Yaki Udon

Bei der letzten Bestellung im Asialaden hatte ich ohne festen Plan Udon-Nudeln mitgeordert. In JapanEasy* stieß ich jetzt auf Yaki Udon und die darin verwendete Tonkatsu-Sauce.

Yaki Udon ist ein sehr flexibles Gericht, was neben den Nudeln Fleisch (meist Schwein, aber auch Hähnchen, Rind oder Shrimps bzw. Tintenfisch), Gemüse und eine dickere aromatische Sauce auf Basis von Soja- und Worcestersauce enthält. Mögliche Toppings sind z.B. Mayonnaise, Röstzwiebeln, Katsuobushi* (getrocknete, geräucherte Bonitoflocken) oder Beni Shoga* (eingelegter roter Ingwer).

Yaki Udon

Bei mir kam ein Rest Schweinefilet ins Gericht, den ich ganz kurz in etwas Saucenmix mariniert habe. Der  Gemüseanteil bestand aus Möhre, Spitzkohl, Frühlingszwiebeln und Kräuterseitlingen (Shiitake waren nicht zu bekommen). Obenauf habe ich Frühlingszwiebelgrün, Mayonnaise und Katsuobushi gegeben.

Yaki Udon

Feines Soulfood, was nach dem Schippen von schwerstem Pappschnee besonders gut geschmeckt hat!

Tonkatsu-Sauce

Die aromatische, süßsäuerlicheTonkatsu Sauce (Hauptzutaten sind hier Sojasauce, Worcestersauce, Ketchup, Apfel, Datteln, Mirin und Sake) lässt sich sehr vielseitig einsetzen. So wird sie im Buch neben diversen japanischen Gerichten auch zu Bratwurst empfohlen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Yaki Udon
Kategorien: Nudeln, Gemüse, Japan
Menge: 2 Personen

Zutaten

200 Gramm Schweinefilet (Spitze und Kopf); in dünnen
-Scheiben
1 Essl. Tonkatsu-Sauce (P: selbst gemacht)
1 Essl. Sojasauce
1/2 Essl. Sake
H SOWIE
Öl; zum Anbraten
1 Zwiebel; in Streifen
3 klein. Möhren; in Stiften
150 Gramm Kräuterseitlinge (Original Shiitake); in
-halbierten Scheiben
4-5 Blätter Vom Spitzkohl; dicke Rippen entfernt, in Streifen
4 Dünne Frühlingszwiebeln; grün und Weiß getrennt
-in Röllchen geschnitten
H SAUCENZUTATEN
2 Essl. Tonkatsu Sauce
1 Essl. Sojasauce; mehr nach Geschmack
1 Essl. Sake
1/2 Essl. Mirin
2 Pack. Udonnudeln (Vakuumpack à 200 g)
H ZUM FERTIGSTELLEN
Mayonnaise (Kew Pie )
1 Handvoll Katsuobushi; Thunfischflocken
Röstzwiebeln (hatte ich nicht)
Frühlingszwiebelgrün

Quelle

eigene Vorgehensweise nach verschiedenen Rezepten aus
dem Web und aus
JapanEasy (Tonkatsu Sauce)
Erfasst *RK* 07.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Schweinefilet in dünne Scheiben schneiden und in der Mischung aus Tonkatsu Sauce, Sojasauce und Sake wenden.

Die Udonnudeln 3 Minuten in kochendem Salzwasser garen, abgießen, kurz kalt abbrausen, abtropfen lassen.

1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstreifen zugeben und leicht Farbe annehmen lassen, dann das Fleisch mitsamt der Marinade zugeben und rundum anbraten, es soll nicht ganz durch sein. Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. 1 El Öl in die Pfanne geben und erst die Möhren anbraten, dann die Pilze zugeben und kräftig anbraten, dann Kohl und das Weiße der Frühlingszwiebeln zugeben und rührbraten. Nun das Fleisch wieder zugeben und die Saucenzutaten einrühren, kurz köcheln lassen, dann die
gegarten Udonnudeln zugeben und unter Rühren heiß werden lassen. Nudelpfanne abschmecken.

Yaki Udon in Schalen verteilen und nach Belieben mit Mayonnaise, Katsuobushi, FRühlingszwiebelgrün und/oder Röstzwiebeln bestreut servieren.

Anmerkung Petra: ich habe das Rezept aus verschiedenen Quellen zusammengebastelt. Schnell gemacht, prima! Gut wäre auch Schweinebauch anstelle von Filet.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tonkatsu Sauce
Kategorien: Sauce, Japan
Menge: 300 Ml

Zutaten

100 ml Worcestershiresauce
2 Essl. Sojasauce
1 Essl. Mirin
1 Essl. Dunkelbrauner Zucker
3/4 Essl. Reisessig
1 klein. Zwiebel; fein gehackt
4 Datteln; gehackt
1/4 Granny Smith Apfel; geschält und gerieben (P:
-1/2 Idared)
1/2 Teel. Scharfer Senf
1 Prise Knoblauchpulver
1 Prise Pfeffer
100 ml Ketchup

Quelle

nach
Tim Anderson
JapanEasy
Erfasst *RK* 10.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Worcestersauce, Sojasauce, Mirin, Zucker, Essig, Zwiebeln, Datteln und Apfel in einem kleinen Topf vermengen, zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis Zwiebel und Datteln sehr weich sind. Den Senf, Knoblauchpulver, Pfeffer und Ketchup unterrühren und die Mischung anschließend im Mixer pürieren, bis sie homogen ist.

Hält sich im Kühlschrank fast unbeschränkt. Passt neben japanischen Gerichten wie Okonomiyaki (etwas süßer halten, mehr Zucker verwenden), Takoyaki, Tonkatsu (etwas säuerlicher halten, mehr Essig, Worcestersauce) und Yakisoba (etwas dünner und würziger halten, mehr Sojasauce, Worcestersauce) auch zu Bratwurst oder einem Specksandwich.

Anmerkung Petra: aromatische süß-säuerliche Sauce, verwendet für Yaki Udon.

=====

Räucherlachs (kalt geräuchert)

Pünktlich zu Neujahr eröffnete mir Helmut, er habe ein neues Projekt: Kalträuchern. Das benötigte Equipment (ein Kaltrauchgenerator – hier ein vergleichbares Modell* – und Räuchermehl*) sei bestellt, als erstes Übungsobjekt habe er sich Lachs ausgesucht.

Ich habe Helmuts Vorgehensweise fotografisch dokumentiert, die genauen Beschreibungen zu den einzelnen Schritten finden sich im Rezept unten.

Lachs roh

Das Ausgangsprodunkt, ein 600 g schweres Stück norwegischer Lachs

Lachs mit Beize

Tag 1: Der Lachs wird mit der Trockenbeize bestreut und kommt auf einem Gitter offen für 12-24 Stunden in den Kühlschrank (hier 24 Stunden)

Lachs mit Gin

Tag 2: Die Beize wird abgewaschen, der Fisch getrocknet und zum „Durchbrennen“ mit Gin bepinselt und erneut für 24 Stunden offen in den Kühlschrank gestellt.

Lachs im Smoker

Tag 3: Nun kommt der erste Kalträuchergang, Helmut hat hierfür den Fisch in den Smoker gelegt

Räicherbox

Rauch erzeugen soll ein Kaltrauchgenerator (Sparbrand) bestückt mit Räuchermehl.

Lachs im Rauch

es raucht!

so nicht

aber wie man sieht, ist der Rauchbrandgenerator nicht optimal befüllt/angezündet worden und brennt auf zu breiter Fläche ab und nicht wie erwünscht in der Labyrinth-Form.

Räuchern im Smoker

Vom warmen Haus aus kann man gut sehen, ob der Generator im Smoker noch seinen Dienst tut.

Nach weiteren 24 Stunden Ruhezeit im Kühlschrank kommt der 2. Räuchervorgang.

korrekter Sparbrand

Tag 4: Beim 2. Räuchervorgang läuft der Sparbrand wie gewünscht ab. Nach 6 Stunden ist das Räuchern beendet.

frtiger Räucherlachs

Jetzt wird der fertige Räucherlachs locker in Butterbrotpapier gepackt und darf ein letztes Mal 16-20 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Räucherlachs auf dem Teller

Tag 5: Die Spannung steigt! Helmut hat den Lachs mit unserem scharfen Lachsmesser* dünn aufgeschnitten, dazu gibt es (für uns ganz klassisch) fein geschnittene Zwiebeln, Kapern und etwas Zitrone sowie selbt gebackenen Toast. Nach den ersten Bissen macht sich Begeisterung breit: so gut habe ich Räucherlachs lange nicht mehr gegessen 🙂 Die Konsistenz ist angenehm fest, aber überhaupt nicht trocken, die Würzung passt exakt, das Raucharoma ist deutlich, aber nicht aufdringlich.

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lachs kaltgeräuchert
Kategorien: Kalträuchern, Fisch
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

1 Lachs-Filet mit Haut (hier ein 600 g-Stück*)
H TROCKENBEIZE PRO 1 KG FISCH
90 Gramm Salz
30 Gramm Brauner Zucker
1 Essl. Oregano
Pfeffer
H ZUM DURCHBRENNEN
Gin
H AUSSERDEM BENÖTIGT MAN
Räucher-Vorrichtung (Smoker, Räucherschrank,
-Kugelgrill oder Räuchertonne)
Kaltrauchgenerator (z.B. Räuchergarten
-Kaltrauchgenerator – Sparbrand
-Kaltraucherzeuger aus Edelstahl – für
-Kugelgrill, Smoker und Räucherofen )
Räuchermehl (Buche)

Quelle

Helmut Holzapfel nach
verschiedenen You-Tube-Videos
Erfasst *RK* 09.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zubereitung erstreckt sich über mehrere Tage.

Tag 1

Das Fisch-Filet waschen und gut mit Küchenpapier abtrocknen. Auf ein Gitter legen; eine passende Schale darunterstellen (hier alte Tupperware-Schale mit Gitter). Auf die Fleischseite des Fisches die Trockenbeize aufstreuen: an den dickeren Stellen mehr, zum dünneren Schwanz hin weniger. Die Hautseite bleibt unbehandelt. Offen für 12 bis 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tag 2

Das Salz hat bewirkt, dass der Fisch Zellflüssigkeit abgibt, die sich in der Schale gesammelt hat. Diese weggießen, Schale reinigen und trocknen. Den Fisch unter fließendem Wasser gründlich abwaschen und anschließend trocknen. Evtl. vorhandene schräg im Fleisch sitzende Rückengräten mit einer Pinzette oder kleinen Zange entfernen. Dabei in Richtung Kopf ziehen, sonst wird das Fleisch unnötig beschädigt. Das Filet zurück auf das Gitter legen, die Schale darunter stellen. Den Fisch mit einem Silikonpinsel dünn
mit Gin bestreichen. Erneut offen für mindestens 15, besser 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Diesen Vorgang bezeichnet man als „Durchbrennen“.

Tag 3

Die Fleisch-Oberfläche ist jetzt trocken, aber leicht klebrig. Je nach Räuchergerät das Filet zum Räuchern auf einen Rost legen oder am Schwanz-Ende aufhängen. Den Kaltrauch-Generator mit Rauchmehl bestücken und nach Betriebsanleitung in Brand setzen. Evtl. kann man unter das Mehl eine Fertig-Räuchermischung für Fisch (auf Wacholder- Basis) geben. Das Anzünden des Sägemehls geschieht zuverlässig, indem man an einer Ecke für einige Sekunden eine Lötlampe (Baumarkt) einsetzt. Das Räuchermehl glimmt dann durch das vorgegebene Labyrinth ohne Hitze zu erzeugen.

Beim Kalträuchern sollen die Temperaturen auf jeden Fall unter 25°C bleiben. Bei mir wurden bei 2°C Außentemperatur ca. 13°C im Rauch erzeugt. Daraus folgt zugleich, dass das Kalträuchern den kälteren Monaten vorbehalten bleibt.

Je nach Bauart des Räuchergerätes empfiehlt es sich, eine Zeitung unterzulegen. Der (erste) Räuchervorgang ist nach 6-8 Stunden zu beenden (der Kaltrauch-Generator wird noch 4-6 Stunden weiter glimmen).

Der Fisch kommt offen für 24 Stunden in den Kühlschrank.

Tag 4

Der Kalträucher-Vorgang wird für 6 Stunden wiederholt.

Danach wird das Filet locker in Butterbrotpapier eingeschlagen und noch einmal für 16-20 Stunden in den Kühlschrank gelegt.

Tag 5

Der Fisch ist verzehrsfertig und kann aufgeschnitten oder als Ganzes oder in Portionen vakuumiert aufbewahrt werden.

Wer noch nie einen Lachs aufgeschnitten hat, freut sich vielleicht über folgende Tipps:

Man benötig außer einem ausreichend großen Schneidebrett ein scharfes Messer mit glatter, langer Klinge. Genial ist ein Lachsmesser (z.B. Zwilling Lachsmesser 310mm ).

Die obere Schicht ist möglicherweise vom Salz und Rauch zu stark beeinträchtigt/trocken. Dann empfiehlt es sich, diese dünn und vorsichtig mit dem Messer zu entfernen. Auf die Schwanzspitze wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit zutreffen. Man entfernt sie großzügig mit dem Messer und gewinnt dabei zugleich den flachen Anschnitt-Winkel, den man später bis zum Kopf hin beibehält. Von diesem aus nun möglichst gleichmäßig dicke Scheiben abschneiden, wobei man die braunen, tranigen Stellen auf der Haut aussparen sollte.

Anmerkung Petra: Wir haben den Räucherlachs aufgeschnitten und (für uns klassisch) mit kleingewürfelten Zwiebeln, Kapern und einigen Spritzern Zitronensaft serviert. Dazu gebutterter Toast und kalter trockener Weißwein. Köstlich! Schöne Konsistenz: fest, aber nicht trocken, gute Würzung, angenehmes, aber nicht aufdringliches Raucharoma.

*Unser 600 g Ausgangs-Stück ergab aufgeschnitten etwa 6 Teller.

=====

Grand Marnier Secco

Nicht immer, aber öfter mal gönnen wir uns am Sonntag Abend vor dem Essen einen „Küchen-Apéro“ (hier einige Fotos davon bei Instagram).

Grand Marnier Secco

Für den gestrigen Cocktail durfte der Gin im Schrank bleiben, dafür habe ich den guten alten Grand Marnier herausgeholt. Weil mein Blick gerade darauf fiel, durfte auch noch das wenig genutzte Fläschchen Angostura Orange Bitters* mit (interessantes Hintergrundwissen dazu habe ich übrigens hier gefunden).

Inspiriert zu diesem Cocktail hat mich der Grand Marnier Champagne, ich habe aber die preisgünstigere Variante mit Prosecco gewählt, die uns auch ausgezeichnet geschmeckt hat – gerade mit der leichten Bitternote.

Der Genuss wurde noch gesteigert durch den Anblick der langsam knusprig werdenden confierten Entenschenkel im Backofen 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grand Marnier Secco
Kategorien: Cocktail, Getränk, Alkohol
Menge: 2 Sektgläser

Zutaten

40 ml Grand Marnier
100 ml Orangensaft; frisch gepresst; auch
-Blutorangensaft oder ein Mix, eiskalt
2 Schuss Angostura Orange Bitters
4 Eiswürfel
200 ml Prosecco extra dry

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 07.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Grand Marnier, Orangensaft und Orange Bitters mit Eis shaken und auf 2 Sektgläser verteilen, mit Prosecco auffüllen.

Anmerkung Petra: gefunden habe ich das Rezept als Grand Marnier Champagne in einer Rezeptbroschüre von Grand Marnier. Ich habe noch 2 Spritzer Angostura hinzugefügt und anstatt Champagner mit Prosecco aufgefüllt. Klasse! Schön fruchtig und doch wenig süß.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Ofenlachs auf Gurkengemüse mit Dillsahne

Über Weihnachten war das Haus für 1 1/2 Wochen voll belegt. In immer mal wieder wechselnder Besetzung saßen bis zu 7 Erwachsene und 2 einjährige Kleinkinder am Tisch. Da freut sich die Köchin über Gerichte, die gut vorzubereiten sind und wenig Arbeit machen, so wie dieser Ofenfisch nach Annemarie Wildeisen.

Ofenlachs auf Gurkengemüse

Eigentlich verlangt das Gericht nach Skrei bzw. Kabeljau, der war hier aber nicht zu bekommen – also habe ich kurzerhand Lachs bestellt.

Als Beilage hatten wir Ofenkartoffeln dazu, Salzkartoffeln wären sicher klassisch. Geschmeckt hat’s ausgezeichnet, der Lachs bleibt bei dieser Zubereitungsart wunderbar saftig.

Ofenlachs in der Form

Ich bitte um Nachsicht: im lebhaften Familienleben habe ich versäumt, ein ordentliches Foto vom fertigen Fisch frisch aus dem Ofen zu machen – man bekommt hier aber zumindest einen Eindruck, wie das Ganze aussieht 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ofenlachs auf Gurkengemüse mit Dillsahne
Kategorien: Fisch, Backofen, Gemüse, Sauce
Menge: 6 Personen

Zutaten

3-4 Essl. Gehackter Dill ; frisch oder TK
300 Gramm Crème fraîche
225 ml Schlagsahne
3 Essl. Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
3 groß. Salatgurken
3 Schalotten; fein gehackt
2 Essl. Butter
1 kg Lachs (Original Skrei, Kabeljau oder Dorsch)

Quelle

nach
Annemarie Wildeisen
Erfasst *RK* 03.01.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine große Gratinform (hier 33×38 cm) buttern. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Crème fraîche, Schlagsahne, Zitronensaft und Dill verrühren, die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Die Gurken schälen, längs halbieren, entkernen und in Scheiben von etwa 1 cm Dicke schneiden.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten. Die Temperatur auf höchste Stufe stellen, die Gurken dazugeben und etwa 3 Minuten garen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gurken in der vorbereiteten Gratinform verteilen.

Den Lachs häuten, braune Stellen abschneiden. Den Fisch in 12 Portionen teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Gurken legen. Die Crème-fraîche-Sauce über die Fischfilets verteilen.

Die Form auf den mittleren Rost in den vorgeheizten Backofen schieben und je nach Dicke des Fisches 20-30 Minuten garen.

Anmerkung Petra: Bei Wildeisen mit Skrei oder Kabeljau gemacht, der war hier nicht zubekommen. Lachs passt aber ausgezeichnet! Fisch wunderbar saftig. Als Beilage würde ich Salzkartoffeln machen oder wie hier Ofenkartoffeln. Klasse Gästeessen, da komplett vorzubereiten, macht kaum Arbeit. Wir waren 6 und ein Kleinkind, wurde alles leer.

=====

Espresso-Schokomousse deluxe

Diese luftig-leicht schmeckende Espresso-Schokomousse habe ich in den letzten Jahren bestimmt schon zwei- oder dreimal für Gäste gemacht, aber nie dokumentiert.

Leichtes Espresso-Schokomousse

An Heilig Abend stand das Dessert nach unseren obligatorischen Königin-Pastetchen wieder auf dem Tisch und endlich habe ich es abgelichtet.

Eigentlich ist als Finish aufgeschäumte fettarme Milch vorgesehen, doch bei mir votierte die Meute für Sahne, die ich mit etwas Kakao bestäubt habe.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Espresso-Schoko-Mousse deluxe
Kategorien: Dessert, Mousse, Schokolade, Kaffee
Menge: 6 bis 8 Personen

Zutaten

225 Gramm Schlagsahne
100 Gramm Zartbitterschokolade
150 Gramm Vollmilchschokolade
1 Espresso; frisch zubereitet
3 Frische Eier
3 Essl. Zucker
H ZUM FERTIGSTELLEN
150-200 Gramm Schlagsahne
Kakao; zum Bestäuben

Quelle

modifiziert nach
lecker
Erfasst *RK* 10.07.2014 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Sahne steif schlagen und kalt stellen.

Beide Schokoladesorten in Stücke brechen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen. Espresso etwas abkühlen lassen.

Die Eier trennen. Eigelb und 1 1/2 EL Zucker in einem Schlagkessel über dem heißen Wasserbad dickcremig aufschlagen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen. Schokolade, Espresso und etwa 1/3 der Sahne unterrühren. Die Creme abkühlen lassen.

Die Eiweiß steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Zuerst die übrige Sahne, dann den Eischnee unter die Creme heben. Die Mousse in Portionsgläser füllen und mindestens 3 Stunden oder über Nacht kalt stellen.

Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen, in einen Spitzbeutel mit Sterntülle füllen und in jedes Glas einen Tupfen spritzen. Mit Kakaopulver bestreuen und servieren.

Anmerkung Petra: Ich habe relativ kleine Portionen gemacht und 9 Gläser gefüllt, Mousse schmeckt sehr leicht, sehr lecker und geht auch gut nach einem Weihnachtsessen.

Alternativ kann man auf die Mousse auch aufgeschäumte fettarme Milch wie im Original geben.

=====

Orange Dream

Als bekennende Citrus-Liebhaberin freue mich immer sehr, wenn die ersten Blutorangen in den Geschäften auftauchen, was meist kurz vor Weihnachten der Fall ist. Beim Orange Dream sind neben Blutorangen auch noch Pink Grapefruit und Limetten, sowie Orangen in Form von Limo vertreten.

Orange Dream

Ich habe das Rezept für den Cocktail etwas abgewandelt, für uns durfte dann doch etwas mehr Cachaça ins Glas – er schmeckt dennoch sehr leicht und schön fruchtig. Vielleicht ist er sogar etwas, um den Silvesterabend zu verkürzen?

Wie auch immer Ihr feiert – kommt gut ins Neue Jahr!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orange Dream
Kategorien: Getränk, Früchte, Alkohol
Menge: 4 Gläser

Zutaten

4 Essl. Brauner Zucker
4 Essl. Wasser
1 Biolimette; in Scheiben
20 Gramm Ingwer
2 Pink Grapefruits: Saft
1 Limette: Saft
300 ml Blutorangensaft
330 ml Bio-Orangenlimo (Original 300 ml Bionade Ingwer-
-Orange); eiskalt
160 ml Cachaca (Original 70 ml)
Eiswürfel (Original Crushed Eis)

Quelle

modifiziert nach
Living at Home 1/2013
Erfasst *RK* 30.12.2018 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den braunen Zucker mit dem Wasser unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Ingwer schälen und sehr fein reiben. Grapefruitsaft, Limettensaft und Blutorangensaft mit Ingwer und Zuckersirup verrühren, bis zum Servieren kalt stellen.

Die Saftmischung durch ein feines Sieb gießen und mit Limo und dem Cachaça verrühren.

Eis und Limettenscheiben in 4 große Wassergläser geben und mit dem Cocktail auffüllen. Sofort servieren.

Anmerkung Petra: sehr fruchtiger, wenig süßer und angenehm leichter Cocktail. Wir haben den Cachaça auch schon mit Wodka oder Absolut Citron ersetzt.

=====