Pikante Knabbereien

Traditionsgemäß heißt es bei uns in der Tanzschule am letzten Übungsabend vor den Weihnachtsferien: "Schnittchen mitbringen!"

Das Belegen von Broten überlasse ich diesmal anderen – ich habe mir zwei pikante Kleinigkeiten ausgesucht. Die Rosmarin-Cheese Spritz Cookies des Food Network fielen mir gleich auf, als Sigrun sie in die RK-Recipes-Tausch-Liste geschickt hat.

Ich habe die Kekse leicht abgewandelt und nicht als Spritzgebäck, sondern als runde Taler gemacht. Beim nächsten Mal würde ich die Zuckermenge etwas reduzieren, prinzipiell gefallen sie mir aber sehr gut.

Mit dem zweiten Rezept, den "Knabber-Gewürznüssen" hat uns Billi (das Hexenhaus ist leider noch nicht wieder freigeschaltet) im Sommer in Ascona überrascht. Es war genau das richtige Futter für Helmut, den Nuss-Süchtigen! Nun habe ich mich selbst daran versucht (und Helmut hofft wahrscheinlich, dass morgen nicht zu viele zugreifen, damit er mehr für sich hat…)

===== Titelliste (2 Rezepte) =====

Parmesan-Rosmarin-Plätzchen
Knabber-Gewürznüsse

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.99.3

     Titel: Parmesan-Rosmarin-Plätzchen
Kategorien: Backen, Keks, Pikant, Käse
     Menge: 50 Stück

    225     Gramm  Butter; Raumtemperatur
      1      Teel. Fein geriebene Zitronenschale
      1      groß. Eigelb
      6      Essl. Schmand (Original: heavy cream)
    250     Gramm  Mehl
    100     Gramm  Fein geriebener Parmesan*
      1      Essl. Zucker**
      2      Teel. Fein gehackte frische Rosmarinnadeln
      1      Teel. Feines Salz
      1     Prise  Geriebene Muskatnuss

=========================== ZUM BESTREUEN ===========================
     25     Gramm  Fein geriebener Parmesan

============================== QUELLE ==============================
                   modifiziert nach
                   Foodnetwork Newsletter - 12 days of cookies
                   Sigrun in der RK-Recipes-Tausch-ML
                   -Erfasst *RK* 20.12.2005 von
                   -Petra Holzapfel

Die Butter und die Zitronenschale mit einem elektrischen Handrührer
etwa 30 Sekunden aufschlagen, bis sie weich ist. Langsam Eigelb und
Schmand einrühren.

Mehl, Käse, Zucker, Rosmarin, Salz und Muskatnuss in einer Schüssel
mischen. Unter Rühren die Mehlmischung langsam zur Buttermischung
geben. Alles auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und rasch
zu einem etwas klebrigen Teig zusammenkneten.

Aus dem Teig 2 Rollen von etwa 4-5 cm Durchmesser formen und in
Klarsichtfolie einwickeln. Die Rollen für mindestens 30 Minuten in
den Tiefkühler legen***.

Den Backofen auf 165°C vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier
belegen.

Eine Rolle aus dem Tiefkühler nehmen und in etwa 1 cm dicke Scheiben
schneiden. Die Scheiben mit Abstand auf ein Backblech legen, mit
Parmesan bestreuen und 20-25 Minuten backen, bis sie goldgelb sind,
anfangen zu duften und der Käse leicht bräunt. Die Kekse kurz auf
dem Blech abkühlen lassen, dann mit dem Backpapier auf einen Rost
ziehen und dort auskühlen lassen.

Die andere Rolle genauso verbacken.

Die fertigen Kekse halten sich in einer Blechdose bis zu einem Monat.

Anmerkung Petra: würzige knusprige Plätzchen.

*Das Originalrezept verwendet 75 g geriebenen Pecorino und 25 g
Parmesan - ich hatte nur sehr trockenen Parmesan da, passt prima.

**Ich werde beim nächsten Mal die Zuckermenge halbieren. An Stelle
von Muskatnuss müssten sich auch etwas gemahlene Chilis gut machen!

***Im Original werden aus dem Teig mit der Gebäckspritze Plätzchen
wie Streifen, Kleeblatt, Sterne oder Schneeflocken auf ungefettete
Bleche gespritzt, Kekse vor dem Backen 20 Minuten kalt stellen.

Man kann die Plätzchen in ungebackenem Zustand auch auf dem Blech
einfrieren und dann in Tüten gut verschlossen bis zu einem Monat im
TK lagern. Gefroren auf ein Blech legen und sofort 25 Minuten backen.

=====

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.99.3

     Titel: Knabber-Gewürznüsse
Kategorien: Snack, Gewürze, Nüsse
     Menge: 500 G

    500     Gramm  Nüsse verschiedenster Art (ungesalzen!) wie
                   -Pekannüsse, Paranüsse, Cashewkerne, geschälte
                   -Erdnüsse, ganze Mandeln, Haselnüsse etc.
      1      Essl. Butter
    2-3      Essl. Frische Rosmarinnadeln
    1/2      Teel. Cayennepfeffer
      3      Teel. Rohrzucker
      3      Teel. Meersalz
      1      Teel. Currymischung
      1      Teel. Koriandersamen
    1/2      Teel. Zimt

============================== QUELLE ==============================
                   modifiziertes Rezept nach Nigella Lawson
                   -Erfasst *RK* 28.08.2005 von
                   -Marie-Isabelle Bill

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Nüsse auf einem Backblech gut vermischen und verteilen. Ca 10-15
Min im Ofen rösten. Dabei ab und zu mal mit einer Holzkelle
"umrühren", so dass sie etwas Farbe angenommen haben.

Inzwischen in einer grossen, hohen Pfanne (am besten Wok) die Butter
zergehen, nicht bräunen lassen! Herdplatte abstellen.

Im Cutter sämtliche Gewürze ganz fein mahlen und diese Mischung in
die Butter geben.

Nun die Nüsse allesamt in die Butter geben und mit der Kelle sooft
umrühren, dass alle Nüsse leicht mit der Gewürzbutter überzogen sind.
FERTIG! Die gerösteten Nüsse warm oder kalt servieren.

ACHTUNG - SUCHTFAKTOR 10 und KALORIENBOMBE!!!!

Billi:

Ich variere auch mal die Mischung - muss mich dann halt opfern beim
Probieren ;-))

Es lohnt sich auch, gleich die doppelte Menge an Gewürzsalz
herzustellen und bei Bedarf dann eben ganz schnell noch Nachschub
liefern zu können. Oder wenn Besuch kommt ...

Als Variante schon mal mit frischem Thymian - schmeckt super!

Im Originalrezept werden ungeschälte Mandeln und Haselnüsse
eingesetzt: das kommt ein bisschen auf den Geschmack an. Ich finde
die rauhen Schalen dieser beiden Nüsse etwas unangenehm; zumal man
beim Rösten noch mehr aufpassen muss, dass diese Haut nicht
verbrennt.

Anmerkung Petra: Mischung aus Pecannüssen, geschälten Erdnüssen,
geschälten Mandeln, Cashews und geschälten Haselnüssen (kurz in der
trockenen Pfanne erhitzt und dann die Häutchen so weit wie möglich
abgerubbelt).

=====

4 Antworten auf „Pikante Knabbereien“

  1. Pikante Naschereien, die sicherlich süchtig machen ! Ich wünsche Deinem Göttergatten, daß trotzdem etwas überbleibt… Liebe Grüße, angelika
    P.S.: Das neue „Kleid“ von Chili & Ciabatta gefällt mir ausnehmend gut ! Der super Inhalt hat es verdient !

  2. Hoert sich ja beides prima an. Besonders die Kaeseplaetzchen werde ich sicherlich auch mal probieren. Und ich gebe Dir recht, einfach als flache Scheiben macht einfach mehr Sinn 🙂

  3. Oh,da bist Du, wegen dem technischen Chaos habe ich Dich schon gesucht. Die Nüsse sind tatsachlich die gleichen, allerdings habe ich bei mir nur Rosmarin und Cayenne Pfeffer benutzt wie im original rezept. Aber jetzt muss ich ganz dringend diese Variante probieren! Schön die neue Seite!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.