Penne mit Pfifferlingen und Schnittlauchpesto

Wir waren am Wochenende zwar auch mit Pilzkorb unterwegs,

Pfifferlinge im Korb

hatten aber bei Weitem nicht so viel Erfolg wie unser Nachbar, der
freundlicherweise diese Pfifferlinge samt einsamem Steinpilz vorbeibrachte, weil er "schon so
viele gefunden hat und sie auch gar nicht sooo gerne isst". Wir nehmen sie gern 🙂

Nach kurzem Suchen in der RKSuite lachte mich dieses Nudelgericht an:

Den besonderen Pfiff verleiht das Schnittlauch-Pesto – unbedingt zu den Penne machen! Die Kombination ist ganz köstlich. Drei Sternchen!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pennette mit Pfifferlingen und Schnittlauch-Pesto
Kategorien: Nudel, Pilz, Pesto, Kräuter
Menge: 3 Personen

Zutaten

250 Gramm   Penne rigate
50 Gramm   Bacon; in feinen Streifen
40 Gramm   Butter
3     Schalotten; gewürfelt
400 Gramm   Pfifferlinge
1 Spritzer   Zitronensaft
8     Kleinere Tomaten; geviertelt (Picolino)
      Salz
      Pfeffer
H SCHNITTLAUCH-PESTO
30 Gramm   Schnittlauch
20 Gramm   Spinat (Petra: TK, angetaut, ausgedrückt gewogen)
20 Gramm   Parmesan; gerieben
20 Gramm   Pinienkerne
125 Gramm   Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
H GARNITUR
      Frisch gehobelter Parmesan
      Schnittlauchspitzen

Quelle

  modifiziert nach
  NDR DAS! kocht
  Koch: Heinz Wehmann
  Erfasst *RK* 15.09.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für das Pesto Schnittlauch und Spinat putzen, waschen und abtropfen. Schnittlauchspitzen zupfen, den restlichen Teil in Ringe schneiden. Spinat, Schnittlauch und Olivenöl mit dem Pürierstab pürieren. Pinienkerne und den Parmesan dazugeben und kurz anmixen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Pfifferlinge putzen, größere vierteln oder halbieren, kleine ganz lassen.

Den Bacon in einer Pfanne anbraten, die Butter zugeben und die Schalotten anschwitzen. Die Temperatur erhöhen und die Pilze zugeben. Braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, mit einigen Tropfen Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Tomaten zugeben und kurz heiß werden lassen.

Währenddessen die Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abgießen, wieder in den Topf geben.

Die Nudeln mit dem Pfanneninhalt vermischen.

Die Penne mit Pfifferlingen auf Teller geben, mit dem Schnittlauch- Pesto beträufeln. Zum Schluss den frisch gehobelten Parmesan und nach Belieben Schnittlauchspitzen obenauf verteilen.

=====

6 Antworten auf „Penne mit Pfifferlingen und Schnittlauchpesto“

  1. Was bei dir der Nachbar ist, ist bei mir die Schwester 🙂 Leider gibt’s bei uns aber nur Birken- und Steinpilze, keine Pfifferlinge – muss ich doch wohl auf die gekauften zurückgreifen, wenn ich dein leckeres Pilzgericht nachkochen will…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.