10 Jahre Chili und Ciabatta und ein altmodischer Wunsch :-)

Chili und Ciabatta feiert heute den 10. Geburtstag und ist damit meines Wissens das älteste deutschsprachige Foodblog mit Rezepten und Fotos.

Über 2100 Einträge und damit mindestens ebenso viele Rezepte füllen inzwischen das Blog. Ich bedanke mich bei Allen, die diese Seite immer wieder mal aufrufen, bei aktiven wie auch stillen Mitlesern und Mitbloggern. Viele nette, ab und zu auch mal kritische und hilfreiche Kommentare wurden geschrieben, jede Menge Kontakte geknüpft und liebe Menschen auch im richtigen Leben kennengelernt, die zu echten Freunden geworden sind. Ohne euch wäre es hier ziemlich einsam im Bayerwald 😉

Mit einem kurzen und schlichten Post habe ich am 27. April 2004 ganz spontan mit dem Bloggen begonnen, nachdem ich zufällig über den leider seit langem brach liegenden Il Forno gestolpert war und mich dort begeistert festgelesen hatte.

Schon 1996 hatte ich begonnen, im Usenet in der damals rege genutzten Newsgruppe de.rec.mampf Rezepte auszutauschen. Die Möglichkeit, Fotos mitzuschicken gab es damals allerdings nicht, da musste an Bandbreite gespart werden, außerdem waren Digitalkameras noch unerschwinglich. Doch wie es in solchen Foren oft ist: die Qualität sinkt, vom Informationsaustausch geht es schnell hin zu kleinen Streitereien und Besserwissereien.

Da boten die internationalen Blog, die ich nun erkundete, ganz anderen Lesestoff: hier wurde tatsächlich selbst gekocht und gebacken, die Rezepte mit Fotos belegt. Das gefiel mir ausnehmend gut! In meinem Brotkasten hatte ich ja schon 2002 begonnen, selbst gebackene Brote für mich und Interessierte als Gedächtnisstütze mit Foto und Rezept festzuhalten. Was dort fehlte, war allerdings der Austausch mit dem Leser über Kommentare, der bei Blogs gerade eben den großen Reiz ausmacht.

Im Mai 2004 ging's dann richtig los mit Rezepten im neu angelegten "Chili und Ciabatta". Die Fotos: naja, sagen wir mal so, hatten anfangs eher Informations- als ästhetischen Wert 😉 Schnell kamen auch auch vermehrt deutschprachige Blogs in die neu entstehende Foodblogger-Szene, die Blogroll wuchs, die ersten Blog-Events etablierten sich, man lernte sich kennen, 2007 gab es sogar ein Foodblogger-Treffen bei uns zu Hause.

10 Jahre später gibt es Foodblogs wie Sand am Meer – einen guten Einstieg bietet Köstlich & Konsorten. Schon lange ist es zu meinem Leidwesen nicht mehr möglich, einen Überblick über unglaublich schnell wachsende Zahl zu behalten und so wie am Anfang zumindest die interessantesten Posts herauszupicken. Selbst für die persönliche Blogroll ("Lesefutter") ist die Zeit oft zu kurz bemessen und viele Kommentare bleiben auf der Strecke, was ich sehr bedauere. Auch sonst hat sich einiges gewandelt: War anfangs ein Blog ein ganz persönliches Hobby, so spielt heute mehr und mehr der Kommerz mit: im Postfach landen unzählige Anfragen von Agenturen, die gerne gesponsorte Posts oder Hinweise auf ihre Produkte hätten. Blog-Events locken Leser mit teuren gestifteten Give-Aways. Ich persönlich habe mich vor Jahren entschieden, diesen Weg nicht mitzugehen und auf Werbung zu verzichten. Und wenn mir nicht irgendwann das Geld ausgeht, wird das auch in Zukunft so bleiben 😉

So wünsche ich mir zum Geburtstag auch etwas ganz Altmodisches von Euch: bitte schickt mir doch eine Postkarte, die euch aus irgendwelchen Gründen besonders gut gefällt. Unter allen Einsendungen ziehe ich 5 Stück, die mir dann ihre Adresse mitteilen sollten – die Absender werden von mir ein kleines Schlemmerpaket bekommen, drinnen wird hauptsächlich Selbstgemachtes sein. Ich verschicke auch ins Ausland, dann allerdings aus Kostengründen in einer etwas anderen Zusammenstellung. Familienangehörige sind von der Verlosung leider ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 18. Mai, eure Postkarte sollte gehen an Petra Holzapfel, Bachstr. 1, 94244 Geiersthal. Ich würde mich besonders freuen, wenn auch Leser zum Stift greifen, die sonst nie kommentieren! Nun bin ich ausgesprochen gespannt, ob der Briefträger überhaupt etwas zu tun bekommt und mehr als fünf Stück eintrudeln. Die Kartenmotive werde ich dann natürlich in einer kleinen Galerie vorstellen.

neapoletanische Taralli

Ganz hungrig müsst Ihr nun aber nicht von dannen ziehen 😉 Sonst stehen ja meist Kuchen und Torten auf dem Geburtstagtisch. Diesmal habe ich aber eine kleine Knabberei mitgebracht, die besonders gut zu einem Glas Wein schmeckt. Diese neapolitanischen Taralli sind ganz anders als die apulischen, die ich in einer Chili-Variante auch schon vorgestellt habe. Wer Grissini mag, wird auch diese mögen – Helmut findet sie etwas trocken. Als Alternative gibt's noch ein paar Links auf anderes pikantes Knabbergebäck:

Jetzt wird aber gefeiert – hoch die Gläser, lasst uns anstoßen! Ich wäre glücklich, wenn Ihr im riesigen Foodblog-Dschungel auch weiterhin ab und zu den Weg zu Chili und Ciabatta findet.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Meine Taralli mit Schmalz und Pfeffer (Sugna e Pepe)
Kategorien: Brot, Gebäck, Snack, Italien
Menge: 11 Taralli

Zutaten

H VORTEIG
50 Gramm   Weizenmehl Type 405
15 Gramm   Frischhefe
30 Gramm   Lauwarmes Wasser
H ENDGÜLTIGER TEIG
200 Gramm   Mehl
75 Gramm   Schmalz; in Flöckchen
75 Gramm   Wasser; Menge anpassen
1 Teel.   Schwarzer Pfeffer (Petra: 25 Umdrehungen
      -Pfeffermühle)
1 Teel.   Salz
H DEKORATION
36     Ungeschälte Mandeln; ca.

Quelle

  modifiziert nach
  www.taralli.it
  Erfasst *RK* 08.01.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Hefe mit 30 g warmem Wasser und 50 g Mehl zu einer Kugel verkneten. Ein Kreuz einschneiden und den Teig abgedeckt in eine Schüssel legen und stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Restliches Mehl mit dem Schmalz, dem Salz und dem Pfeffer in eine Schüssel geben.

Den Vorteig zugeben und alles vermischen, auf der unbemehlten Arbeitsfläche in etwa 10 Minuten zu einem elastischen, nicht klebenden Teig verkneten.

Den Teig in die gesäuberte Schüssel geben und abgedeckt zu doppeltem Volumen aufgehen lassen (Man kann den Teig auch für einige Stunden in den Kühlschrank stellen und später weiter verarbeiten).

Den Teig in Stücke a 20 g teilen und diese jeweils in bleistiftdicke Rollen von etwa 15-20 cm Länge rollen.

Je 2 Rollen zusammendrehen und die Enden zu einem Ring zusammendrücken. Die Ringe auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit je 3 Mandeln dekorieren (die Mandeln fest in die Verdrillungen der Ringe stecken) und etwa 30 Minuten aufgehen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Taralli im Ofen in etwa 50-60 Minuten goldbraun backen.

Die Taralli halten sich in einer gut schließenden Dose mehrere Tage.

Anmerkung Petra: sehr leckeres, blättriges Knabbergebäck. Die neapolitanischen Taralli unterscheiden sich in Rezeptur, Herstellungsweise, Form, Konsistenz und Geschmack deutlich von den apulischen Taralli, die vor dem Backen gebrüht werden.

Näheres über Taralli unter
:http://www.taralli.it/storia.htm

=====

125 Antworten auf „10 Jahre Chili und Ciabatta und ein altmodischer Wunsch :-)“

  1. liebe petra, von mir natürlich “ alles gute zum geburtstag!“ für den blog! ich kann mich noch gut erinnern, wie das damals losging mit den foodblogs. das faszinierende für mich als leserin war, dass plötzlich die urheberinnen von rezepten greifbar wurden. vor den foodblogs war schreiben über essen in den meisten medien immer so eine sache- mit viel dilletantismus , kochmärchen und arroganz aus der bezahlten feder irgendwelcher journis, die glaubten, es würde sie qualifizieren, übers essen zu schreiben, wenn sie unfallfrei eine gabel halten können. mit den blogs fingen jetzt plötzlich „echte“ leute an, über „echtes“ essen zu schreiben und es war diskussion, austausch möglich! “ wer schreibt und gedruckt wird, hat recht“ galt auf einmal nicht mehr! allein dafür vielen herzlichen dank!!!

  2. Happy Birthday zum Blogjubiläum
    Irgendwie bin ich fast täglich hier und lese ….
    Danke Petra für die Mühe und die Zeit die Du in den Blog steckst (oder besser in Deine verschiedenen „Blöcke“)
    Ich werde eine Karte schicken – versprochen …

  3. Hallo Petra,
    ich gratuliere ganz herzlich zu Deinem Jubiläum und nehme mir gern etwas von den köstlichen Knabbereien!
    Deinen Blog habe ich als meinem ersten Foodblog in die Leseliste aufgenommen, das war vor ca. fünf Jahren und ich kann mich noch genau dran erinnern. Ich lese immer gern bei Dir oder schaue Bilder auf Insta, besonders auch die vom Cachen, das mache ich nämlich auch.
    Postkarte ist schon bereitgelegt und jetzt mache ich Platz für die vielen Gratulanten. Hab einen wunderschönen Sonntag, ganz liebe Grüße aus dem Greenwaycastle und auf die nächsten 10,
    Deine Tanni

  4. GinGin, liebe Petra! Du bist mir einer der liebsten Foodblogs – ein offenes Geheimnis. Nicht nur wegen deiner vielenvielen wunderbaren Rezepten, ebenso die Art dahinter mag ich gerne. Und ich rede auch von den Fotos ;)! Auf viele Jahre mehr – um deine Posts im Lesefutter-Blogroll zu lesen, reicht meine Zeit immer! Und wird sie immer reichen. Félicitation zu 10 Jahren ECHTE Langstrecke!

  5. Danke, liebe Petra, für den (meist stillen) Lesegenuss, den Du uns seit so vielen Jahren (7) bereitest. Mit deinem unverschnörkelten, sachlichen, aber präzisen Schreibstil führst Du einen der wenigen Blogs, die einem nie verleiden, die man immer gerne liest. Sich seiner gewählten Linie treu zu bleiben, braucht heute viel Charakter, und den hast Du. Ein Leuchtturm im bayrischen Wald. Dir und Deiner ganzen Familie gratuliere ich von Herzen. Liebe Grüsse, Robert

  6. Hallo Petra,
    wir gratulieren Dir und deinem „Baby“ (mit 10 Jahren wohl doch eher schon Kind als Baby) ganz herzlich.
    Mach weiter so. Wir bleiben euch treu.
    Ich hatte dir ja schon gesagt, dass Du dafür „verantwortlich“ bist, dass wir heute unser Brot selbst backen. Aber auch viele andere Rezepte haben wir bei dir gefunden und nachgekocht/nachgebacken. Es macht immer wieder Spaß zu sehen, was Du alles machst.
    Viele Grüße
    Carmen und Harald
    Wir sind sehr gespannt, wie das wird, wenn Du/dein Blog dann in die Pubertät kommt 🙂

  7. Auch von mir ein herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön für all die Jahre Lesevergnügen. Dein Blog war der erste Foodblog, den ich im Netz entdeckte (ich frage mich gerade, ob das 2005 oder 2006 war). Und er ist bis heute einer der wenigen, die ich im Feedreader meines Emailprogramms habe, damit ich ja keinen neuen Eintrag verpasse. Nachgekocht haben wir inzwischen so einiges, und z.B. die Sennen-Käsekartoffeln (zusätzlich mit Kohlrabi) gibt es bei uns mindestens einmal im Jahr. Was ich bei deinen Blog so genieße ist die absolute Werbefreiheit. Keine Tests, keine Vorstellungen, keine Verlosung, nur deine Rezepte, Bilder und Erzählungen. Das gibt dem Blog ganz viel Persönlichkeit und das finde ich herrlich! Danke für die bisherigen Jahre und hoffentlich auf noch ganz viele weitere!

  8. Glückwunsch!!!
    Ich bin total oft auf deiner Seite und immer wieder fasziniert darüber, was du so alles kochst/backst…
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude hier und freue mich auf viele tolle Rezepte
    Liebe Grüsse
    Sabine

  9. Liebe Petra, einen ganz wichtigen Punkt hast du in deinem Rückblick auf 10 Jahre Chili und Ciabatta nicht aufgeführt: Du bist die Patin sooo vieler neu entstandener Foodblogs. Dank dir gibt es auch erst meinen Blog, du hast so viele durch deinen schönen Blog und deine vielfältigen Rezepte angeregt, selber zu bloggen.
    Bereite schon mal den Postboten vor, dass er sich einen grösseren Postsack zulegen soll, ich könnte mir vorstellen, dass er in nächster Zeit einiges nach Geiersthal zu schleppen hat.
    Ganz herzliche Glückwünsche und bewundernde Grüsse aus dem Tessin von einem deiner Patenkinder 😉

  10. Alles Gute zum Bloggeburtstag! Dein Blog gehört zu meiner festen Lektüre, aber das weisst du ja. Und was die Postkarten betrifft, da wird der arme Postbote wohl zusammenbrechen. ;-)))

  11. Liebe Petra,
    auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zu 10 Jahre ‚chili und ciabatta‘.
    Du weißt wie sehr ich deinen Blog schätze – bin ich doch durch dich zum Bloggen gekommen.
    Es ist wie Robert schreibt: du bist einer der wenigen Blogs, die sich treu geblieben sind über die Jahre – für mich stehst du, dein Blog und deine Rezepte für Verlässlichkeit, für Gelingsicherheit!
    Ich lese jeden deiner Beiträge und das wird auch die nächsten 10,20 …..Jahre so bleiben!
    Schön war es auch dich persönlich kennenlernen zu dürfen und auch dabei zu erleben, was du für eine sympathische Frau bist….einfach nur bedauernswert, dass Norddeutschland und der bayerische Wald sooo weit von einander getrennt liegen.
    Dir weiterhin viel Freude am Kochen und Backen, am Rezepte aussuchen, fotografieren und Blog schreiben.
    Eines weiß ich aber gewiss: der Postbote, der euch die Post bringt, wird in nächster Zeit WESENTLICH mehr zu tun haben! 🙂
    Herzliche Grüße an dich und die Deinen
    Eva und Knut

  12. Liebe Petra,
    auch ich flechte mich in die Reihe der Gratulanten ein: Herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren toller Blog-Leistung!!!!
    Mach weiter so mit viel Lust, Spaß, Kreativität, Erfolg – und Hunger 😉
    Liebe Grüße
    Christian

  13. Haha, nun was ganz Besonderes: Von echtem Kind ans virtuelle: Alles, alles Gute zum Geburtstag! Fürs Vorbild sein (ja, auch ich würd sonst vermutlich nicht bloggen), für all die wunderbaren Rezepte – so bekomme ich wenigstens virtuell mit, was bei euch auf dem Tisch steht und für nimmermüde Inspiration. Es ist so schön, dieses Hobby zu teilen und bei vielem auf gleicher Wellenlänge zu sein. Auf weitere 10 Jahre – mindestens! :D.
    Alles Liebe Kathi

  14. Liebe Petra, meinen herzlichsten Glückwunsch zu deinem 10. Geburtstag. Ich freue mich sehr, dass ich zu deinem weiten Blogkreis gehören darf. Besonders stolz haben mich Kommentare von dir gemacht.
    Lange bevor ich dein Blog kannte, stöberte ich schon in deinem Brotkasten herum,ohne zu wissen,dass du es bist.
    Ich freue mich auf weitere Jahre „Chili und Ciabatta“ und wünsche dir immer einen guten Appetit!
    LG Monika.

  15. Erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! 10 Jahre sind wirklich eine unglaubliche Zahl 🙂
    Und die Sache mit den Postkarten ist wirklich eine ganz tolle Idee! Ich liebe Postkarten und schreibe auch immer ganz anständig aus dem Urlaub welche. Und manchmal auch so zwischendrin an Freunde 😀
    Dann gehe ich mal auf die Suche nach einer ganz besonderen! Vielleicht habe ich auch die Muse und bastle eine 😉

  16. Herzlichen Glückwunsch liebe Petra!
    Dein Blog war einer der ersten die regelmäßig besucht hab und auch noch heute gerne besuche. Wünsche mir auch für die nächsten 10 Jahre viele schöne Rezepte und Anregungen 😉
    Liebe Grüße und alles Gute für die Zukunft
    Marlene

  17. Liebe Petra, herzliche Glückwünsche von uns allen zu deinem zehnten Bloggeburtstag.
    Ich bin eigentlich kein Freund der überall und ständig gefeierten Geburtstage – mein fünfter ist letzte Woche völlig unbemerkt und ungefeiert geblieben – aber bei einem Jahrzehnt fällt das Feiern schon in eine andere Kategorie und du bist für mich Bloggermutter wie Robert mein Bloggervater ist. Kommentare von euch beiden machen mich immer besonders fröhlich!
    Die wunderbare Vielfalt der Bloggerwelt ist inzwischen wirklich ungeheuer – schön ist es da, wenn in diesem Bloggerwald grosse Mammutbäume und kleine frische Bäumchen zusammen stehen und wachsen – und seien sie noch so verschieden, der eine mit Kommerz, der andere ohne, der eine mit straffen Prinzipien, der andere mit gelockerten, der nächste ganz ohne. Jeder Jeck ist anders, wie man in meiner Heimatstadt Köln sagt.
    Sehr gerne begebe ich mich jetzt auf die Suche nach einer besonders interessanten Postkarte! Eine schöne Idee – du wirst sicher eine abwechslungsreiche Galerie aufmachen können.
    Herzliche Grüße,
    Yushka und Familie

  18. Hallo liebe Petra, Du warst eines der ersten Blogs, die ich regelmäßig gelesen habe. Und nach längerem Überlegen habe ich dann auch mit dem Bloggen angefangen. Was mich in der ersten Zeit, in der ich Deinen Blog gelesen habe, immer sehr fasziniert hat, war Deine Bereitschaft Dein Haus für Austauschschüler zu öffnen und auch die vielen internationalen Kontakte, die Du knüpfen konntest.
    Durch Dich habe ich mich ans Brotbacken gewagt und mit der Unterstützung des Brotkastens habe ich mich an mehr gewagt.
    Die Bloglandschaft hat sich seit dem wirklich sehr geändert und ich habe in den letzten Weihnachtsferien konsequent alle Blogs aus der Blogroll entfernt, die gesponsorte Artikel haben oder dauernd teure Preise auslosen. Auch an Blogevents nehme ich nur noch selten teil. Für mich ist und bleibt bloggen eine Freizeitbeschäftigung und ich möchte keine Sachen bejubeln, hinter denen ich nicht stehen kann.
    Ich freue mich schon auf die nächsten zehn Jahre ‚Chili und Ciabatta‘.
    Liebe Grüße Katja aka Kaffeebohne

  19. Alles Gute…..ich wollte Patentante schreiben, denn Du hast einen nicht unwesentlichen Anteil daran, dass ich angefangen habe, zu bloggen.
    Ich lese jeden Deiner Artikel mit großer Freude und möchte mich bedanken für all die Inspiration.
    …..der arme Postbote…….

  20. Liebe Petra,
    ganz herzlichen Glückwunsch an Dich und „Chili und Ciabatta“ zum Zehnjährigen!
    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Diskussionen in de.rec.mampf, habe schon damals und dort gerne Deine Beiträge gelesen.
    Irgendwann bin ich dann auf Deinen Blog gestoßen, liebe es, hier zu stöbern, und habe schon viele Deiner tollen Rezepte nachgekocht.
    Danke dafür und bleib uns noch lange erhalten!
    Viele Grüße aus dem Bergischen von
    Bettina

  21. liebe Petra
    ich hab zwar keine Ahnung, wie lange es her ist, aber du warst sicherlich einer der ersten Blogs, die ich bei der Suche nach einem Rezept entdeckt hatte, dabei wusste ich noch gar nicht, dass dies ein Blog ist und was überhaupt ein Blog sein soll. Alles Gute zu deinem 10jährigen Geburtstag und da ich selber doch so gerne Post bekomme, schick ich dir doch gleich ein Karte.
    LG Siglinde

  22. Alles ist bereits gesagt. Auch von uns alles Gute! Ich bin nicht sicher, ob ich es so lange durchhalten werde…
    Und ja, der arme Postbote. 😉
    Liebe Grüße,
    Eva + Herr H.

  23. Herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag Deines 4. Kinds! 😉
    Ich schließe mich all derer an, die durch Dich erfahren haben, dass es Foodblogs gibt und die dann auch einfach mal angefangen haben. Wir kennen uns virtuell ja schon länger (de.rec.mampf sehe ich genauso, und warst Du davor auch bei Fido?), aber durch die Fotos und den direkten Austausch bekam das Ganze eine weitere Komponente, mehr Nähe, mehr Persönliches, obwohl die Rezepte natürlich auch begeisternd sind. Ich finde es toll, was Du immer neues ausprobierst und mit uns teilst. Danke!!!

  24. Moin, herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag! Ab und zu komme ich ja auf Dein Blog und lese auch über die Feeds mit. Und vor kurzem habe ich bei der Zitronen-Chili-Sahne-Sauce eine Anleihe genommen und sie verändert für ein Gericht gekocht. Weiter so mit dem Bloggen. 😀

  25. Liebe Petra! Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Jubiläum!
    Dein blog gehört zu den wenigen, das auf meiner blog-Leseleiste gebunkert ist.
    Mir gefallen Deine Rezepte, da sie nicht abgehoben sind.
    Man kann sie unbesorgt nachkochen und sie sind schmackhaft.
    Außerdem freut es mich, wenn meine Nachfragen umgehend beantwortet werden, auch wenn ich keine Bloggerin bin.
    Mach weiter so – zu unser aller Freude!
    Liebe Grüße, Zizibe

  26. Ich ziehe meinen Hut! Herzlichen Glückwunsch zu diesem grossen Jubiläum !
    Als mehrheitlich stiller Bloggleser deiner Rezepte schätze ich deine präzisen und gelingsicheren Angaben nebst den „gluschtigen“ Bildern sehr.
    Ich freue mich auch in Zukunft an einem Zipfel deiner Küchenschürze „mithängen“ zu dürfen. 🙂 Herzlichen Dank für dein unermüdliches Schaffen und beste Grüsse aus der Schweiz.

  27. Liebe Petra, nur das Beste und ganz lieben Glückwunsch. Du weißt ja, dass ich schon in Deinem Brotkasten gesessen und geschmökert habe. Was ich zu sagen habe, steht schon bei Robert „Lamiaucina“ und bei Sabine „Ti saluto Ticino“. Jetzt trinke ich ein Gläschen von einem neu entdeckten Rosé auf Dich. Wohlsein! E Kärdle schigg i au noch…

  28. Til lykke med dagen! Herzlichen Glückwunsch zum Blogggeburtstag, echt eine tolle Leistung diesen über 10 Jahre aufrecht zu erhalten. Daher wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Kreativität beim Kochen und Backen. Ich schaue regelmäßig vorbei und lasse mich gern inspirieren.

  29. Liebe Petra, alles Gute zum Bloggeburtstag auch von mir. Ich lese schon seit ein paar Jahren deinen Blog und koche auch ab und an was nach, immer mit gutem Erfolg 🙂 Mach weiter so und bleib wie du bist.

  30. Liebe Petra, was für eine wunderbare Idee, ach, bin ich gespannt, was da alles bei dir eintrudelt. Ganz herzlich gratulieren Norbert und ich zum Blog-Geburtstag, schön, so einen zu lesen. Und schön, dass es dich gibt

  31. Liebe Petra, auch bei mir gehört Chili & Ciabatta zu den allerersten Blogs, die ich überhaupt gelesen habe, und so bist Du definitiv mit schuld an meiner stetig gewachsenen Blogsucht! Aber erst seit ich selbst blogge, ist mir klar, was dazugehört, über so viele Jahre hinweg mit solcher Regelmäßigkeit, Zuverlässigkeit und im besten Sinne unaufgeregter Koch- und Essfreude übers Kochen zu schreiben. Vielen, vielen Dank dafür, ein Hoch auf das Zehnjährige – und auf Dich!

  32. Liebe Petra
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Meilenstein! Mit so viel Engagement und gehen des eigenen Weges, mit so vielen Ideen & Rezepten die uns gefallen und schmecken, komme ich immer wieder her! Ich freue mich über noch viele, inspirierende Beiträge! Viel Spass und Genuss weiterhin! Wir lesen uns 😉
    Liebs Grüessli
    Irene

  33. Herzlichen Glückwunsch, was für ein Durchhaltevermögen! Ich bin da ganz bei dir, Werbung hat zugenommen. Was waren das doch für Zeiten bei IMBB oder SHF 😉 Bei Chili und Ciabatta schaue ich immer gerne vorbei, hoffentlich noch lang

  34. Herzlichen Glückwunsch, ja ich bin da bzgl. Werbung ganz bei dir! Wie sich die Zeiten von Events seit IMBB und SHF doch geändert haben.
    Ich komme jedenfalls immer wieder sehr gerne vorbei, auch wenn mir die Zeit zum kommentieren manchmal fehlt.

  35. Liebe Petra,
    auch von mir alles Gute zum Geburtstag! Du weißt wahrscheinlich nur ansatzweise, wie viele Anregungen ich mir seit Jahren aus deinem Blog hole. Dein Blog gehört zu den wenigen „Nur-Rezepte“-Blogs, die ich immer wieder spannend finde, denn du schaffst es, dein Kochbuch hier so abwechslungsreich zu gestalten, dass es immer wieder eine Freude ist, hier hereinzuschauen.
    Bitte bleib uns noch viele, viele weitere 10 Jahre erhalten!
    Liebe Grüße von der Turbohausfrau

  36. UN – GLAUBLICH ! Das Stöhnen Deines Postboten, als er Deinen Aufruf gelesen hat, habe sogar ich gehört! 😉
    Herzliche Gratulation und liebe Grüsse aus Zürich (der Stadt mit dem Hafenkran),
    Andy

  37. Liebe Petra,
    meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum Jubiläum. Jeder, der selbst einen Blog betreibt, weiss wieviel Arbeit, Herzlblut und Durchhaltevermögen dazu gehören, so lange im Netz präsnt zu sein. Capeau. Und auf viele gute Jahrenoch.
    Beste Grüße aus em Land des Käses und der Heringe
    Barbara

  38. Hoppla, da war der Finger zu schnell. Hier noch einmal der korrekte Kommentar:
    Liebe Petra,
    meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum Jubiläum. Jeder, der selbst einen Blog betreibt, weiss wieviel Arbeit, Herzblut und Durchhaltevermögen dazu gehören, so lange im Netz präsent zu sein. Capeau. Und auf viele gute Jahre noch.
    Beste Grüße aus dem Land des Käses und des Harings.
    Barbara

  39. Liebe Petra,
    seit Jahren ein Blog der bei mir auf der Liste meiner Lieblingsblogs ganz vorne steht. Mal sehen ob der Briefträger einen Bandscheibenschaden bekommt 😉
    Ich hoffe Dir geht das Geld niemals aus, denn gerade dass mir hier keine Werbelinks das Lesen verleiden, ist mit einer der Vorzüge um sich hier bei Dir wohl zu fühlen.
    Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz.

  40. Alles alles Liebe und Gute zum Bloggeburtstag :). Es gibt keinen anderen Blog, den ich mit so einer Regelmäßigkeit anklicke, wie deinen. Danke für die tollen Rezepte und netten Geschichten! Ich freue mich auf weitere schöne und leckere Jahre!

  41. Herzlich Glückwunsch von einer stillen Leserin! Jeden Morgen ist es schon beinahe ein Ritual geworden erstmal zu sehen, ob es auf „Chili und Ciabatta“ etwas Neues zu lesen gibt. Viele Rezepte warten noch aufs Nachkochen, einige haben es schon ins Repertoire geschafft.
    Mach bitte weiter so. 🙂 Die Postkarte wird auf jeden Fall folgen!
    Liebe Grüße Maike

  42. Nochmals herzlichen Glückwunsch Petra, ich habe mir soeben das Rezept Rehwürfelchen mit Traubensauce rausgesucht! Als Waidlerin bin ich richtig stolz darauf, dass mitten im Bay. Wald die bekannteste Foodbloggerin
    Deutschlands den Kochlöffel schwingt!!!! Wir werden am Wochenende mit Urschlatz bei Rehwürfelchen auf dich anstossen!!!!!

  43. Herzlichen Glückwunsch, liebe Petra! Als ich 2001 in die USA übersiedelte, und (notgezwungenermassen) damit anfing, selbst Brot zu backen, suchte ich im Internet überall nach Brot- und Brötchenrezepten. Viel gab es damals wirklich noch nicht, und ich habe mich gefreut, bei dir Tebirkes zu entdecken: http://hanseata.blogspot.com/2010/07/tebirkes-danish-poppy-seed-rolls.html
    Die Osterpinze, die ich gerade gebacken habe, hätte ich gern (ausser auf meinem Blog) auch unter deinem Post verlinkt, habe aber keine Möglichkeit dazu entdecken können: http://hanseata.blogspot.com/2014/04/oster-pinze-austrian-easter-bread.html
    Ich kann nur sagen: „Keep the good works going!“ und nach einer Postkarte werde ich auch Ausschau halten.
    LG, Karin

  44. Die besten Glueckwuensche zum Geburtstag and vielen, vielen Dank.
    Ich bin immer wieder erfreut und beeindruckt, dass Du den Blog so lange, so ausgiebig und so liebevoll pflegst (und immer wieder beschaemt Deine tollen Backwaren so sehen).
    Eine Glueckwunschkarte von JWD kommt auch in Baelde 🙂

  45. Liebe Petra,
    herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt Deines Blogs. Ich bin mehr eine stille Leserin, habe aber doch schon einige Anregungen mitgenommen. Ich wünsche Dir weitere Jahrzehnte Spaß am bloggen.
    Liebe Grüsse
    ennah

  46. Leider hatte ich in den letzten Tagen viel zu viel um den Ohren. Ich hoffe es gilt noch, wenn auch ich deinem Blog alles Gute wünsche. Was mich am Meisten freut, ist dass man bei dir immer noch die Begeisterung spürt, mit der du deinen Blog betreust! 10 Jahre ist eine lange Zeit, Komplimente!

  47. Ich freue mich natürlich, wenn diese „Neutralität“ geschätzt wird! Und ein dickes Danke gebe ich zurück für deine vielen schönen Brot-Kreationen. Leider wird hier inzwischen deutlich weniger Brot gegessen als in früheren Jahren.

  48. Liebe Kathi, an dich geht ein besonderer Dank, du hast schließlich für das schöne neue Logo gesorgt. Das mit der Wellenlänge stimmt absolut, ich kann dich stundenlang mit Themen rund ums Bloggen vollquatschen (und nicht nur das), du verstehst mich immer 🙂 Und Anregungen finde ich bei dir auch jede Menge!

  49. Herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Blog-Geburtstag. Karte ist schon unterwegs 🙂
    Hiermit ein ganz großes Dankeschön für diesen sehr interessanten und abwechslungsreichen Blog. Ich habe hier schon einiges nachgekocht und nachgebacken. Die Rezepte sind äußerst lecker und auch wunderschön fotografiert. Macht sofort Hunger 🙂
    ich freue mich weiter auf deine neuen Kreationen.
    Ganz herzliche Grüße aus Oberschwaben
    von Gaby

  50. Liebe Yushka, auch ich sehe in der Vielfalt der Blogs den großen Reiz. Jeder kann sich genau das herauspicken, was er mag!
    Deine Familie kann sich jedenfalls glücklich schätzen, wenn ich deine abwechslungsreichen und verlockenden Speisepläne abgucke. Und erst die tollen Torten und Kuchen, das ist ein echtes Verwöhnprogramm!

  51. Liebe Eva, lieber Herr H. – Ihr seid ein wunderbares Küchenteam und eure Tortenwerke sensationell. Wenn genügend dicke Wälzer mit anspruchsvollem Material auf dem Markt kommen, ist bestimmt kein Ende in Sicht, oder? Im Ernst, ich hätte damals nie geglaubt, dass es Chili und Ciabatta 10 Jahre später immer noch geben würde…

  52. Bei Fido nur lesend, die haben sich da noch sehr abgegrenzt 😉
    Ich fand es toll, dass wir uns nach vielen Jahren virtueller Bekanntschaft mit lustigen Begebenheiten (ich denke an die chinesischen Essenswünsche von Guang Zhen) dann doch immer wieder mal real getroffen haben:-)

  53. Oh ja, da freu ich mich!
    Und dir vielen Dank für deine unermüdliche Suche nach den perfekten Broten. Ich komme leider schon lange überhaupt nicht mehr hinterher, da der Brotkonsum hier mangels Essern ziemlich geschrumpft ist.

  54. Du hast doch praktisch das gleiche Durchhaltevermögen 🙂 Und ja, du hast recht, das waren noch Zeiten! Aber auch wenn die Zeiten sich ändern – es bleibt der Spaß an Neuentdeckungen auf dem Teller, wobei auch die alten Schätzchen nicht zu kurz kommen dürfen.

  55. Zum Hafenkran: ist doch toll, was man auch neben den Tellergeschichten noch so nebenbei beim Bloggen liest 😉 Und der Postbote hatte heute schon deutlich mehr zu tun als sonst. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
    Liebe Grüße in’s Land meiner Großmutter 🙂

  56. Ich habe mich ja gewundert, dass schon am Sonntag so viele Kommentare eingelaufen sind – ich bin da meist anderweitig beschäftigt.
    Ich koche einfach gerne, weil ich gerne gut esse 🙂 Und das tust du auch, das verbindet 🙂

  57. Jessäs… 112 Kommentare gibt es hier schon… 😉
    Von mir natürlich auch herzlichen Glühstrumpf. Bin ja derzeit nicht die grosse Kommentiererin, aber lesen und Inspirationen holen tu ich schon und handgeschriebene Postkarte ist natürlich unterwegs gen Norden 🙂

  58. WoW …
    1o Jahre sind eine lange Zeit, man sieht dass Du mit viel Liebe und Leidenschaft deinen Blog gestaltest. Du bist dir immer treu geblieben, hast dich nicht verbogen und ziehst dein Ding durch, dass gefällt mir ganz besonders.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog und uns Lesern noch viele tolle, hausgemachte Rezepte mit Gelinggarantie 😉
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Saarland
    Kerstin

  59. Huch, wo ist denn mein Kommentar hin? Ich hatte doch gratuliert…
    Dann nochmal: alles, alles Gute! Du bist ein großes Vorbild für mich. Vielen Dank für all die Inspiration udn auf viele weitere schöne Jahre.
    Und ach….der arme Postbote….

  60. Etwas verspätet (bin gerade umgezogen ;-)) aber von ganzem Herzen alles Gute zum Bloggeburtstag, ich wünsche mir viele weitere Jahre mit deinen wundervollen Rezepten!

  61. Hallo Petra,
    auch von mir und meiner Frau alles Gute und weiter viel Freude am Bloggen
    Liebe Grüße aus Österreich
    Dietmar und Daniela

  62. 🙂 Hat zwar watt laenger gedauert – ist ja auch wirklich jaaaaaanz weit draussen 😉 – aber wie ich gesehen habe ist die Karte mittlerweile doch angekommen.
    Somit hast Du jetzt den Beweis, dass Dein Blog weltweit gelesen wird 🙂
    Danke nochmal – und auf die naechsten 10 Jahre.

  63. 10 Jahre, Respekt! Ich habe mich heute extra rückwärts durchgeklickt, um endlich meine nachträglichen Geburtstagsglückwünsch abzusetzen. Postkarte geht auch gleich eine auf die Reise.
    Dir und deiner Familie wünsch ich weitehin viel Freude am Kochen, Genießen und Bloggen. Du bist ein so schön stabiles, unaufgeregtes Leuchtfeuer im Blog-Dschungel. Ich hoffe, ich finde immer wieder Zeit, um hier geerdet zu werden und mit frischem Appetit weiter zu ziehen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.