Gebratener Wildlachs auf Bohnensalat

Bohnen aus dem Garten gab es dieses Jahr in Hülle und Fülle. Nichts liegt näher, als sie auch in unsere 5:2-Fastentage einzubauen 🙂

gebratener Wildlachs auf Bohnensalat

Hierfür habe ich ein altes Saisonküche-Rezept für einen Bohnensalat mit gebratenem Wildlachs (heute zu finden bei Migusto) so umgebaut, dass wir auch satt werden: die Bohnenmenge habe ich erhöht, das Dressing reduziert, den Fisch als Filet gebraten und dann erst zerpflückt mit ein paar Tropea-Zwiebelringen, einigen Taggiasca-Oliven und Eier-Achteln auf den Salat gesetzt. So hat das Ganze pro Person etwa 480 kcal und ist sehr schmackhaft 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Wildlachs auf Bohnensalat
Kategorien: Fisch, Gemüse, Salat, Diät
Menge: 2 Personen

Zutaten

300 Gramm Feine grüne Bohnen; geputzt
Salz
Pfeffer
2 Wildlachsfilets à 125 g
10 Gramm Olivenöl; zum Braten
1/2 klein. Rote Zwiebel; in Ringen (P: Tropea)
20 Gramm Taggiasca-Oliven mit Stein
1 Gekochtes Ei; in Achteln
100 Gramm Blattsalat; mundfertig geputzt
H DRESSING
2-3 Essl. Glattblättrige Petersilie; fein gehackt
2 Sardellenfilets; fein gehackt
1 Knoblauchzehen; fein zermust
1/2 klein. Rote Zwiebel; fein gewürfelt
1 Bio-Zitrone: 2 El Saft und etwas abgeriebene
-Schale
1/2 Teel. Grobkörniger Senf
1/2 Teel. Milder Senf
2 Essl. Olivenöl

Quelle

modifiziert nach
Saisonküche Juli 2012
Erfasst *RK* 14.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für das Dressing Petersilie und Sardellenfilets mit Knoblauch, Zwiebeln, Zitronensaft und -schale verrühren, salzen und pfeffern. Beiden Senfsorten und das Öl unterrühren.

Die Bohnen in Stücke von 4-5 cm schneiden, in Salzwasser etwa 8-9 Minuten bissfest garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen, dann noch warm ins Dressing geben und vermischen. Den Salat durchziehen lassen, nochmal abschmecken.

Die Lachsfilets trockentupfen und mit Salz würzen.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Lachsfilets darin insgesamt 3-5 Minuten braten. Den Lachs auf Haushaltspapier entfetten.

Große tiefe Teller mit dem Blattsalat auslegen. Den Bohnensalat darauf verteilen, die Eier, Oliven, Zwiebelringe sowie den in größere Stücke zerpflückten Lachs darauf anrichten.

Anmerkung Petra: Prima. Pro Person etwa 480 kcal.

=====

Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurteis – dondurmalı helva

Als ich überlegt habe, was ich für die kulinarische Weltreise von volkermampft mit Ziel Türkei machen könnte, fiel mir im geschätzten Anatolien – Echt türkisch kochen* das Grieß-Helva mit Yoghurt-Himbeereis auf. Von Grieß-Helva (eine türkische Spezialform von Halva) hatte ich noch nie gehört, das klang spannend. Beim Eis stutzte ich dann allerdings: 6 Eier, 220 g Zucker, 500 g Sahne, 2 El Joghurt, 200 g Himbeeren – das erschien mir ziemlich üppig: viel Sahne, Eier und Zucker, aber relativ wenig Himbeeren und Joghurt. Ich habe dann einfach mein erprobtes Himbeer-Johannisbeer-Joghurt-Eis nur mit Himbeeren hergestellt.

Grieß-Helva mit Joghurteis

In Istanbul wird dondurmalı helva (Helva mit Eis) oft so angerichtet, dass das Eis unter einer Kuppe von Helva „begraben“ wird. Der Autor Somer Sivrioğlu hält davon aber überhaupt nichts: für ihn muss gute Helva warm und krümelig und das Eis kalt und nicht geschmolzen sein. Uns hat seine Kombination jedenfalls überzeugt, das schmeckt wirklich gut!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurt-Eis
Kategorien: Dessert, Getreide, Eiscreme, Türkei
Menge: 2 Gute Portionen

Zutaten

H GRIESS-HELVA
65 Gramm Butter
1 Essl. Pinienkerne
100 Gramm Feiner Grieß (P: Hartweizengrieß)
85 Gramm Milch
85 Gramm Wasser
70 Gramm Zucker
H EISCREME
Himbeer-Joghurt-Eis (s. Rezept)

Quelle

Helva modifiziert nach
Somer Sivrioglu und David Dale
Anatolien
Echt türkisch kochen
Erfasst *RK* 21.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren mit dem Helva beginnen. Die Butter in einer nicht zu kleinen Pfanne bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen und die Pinienkerne darin etwa 3 Minuten unter dauerndem Rühren rösten, sie sollen hellbraun werden. Nun den Grieß zugeben und unter Rühren etwa 10 Minuten rösten, bis er gut gebräunt ist.

Währenddessen Milch, Wasser und Zucker in einen Topf geben und bei nicht zu hoher Temperatur zum Kochen bringen. Die Mischung jetzt sofort über den Grieß in der Pfanne gießen und alles etwa 10-12 Minuten gut verrühren: der Grieß nimmt dabei die Flüssigkeit komplett auf und wird goldbraun und krümelig.

Das Eis auf Teller oder Schalen verteilen und die warme Helva rundherum verteilen. Mit frischen Himbeeren garnieren und sofort servieren, bevor das Eis schmilzt.

Anmerkung Petra: sehr lecker! Das leicht knusprig-krümelige Grieß- Helva harmoniert sehr gut mit dem fruchtig-frischen Himbeer-Joghurt- Eis.

Das Originalrezept für Helva ist für 4 Personen ausgelegt, ich habe davon für 2 Personen 1/3 gemacht und das war recht reichlich. Im Buch wird dazu ein Joghurt-Himbeeeis (6 Eier, 220 g Zucker, 500 g Sahne, 2 El Joghurt, 200 g Himbeeren) serviert, das war mir zu üppig. Ich habe deshalb mein erprobtes Himbeer-Johannisbeer-Joghurteis nur mit Himbeeren gemacht.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Himbeer-Joghurt-Eis
Kategorien: Eiscreme, Früchte, Dessert
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

250 Gramm Himbeeren; entsprechend
150-175 Gramm Fruchtcoulis
2 Essl. Zitronensaft
200 Gramm Joghurt (P: mein Sahnejoghurt)
200 Gramm Sahne
100 Gramm Puderzucker

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 21.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Himbeeren kurz pürieren, dann durch die Flotte Lotte drehen.

Den Fruchtcoulis mit Zitronensaft, der Hälfte des Puderzuckers und dem Joghurt verrühren.

Die Sahne steif schlagen, dabei den restlichen Puderzucker einrieseln lassen. Die Sahne unter die Joghurtmasse ziehen und in der Eismaschine gefrieren lassen.

Anmerkung Petra: schön fruchtig, sehr erfrischend!

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Andrea von our food creations mit Mercimek Çorbası – Türkische Linsensuppe
Ulrike von Küchenlatein mit Frikadellen mit Tomaten – Salçali Köfte
Ulrike von Küchenlatein mit Augenbohnensalat – Klasik piyaz
Ulrike von Küchenlatein mit Paprika-Fladen – Biberli ekmek
Ulrike von Küchenlatein mit Joghurt-Käse-Creme – Haydari
Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis
Britta von Backmaedchen1967 mit Açma-fluffige türkische Brötchen

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis

Zur Zeit gibt der Gemüsegarten sein Bestes. Besonderes Highlight sind im Augenblick meine Stangenbohnen. An vier Stangen wachsen fadenlose runde Bohnen, die es mit jeden feinen Buschbohnen aufnehmen können (Sorten Cobra und Matilda), an zwei Stangen wachsen breite Bohnen (Limka), an zweien eine kürzere Perlbohne mit dem Beinamen „türkische Erbse„, die aber wohl nichts mit der Türkei zu tun hat.

Die Bohnen wollen natürlich verwertet werden. Man kann sie auch einfrieren, aber frisch schmecken sie eindeutig am besten. Auf der Suche nach Bohnengerichten bin ich immer wieder über türkische Schmorgerichte mit Tomaten  gestoßen, die zum Teil auch Fleisch und oder Kartoffeln enthalten. Wunderbar, das gibt mir Gelegenheit, noch ein Gericht für die kulinarische Weltreise mit Ziel Türkei vorzustellen.

Grüne Bohnen mit Lammfleisch

Als Fleisch habe ich ein Stück ausgelösten Lammhals verendet. Das von Sehnen durchzogene Fleisch wird erst schön weich, wenn man es ausreichend lange schmort. Ich habe also die Garzeit demensprechend angepasst und die Bohnen erst gegen Ende zugegeben. Damit sie eine schönere Farbe behalten, habe ich sie vorher blanchiert. Wer Schulter oder Keule verwendet oder gar Hackfleisch, kann beträchtlich abkürzen.

Von So nach Gefühl habe ich die Idee übernommen, den Bohnen-Lammtopf mit türkischem Reis und Joghurt zu servieren. Das Rezept für türkischen Reis habe ich schon vor Jahren von Semiha abgeschaut, die die Herstellung ausführlich dokumentiert hat.

Bohnenernte

Reiche Bohnenernte 🙂

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüne Bohnen mit Lamm – kuzu etli ile yeşil fasulye
Kategorien: Gemüse, Fleisch, Lamm, Türkei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

H FÜR DIE BOHNEN
2 Essl. Olivenöl
400 Gramm Gramm Lammfleisch (P: hier Hals) in Würfeln von
-1-2 cm
2 mittl. Zwiebeln; gehackt
2 Knoblauchzehen; gehackt
1 Essl. Tomatenmark
1-2 Essl. Scharfes türkisches Paprikamark
750 Gramm Tomaten (P: 400 g Dose, 250 g frische); gehäutet,
-grob gehackt
750 Gramm Grüne Bohnen (P: breite Bohnen); in Stücken von
-3-4 cm
1-2 Teel. Türkische Paprikaflocken
400 ml Wasser; Menge anpassen
Salz
Pfeffer
H ZUM SERVIEREN
Joghurt

Quelle

eigenes Rezept nach diversen Quellen
Erfasst *RK* 13.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Öl in einen Schmortopf geben und das Fleisch darin anbraten. Nun Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mitbraten, bis sie goldgelb sind.

Das Tomaten- und das Paprikamark zugeben und kurz mitrösten. Nun die Tomaten die Tomatenwürfel dazu geben und mit dem Wasser auffüllen, salzen und pfeffern. Das Fleisch so lange sanft schmurgeln, bis es weich ist. Das dauert bei Lammhals schon etwa 1 1/2 Stunden. Nach Bedarf noch Wasser nachgießen.

In der Zwischenzeit die Bohnen etwa 3 Minuten in Salzwasser blanchieren, dann abgießen, kalt abspülen, abtropfen lassen.

Wenn das Fleisch weich ist, die Bohnen und die Chiliflocken in den Topf geben und je nach Bohnensorte weitere 15-25 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Nochmal abschmecken.

Anmerkung Petra: ich habe die grünen Bohnen mit Lammfleisch mit türkischem Reis und Joghurt serviert. Ausgespochen lecker! Lammhals hatte ich noch, mit anderem Lammfleisch ist die Zubereitung kürzer. Man könnte daraus auch einen Eintopf mit Kartoffeln machen.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Türkischer Reis
Kategorien: Beilage, Reis
Menge: 4 Personen

Zutaten

2 Essl. Butter
2 Essl. Nudeln in Form von Reis (Risoni, Kritharaki)
-oder kurze Fadennudeln
250 Gramm Basmatireis; gut gewaschen
500-550 ml Wasser
Salz

Quelle

nach semilicious
Erfasst *RK* 08.02.2016 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Butter in einem breiten Topf aufschäumen lassen und die Nudeln gut braun rösten. Den Reis dazu geben und glasig dünsten. Mit 500-550 ml Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Salzen und bei geringer Hitze etwa 10-15 Minuten köcheln lassen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und sich Krater im Reis bilden.

Zwischen Topf und Deckel ein gefaltetes Küchentuch oder drei Lagen Papier-Küchentücher klemmen und Topfdeckel gut eindrücken. Herd ausschalten und Reis auf der warmen Herdplatte stehen lassen und mindestens 20 Minuten bis zu zwei Stunden ruhen lassen.

Reis vor dem Servieren auflockern und warm servieren.

Anmerkung Petra: prima, der Reis wird sehr schön körnig!

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung

Nachgebacken: Kärleksmums, ein schwedischer Schokoladen-Kaffeekuchen mit Kokosflocken

Es geht in Runde 2 von Koch mein Rezept, angestoßen von volkermampft. Diesmal wurde mir Carina von Coffee2stay zugelost, aus deren Blog ich mir ein Rezept zum Nachkochen oder Nachbacken aussuchen darf.

Coffee2stay war anfangs gar nicht als Food- oder Rezeptblog angelegt. Carina erzählt in ihren Blogbeiträgen kleine Geschichten, die jeweils eine Tasse Kaffee lang sind. So erfährt man schnell etwas über ihre breit gefächerten Interessen: sie ist sportlich und läuft Halbmarathon, gehört einem Schützenverein an (Luftpistole), singt, schreibt Rezensionen und reist leidenschaftlich gerne. Von daher erklärt sich auch wieder ihre Begeisterung für die kulinarische Weltreise. Momentan muss man sich schon etwas durch die Beiträge clicken, um die Rezepte herauszupicken. Aber Carina plant einen Umzug auf eine eigene Domain und will sie dann besser herausstellen.

Mir war im letzten Monat bei der Schweden-Runde schon ihr Kärleksmums (sprich „Schärlecksmumms“) aufgefallen, schokoladige Schnitten mit einer Kaffeeganache und Kokosflocken, die zur Fika, der schwedischen Kaffeepause gereicht werden.

Kärleksmums

Koch mein Rezept gab den Anstoß, mich gleich ans Nachbacken zu machen. Das passte auch perfekt, weil gerade der Kaffee und Schokolade liebende Sohn für ein paar Tage auf Heimatbesuch war. Meine Änderungen: ich habe der Ganache für noch mehr Kaffeearoma zusätzlich eine Portion lösliches Espressopulver spendiert und ich habe den Zucker reduziert. Wer gerne süß ist, kann aber gut bei der Originalmenge bleiben.

Kaerleksmums

Der Kuchen ist schnell und völlig problemlos zu machen. Die kleinen fluffigen Schokoschnitten kamen bei meinen Männer ausgesprochen gut an und durften uns sogar bei einer Wanderung begleiten.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Carina hat bei sich die Zubereitung für den Thermomix angegeben. Da ich nur das Uraltmodell aus den 80er Jahren besitze, habe ich ganz klassisch mit dem Handrührer gearbeitet – ich habe meine Vorgehensweise im Rezept dokumentiert.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kärleksmums – Schokoladenkuchen mit Kaffee-Ganache und Kokosflocken
Kategorien: Kuchen, Kaffee, Schweden
Menge: 24 Stücke

Zutaten

285 Gramm Weizenmehl
4 Essl. Backkakao
2 Teel. Weinstein-Backpulver
1/2 Teel. Salz
145 Gramm Butter; zerlassen
2 Eier
198 Gramm Brauner Zucker (P: 150 g)
160 Gramm Milch
1 Teel. Vanilleextrakt
H KAFFEEGANACHE
125 Gramm Crème double
1 Essl. Espresso
1 Portion Löslicher Espresso
100 Gramm Zartbitterschokolade (P: Lindt 70% mild)
30 Gramm Butter
Kokosraspeln; zum Bestreuen

Quelle

modifiziert nach
coffee2stay
Erfasst *RK* 14.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Tasse Espresso kochen und zur Seite stellen. Benötigt wird später 1 El.

Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, einen Backrahmen (21 x 32 cm) darauf stellen.

Zunächst die trockenen Zutaten Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und zur Seite stellen.

In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Zerlassene Butter und Milch zugießen und unterrühren.

Die Mehlmischung dazu sieben und mit einem Gummispatel unterziehen.

Den Teig gleichmäßig im Backrahmen verteilen. Das Blech in den Backofen schieben und den Kuchen etwa 14 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Den Kuchen abkühlen lassen, währenddessen mit der Ganache beginnen.

Butter und Schokolade in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze schmelzen. Die Creme double, den Espresso sowie das lösliche Espressopulver zugeben und mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Die Ganache in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht anzieht.

Nun die Ganache auf den Kuchen gießen und glatt verstreichen. Die Oberfläche gleichmäßig mit Kokosraspeln bestreuen.

Den Kuchen an einem kühlen Ort aufbewahren.

Anmerkung Petra: sehr saftige, fluffige Kuchenschnitten mit feinherber Kaffee-Ganache. Ich habe den Zuckergehalt gegenüber dem Original reduziert, echte Süßschnäbel können beim Original bleiben. Ich habe der Ganache noch lösliches Espressopulver für stärkeres Kaffeearoma spendiert.

=====

Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi

Und gleich geht es  schon weiter mit der kulinarischen Weltreise in die Türkei, organisiert von volkermampft.

Ich habe euch am Freitag das Rezept für die geschmorten Zucchini versprochen, was ich zu Großmutters Pilav serviert habe.

Geschmorte Zucchini

Zucchini aus dem Garten liefern meine drei Pflanzen (zwei grün tragende und eine gelb tragende) derzeit reichlich. Ich bemühe mich, die Früchte immer relativ klein zu ernten, damit sie schön fest sind. Glücklicherweise habe ich hier das Rezept für 4 Personen  gemacht, da man das Gericht warm, aber auch kalt servieren kann. Zum Probieren der kalten Variante kam es dann aber gar nicht, da wir die gesamte Portion gleich zu zweit aufgegessen haben 😉 Das zeigt, wie gut die geschmorten Zucchini sind!

Großmutters Pilav und geschmorte Zucchini

Nochmal beides auf dem Teller vereint: Großmutters Pilav mit geschmorten Zucchini, dazu gab es noch etwas Joghurt mit frischer Minze. Ein köstliches Essen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Kategorien: Gemüse, Beilage, Türkei
Menge: 2 bis 4 Personen

Zutaten

1 Essl. Olivenöl
1 groß. Zwiebel; gehackt
2 Knoblauchzehen; in dünnen Scheiben
2-3 Frische Lorbeerblätter
1 Teel. Getrocknete Minze
1 Teel. Getrockneter Oregano
500 Gramm Schlanke Zucchini (waren hier 4 Stück); in dicke
-Scheiben geschnitten
250 Gramm Tomaten; geschält, grob gehackt
1 Essl. Tomatenmark
1 Essl. Scharfes Paprikamark (nicht im Original)
Salz
Pfeffer

Quelle

Modifiziert nach
Andy Harris & David Loftus
Istanbul
Erfasst *RK* 13.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin zusammen mit Lorbeerblättern, Minze und Oregano etwa 8-10 Minuten anbraten. Nun die Zucchinischeiben zugeben und unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten mitbraten. Kräftig salzen und pfeffern.

Die gehackten Tomaten, Tomatenmark und Paprikamark unterrühren, dann mit so viel Wasser aufgießen, dass die Zucchini gerade eben knapp bedeckt sind. Offen etwa 45 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce dickflüssig eingekocht ist. Nochmal abschmecken.

Das Gericht heiß oder kalt servieren.

Anmerkung Petra: wunderbar würzige Zucchini, gab es hier als Beilage zu Großmutters Pilav. Die Menge ist eigentlich für 4 Personen vorgesehen, wir haben sie aber zu zweit geschafft. Obwohl die Garzeit relativ lang ist, verkochen die Zucchini nicht. Dürften sich kalt auch gut als Mezze eignen.

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis

Großmutters Pilav – İç Pilav

Die kulinarische Weltreise mit Reiseleiter volkermampft führt uns im Juli in die Türkei, einem Land mit reicher kulinarischer Tradition. Leider war ich noch nie in der Türkei, die Küche liebe ich aber sehr.

Obwohl ich schon eine ganze Reihe Bücher zu diesem Thema besitze, musste ich mir jetzt noch Turkish Delights* von John Gregory-Smith zulegen, nachdem ich von seinen Büchern zum Thema Marokko* und Libanon* so angetan war. Darin bin ich dann auch gleich fündig geworden: für Granny’s Pilav (İç Pilav) wird Hähnchenleber und etwas Hähnchenfleisch gebraucht. Beides konnte ich von einem Prachtexemplar von Huhn (2,47 kg)  abzweigen, was ich kürzlich erstanden hatte. Im Original sind es übrigens 175 g Hähnchenleber und 125 g Hähnchenbrust auf 300 g Reis – ich habe einfach genommen, was bei mir nach dem Garen und Entbeinen der Flügel übrig war, dazu die Leber des Hähnchens.

Granny's Pilav

Gewürzt wird das Reisgericht mit Minze, Piment und Pfeffer, angereichert mit Pinienkernen und Korinthen.

Für eine vegetarische Version lässt man das Fleisch einfach weg. Ich habe dazu noch geschmorte Zucchini gemacht, die stelle ich euch im nächsten Beitrag vor.

Weitere türkische Rezepte im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Großmutters Pilav
Kategorien: Reis, Hähnchen, Türkei
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H FLEISCH
1 groß. Hähnchenleber (vom Freilandhähnchen von 2,5 kg)*
125 Gramm Hähnchenbrustfilet (hier Fleisch von den
-Hähnchenflügeln)*
500 ml Hühnerbrühe
H PILAV
1 Essl. Butter
1 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel; fein gehackt
15 Gramm Pinienkerne
20 Gramm Rosinen (P: originaler wären wohl Korinthen)
1 1/4 Teel. Getrocknete Minze
3/4 Teel. Gemahlener Piment
1/2 Teel. Frisch gemahlener Pfefer
1/2 Teel. Zucker
150 Gramm Basmatireis; gewaschen
350 ml Heiße Hühnerbrühe (s. oben)

Quelle

modifiziert nach
John Gregory-Smith
Turkish Delight
Erfasst *RK* 13.08.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hühnerbrühe zum Kochen bringen. Die Hähnchenbrust und die Leber in die kochende Brühe einlegen und etwa 10-15 Minuten simmern lassen, bis das Fleisch gar ist. (Meine Vorgehensweise: ich hatte ein sehr großes Freilandhuhn, das ich zerlegt habe. Aus der Karkasse und den Flügeln habe ich mit etwas Suppengrün Hühnerbrühe gekocht. Das Flügelfleisch habe ich nach etwa 1 Stunde ausgelöst und beiseite gelegt, das ergab etwa 125 g. Zum Schluss habe ich die Leber in der Brühe pochiert).

Die Leber in Scheiben schneiden, das Fleisch auseinanderzupfen.

Butter und Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Pinienkerne zugeben und etwa 6-7 Minuten unter Rühren anbraten, die Pinienkerne sollen goldbraun werden.

Korinthen oder Rosinen, Minze, Piment, Pfeffer, Zucker und das Hähnchenfleisch mitsamt Leber zugeben. Großzügig salzen und gut durchrühren.

Den Reis in den Topf geben und unter Rühren etwa 1-2 Minuten anbraten. 350 ml von der heißen Brühe zugießen, sanft durchrühren und den Deckel auflegen. Die Temperatur reduzieren und das Pilav bei sanfter Hitze etwa 20-25 Minuten garen, bis der Reis weich ist und die Flüssigkeit aufgenommen hat. Die Platte ausstellen (P: Induktionplatte auf Warmhalten), den Reis mit einer Gabel auflockern und ein Küchentuch zwischen Topf und Deckel legen. Den Reis weitere 10 Minuten ruhen lassen.

Das Pilav in eine Schüssel füllen und servieren.

Anmerkung Petra: schöne Würzung! Ich habe dazu geschmorte Zucchini und etwas Joghurt gemacht, passte perfekt.

Für ein vegetarisches iç Pilav einfach das Fleisch weglassen.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Janke von Jankes*Soulfood mit Künefe – Engelshaar mit Käse & Zuckersirup
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis