitung

Den Mönchsbart putzen, dafür die Wurzeln abschneiden und das Grüne gründlich waschen.

Reichlich Salzwasser für Nudeln und Gemüse zum Kochen bringen.

In einer großen Pfanne den Speck im Olivenöl anbraten, nach einigen Minuten den Knoblauch zugeben und schmoren, bis der Speck leichte Färbung bekommt. Zum Schluss die Chiliflocken zugeben und durchrühren.

1/2 Kelle vom Nudelwasser in die Pfanne geben. Nudeln und Mönchsbart abgießen und zum Specksud in die Pfanne geben, gut durchschwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta in eine vorgewärmte Schüssel geben, nach Belieben noch etwas Olivenöl darüber träufeln und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Anmerkung Petra: schnell gemacht, unkompliziert und doch fein.

=====

Print Friendly and PDF