Basilikum-Nudeln mit Schafskäse und Rote Bete

Der Garten bietet momentan jede Menge für die Küche: die Tomaten werden rot, feine Buschbohnen gibt es in Hülle und Fülle, dazu Zucchini, Salat, die letzten Zuckererbsen und jede Menge Kräuter.

Für dieses Nudelgericht mussten einige Rote Bete dran glauben. Spätestens seit diesen Gnocchi sind auch die kids große Fans der roten Knollen.

Die Bete werden in Rotwein und Cassis gegart und mit Schafskäse auf in Butter geschwenkten Bandnudeln serviert.

Beim Mischen auf dem Teller entsteht sofort ein etwas blutrünstiges Bild – das wäre durchaus eine Empfehlung für Halloween 😉 Geschmeckt hat’s aber prima!

Angesichts der Gemüsefülle im Garten fällt es natürlich schwer, aber es muss sein: morgen geht es in den Urlaub ins Tessin 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Basilikum-Nudeln mit Schafskäse und Rote Bete
Kategorien: Teigware, Raffiniert
Menge: 4 Portionen

Zutaten

200 Gramm   Junge Rote Bete
130 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
150 Gramm   Schafskäse
3 Bund   Basilikum
1/4 Ltr.   Rotwein
30 ml   Schwarzer Johannisbeerlikör (z. B. Cassis)
5 Essl.   Öl
1/2 Teel.   Koriander (frisch gemahlen)
4 Teel.   Zucker
      Salz, Pfeffer a. d. Mühle
400 Gramm   Breite Bandnudeln
40 Gramm   Butter oder Margarine

Quelle

  essen & trinken 7/87
  Erfasst *RK* 19.07.2006 von
  Joachim Klang

Zubereitung

Rote Bete, Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Schafskäse auch würfeln. Basilikumblättchen waschen, von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden. Rotwein, schwarzen Johannisbeerlikör, 2 El Öl, Korianderpulver, Zucker, Salz und Pfeffer in einem Topf mischen, das Gemüse hineingeben, einmal aufkochen lassen, auf mittlerer Hitze zugedeckt 20-30 Minuten garen.

Inzwischen reichlich Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Nudeln in sprudelnd kochendes Wasser geben und in 7 Minuten darin bissfest kochen. Nudeln in ein Sieb schütten, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Butter oder Margarine und das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Nudeln darin kurz erwärmen, salzen und pfeffern. Die Hälfte Schafskäse unter die Nudeln heben und die Basilikumstreifen (bis auf einige für die Garnitur) unterziehen.

Die Nudeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Rote Bete mit der Schaumkelle aus dem Sud nehmen und abgetropft auf die Nudeln geben, mit dem Rest Schafskäse und Basilikumstreifen bestreuen und servieren.

Dazu paßt ein kräftiger Wein.

Anmerkung Petra: Ich habe die Zwiebeln und Knoblauch im Öl angedünstet, dann die Rote Bete zugegeben, kurz mitgedünstet, gewürzt und zum Schluss mit dem Rotwein-Cassis-Gemisch abgelöscht. Sanft offen köcheln lassen, dabei reduziert die Flüssigkeit und das Gemüse wird schön aromatisch.

Sehr lecker und auch optisch interessant, da die Nudeln beim Mischen auf dem Teller eine tiefrote Färbung annehmen.

=====

4 Antworten auf „Basilikum-Nudeln mit Schafskäse und Rote Bete“

  1. wer sich am blutrünstigen Aussehen beim Essen stört, kann ja eine gewürfelte kleine rote Beete-knolle zusammen mit den Nudeln kochen lassen. Dann färben sich alle Nudeln schön gleichmässig rot. Schöne Ferieeen…!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.