Geeister Christstollen mit Cranberry-Kirschsauce

In der Vorweihnachtszeit habe ich euch meinen Butterstollen mit Cranberries, Aprikosen, Mandeln und Walnüssen vorgestellt.

Geeister Christstollen mit Cranberry-Kirschsauce

Schon beim Backen fiel mir ein Rezept ein, was ich 1999 bei einem VHS-Kochkurs in Deggendorf kennengelernt hatte: ein geeister Christstollen mit Brombeersauce. Ich habe also gedanklich schon einen Teil meines Stollens dafür reserviert und für den Besuch der Tochterfamilie über Silvester in die Tat umgesetzt. Die Brombeersauce des Originals bestand nur aus aufgetauten, mit etwas Zucker versetzten Brombeeren, was mir weniger zusagte. Da ich meinen Stollen mit Cranberries gebacken hatte, sollte auch eine Cranberrysauce dazu. Alleine fand ich die Sauce etwas herb, mit einem Anteil Sauerkirschen aus der Tiefkühltruhe gefiel sie mir aber ausgezeichnet.

Vielleicht habt Ihr ja auch noch ein Stück Stollen für dieses feine Dessert übrig?

Kaltschlagen

Sehr praktisch, wenn zur Zeit der Herstellung Schnee liegt: so kann man die im Wasserbad aufgeschlagene Masse schnell herunterkühlen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geeister Christstollen mit Cranberry-Kirschsauce
Kategorien: Dessert, Eis, Resteverwertung, Stollen, Weihnachten
Menge: 6 bis 8 Personen

Zutaten

H PARFAIT
250 Gramm Christstollen (P: Cranberry-Walnuss-Stollen)
10 ml Amaretto
30 ml Orangenlikör
10 ml Rum
150 Gramm Weiße Kuvertüre; gehackt
50 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
5 Eigelb
1/2 Orange: Schale abgerieben
300 Gramm Schlagsahne; geschlagen
H CRANBERRY-KIRSCHSAUCE
60 Gramm Brauner Zucker
150 Gramm Orangensaft; evtl mit Clementinensaft gemischt;
-frisch gepresst
200 Gramm Cranberries; frisch oder TK
1 Zimtstange
1 Teel. Vanilleextrakt
150-200 Gramm TK-Sauerkirschen
Zucker; nach Bedarf
1 Spritzer Zitronensaft; zum Abschmecken

Quelle

Parfait nach
VHS-Kochkurs Helmut Moser Deggendorf
Weihnachtsmenü 1999
Sauce eigenes Rezept
Erfasst *RK* 07.01.2023 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Christstollen fein zerbröseln bzw. hacken und mit Amaretto, 2 cl Orangenlikör und Rum beträufeln, gut durchmischen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

Die Eigelbe mit dem Zucker auf dem Wasserbad dick-schaumig auf schlagen, dann auf Eiswasser kalt schlagen.

Die zerlassene Kuvertüre, die Hälfte der geschlagenen Sahne und den restlichen Orangenlikör unter die Eimasse heben. Dann den parfümierten Christstollen, die geriebene Orangeschale und die restliche Sahne unterziehen.

Eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Form (P: Kastenform 1,5 l Inhalt) mit der Masse füllen, glattstreichen und über Nacht in den Tiefkühler stellen.

Zum Servieren eine Scheibe geeisten Christstollen am besten mit einem angewärmten Sägemesser abschneiden, auf einen nach Belieben mit Puderzucker bestreuten Teller legen und etwas Sauce angießen. Restliche Sauce separat reichen.

Für die Sauce den Zucker in einem Topf karamellisieren und mit dem frisch gepressten Saft ablöschen. So lange köcheln lassen, bis der Karamell gelöst ist. Die Cranberries und die Zimtstange zugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Cranberries geplatzt sind und die Sauce dicklich wird. Die Sauerkirschen und den Vanilleextrakt zugeben und 5 Minuten weiterköcheln. Mit Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Anmerkung Petra: Feine Verwertung für Weihnachtsstollen! Wir haben im Kurs damals angetaute, gezuckerte Brombeeren dazu serviert, diese evt. mit etwas Cassis aromatisieren.

Die Sauce passt lauwarm gut zu winterlichem Eis (Christstollenparfait oder Vanillekipferl-Parfait), aber auch zu Panna Cotta oder Pudding.

=====

Gebackener Schoko-Haselnuss-Pudding mit Ricotta

Wenn es draußen grau in grau ist und immer wieder Graupelschauer durch den Garten fegen, dann kommt schon mal Verlangen nach einem süßen Verwöhnprogramm auf.

Gebackener Schoko-Haselnuss-Pudding

Mit so einem kleinen warmen 2-Personen-Auflauf kann man sich diesen Wunsch hervorragend erfüllen. Vielleicht noch eine Kugel Eis dazu und das Glück ist perfekt 🙂

Gebackener Schoko-Haselnuss-Pudding

Im Original von Ravneet Gill im Guardian wird der Pudding in einer kleinen Gusseisenpfanne gebacken, ich habe eine flache glasierte Tonform verwendet, die für die angebene Menge gerade eben ausgereicht hat.

Mich erinnert der Auflauf etwas an den klassischen, im Wasserbad gebackenen Schoko-Nuss-Pudding, er ist aber durch Ricotta und die fehlende Schokolade deutlich leichter.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebackener Schoko-Haselnuss-Pudding mit Ricotta
Kategorien: Dessert, Warm, Schokolade, Nuss
Menge: 2 Personen

Zutaten

35 Gramm Weiche Butter
35 Gramm Brauner Zucker (Original 55 g)
1 Teel. Kakaopulver
1 Ei
20 Gramm Mehl
20 Gramm Geröstete Haselnüsse; gemahlen
1 Prise Salz
1/2 Teel. Backpulver
60 Gramm Ricotta
20 Gramm Dunkle Schokoladentröpfchen (P: Back mich-
-Mischung aus Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen
-und Vollmilchschoko)
Kakaopulver; zum Bestäuben
H DAZU PASST
Eiscreme
Flüssige oder geschlagene Sahne
Clotted Cream
Vanillesauce

Quelle

Ravneet Gill
The Guardian
Erfasst *RK* 02.02.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine ofenfeste Pfanne mit 12 cm Durchmesser oder ein ofenfestes Gefäß buttern (P: flache braune glasierte Tonform 12 cm).

Mehl, gemahlene Haselnüsse, Salz und Backpulver in einer kleinen Schüssel vermischen.

Butter und Zucker mit dem Handrührer hellschaumig und fluffig aufschlagen, dann das Kakaopulver unterschlagen. Das Ei zugeben und unterrühren, bis eine glatte, cremige Masse entstanden ist. Die Mehlmischung zugeben und bei niedriger Geschwindigkeit kurz unterrühren. Ricotta und Schokoladentröpfchen unterziehen, den Teig in die vorbereitete Form füllen. Etwa 25-30 Minuten (P: 33 Minuten) backen (Stäbchenprobe).

Den Auflauf mit Kakaopulver bestäuben und warm mit einer Kugel Eis, geschlagener Sahne oder Clotted Cream servieren, auch Vanillesauce würde meiner Meinung nach passen.

Anmerkung Petra: Sehr fein und ganz unkompliziert zu machen!

Die 55 g Zucker des Originals hatte ich schon etwas reduziert, würde aber auf 35 g gehen, gerade, wenn der Pudding mit süßer Eiscreme serviert wird.

=====

Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurteis – dondurmalı helva

Als ich überlegt habe, was ich für die kulinarische Weltreise von volkermampft mit Ziel Türkei machen könnte, fiel mir im geschätzten Anatolien – Echt türkisch kochen* das Grieß-Helva mit Yoghurt-Himbeereis auf. Von Grieß-Helva (eine türkische Spezialform von Halva) hatte ich noch nie gehört, das klang spannend. Beim Eis stutzte ich dann allerdings: 6 Eier, 220 g Zucker, 500 g Sahne, 2 El Joghurt, 200 g Himbeeren – das erschien mir ziemlich üppig: viel Sahne, Eier und Zucker, aber relativ wenig Himbeeren und Joghurt. Ich habe dann einfach mein erprobtes Himbeer-Johannisbeer-Joghurt-Eis nur mit Himbeeren hergestellt.

Grieß-Helva mit Joghurteis

In Istanbul wird dondurmalı helva (Helva mit Eis) oft so angerichtet, dass das Eis unter einer Kuppe von Helva „begraben“ wird. Der Autor Somer Sivrioğlu hält davon aber überhaupt nichts: für ihn muss gute Helva warm und krümelig und das Eis kalt und nicht geschmolzen sein. Uns hat seine Kombination jedenfalls überzeugt, das schmeckt wirklich gut!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurt-Eis
Kategorien: Dessert, Getreide, Eiscreme, Türkei
Menge: 2 Gute Portionen

Zutaten

H GRIESS-HELVA
65 Gramm Butter
1 Essl. Pinienkerne
100 Gramm Feiner Grieß (P: Hartweizengrieß)
85 Gramm Milch
85 Gramm Wasser
70 Gramm Zucker
H EISCREME
Himbeer-Joghurt-Eis (s. Rezept)

Quelle

Helva modifiziert nach
Somer Sivrioglu und David Dale
Anatolien
Echt türkisch kochen
Erfasst *RK* 21.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren mit dem Helva beginnen. Die Butter in einer nicht zu kleinen Pfanne bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen und die Pinienkerne darin etwa 3 Minuten unter dauerndem Rühren rösten, sie sollen hellbraun werden. Nun den Grieß zugeben und unter Rühren etwa 10 Minuten rösten, bis er gut gebräunt ist.

Währenddessen Milch, Wasser und Zucker in einen Topf geben und bei nicht zu hoher Temperatur zum Kochen bringen. Die Mischung jetzt sofort über den Grieß in der Pfanne gießen und alles etwa 10-12 Minuten gut verrühren: der Grieß nimmt dabei die Flüssigkeit komplett auf und wird goldbraun und krümelig.

Das Eis auf Teller oder Schalen verteilen und die warme Helva rundherum verteilen. Mit frischen Himbeeren garnieren und sofort servieren, bevor das Eis schmilzt.

Anmerkung Petra: sehr lecker! Das leicht knusprig-krümelige Grieß- Helva harmoniert sehr gut mit dem fruchtig-frischen Himbeer-Joghurt- Eis.

Das Originalrezept für Helva ist für 4 Personen ausgelegt, ich habe davon für 2 Personen 1/3 gemacht und das war recht reichlich. Im Buch wird dazu ein Joghurt-Himbeeeis (6 Eier, 220 g Zucker, 500 g Sahne, 2 El Joghurt, 200 g Himbeeren) serviert, das war mir zu üppig. Ich habe deshalb mein erprobtes Himbeer-Johannisbeer-Joghurteis nur mit Himbeeren gemacht.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Himbeer-Joghurt-Eis
Kategorien: Eiscreme, Früchte, Dessert
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

250 Gramm Himbeeren; entsprechend
150-175 Gramm Fruchtcoulis
2 Essl. Zitronensaft
200 Gramm Joghurt (P: mein Sahnejoghurt)
200 Gramm Sahne
100 Gramm Puderzucker

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 21.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Himbeeren kurz pürieren, dann durch die Flotte Lotte drehen.

Den Fruchtcoulis mit Zitronensaft, der Hälfte des Puderzuckers und dem Joghurt verrühren.

Die Sahne steif schlagen, dabei den restlichen Puderzucker einrieseln lassen. Die Sahne unter die Joghurtmasse ziehen und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Anmerkung Petra: schön fruchtig, sehr erfrischend!

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Andrea von our food creations mit Mercimek Çorbası – Türkische Linsensuppe
Ulrike von Küchenlatein mit Frikadellen mit Tomaten – Salçali Köfte
Ulrike von Küchenlatein mit Augenbohnensalat – Klasik piyaz
Ulrike von Küchenlatein mit Paprika-Fladen – Biberli ekmek
Ulrike von Küchenlatein mit Joghurt-Käse-Creme – Haydari
Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis
Britta von Backmaedchen1967 mit Açma-fluffige türkische Brötchen

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Rysteribs – dänische Schüttel-Johannisbeeren

Nachdem die erste Portion so lecker war, habe ich noch einmal Rysteribs angesetzt: dänische „Schüttel-Johannisbeeren“. Damit ich mich auch nächstes Jahr noch daran erinnere, wird das Kurzrezept gleich hier im Blog verewigt.

Rysteribs

Die Johannisbeeren schmecken super in Joghurt oder Skyr, über Vanilleeis etc. In Dänemark werden sie aber auch gerne zu Fleischbällchen oder gebratenem Hähnchen gegessen.

Johannisbeeren mit Zucker

Zur Herstellung schüttelt man einfach frische Johannisbeeren mit etwa der halben Gewichtsmenge an Zucker. Sie sollen Saft ziehen, aber möglichst nicht zerdrückt werden. Anschließend füllt man sie in ein Glas, was man im Kühlschrank aufbewahren sollte. Beim ersten Ansatz habe ich 200 g Zucker auf 300 g Beeren verwendet: das ist aber etwas viel, der Zucker löst sich nur sehr langsam komplett.

Rysteribs lassen sich auch gut aus gefrorenen Beeren herstellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rysteribs – dänische Schüttel-Johannisbeeren
Kategorien: Einlegen, Früchte, Dessert, Dänemark
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

300 Gramm Rote Johannisbeeren; entstielt
150 Gramm Zucker

Quelle

diverse Rezepte im Netz
Erfasst *RK* 16.07.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Johannisbeeren und den Zucker in eine flache Schale geben und unter Schütteln vermischen.

Die Mischung dann in ein Glas geben, das Glas immer wieder etwas schütteln und drehen. Die Beeren sollen Saft ziehen, ohne zerdrückt zu werden.

Rysteribs lassen sich einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie schmecken köstlich in Joghurt, aber auch über Vanilleeis. In Dänemark werden sie auch zu Fleischbällchen oder gebratenem Hähnchen serviert.

Rysteribs können auch mit gefrorenen Johannisbeeren gemacht werden.

Anmerkung Petra: Die Kombination mit Joghurt ist wunderbar! beim ersten Ansatz hatte ich nach Trine Hahnemann 200 g Zucker für 300 g Beeren verwendet, der löst sich aber nur sehr zögerlich.

=====

Erdnussbutter-Eis mit Schokostückchen

Normalerweise ist bei unserer Rückkehr aus dem Urlaub Mitte September schon der kühle Herbst im Bayerwald eingezogen, nicht so dieses Jahr – der Sommer geht in die Verlängerung! Da trifft es sich gut, dass ich vor unserer Abfahrt zur Verwertung von Milch- und Sahnebeständen noch Eis hergestellt habe, das wir jetzt in der Sonne genießen können 🙂

Ich bin ja ein großer Fan von Reese’s Butter Cups*- gut, dass man die hier normalerweise nicht im Laden kaufen kann, da müsste ich mich schwer beherschen  😉

Die unwiderstehliche Kombination Erdnussbutter und Schokolade findet sich auch in dieser Eiscreme wieder. Das Rezept stammt ursprünglich aus Das beste Eis der Welt* von Jeni Britton Bauer, ich habe nur den Zuckergehalt reduziert und den Honig weggelassen. Anstelle von Glukosesirup habe ich wieder meinen Invertzucker (selbst hergestellt nach einem Rezept von Eline) verwendet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdnussbutter-Eis mit Schokostückchen
Kategorien: Eiscreme, Erdnuss, Schokolade
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

450 Gramm Vollmilch
10 Gramm Speisestärke
40 Gramm Frischkäse; Raumtemperatur
180 Gramm Erdnussbutter creamy
1/2 Teel. Feines Meersalz; Menge nach Geschmack anpassen
300 Gramm Sahne
100-125 Gramm Zucker (Original 150 g + 2 El Honig)
2 Essl. Invertzucker oder Glukosesirup
110 Gramm Schokolade (50-70% Kakao)

Quelle

modifiziert nach Jeni Britton Bauer
Das beste Eis der Welt
Erfasst *RK* 19.09.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

In einer kleinen Schüssel etwa 2 El der Milch mit der Speisestärke glattrühren. In eine mittelgroßen Schüssel den Frischkäse mit der Erdnussbutter und dem Salz verrühren.

Die übrige Milch mit Sahne, Zucker und Invertzucker in einem 4 l- Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vom Herd nehmen und langsam die Speisestärkemischung einrühren. Wieder aufkochen und mit einem hitzefesten Spatel etwa 1 Minute rühren, bis die Masse etwas andickt. Vom Herd nehmen.

Die heiße Mischung langsam mit der Frischkäsemischung glattrühren. Alles in eine dünnwandige Metallschüssel geben und in kaltem Wasser (evtl. Eiswasser) abkühlen lassen. Die Masse über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Masse in die vorgekühlte Eismaschine geben* und gefrieren lassen, bis das Eis dick und cremig ist.

In der Zwischenzeit die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und so weit abkühlen lassen, dass die Schokolade nicht mehr heiß, aber noch flüssig ist. Sobald das Eis fast fertig ist, die Schokolade langsam einlaufen lassen. Etwa 2 Minuten weiterlaufen lassen, bis sie fest geworden und in kleine Stückchen zerbrochen ist.

Die fertige Eiscreme in eine gut verschließbare Dose füllen, glatt streichen und im Tiefkühler komplett fest werden lassen.

Anmerkung Petra: prima, eine tolle Kombination! Empfohlen zu Bananen, Schokosauce und Schlagsahne, schmeckt aber auch mit frischen Himbeeren gut. Ich habe etwas weniger Zucker verwendet als angegeben und den Honig weggelassen.

*da meine Eismaschine nicht sehr groß ist, habe ich die Masse in 2 Portionen gefrieren lassen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Zitroniges Eis mit Spekulatius

Zur Zeit genießen wir einen Traumsommer mit richtig heißen Tagen. Perfekt, wenn da ein kaltes Eis im Tiefkühler wartet!

Ich möchte euch heute ein „Cookies & Cream“-Eis vorstellen, genauer ein zitroniges Eis mit Spekulatius nach einem Rezept von David Lebovitz aus The Perfect Scoop*. Spekulatius verbindet man hierzulande ja eher mit Weihnachten, aber Lebovitz meint, das Eis schmeckt zu jeder Jahreszeit. Da will ich ihm nicht widersprechen 😉

Erwartet hier kein herkömmliches Zitroneneis – Zitronensaft wird im Rezept nämlich nicht verwendet. Das Eis wird nur durch reichlich abgeriebene Zitronenschale aromatisiert und harmoniert so gut mit den weichen Cookie-Stückchen .

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Zitroniges Eis mit Spekulatius
Kategorien: Eiscreme, Keks, Früchte
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

H ZITRONIGES EIS
3 groß. Bio-Zitronen: abgeriebene Zitronenschale
150 Gramm Zucker
240 ml Milch
480 Sahne (P: 400 ml Sahne und 80 ml Milch)
1 Prise Salz
5 Eigelbe
H SPEKULATIUS
30 Gramm Salzbutter; Raumtemperatur
45 Gramm Brauner Zucker
1 Essl. Zuckerrübensirup
1 groß. Eigelb
70 Gramm Weizenmehl
1/4 Teel. Backpulver
2 Teel. Gemahlener Zimt
1 Teel. Ingwerpulver
1 Teel. Gemahlener Piment

Quelle

nach
David Lebovitz
The Perfect Scoop
Erfasst *RK* 15.07.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Spekulatius

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Butter und braunen Zucker in einer Schüssel cremig schlagen. Zuckerrübensirup und Eigelb einrühren.

In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver und die Gewürze verrühren. Die trockenen Zutaten in die Buttermasse rühren, bis diese glatt ist.

Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben und mit den Händen zu einer runden Platte von etwa 12 cm Durchmesser formen.

Die Spekulatius im vorgeheizten Backofen etwa 18 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen, dann in mundgerechte Stücke zerbrechen, wobei auch kleinere Brösel entstehen dürfen.

Eiscreme

Die Zitronenschale abreiben, am besten direkt in einen Foodprocessor oder Mixer. Den Zucker zugeben und mixen, bis alles gut verbunden ist.

Die Milch sowie 120 ml Sahne und eine Prise Salz mit dem Zitronenzucker erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen, zudecken und 1 Stunde ziehen lassen.

Die Mischung wieder erhitzen. Die restlichen 360 ml Sahne in eine große Schüssel geben, ein feines Sieb darauf setzen.

In einer weiteren Schüssel die Eigelbe verquirlen. Die heiße Milch unter Rühren auf die Eigelbe gießen, dann die Milch-Eigelb-Mischung wieder in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse eindickt und den Kochlöffel überzieht („zur Rose abziehen“).

Die heiße Crememasse durch das feine Sieb zur Sahne gießen, alles verrühren. Die Zitronenschale wegwerfen, die Creme auf Eis kaltrühren, dann im Kühlschrank komplett durchkühlen lassen, am besten über Nacht.

Am nächsten Tag die Crememasse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Am Schluss die zerkrümelten Spekulatius unter die Eiscreme mischen. Eiscreme in einen Behälter geben und im Tiefkühler aufbewahren.

Anmerkung Petra: Angenehm zitroniges, aber nicht saures Eis. Die noch leicht weichen Spekulatius haben eine perfekte Konsistenz im fertigen Produkt.

=====