P!nk in Teisnach!

Normalerweise sitzen wir hier ja ganz schön in der Pampa. Normalerweise fahren wir nach München, um Konzerte anzusehen. Normalerweise…

Gestern war alles anders!

Plakat Pink in Teisnach

Die Sensation des Sommers: Der rührige Verein K.i.T. (Kultur in Teisnach) hat es geschafft, Superstar P!nk für ein Open Air Konzert nach Teisnach, der Nachbargemeinde von Geiersthal, zu holen. Die über 10.000 Eintrittskarten waren schon nach wenigen Wochen ausverkauft.

Impressionen Pink in Teisnach

Am gestrigen Sonntag war es dann so weit – ich bin mittags schon mal neugierig gucken gegangen, zu Fuß sind es ja gerade mal knapp 10 Minuten. Links oben der Festplatz, wie er sich normalerweise präsentiert, dort findet auch donnerstags unser kleiner Wochenmarkt statt. Die Straße zum Festgelände flankieren nun reihenweise Dixi-Klos. Jedes Wirtshaus hat seine Freiflächen mit Biertischen bestückt, hier haben die Wirtsleute auch gleich noch die passende Haarfarbe angelegt 🙂 Vor dem Eingang zum Gelände warten schon die ersten Fans.

Das Programm und Links zu Fotogalerien vom Konzert gibt es hier, Kameras waren auf dem Gelände nicht erlaubt.

Leider hat das Wetter nicht mitgespielt, immer wieder zogen Regenschauer durch und bescherten den Verkäufern von Plastik-Ponchos in allen Farben Super-Einnahmen. Dennoch hat Pink mit ihrer starken Stimme absolut begeistert: Highlights für mich waren u.a.  Family Affair aus dem Album M!ssundaztood, ein Medley aus Janis Joplin-Songs und Dear Mr. President aus dem aktuellen Album I’m not Dead.

Ich bin schon seeeehr gespannt, was uns 2008 in Teisnach erwarten wird!

4 Antworten auf „P!nk in Teisnach!“

  1. hahhaa.. ne oder? warst echt auf dem pink-konzert? hatte mit kathi u. frani darüber geredet, wie krass es doch ist, dass es pink nach teisnach verschlägt. find ich toll, dass sich manches aus der grossstadt raus verlagert 😉

  2. Haha, die Dame Pink ist scheint’s überall…. am Samstag war sie bei uns in Mannheim und hat in einem KOSTENLOSEN Open Air vor 135.000 (in Worten: einhundertfünfunddreißigtausend!) Leuten gespielt… (ich war net dort, muss ich net haben ;-).
    Aber schön, wenn es in Teisnach heimelig und gut war!

  3. Danke nochmal für den Tipp! Der Beitrag kam gut an in der Redaktion und jeder fragte mich auf dem Gang – waaaas, Du warst in Teisnach bei Pink??? Hat echt Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.