Rysteribs – dänische Schüttel-Johannisbeeren

Nachdem die erste Portion so lecker war, habe ich noch einmal Rysteribs angesetzt: dänische „Schüttel-Johannisbeeren“. Damit ich mich auch nächstes Jahr noch daran erinnere, wird das Kurzrezept gleich hier im Blog verewigt.

Rysteribs

Die Johannisbeeren schmecken super in Joghurt oder Skyr, über Vanilleeis etc. In Dänemark werden sie aber auch gerne zu Fleischbällchen oder gebratenem Hähnchen gegessen.

Johannisbeeren mit Zucker

Zur Herstellung schüttelt man einfach frische Johannisbeeren mit etwa der halben Gewichtsmenge an Zucker. Sie sollen Saft ziehen, aber möglichst nicht zerdrückt werden. Anschließend füllt man sie in ein Glas, was man im Kühlschrank aufbewahren sollte. Beim ersten Ansatz habe ich 200 g Zucker auf 300 g Beeren verwendet: das ist aber etwas viel, der Zucker löst sich nur sehr langsam komplett.

Rysteribs lassen sich auch gut aus gefrorenen Beeren herstellen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Rysteribs – dänische Schüttel-Johannisbeeren
Kategorien: Einlegen, Früchte, Dessert, Dänemark
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

300 Gramm Rote Johannisbeeren; entstielt
150 Gramm Zucker

Quelle

diverse Rezepte im Netz
Erfasst *RK* 16.07.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Johannisbeeren und den Zucker in eine flache Schale geben und unter Schütteln vermischen.

Die Mischung dann in ein Glas geben, das Glas immer wieder etwas schütteln und drehen. Die Beeren sollen Saft ziehen, ohne zerdrückt zu werden.

Rysteribs lassen sich einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Sie schmecken köstlich in Joghurt, aber auch über Vanilleeis. In Dänemark werden sie auch zu Fleischbällchen oder gebratenem Hähnchen serviert.

Rysteribs können auch mit gefrorenen Johannisbeeren gemacht werden.

Anmerkung Petra: Die Kombination mit Joghurt ist wunderbar! beim ersten Ansatz hatte ich nach Trine Hahnemann 200 g Zucker für 300 g Beeren verwendet, der löst sich aber nur sehr zögerlich.

=====

8 Antworten auf „Rysteribs – dänische Schüttel-Johannisbeeren“

    1. Schade, dass du nicht in der Nähe wohnst, ich würde dir gerne welche abgeben! Ich habe schon gut 8 kg geerntet und immer noch welche im Garten.
      Im Netto-Prospekt habe ich heute übrigens 500 g rote Johannisbeeren für 1,94 gesehen.

  1. Interessant, früher™ gab es die überhaupt nicht zu kaufen. Da kannte man immer jemanden, der einen Garten hatte und welche abgab. Kilo drei Euro ist ja moderat, ich habe hier schon bis zu 15 Euro/kg gesehen.

    Ich habe gerade meine roten Johannisbeeren geerntet, üppige 500 Gramm und geh‘ jetzt schütteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.