Schnittlauchschmarren mit Gurken-Krabben-Schmand

31. März – und damit letzte Gelegenheit für einen Beitrag zum Schnittlauch-Event im Gärtner-Blog.

Schnittlauchschmarren mit Gurken-Krabben-Schmand

Dieser feine Schnittlauch-Schmarren stand in der letzten Woche auf dem Tisch, begleitet von einem Dipp mit Nordseekrabben und Gurken, die für Frische sorgen. Das Rezept liefert eine Menge, von der auch Leute nach der Gartenarbeit gut satt werden.

Noch spitzt der Schnittlauch hier erst neugierig aus dem Boden, aber das wird sich in den nächsten Wochen kräftig ändern – dann gibt es ihn in Hülle und Fülle, da ich immer wieder abgeerntete Winter-Töpfe im Garten einbuddle. Ganz besonders gerne mag ich Schnittlauchröllchen als dicke Lage auf einer Scheibe frisch gebackenem knusprigem Butterbrot mit einer Prise Salz.

Weitere Rezepte im Blog, bei denen Schnittlauch eine mehr oder weniger tragende Rolle spielt:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnittlauchschmarren mit Gurken-Krabben-Schmand
Kategorien: Eiergericht, Kräuter, Dipp, Krustentier
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H DIPP
1 klein.   Gärtner-Gurke oder 200 g Salatgurke
2-3 Essl.   Dill; gehackt
100 Gramm   Schmand
1 Essl.   Milch
1     Bio-Zitrone: Schale, fein abgerieben und etwas
      -Saft
      Salz
      Pfeffer
100-200 Gramm   Nordseekrabbenfleisch
H SCHMARREN
3     Eier (Kl. M)
1 Bund   Schnittlauch; in Röllchen
100 Gramm   Mehl
250 ml   Milch
1 Prise   Salz
      Muskatnuss, frisch gerieben
2 Essl.   Butterschmalz

Quelle

  modifiziert nach
  essen & trinken Für jeden Tag 6/2009
  Erfasst *RK* 31.03.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für den Dipp die Gurke schälen, längs vierteln, das wässerige Innere ausschneiden und quer in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Salzen und mindestens 30 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen, leicht ausdrücken.

Schmand mit Milch, Dill und Zitronenschale verrühren. Mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft würzen. Gurken und Krabben untermischen, nochmal abschmecken und beiseite stellen.

Für den Schmarren 2 Eier trennen. 1 Ei und 2 Eigelb mit Milch verrühren. Mehl nach und nach mit der Eiermilch verrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskatnuss würzen. Mindestens 30 Minuten quellen lassen, dann die Schnittlauchröllchen zugeben.

Die verbleibenden 2 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Schmarrenteig heben.

1 El Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Den gesamten Teig in die Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten offen braten. Auf einen flachen Topfdeckel gleiten lassen. 1 El Butterschmalz in die Pfanne geben. Schmarren mithilfe des Deckels in die Pfanne stürzen und weitere 3 Min. von der anderen Seite braten (Petra: ich habe den Schmarren vorsichtig mit dem Pfannenwender umgedreht, dabei etwas Butterschmalz zugegeben).

Wenn auch die Unterseite fest und leicht gebräunt ist, den Schmarren zerreißen, kurz weiterbraten und mit dem Gurken-Krabben-Schmand anrichten, mit etwas Schnittlauch bestreuen.

Anmerkung Petra: das Rezept ergibt zwei Portionen für gute Esser. Schmarren schön luftig-locker.

=====

15 Antworten auf „Schnittlauchschmarren mit Gurken-Krabben-Schmand“

  1. Abgesehen davon, dass dieses Rezept wirklich lecker klingt, ist es ja so: eine Scheibe frisches Brot, darauf Butter und Schnittlauch…..schwer zu toppen.
    Auf den Frühling!
    LG
    Susanne

  2. Ich habe die Schmarren heute nachgekocht – köstlich! Allerdings, wann genau kommt der Schnittlauch
    ins Spiel? Schon in den Teig oder erst am Schluß obendrüber?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.