Bavaroise mit weißer Schokolade und Himbeeren

Der Juli nähert sich mit großen Schritten dem Ende – höchste Zeit, meinen Beitrag für das Garten-Koch-Event Himbeeren vorzustellen.

Der Hauptteil meiner Himbeeren sind herbsttragende Autumn Bliss, von denen momentan gerade mal die ersten Früchte rot werden – Haupternte ist erst nach dem Urlaub. Aber ich hatte Glück: nachdem in den Geschäften hier in der Gegend frische Himbeeren nicht zu haben waren, hat Helmut bei einer Fahrt über Land eine Bäuerin aufgetrieben, die Früchte aus eigener Plantage verkauft.

Schon im letzten Jahr habe ich in einer französischen Kochzeitschrift ein Rezept von Gontran Cherrier, einem französischen Koch, Bäcker und Pâtissier gelesen: er kombiniert eine Bayerische Creme (Crème Bavaroise) mit weißer Schokolade und schichtet diese mit Himbeeren nach Art einer Charlotte in eine mit Löffelbiskuits auslegte Form:

Bavaroise mit weißer Schokolade und Himbeeren

Ein feines Dessert, das sich prima vorbereiten lässt! Mir gefällt der Kontrast der säuerlichen Himbeeren zur weißen Schokoladencreme ausnehmend gut.

Ich habe die Bavaroise in einer 16 cm-Form gemacht und den Rest der Creme für eine weitere Nachspeise in Gläsern mit Himbeeren geschichtet. Nächstes Mal würde ich aber einen (größeren) Tortenreif nehmen und die gesamte Menge wie angegeben verwenden, die durchgezogenen Löffelbiskuits verleihen der Nachspeise nämlich eine angenehme Leichtigkeit.

Weitere Himbeer-Rezepte im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bavaroise mit weißer Schokolade und Himbeeren
Kategorien: Dessert, Creme, Schokolade, Früchte
Menge: 8 Personen

Zutaten

220 Gramm   Weiße Schokolade; gehackt
200 Gramm   Frische Himbeeren
4 Blätter   Gelatine
250 Gramm   Schlagsahne
200 Gramm   Löffelbiskuits; Menge anpassen
H CREME ANGLAISE
250 ml   Milch
3     Eigelb
50 Gramm   Zucker
H DEKORATION
25 Gramm   Weiße Schokolade
      Frische Himbeeren

Quelle

  modifiziert nach
  Gontran Cherrier in
  Femme actuelle
  Hors-Serie Cuisine (2006)
  Erfasst *RK* 28.07.2007 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Form vorbereiten: Den Boden und den Rand einer Springform von 18 cm Durchmesser* mit Backpapier auslegen. Dem Rand entlang Löffelbiskuits aufstellen, zuckrige Seite nach außen, dabei die Biskuits so abschneiden, dass sie mit dem Springformrand abschließen, die glatte Schnittfläche steht dabei auf dem Boden der Form. Den Boden der Form ebenfalls mit Löffelbiskuits auslegen, Reststücke so zuschneiden, dass alles komplett bedeckt ist. (Man kann auch einen Tortenring verwenden und diesen gleich auf der Servierplatte füllen).

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Milch erhitzen. In einer Schüssel Eigelb und Zucker schaumig schlagen. Unter Rühren die heiße Milch zugießen. Alles wieder in den Topf geben und erhitzen, bis die Masse dick wird und den Löffel überzieht. Nicht kochen!

In der heißen Sauce die ausgedrückte Gelatine auflösen, alles über die gehackte Schokolade gießen. Durchrühren, bis man eine glatte Masse erhält, dann abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterziehen.

Die Hälfte der Masse in die vorbereitete Form füllen, die Form kurz in den Kühlschrank stellen, damit die Creme etwas anzieht.

Nun die Himbeeren dicht an dicht auf die Creme setzen und den Rest der Creme darübergießen. Die Form mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Mit einem Sparschäler Späne von der weißen Schokolade abziehen, die Oberfläche der Bavaroise damit garnieren, einige frische Himbeeren aufsetzen.

Anmerkung Petra: *meine kleine Springform hat nur 16 cm Durchmesser ich habe deshalb die überschüssige Creme einfach mit Himbeeren in Gläser geschichtet. Die Bavaroise in meiner Form reicht aber im Rahmen eines Menüs auch gut für 8 Personen.

Sehr leckeres Dessert, lässt sich gut schneiden. Die Himbeeren bringen eine sehr schönen säuerlichen Kontrast zur eher süßen weißen Schokolade.

=====

23 Antworten auf „Bavaroise mit weißer Schokolade und Himbeeren“

  1. Hallo Petra!
    Ja, ich vermisse das Rezept auch, oder bin ich nur mal wieder zu doof, es zu finden? Es lacht mich total an, und die Himbeeren im Garten sind reif…
    Liebe Grüße

  2. Vielen herzlichen Dank für das Rezept! Komme gerade aus der Küche, die Creme kühl gerade ab. David und ich waren so begeistert, dass wir uns gleich ans Werk gemacht haben. Wird es morgen nach dem wohl anstrengenden Pfarrfest in aller Ruhe dann geben.
    Viele Grüße

  3. Jetzt komme ich (das Notebook in der Küche, zwischen den Töpfen…) endlich wieder dazu, bei Dir hineinzugucken – und wieviele tolle Rezepte da schon wieder zu finden sind ! Das-Bavaroise-Rezept habe ich gleich abgespeichert, ebenso den link zur Himbeer-Harissa (bin sowieso auf der Suche nach „arabesque“ Rezepten für nächste Woche…) Und auch bei mir liegen 4 Pfirsiche und eine superreife Mango herum… Schönen Sonntag und danke für alle Inspiration, angelika

  4. mmmh! na das sieht ja wieder super lecker aus! Ich ess sie zwar gerne, aber gemacht hab ich noch nie eine bavaroise. wird zeit! besonders jetzt, wo ich so nah an bayern weile 😉

  5. Wieso wird meine Creme nicht fest 🙁
    Irgendetwas muss ich falsch gemacht haben, in der Tortenform schwimmen Löffelbiscuits mit der Creme um die Wette 🙁

  6. Perfekt! Eine himmlische Nachspeise mit WOW-Effekt. Die Bavaroise ist nicht nur schnell und einfach in der Herstellung, sie sieht dazu noch fantastisch aus und schmeckt einfach göttlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.