Retro-Küche: Schinkenhörnchen

Vor gut einer Woche war es mal wieder so weit: im Nachbardorf Teisnach gab's ein Open Air Konzert. Nach den Top Acts der vergangenen Jahre (P!nk, Lenny Kravitz) fiel es dieses Jahr aber eine Nummer kleiner aus. 

Bei der Classic Rock Star Tour spielten "6 Legenden – 1 Band":

Gary Brooker von „Procol Harum“ und Chris Thompson von „Manfred Mann’s Earth Band“ gaben sich abwechselnd das Mikro in die Hand und brachten mit ihren kraftvollen Rockröhren das Zwerchfell der Zuschauer zum Schwingen. Musikalisch unterstützt wurden sie dabei von Martin Barre von „Jethro Tull“, einem der besten Rockgitarristen aller Zeiten, Frank Mead (Bill Wyman´s Rhythm Kings) am Saxophon, Henry Spinetti (Eric Clapton Band) am Schlagzeug und Dave Pegg (Fairport Convention / Jethro Tull) am Bass. 

Im gut 2 Stunden dauernden Konzert zeigten die älteren Herren mit bewundernswerter Kondition, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören, sondern richtig gute handgemachte Musik präsentieren können.

Schinkenhörnchen

Im Anschluss ans Konzert hatten wir noch Freunde auf ein Glas Wein nach Hause geladen. Und was passt besser zu einem Retro-Konzert als ein Retro-Rezept? Also hab ich Schinkenhörnchen gebacken. Ins klassische Rezept meiner Mutter kam nur feingewürfelter Schinken, ich habe der Füllung zusätzlich noch ein wenig Schmand (Frischkäse geht sicher auch), Frühlingszwiebeln und Parmesan verpasst.

Making of Schinkenhörnchen

Rechteckiger oder runder Blätterteig als Ausgangsprodukt, beides funktioniert.

Und weil es so schön passt, nehmen die Schinkenhörnchen teil am Blog-Event XL – In Hülle und Fülle.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Meine Schinkenhörnchen
Kategorien: Gebäck, Schinken, Käse, Snack
Menge: 16 Stück

Zutaten

2     Fertigblätterteige a 250-270 g; rund oder
      -rechteckig ausgewallt
200 Gramm   Gekochter Schinken
1/2 Bund   Frühlingszwiebeln
100 Gramm   Schmand; oder Frischkäse
4 Essl.   Parmesan; frisch gerieben
      Sahne; nach Bedarf
1     Ei; getrennt

Quelle

  Erfasst *RK* 25.06.1999 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Blätterteigplatten jeweils in 8 Stücke teilen: runden Blätterteig in Tortenstücke, die man wie Croissants aufrollt, rechteckigen in Vierecke, bei denen man zum Aufrollen eine Ecke über die Füllung schlägt.

Den Schinken fein würfeln, die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel mit dem Parmesan und dem Schmand verrühren, falls die Masse zu fest ist, evt. noch wenig Sahne unterrühren.

Die Ränder der Blätterteigstücke mit Eiweiß bepinseln. Die Schinkenmasse gleichmäßig darauf verteilen. Die Teigstücke zu Hörnchen aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit dem mit wenig Sahne verrührten Eigelb bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 18 Minuten backen.

Pro Person je nach Esslust 3-4-? Hörnchen rechnen.

Die Hörnchen können fertiggestellt und zum Servieren wieder aufgebacken werden. Überzählige Hörnchen kann man gut einfrieren.

=====

18 Antworten auf „Retro-Küche: Schinkenhörnchen“

  1. Mein Liebster hat mir gerade über die Schulter geguckt, als ich diese Seite angeklickt habe und gesagt, wir haben da noch einen Teig im Tiefkühler…. also kannst eigentlich auch mal machen…:-)

  2. Du sagst eine Nummer kleiner? Ich muss sagen, das Konzert wäre ich lieber gegangen als den Lenny. Der ist halt momentan in, aber heuer waren da schon auch ein paar von den ganz guten, vielleicht nicht mehr so jungen Musikern.

  3. Oh, ich bekomm Hunger ! Als Kind habe ich sie geliebt, besonders mit Würstchen drin ;o)
    Muß doch heute Abend mal meinen BB Gipfeler suchen und am Wochenende welche machen. Danke für die Erinnerung… dickes Drückerle, Tanni

  4. Ich liebe Schinkengipfeli! Konntest du doch wieder mal Blätterteig ergattern. Ich meine mich zu erinnern, dass es für dich schwierig ist welchen zu finden.
    Danke fürs Mitmachen am Event!

  5. Hallo liebe Petra, ja, das ist tatsächlich retro – meine Mama macht aus so was und bei uns heißt das „Schinkenkipferl“!
    Ich freue mich, aus Deinem Post entnehmen zu können, dass es Euch gut geht! Das freut mich wirklich!
    Das BUCH erscheint am 28.9. und dann geht umgehend ein Exemplar and Dich raus…
    Herzliche Grüße aus Wien
    Angelika

  6. Hallo Petra! Ich habe Deine Schinkenhörnchen (allerdings als Röllchen, da ich keinen runden Blätterteig bekommen habe) für den Jubiläums-Event beim Kochtopf nachgebacken. Sie waren sehr lecker, gerade mit den Frühlingszwiebeln in der Füllung. Danke fürs Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.