5 Jahre Chili und Ciabatta

Es ist kaum zu glauben: seit genau 5 Jahren existiert mein "Küchentagebuch" jetzt schon. Fast 1200 Einträge mit ebenso vielen Rezepten, ein ganz schöner Fundus an Ausprobiertem hat sich da inzwischen angesammelt.

Zur Feier dieses besonderen Jubiläums und als kleines Dankeschön möchte ich unter meinen Lesern drei küchentechnische Gegenstände verlosen, die ich in Chur entdeckt habe:

Give Aways 5 Jahre Chili und Ciabatta

  • ein Brotmesser von Opinel
  • einen Topfuntersetzer
  • einen Clack Eierschalensollbruchstellenverursacher Modell "Tiger"

Um an der Verlosung teilzunehmen, solltet Ihr einen Kommentar zu diesem Eintrag hinterlassen, Abgabeschluss ist der 5. Mai um Mitternacht. Mitmachen kann jeder, ich verschicke die Preise auch ins Ausland. Familienangehörige sind allerdings leider ausgeschlossen 😉

Aber eine kleine Bedingung habe ich doch noch dazu – ich möchte nämlich auch etwas von Euch wissen:
Bitte vermerkt in Eurem Kommentar

  • entweder ein Rezept, was Ihr aus diesem Blog nachgekocht habt
  • oder ein Rezept, was Ihr Euch fürs Nachkochen vorgemerkt habt
  • oder ein Rezept, das ich einmal kochen und hier im Blog vorstellen soll

Ich freue mich auf zahlreiche Kommentare, hoffentlich kann ich damit auch einige stille Leser aus der Reserve locken!

105 Antworten auf „5 Jahre Chili und Ciabatta“

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! 😀 Auf viele weiter Jahre! Ich lese hier immer wieder gerne.
    Und jetzt muß ich mich für ein Rezept entscheiden?
    Hmmh… das ist schwierig.
    Ich glaube, ich wähle den Farl nach Paul Hollywood, da der auch bei meinen Kollegen so gut angekommen ist.
    Viele Grüße,
    Stefanie

  2. Herzlichen Glüchwunsch zu fünf wunderbaren Jahren mit superleckeren Rezepten! Deine Leser danken es Dir!
    Ich werde mal überlegen, welches Rezept ich mir von Dir wünsche – allerdings muss ich dann erst mal schauen, ob es nicht irgendwo bei Deinen 1200 (!) Einträgen schon dabei ist. Alles Gute!

  3. Herzlichen Glückwunsch! So lange kenne ich den Blog allerdings noch nicht. Ich habe ihn erst vor einiger Zeit entdeckt, aber ich schaue immer wieder gerne hier rein.
    Und ganz aktuell habe ich mir für diese Woche „Bavette mit Sahnelinsen“ vorgemerkt.
    LG Silke

  4. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!!
    Mensch schon fünf Jahre,toll!!!
    Ausmerksam wurde ich auf deinen Blog durch das „Hähnchen auf Dose“, daß nun immer wieder auf unserem Mittagstisch landet, deine Brotrezepte sind aber auch lecker.
    Mach weiter so. Grüßle Beate

  5. Herzlichen Glückwunsch auch von mir – eine (bisher) stille Mitleserin.
    Ich komme sehr gerne auf diese Seite! Bewundere die Bilder, die Rezepte und die Ideen!!
    „Risotto mit Zitronenconfit und Rucola“ gibt es heute Mittag wieder.
    Es schmeckt göttlich.
    Alles Gute und viele Grüße
    Stubi

  6. Herzlichen Glückwunsch, Petra!
    Für mich bist Du eine der sympathischsten Foodbloggerinnen, mit tollen Rezepten, keiner versteckten Werbung und großartigen Photos. Dementsprechend habe ich, glaub ich, aus keinem anderen Blog so viel nachgekocht (und vor allem -gebacken), wie aus deinem. Also, wo soll ich anfangen… gerade gebloggt, eine leicht veränderte Version Deiner Biscotti: http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2005/12/biscotti_mit_pi.html gab’s bei mir als Cantuccini mit Mandeln und Kastanienmehl: http://schnuppensuppe.de/blog/index.php?itemid=580.

  7. Wow! Herzlichen Glückwunsch!! 5 Jahre – eine tolle Zeit mit spannenden Rezepten. Vorgemerkt ist etliches. Inspiriert von Deinem Brezngugelhupf gab es bei mir mal einen Semmelknödelgugelhupf.

  8. Die aller-herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum 🙂
    Auch ich bin eine der „stillen“ Mitleserinen, aber schaue täglich vorbei.
    Ich komme desöfteren auf viele deiner Blogeinträge zurück. Einer, den es besonders häufig gibt, ist vom 24. Juni 2008: Hühnerbrüstchen mit Orangen-Minze-Sauce. Ein Traum.
    Auch war ich der Meinung dass die Zucchini-Nudeln von dir waren, aber ich finde momentan kein Datum dazu.
    Nochmals die besten Wünsche und vielen Dank für die tollen Rezepte und die schönen Fotos!

  9. Herzlichen Glückwunsch, da muss ich doch glatt mal schauen wie alt mein eignes Foodblog ist… na ein knappes Jährchen jünger wenn ich das richtig sehe 🙂
    Ich koche gern Dinge aus Deinem Blog nach, alle zu nennen wäre mühsam, aber ganz besondes angetan hat es uns das Szechua-Chili-Huhn – http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2005/01/szechuankche_i_.html – und auf der Todolist steht – neben vielen anderen Gerichten – ein weiteres chinesisches Gericht, zweimal gekochtes Schweinefleisch.
    Danke für den schönen Blick auf Eure Teller, Euren Grill, in den Brotbackofen und die Küche!

  10. liebe petra,
    ich glaube, dein blog war das erste deutsch(sprachig)e, das ich vor etwa drei jahren zu lesen begonnen habe. hut ab vor dir als pionierin im deutschsprachigen raum, die noch immer mit derselben leidenschaft online ist. danke für viele tolle rezepte und vor allem für die ernsthaftigkeit und detaillierten beschreibungen, ich kann mir vorstellen, dass das für viele deiner leser/innen der anfang vom selbst kochen war, weil kaum fragen offen bleiben, wenn du ein rezept online stellst.
    ah ja, mit „sternchen“ sind markiert: das vietnamesische kaffee-eis, der schwedische osterzopf, der kohlrabi in orangen-estragon-sauce, das salzgeröstete schweinefilet mit der schnellsten bérnaise der welt, der blaue huchen und natürlich deine runde variante von bäcker süpkes toastbrot. wenn ich mich dazu durchringe, mir die form zu besorgen…
    gratulation zu fünf jahren blog, das ist in diesem medium bekanntlich eine ewigkeit!
    und: danke, dass dein wunderbarer und reich gefüllter „brotkasten“ nach wie vor online ist. ich glaube, ursprünglich kam ich über den zu „chili und chiabatta“. ich bin vermutlich die 7.243ste, die danach fragt, aber: wäre dein brotkasten nicht idealerweise zwischen zwei buchdeckeln aufgehoben?
    alles liebe und fröhliches feiern!
    katha

  11. Herzliche Gratulation!
    Wie viel an Inspiration ich von hier schon mitgenommen habe, kann ich gar nicht genug rühmen. Wenn ich nur an das Hokkaido-Milchbrot denke, das zu meinem unangefochtenen Lieblingsfrühstücksgebäck für trübgraukalte Tage geworden ist.
    Aber was die Low-Budget-Küche wirklich nachhaltig beeinflusst hat, ist deine Pfirsich-Mango-Konfitüre mit Vanille. Nicht wegen des Rezepts, obwohls mir gefällt, sondern wegen der dort genannten Bezugsquelle für Vanille. Dafür ist dir meine ewige Dankbarkeit gewiss. Es hebt die kulinarische Lebensqualität ungemein, wenn selbst ein simpler Grießbrei einen Hauch von – nun erschwinglichem – Luxus enthält, statt bloß ein Tütchen Vanillinzucker. Btw, deine Farfalle mit Vanille-Lachs und Rucola stehen für heute Abend auf dem Speiseplan. 🙂

  12. allerherzlichsten glueckwunsch zum 5 jaehrigen blog geburtstag! All die schon gesagten Lobe kann ich nur unterstreichen. Nachgekocht und -gebacken hab ich schon sehr, sehr viel, ganz besonders oft kommen die daenischen Tebirkes bei uns auf den Tisch. Freue mich auf viele weitere anregungen und lesevergnuegen von dir.

  13. Hallo Petra,
    donnerwetter! Schon 5 Jahre „Chili und Ciabatta“. Gratulation.
    Ganz oben aub meiner „Das probiere ich mal aus“-Liste stehen eure geräucherten Garnelen mit Chutney.
    Liebe Grüße
    LiLaLaunebär

  14. Mennoooo, ich darf nicht mitmachen!! Trotzdem die besten Glückwünsche an meine tolle Pionier- und Vorbildmama. Ohne dich hätte ich wohl nie ernsthaft darüber nachgedacht, mein Essen zu fotografieren (vielleicht auch gar nicht daran, zu kochen??)
    Nachbacken werde ich heute wohl noch das Fladenbrot 🙂

  15. Wow, 5 Jahre Küchentagebuch – herzlichen Glückwunsch!
    ich bin eine regelmäßige stille Leserin, die gerne mal dies oder das nachkocht, grillt und auch mal bäckt.
    –>Südstaatenhähnchen,
    –>Lachsforelle hier Lachs genommen un dim Ofen gebacken
    –>Rosmarin-Lavendel-Hähnchen
    –>roh gebratener Blumenkohl, besonders für eine, die üblicherweise keinen Blumenkohl isst.
    –>Altstadtbrötchen
    vorgemerkt ist einiges, u.a.
    –>Indische Spiesse vom Grill,
    –>Lammkeulen,
    –>geschmorte Gurken
    Plankets habe ich mir ebenfalls besorgt, das muss getestet werden und Jalapenos, Chilis aus Mexiko habe ich seit vergangem Jahr einige im Fundus.
    Die Fotos sind immer wieder super und haben mich zum verstärkten fotografieren angeregt.
    Mit einem Crockpot liebäugel ich sehr, doch in einem geschrumpften Haushalt steht die Rentabilität im Raum.
    Hoffentlich gibt es weitere schöne und anregende Rezepte!

  16. Hallo Petra,
    herzlichen Glückwunsch zu den 5 Jahren. Aber er ist für mich auch einer der besten Kochblogs.
    Unser allerliebstes Rezept ist die Kürbistarte mit Schafskäse. Aber eigentlich bin ich ständig am Nachkochen und Nachbacken… 🙂
    Über das Backen habe ich ihn damals auch gefunden vor rund 3 Jahren…
    Alles Gute weiterhin
    LG Steffi

  17. Herzlichen Glückwunsch zum 5 jährigen Jubiläum,
    dein Blog ist ja wirklich mit der beste im deutschsprachigen raum und wird wohl von allen foodbloggern und stillen lesern besucht, ich ahbe erst vor kurzem den sprung vom leser zum selberschreiben gaschafft, obwohl mein tantchen ja schon lange bloggt.
    nachgekocht habe ich schon die kottbulla, das ratatouille, die dazugehoerige Kaesecreme und, ….
    also weiter so !!!!

  18. Auch von mir die besten Wünsche zum 5jährigen Bestehen deines wunderschönen Blogs. Rezepte, die ich nachgebacken habe und auch noch auf meiner Liste stehen sind deine tollen Brotrezepte. Ich freue mich auf viele weitere Beiträge von dir.

  19. Herzlichen Glückwunsch zum 5jährigen. Ich beschäftige mich erst seit knapp einem Jahr intensiver mit dem Thema Kochen und probiere nach und nach das ein oder andere aus. Auf Foodblogs bin ich erst im Dezember letzten Jahres gestoßen und auf deinen schönen Blog Anfang diesen Jahres. Ich hatte günstig Zander erstanden und suchte nach einem Rezept. Bin dann auf das Rezept „Meerretichzanderfilet mit Ingwer und Kapern“ aufmerksam geworden und habe es auch prompt nachgekocht. War sehr lecker, habe aber die Kapern weggelassen, weil ich kein sonderlich großer Fan davon bin. Seit dem bin ich regelmäßiger Leser und hole mir gerne die ein oder andere Anregung.

  20. Liebe Mama,
    auch wenn ich nicht mitmachen darf, will ich bei den Glückwünschen natürlich nicht fehlen. Herzlichen Glückwunsch zum Fünfjährigen!
    Und erst gestern saß ich vor meinen Tortellini mit Tomatensauce und seufte zu Maria: Mann, würde ich gern mal wieder Essen von meiner Mama haben.
    Danke für die 21 Jahre, die ich deine Kochkünste genießen darf – und dass du sie seit fünf auch anderen zugänglich machst
    Die Frani

  21. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen! Dein Blog war der erste deutsche Kochblog, den ich entdeckte und mit dem sich eine völlig neue Kochblogosphäre für mich eröffnete! Dein Blog ist für mich in diesem Bereich noch immer die Nummer 1! Ich mag die Beiträge, die wunderbaren Photos und nicht zuletzt die leckeren Rezepte, von denen ich schon viele nachgekocht und -gebacken habe. Mein allerliebstes bei Dir ist ein relativ unscheinbares, es ist „Ofengebackene Rosenkohl“ mit Zitronenscheiben! Rosenkohlerntezeit ohne dieses Rezept geht gar nicht mehr!
    Dank Dir liebäugle ich mittlerweile auch mit einem Crockpot.
    Ich wünsche Dir und uns von ganzem Herzen noch viele Jahre mit Chili und Ciabatta voller neuer Anregungen, Gaumenfreuden und Genüssen!
    Ich heb mein Glas auf Dich,
    die Ev

  22. Gratulation zu den 5 Jahren, das blog ist seit über 3 Jahren durchgängig in meiner Blogroll.
    Ausprobiert habe ich schon so einiges, besonders in Erinnerung habe ich noch das Joghurt-Mandel-Huhn, das gibts seitdem regelmäßig. Auch das zweimal gekochte Schweinefleisch ist spitze!
    Bitte winfach so weitermachen wie bisher :))
    Dreana

  23. Ebenfalls ein stiller Leser hier. Glückwunsch für 5 Jahre exzellentes Foodbloging. Hoffentlich bleinst Du noch lange dabei, denn hier finde ich regelmäßig hervorragende Tipps, was ich meiner Famile so auftischen kann. Die Liste aller nachgekochten Rezepte wäre zu lang, aber hervorheben möchte ich gerne Deine asiatischen Gerichte wie die Löwenköpfe oder die Shrimps nach Sichuan Art.
    Gruß aus Berlin,
    Ole

  24. Hallo Petra,
    herzlichen Glückwunsch zu Deinem Jubiläum.
    Erst kürzlich war Dein Spinat-Linsen-Schafskäse-Auflauf vom 27. Oktober 2008 meine letzte Rettung, als ich bei Bekannten zum Bring-was-mit-Geburtstag eingeladen war, die erst kürzlich zum Vegetarismus konvertiert sind. Da wollte ich natürlich etwas kochen, das mir auch schmeckt. War sehr einfach zu machen und sehr lecker.
    Daumen hoch für Deinen Blog.
    Beste Grüße

  25. Oha, 5 Jahre, herzlichen Glückwunsch dazu….davon lese ich schon fast 3 Jahre mit. Eine Zahl, die mich selbst erstaunt.
    Ich hab eher nachgebacken, denn gekocht…z.B. den gedeckten Apfelkuchen (wie bei Muttern) und den Hochzeitskuchen und und und.
    Richtig revolutionär und augenöffend aber war Dein Video zum Mayonnaise machen. Ich liebe sie und hätte nie gedacht, daß es so einfach ist. Seit dem „belästige“ ich alle Leute, die noch Fertigmayo kaufen, damit :))

  26. Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche. Ich verdanke Dir nicht nur viele leckere Rezepte (wie z.B. die geliebten Hasenöhrl). Ohne Deinen Foodblog und den Mut, den Du mir am Anfang meiner Bloggerei gemacht hast, wäre es wohl nie zu „Einfach köstlich“ gekommen- herzlichen Dank auch dafür.
    Liebe Grüße
    Franz

  27. Liebe Petra,
    auch von mir die allerherzlichen Glückwunsche zu 5 Jahre Chili und Ciabatta! Wenn ich einen Foodblog nennen sollte, der für mich alles ausmacht, was ein Foodblog beinhalten sollte, dann würde ich mit Sicherheit „Chili und Ciabatta“ nennen!
    Du weißt – ich denke, ich hab‘ es dir oft genug gesagt – dass du mich erst zu meinem Blog inspiriert hast, dass es ohne dich und deinen wunderschönen Blog meinen nie gegeben hätte; kaum ein Morgen, an dem ich nicht auf deine Seite schaue!
    Mach weiter so – es ist einfach wunderschön bei dir!!!!
    Nachgekocht und -gebacken habe ich schon etliches von deinem Blog, stellvertretend nenne ich
    – deine Schoko-Müsli-Brötchen
    – Großmutters Schoggichueche
    Und was das Brot und Brötchen backen anbelangt, bist und bleibt du eh mein ganz großes Vorbild.
    Ganz liebe Grüße
    Eva (die sich auf viele weitere Jahre Chili und Ciabatta freut!)

  28. Liebe Petra,
    herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich lese Dein Blog einfach gerne und hole mir immer wieder Anregungen.
    Nachgekocht habe ich schon die Farfalle mit dem Vanillelachs:
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2009/03/farfalle-mit-vanillelachs-und-rucola.html
    Und für diese Woche steht der Cheescake auf dem Plan:
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2007/06/lemon_curd_chee.html
    Vielen Dank für die vielen interessanten Posts, die Bereitschaft Dein Wissen mit uns zu teilen und auch die interessanten Verlinkungen, die immer tief in die Küchendimensionen des Webs führen.
    Ich bleibe gerne auch weiterhin „dran“!
    Viele Grüße
    Kathrin

  29. Hallo Petra,
    auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zum Jubiläum!!!
    Bin schon lange eifrige Leserin von deinem Blog und ganz besonders haben es mir dein Brot- und Brötchenrezepte angetan, davon wurden schon ganz viele nachgebacken, auch von den Kochrezepten wurden viel ausprobiert, so dass es mir schwer fällt ein Rezept auszuwählen.
    … dem Herrn des Hauses hat es ganz besonders das „Bierdosenhähnchen“ angetan und das find ich auch super lecker, es sieht immer so lustig aus wenn die Hähnchen so auf den Dosen hocken….
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2005/05/bierdosenhhnche_1.html
    Mach weiter so und liebe Grüsse
    Marlene

  30. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin erst vor ein paar Wochen über diesen blog gestolpert und war ganz begeistert von dieser Seite. Dies schlug sich auch gleich blogtechnisch bei mir nieder: http://ekaterin4luv.myblog.de/ekaterin4luv/art/304262660/Food-Blogging
    Ich habe jedoch nicht Deinen Elan, das wirklich durchzuziehen.
    Nachgekocht habe ich ganz aktuell (gestern früh) die Tomato-Shots – Lecker, fanden auch meine Gäste.
    Danke für diese tolle Seite, ich schaue fast jeden Tag nach, ob es etwas Neues zu entdecken gibt.
    Grüße aus Nürnberg

  31. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Ich wünsche mir, an dieser Stelle mal ein herzhaftes Rezept, welches weiße Schokolade verwendet. Bin gespannt!
    Weiterhin viel Erfolg und guten Geschmack,
    liebe Grüße, Peggy

  32. Herzlichen Glückwunsch zu 5 informativen Jahren. Seit der Name chili&ciabatta zum ersten mal im CK aufgetaucht ist, bin ich hier ein stiller Leser.
    Ich habe ein kleines Kochforum und der Renner war dein Hokaido-Weißbrot. Da gibt es kein Mitglied, welches sich nicht daran versucht hat und sich anschließend mehr als lobend geäußert hat.
    Danke für deine Experimentierfreude und der verständlichen Weitergabe der Rezepte an die Leser.
    Weiter so!

  33. Hallo Petra,
    herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen.
    Seit es in Gaumenträumer recht ruhig geworden ist, ist Dein Blog praktisch Pflichtlektüre. 🙂
    Ich habe schon jede Menge nachgekocht – was mir da jetzt spontan so einfällt (weil es das immer wieder mal gibt):
    Heidelbeer-Ricotta-Hotcakes
    Großmutters „Schoggichueche“ – Schokoladenkuchen
    Zitronenbrot mit Zitronenglasur und dazu auch gleich die passende Orangen-Zitronen-Limetten-Marmelade
    Oricchiette mit Chili-Broccoli (die haben sogar meinem großen Sohn geschmeckt, der normalerweise ein Gemüsemuffel ist)
    Mach noch lange weiter.
    Tschüss

  34. Hallo,
    seit ein paar Jahren schaue ich immer wieder gern hier rein und stoebere bischen rum. Vorgemerkt habe ich mich schon viele Rezepte. Nachgekocht auch.
    Aber sehr gut bei Gaesten kam immer die Bavaroise mit weisser Schokolade und Himbeeren. Da musste ich dann auch schon das Rezept uebersetzen.

  35. 5 Jahre ! Herzlichen Glückwunsch ! Nur wer selbst bloggt, kann ermessen, wieviel Herzblut, Arbeit, Durchhaltewillen dahinter steckt. Das braucht viel Begeisterung an der Sache, und die spürt man. Liebe Grüsse, Robert.

  36. Hier nochmal herzliche Glückwünsche von einer stillen Mitleserin! Mir fehlt leider momentan schon die Zeit zum Kochen geschweige denn, das Gekochte dann auch noch zu fotografieren und zu bloggen!
    Das soll aber irgendwann anders werden!!!
    Unser Favorit aus deinem Blog: Putenschnitzel in Tomaten-Portwein-Soße mit Maisplätzchen (eins der Gerichte, von denen dein Sohn sagt: Warum kochst du nie ……..? ;-)) Gabs schon oft für Gäste und alle waren restlos begeistert!
    Und deine „unmöglichen Baisers“ werden regelmäßig zur Eiweißverwertung zubereitet!
    Liebe Grüße aus München
    Gaby

  37. Hallo Petra,
    Gratulation zu fünf Jahren mit tollen Rezepten und Fotos, die oft Appetit machen, das Rezept gleich mal auszuprobieren! Bei uns gab es schon häufig den Zwetschgenkuchen mit Mandelauflage, da sind alle Gäste einfach hin und weg!
    Grüße vom Hunsrück
    Andrea

  38. Servus Petra!
    Auch von mir recht herzliche Glückwünsche.
    Vor „laaaaanger“ Zeit bin ich damals über die mampf-Gruppe (und die Berichte über das erste mampf-Treffen) auf Deine Seiten gestoßen und war von Beginn an begeistert.
    Seit damals habe ich mir von Deinen Seiten sehr viele Anregungen geholt (aktuell quält mich die Frage: „ist ein Leben ohne Crockpot überhaupt lebenswert???????“) und auch vieles nachgekocht und -gebacken.
    immer wieder gerne nachgebacken:
    Schokogefüllte warme Schokoladenküchlein
    Cremiger Maiskuchen (allein beim herschreiben rinnt mir das Wasser im Mund zusammen — den muß ich mir am langen Wochenende wieder backen)
    Hawaiianische Bananen-Muffins
    Brownie-Kuchen mit Schokoladenpfützen (ist als Geburtstagskochen allseits sehr beliebt)
    Im Sommer könnt ich mich in Orzo mit Feta und Tomaten total eingraben (gibts _mindestens_ einmal in der Woche)
    Als letztes habe ich am Valentinstag Geschmorte Kalbshaxe auf nordafrikanische Art nachgekocht (in Ermangelung von Kalbshaxen gabs Beinscheiben vom Rind, waren aber auch sehr gut)
    Jetzt muß ich aber aufhören, mir rinnt nur mehr das Waser im Mund zusammen (-;
    Ich wünsch Dir (oder eher _uns_) noch viele tolle Rezepte!
    liebe Grüße aus Wien
    Michaela

  39. Hallo
    seit ich dein Blog gefunden habe ist in unserer Studentenbude immer volles Haus und ich muss immer eifrig kochen. Also herzlichen Dank dafür 🙂
    So nachgekocht und super lecker hat geschmeckt
    Aztekensuppe
    Pikante Käse Muffins
    Cinnamon Rolls
    Was noch gekocht werden muss sind
    Scherben
    Karamell Schnitten
    und noch ganz viel mehr

  40. Ui, schon so viele Gratulanten! Da möchte ich mich doch auch einreihen und danke sagen für tolle Anregungen und Inspirationen sowie für die genauen Anleitungen. Dadurch habe ich mich jetzt auch mal ans Brot- und Brötchen backen rangetraut!
    Unbedingt demnächst nachbacken möchte ich den Zitronen-Frischkäse-Kastenkuchen und nachkochen die Farfalle mit Vanille-Lachs und Rucola.
    Herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen Blog-Jubiläum und auf die nächsten 5,10,15 Jahre! 🙂
    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

  41. Hallo Petra,
    herzlichen Glückwunsch zum 5-jährigen Jubiläum! Ich schaue jeden Tag auf dein wunderbares Küchentagebuch und freue mich auf neue Rezepte und die tollen Fotos.
    Eines meiner nachgekochten bzw. gebackenen Rezepte ist die Bavaroise mit weißer Schokolade und Himbeeren, die ich zu meinem Geburtstag gemacht habe und die sehr gut angekommen ist!
    Vielen Dank für den Tip, wo man günstig Vanilleschoten kaufen kann, die ganze Wohnung hat nach Vanille geduftet, als das Päckchen angekommen ist.
    Alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog
    Liebe Grüße
    Gaby

  42. Hallo Petra,
    ich bin auch eine stille Genießerin Deines Blogs und möchte Dir ebenfalls herzlich gratulieren. Ich bin vor allem großer Fan Deiner chinesischen Gerichte und selbstverständlich wirst Du auch in diesem Jahr wieder meine Stimme zum Genussblogs Award bekommen 🙂

  43. Hallo Petra,
    Herzlichen Glückwunsch zum Fünfjährigen!
    Ich bin vor ca. anderthalb Jahren durch das Geek-Kochbuch auf Deinen Blog gestossen und lese seitdem fast täglich mit.
    Nachgekocht habe ich z. B. die Nudelpfanne griechische Art. Das ist meine Lieblingssommerpasta geworden. Wenn Tomatensaison ist, kann’s die auch gern zweimal die Woche geben.
    Nachgebacken wurde u.a. das rustikale Kartoffelbrot.
    Übrigens steht das Petras-Brotkasten Buch zusammen mit The Perfect Scoop II an der Spitze meiner „Wenn es das doch nur gäbe“-Buchliste. 😉

  44. Hallo Franis Mama
    ich bin Franis Freundin und mag sie sehr gerne. Vor allem weil sie so lecker kocht und das hat sie bestimmt von Ihnen gelernt.
    Mein liebstes Rezept zum Nachkochen sind die Pikanten Käse-Mais-Quesadillas
    Viele liebe Grüße vom Bodensee
    Doro

  45. Liebe Petra! Hoch sollst Du leben! Und lange weiter so schöne Rezepte niederschreiben!
    Welches ich nachgekocht habe??? Wieviel Zeit hast Du?? ;0)
    Also, das Raclette hinter Gittern war Spitze. Und der Hochzeitskuchen und und und…Auf meinem PC gibt ees eine Rubrik „Petras beste Rezepte“. Da schöpfe ich aus dem Vollen!
    Alles Liebe
    Elke aus Stuttgart

  46. Die herzlichsten Glückwünsche zum 5. Blog-Geburtstag und vielen Dank für die zahlreichen Rezepte, Tipps und Anregungen, die in meine Küche Einzug gefunden haben. Es ist schon eine respektable Leistung über so viele Jahre diesen hervorragenden blog zu führen.
    Weiterhin viel Spaß beim bloggen und chachen wünscht lavaterra.
    P.S. Nachgekocht wurden schon viele Gerichte. Lecker war auch das Sellerie-Sesam-Brot

  47. Hallo Petra,
    über Deinen Brotbackkasten bin ich mit der Welt der Foodblogger bekannt geworden. Vorallem habe ich viele Deiner Brotrezepte nachgebacken wie das Pane di Como oder als Schwäbin auch die mürben Weckle. Außerdem freue ich mich immer über Deine Berichte aus dem Tessin sie wecken in mir momentan die Vorfreude auf ein paar Tage in Moscia. Vielen Dank für vielen tolle Beiträge. Liebe Grüße aus dem Schwabenländle Sandra

  48. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! 🙂
    Ein absoluter Renner bei uns ist das „Schmorgemüse“ geworden (Karotten, Zucchini, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika etc. in groben Stücken aufs Ofenblech, würzen und ab ins Rohr…). Ich habe es (wie bei mir üblich 😉 leicht abgewandelt und angepasst, und wir essen das sicher einmal die Woche. Danke für das schöne Rezept. 🙂

  49. Hi Petra!
    5 Jahre! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächsten 5!
    Dies ist einer der ersten, wenn nicht sogar der erste Blog, die mich inspiriert haben, meinen eigenen zu starten.
    Danke auch dafür!
    Ich komme u.a. immer wieder zurück um das Hokkaido-Milchbrot nachzubacken. Ich hab es schon in einigen Varianten durch, aber merken kann ich mir das Rezept noch immer nicht.
    http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2007/05/hokkaidomilchbr.html
    Mach so weiter!
    LG
    José

  50. Liebe Petra,
    von unserer Seite ebenfalls alles Gute zum Jubiläum. Mit fünf Jahren gehört Dein Blog zu den Urgesteinen der Foodieswelt. Ich bin übrigens der gleichen Meinung wie Katha, Dein Brotkasten gehört eindeutig auf totes Holz 😉
    Nur ein Rezept von Dir zu nennen kann ich nicht, dafür lacht mich fast jedes an. Ich würde mir ein bisschen mehr Anleitungen zum selbstgefangenen Fisch wünschen. Aber das wohl auch nur weil ich die selbe Leidenschaft teile wie Helmut.
    Viel Freude weiterhin und freue mich schon über neue Beiträge.
    Liebe Grüße
    Alin

  51. Gratulation!!!
    Du und Dein Blog – Ihr habt auch mich inspiriert, mit dem Bloggen anzufangen.
    Für die deutsche Foodbloglandschaft seid Ihr beide eine Institution. Nachgekocht und gebacken habe ich schon eine Menge, u.a. die einfachste Mayonnaise der Welt, daneben die Hildatörtchen Deiner Oma, aktuell den Zitronen-Frischkäse-Kuchen, ein paar Mal schon die Yorkshire Teacakes, usw.usf.
    Gewinnen will ich nichts. Der Blog ist Gewinn genug (und die Marmeladen letztes Jahr, die waren ja oberklasse!). 🙂

  52. Liebe Petra, von Dir habe ich gelernt, Mayonnaise zu machen! Da gabs doch dann noch dieses youtubevideo, das Dein Sohn gemacht hat, echt klasse. Ich probierte die Mayo für ein vitello tonnato aus, war extrem skeptisch, aber es klappte wie bei Dir im Film ohne irgendwelche Probleme.Vielen Dank!

  53. Herzlichen Glückwunsch zum fünften Geburtstag!
    Ich gehöre zu den stillen Lesern der ersten Stunde; Dein Blog hat mich in die Szene der Kochblogs praktisch ‚eingeführt‘.
    Eines meiner Lieblingsrezepte, das schon oft in unterschiedlichen Varianten nachgekocht wurde, ist Dein ‚Pollo al forno‘. Neben vielen anderen Rezepten und Anregungen die ich Deinem Blog verdanke, ist dieses Hähnchenrezept einfach genial – einfach, preiswert und traumhaft gut.
    Ich wünsche Dir für die nächsten Jahre alles Gute und mir, dass ich weiterhin mich fast täglich über einen interessanten Eintrag freuen kann.
    Liebe Grüße aus Wien!
    Norbert

  54. Herzlichen Glückwunsch zu diesen 5 wunderschönen Blogjahren mit so vielen leckeren und gut erprobten Gerichten. Ganz ehrlich, ein Rezept, das du gepostet hast, koche ich sofort nach und weiß, dass es gelingt. Und noch dazu bist du und dein Blog „schuld“, dass ich damals wirklich mit Brot und Rosen angefangen habe. Nachgekocht habe ich schon sehr viel von dir, möchte aber an dieser Stelle ein Brotrezept nennen, weil du ja auf diesem Gebiet einfach eine Größe bist. Gerade am Sonntag wieder gebacken habe ich dein Kräftiges Roggensauerteigbrot, schon mal hier verbloggt:
    http://www.kleineisel.de/blogs/brotundrosen.php/2009/03/18/kraeftiges-roggensauerteigbrot-mit-rogge
    Und die Sahnelinsen sind auch vorgemerkt, weil ich beim Anschauen eine unbändige Lust auf Hülsenfrüchte bekommen habe.
    Alles Gute und auf mindestens nochmals soviele Jahre!

  55. Hallo Petra,
    Gratulation zum 5-jährigen.
    Ich halte mich meistens im Brotbackkasten auf, backe fast wöchentlich etwas daraus.
    Nächste Woche werde ich das Brot mit den Hanfsamen backen.
    Mach weiter so, bis jetzt hat mir alles geschmeckt.
    Liebe Grüße Birgit

  56. hallo Petra,
    Deinen blog habe ich auch schon vor 2,3 Jahren immer mal gerne gelesen, also auch
    schon als nicht blogger. Herzlichen Glückwunsch und weiter so mit tollen Rezepten…
    Ganz oben auf der Nachkochliste stehen Deine shrimps vom 11.12.2008, die sollen
    saftig sein und sind gut vorzubereiten……….so liebe ich es das Kochen.
    Liebe Grüsse Gabi

  57. Herzlichen Glückwunsch zum Fünfjährigen!
    Chili und Ciabatta war das erste Foodblog, das ich zu Gesicht bekommen habe – ich habe mich vom ersten bis zum letzten Eintrag gelesen und konnte nicht aufhören. Das erste Rezept von vielen, die ich dann nachgekocht oder -gebacken habe, war die Pizza du Boulanger, das am häufigsten benutzte ist das Nicht-Knete-Brot, inzwischen vielfach variiert und weiter empfohlen, das aparteste das Pane Sfogliato.
    Vielen Dank für die schönen Geschichten, die gut nachzubauenden Rezepte und die ansteckende Freude am Kochen und Essen, und alles Gute für die kommenden Jahre!

  58. Herzlichen Glückwnsch *mitmach*
    „Petras Brotkasten“ war erste Anflaufstelle für mich in Sachen Brot und Brötchen. Nach Deinem Tipp im Blog habe ich mir auch Hamelmans „Bread“ zugelegt. Insofern auch ein Danke.
    Das letzte Rezept, das ich nachgebacken habe, war übrigens das dunkle Weizenmischbrot mit Sojaschrot, Körnern, Mais und Hafer. Du solltest unbedingt mehr Brot verbloggen. Doch. Unbedingt.

  59. Hallo Petra,
    Herzlichen Glückwunsch zu 5 Jahre Chili und Ciabatta.
    Durch dich bin ich auf Blogs i.a. und Kochblogs i.b. aufmerksam geworden und irgendwann hatte ich auch mal Lust einen anzufangen. Und da du fast täglich schreibst, kann ich die viele Mühe, die du dir machst sehr gut nachempfinden.
    Für das Teilen deiner Rezepte mit uns, die vielen Anregungen, die interessanten Seiten im Netz, die guten Adressen auf die du aufmerksam machst etc. vielen Dank.
    Seit ich deinen Blog lese finde ich unseren kleinen Nutzgarten interessanter und ich freue mich auch über zahlreiche Tomatensorten, zu denen ich ohne deinen Blog wahrscheinlich nicht gefunden hätte.
    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Uschi

  60. Herzlichen Glückwunsch! Ich lesen schon lange mit und stöbere immer wieder nach Rezepten – werde auch jedes Mal fündig 🙂 Mein bisher bestes ausprobiertes Rezept waren die in Marsala geschmorten Entenkeulen, lecka.

  61. So schnell vergeht die Zeit. Ich bin damals über deine Brotrezepte auf dich gestossen. Ich habe unzählige Rezepte nachgekocht und gebacken Sauerteigbrötchen, Schokopudding Muffins und und und…..
    Ich hoffe auf weitere fünf Jahre!
    Renate

  62. Hui! 5-Jähriges! Ich gratuliere!
    Hihi, ich bin schon lange „stiller Fan“, habe in dieser ganzen Yeit bestimmt nicht mehr als 1-2 Mal kommentiert… aber vorbei kommen tue ich so gut wie jeden Tag. Ist nämlich schön hier 🙂
    Nachgekocht habe ich bisher auf jeden Fall die Saté-Lammfrikadellen (die auch sehr lecker geworden sind) und sicher irgendwas anderes auch noch worauf ich aber grad nicht komm. Was ich noch von neulich aufm Zettel hab, zum Nachkochen, ist der Zitronen-Rucola-Risotto. Tja, und die Brote mal, wenn ich als Brotbäckerin ein wenig mehr Übung hab, da taste ich mich noch laaaangsam im Moment heran…
    Grüße aus Berlin!
    n.

  63. Hallo,
    ich, als absoluter Neuling im Bereich Food-Blogging, habe mich bisher nicht „getraut“ mehr als nur stiller Mitleser zu sein. Aber zu diesem Anlass MUSS das geändert werden 😉
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Dein Blog war einer der ersten, die ich entdecken durfte und wegen seiner tollen, gut beschrieben Rezepte und der schönen Fotos ist er auch sehr weit oben auf meiner „Food-Blog“-Favoritenliste! (Nein, die geht NICHT nach dem Alphabet *lach*)
    Ganz oben auf meiner „Muss ich nachmachen“-Liste steht die Dessertkombination „Erdbeer-Verrine mit Zitronen-Espuma-Mandelkeksen“, ich warte nur noch auf die ersten, deutschen, Erdbeeren *schmatz*
    Bereits nachgekocht habe ich die „Farfalle mit Lachs und Vanille“ – SEHR lecker!
    Und ein Rezept, das ich von dir gerne mal lesen&ausprobieren würde? Mh, da gibt es mit fast 1200 Rezepten ja kaum noch etwas, das es nicht gibt 🙂
    Vielleicht, passend zur Saison, eine Vorspeise mit Spargel…(und Fisch?)
    Nochmals herzlichsten Glückwunsch und viel Spaß, Erfolg und Kreativität für die nächsten 5 Jahre, hoffentlich!

  64. Neeee, ich mag eigentlich nicht. Aber outen mag ich mich dann doch als bisher sehr stille Mitleserin und Nachkocherin 😉 Auf das Blog bin ich durch den Link auf dem Blog von Frau…äh… Mutti (wenn ich mich recht erinnere) und seitdem habe ich ihre Seite unter meinen Favoriten und schaue regelmässig mal vorbei. Nachgekocht – und gesucht – habe ich ganz bewusst ein Chili con Carne Rezept. Mjam mjam.. sehr lecker. Ansonsten bin ich eher in stiller Bewunderung für die Ausdauer und Lust am teilweise doch recht langwierigen Kochen. Dafür ein grosses „DANKESCHÖN“
    Viele Grüße
    Sabine

  65. Hallo Petra,
    meinen herzlichen Glückwunsch zu deinem Jubiläum. Dein Blog war der Erste, den ich gelesen habe. Nachgekocht und gebacken habe ich schon vieles, durch dich bin ich zum Brotbacken animiert worden. Sauerteige nach deiner Anleitung schlummern in meinem Kühlschrank, ebenso habe ich mir Backmalz nach deiner Anleitung selbst hergestellt.
    Eine besondere Bereicherung waren für mich deine Zimtsterne, unsere Lieblingsplätzchen, die jetzt auch immer perfekt gelingen. Auch das Osterlamm war ein Hingucker bei der Speisenweihe in unserer Kirche.
    Viele lieben Grüße vom Ammersee
    wünscht dir
    Sylvia

  66. Happy Anniversary und herzliche Gratulation.
    Ich mag Deine Rezeptvorschläge und die Art, wie Du berichtest.
    Nach meinen diversen Unterbrüchen, nur teils reisebedingt, zweifle ich, es je auf 5 Jahre zu bringen, auch käme dann die Frage auf, ob die Totzeiten mitgezählt werden dürften. Zur Zeit macht es mir Spass, die Lieblingsblogs zu durchsurfen und hier und dort einen Kommentar zu hinterlassen und meine Küchenerlebnisse zu teilen, mitzuteilen.
    Vermutlich kochte ich auch schon etwas von Dir nach, kann mich aber nicht erinnern, koche einiges nach, und dann kommt noch das Alter 🙂
    Bestimmt nachkochen werde ich Deine kürzlich gposteten Nudeln mit Linsen-Sauce.
    Herzlich
    Erich

  67. Liebe Petra,
    herzlichen Glückwunsch zu den runden fünf und herzlichen Dank für die letzten gut vier Jahre – solange lese ich Dich gern und regelmäßig. Nimmt man alle Rezepte, die ich je aus einem Foodblog nachgekocht habe zusammen, dann liegst Du ganz sicher unangefochten an erster Stelle. Da wir geschmacklich sehr ähnlich ticken, kann ich mich auf Deine Rezepte einfach blind verlassen 😉 Deshalb wünsche ich mir lieber was (oder hab ich ein Rezept dazu übersehen?), wie wär’s mit Salzstangerl oder weissen Brezen? Hab beides noch aus meiner Kindheit in Erinnerung, aber bisherige Nachbackversuche waren noch nicht das Wahre.
    Alles Gute für die nächsten fünf Jahre!
    Nicky

  68. Liebe Petra,
    wie bei so vielen vor mir, war auch Dein Blog mein erster Blog, durch den ich auf Kochblogs im Allgemeinen gestoßen bin und bin seitdem eine treue Leserin und hab mich seit Dezember getraut, auch selber zu bloggen. Ohne Dich (und Frau Dolce 🙂 hätte ich das niemals gemacht. Mein allergrößter Erfolg war Dein Peanut-Butter-Chocolate-Cheesecake, den ich für meine Schwester, ein Erdnuss-Freak, gemacht habe. Einfach Göttlich!
    Auf noch viele weitere Jahre Chili und Ciabatta 🙂
    Liebe Grüsse Andrea

  69. Hallo Petra,
    herzlichen Glückwünsch zum Blogjubiläum verbunden mit dem Wunsch, daß es Dir weiterhin soviel Freude macht zu bloggen und wir weiterhin in den Genuß Deiner tollen Rezepte kommen. Ich lese von Beginn an begeistert mit und habe mich schon so manches Mal erstaunt gefragt, wie Du all diese Dinge zeitlich schaffst, Hut ab! Nachgekocht habe ich so manches, Falafel gehören zu unseren Lieblingsgerichten, aber auch Dein Faschingsgebäck ist immer sehr lecker. Und natürlich auch die Geflügelgerichte… und so könnte ich noch eine Weile weiterschreiben…
    Ich freue mich auf weitere Rezepte und schöne Bilder.
    Herzliche Grüße aus Hamburg, Christine

  70. Toll, ganz herzlichen Glückwunsch von mir!
    Auch für mich war Chili und Ciabatta der erste Foodblog, den ich entdeckt und begeistert gelesen habe und sicher war Dein Blog auch eine Motivation, selbst ins „Blogger-Business“ einzusteigen.
    Ich schau immer wieder sehr gerne hier rein und freue mich schon auf die nächsten 5 Jahre – es gibt viel zu tun! ;o)

  71. Herzlichen Glückwunsch, liebe Frau Chili&Ciabatta!
    Und danke für die vielen köstlichen Inspirationen und Anregungen in Wort und Bild.
    Ein Familienlieblingsessen verdanke ich Ihnen: Zwiebel-Ricottatarte mit Greyerzer und Speck
    (am Liebsten zum Federweißer, logisch)
    Weiter machen, bitte!

  72. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
    Ich habe einen Vorschlag für ein neues Rezept: Labskaus
    Meine Liebste mag keinen Labskaus, ich dagegen sehr. Als sie in der letzten Woche auf einem Lehrgang war, habe ich es mir mal wieder gemacht und war etwas enttäuscht. Wäre interessant zu wissen, wie Du Labskaus machen würdest.

  73. Herzlichen Glückwunsch!
    Und vielen Dank für die vielen tollen Rezepte, von denen ich auch schon so einige nachgekocht habe.
    Mein Lieblingsrezept ist das Feine Linsen-Steinpilz-Süppchen und das hier am häufigsten gebackene Brot ist das Große Buttermilchbrot.
    Mach einfach weiter so.
    Liebe Grüße

  74. Liebe Petra,
    Glückwunsch zu diesen vielen Begabungen und die Art sie weiter zugeben. Habe schon viele Sachen nachgekocht und gebacken, Z. B.
    Rehragout mit Brezngugelhupf
    Geschmortes Rehblatt mit Buttermilch-Serviettenknödel, der Oberhammer
    Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt
    Feuriger Apfelkuchen mit Gewürz-Pecannüssen und Karamell-Chiliglasur
    Vorgemerkt habe ich mir einige asiatische Sachen.
    Lese regelmässig die Seiten und bin immer wieder erfreut , auch über den guten Griller und Räucherer Helmut.
    Bitte weiter so.
    Glückwunsch
    Birgit

  75. Hallo Petra,
    habe leider erst vor kurzem diese wirklich super Seite entdeckt, bin deshalb mit Nachkochen noch etwas im Rückstand. Was mich aber wirklich begeistert hat war die „Champignon-Kresse-Tarte“ und ich werde am Ball bleiben.
    Ich freu mich schon auf die nächsten 5 Jahre……

  76. Happy blogday!
    Lese immer mit (und staune über all die vielen leckeren Sachen, die du machst), aber aus diversen Gründen nur über bloglines, deshalb auch keine Kommentare, aber das soll sich ändern! Werde die Sahnelinsen zu Pasta machen. Und die ganz aktuellen Grünkernküchle klingen sehr verlockend. Habe schon öfters mal das eine oder andere deiner Gerichte nachgekocht oder –gebacken, immer lecker! Mach weiter so, ich lese hier immer gerne und verspreche mich zu bessern was die Kommentare und Rückmeldungen angeht!

  77. ich habe schon viele von deinen Broten nachgebacken. Ich kann schon gar nich mehr zählen wieviele. Aber das beste ist, es sind noch mehr zu finden…Danke! und Herzlichen Glückwunsch!

  78. Hallo Liebe Petra,
    zuerst natürlich alles Gute zum Fünften und *champagnerrüberreich* auf die nächsten fünf.
    Ein Rezept das ich mir vorgemerkt habe, sind die Kansas Ribs vom Foodblogger-Treffen 2007. Leider werden sie mangels passendem Grillgerät noch ne Weile vorgemerkt bleiben.
    Viele Grüße, Torsten

  79. Herzlichen Glückwunsch zum 5. Geburtstag; hartelijk gefeliciteerd! Eigentlich sollte ich Dir ein Geschenk geben statt umgekehrt. Ich habe viel von Dir gelernt, Dank dafür.
    Ich habe schon viele Brotrezepte nachgebacken. Das große Buttermilchbrot z.B. und die Tessinerli.
    Für mich ist Dein Blog mehr ‚Ciabatta’ als ‚Chili‘, vermutlich weil ich eher eine Brotbäckerin als eine Köchin bin.
    Nur weiter so! Vuursteentje

  80. Herzlichen Glückwunsch!
    Lese regelmäßig in Deinem wunderbaren, erfrischenden Blog. Das Kochen macht seitdem wieder viel mehr
    Spaß.
    Hier bin ich auf das Magazin „fine Cooking“ aufmerksam geworden. Jetzt macht sogar Englisch üben wieder Spaß.
    Und ich hab Lust aufs Brotbacken bekommen.Poolisch und Biga sind bei mir eingezogen.
    Das knusprige Stangenbrot(nach Amy Scherber) war mein erster Versuch. Viele Weitere folgten.
    Viele Grüße vom unteren Ende vom Woid.

  81. Glückwunsch zum 5-Jährigen!
    Wirklich eine schöne Seite mit vielen tollen Rezepten, die aber trotz der Professionalität immer noch einen familiären Charme ausstrahlt.
    Nachgekocht habe ich zB die „Farfalle mit Brokkoli, Hackfleisch und Joghurt“ – vorgemerkt ist allerdings nichts, bin da immer eher spontan, such mir was raus, geh dann schnell einkaufen, wenn was fehlt, und dann wird losgekocht 😉

  82. Hallo Petra,
    Herzlichen Glueckwunsch – 5 Jahre sind eine lange Zeit. Ich bewundere Deine Konstanz. Einerseits was das Verfassen der immer wieder nett geschriebenen Eintraege angeht (viele Blogs starten gross und gehen dann schnell wieder ein) und was die Qualitaet Deiner Rezepte betrifft.
    Insbes. die Qualitaet Deiner Fotos laesst einem immer wieder das Wasser im Munde zusammenlaufen 🙂
    Direkt nachgekocht haben wir wenig (Ich bin bei uns auch eher der Baecker) jedoch haben wir hier jede Menge Inspiration fuer eigene Creationen geholt.
    Aktuell steht die Huhn/Mandel Pastilla – http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2009/04/pastilla-mit-huhn-und-mandeln.html – ganz oben auf der Liste
    Liebe Gruesse
    Klaus

  83. Herzlichen Glückwunsch!!!
    5 Jahre Blog – und ich habe erst vor ein paar Monaten überhaupt angefangen, Foodblogs zu lesen, Chili&Ciabatta war aber von Anfang an dabei! Das neueste Rezept, das mich ums Nachmachen anbettelt, sind die Goldknuspris (was für ein hübscher Name aber auch!), da kann ich endlich mal das Rundschleifen üben. Und so schöne Brötchen gab’s bei uns lange (nie) nicht!
    Mach weiter so, ich bin allzeit gespannt!
    Beste Grüße, Stephanie.

  84. Happy Birthday, liebe Petra!
    Für unsere Küche immer immer immer wieder eine Bereicherung – Du kennst ja den Dialog:
    „René, das ist ein Rezept von Petra“ – „Ahhh, meine Kochgöttin wird wieder wunderbar gezaubert haben – klaro, ich habe die Gewissheit, dass es schmecken muss!“….. 😉
    Soll ich jetzt anfangen aufzuzählen, hmmm, also:
    A = Ananas-Limetten-Salsa
    B = Brownie-Kuchen mit Schokoladenpfützen
    C = Capretto „Tessiner Art“
    D = Delicious Days‘ Kaffee Panna Cotta
    E = eben, die Erdbeertarte mit Lemon-Curd vom 1. Mai wird nachgekocht!
    F = Feldsalat mit Zitrusfrüchten und Granatapfelkernen
    G = wie „Gluscht“ – also alles nachkochen was „Lust“ macht!
    H = Haselnussspätzle
    I = Ingwermöhren stehen noch auf der Liste zum Nachkochen
    J = Johannisbeer-Cassis-Schnitten (gelungen ohne Biscuit-Bruch!)
    K = Knoblauch-Confit (das gehört bei uns in den Vorrat!)
    L = Lammspieße mit Cognac-Kräuter-Marinade (ohne Tomatenreis)
    M = Molho De Pimenta – wird wie die Ananassalsa heiss geliebt
    N = na, da habe ich grad noch nichts gefunden, aber ich warte sehnsüchtig
    O = Overnight Orange Oven French Toast (gehört bei uns zum Brunch) und Deine Orangen-Aioli
    P = Pouletmedaillons an körniger Senfsauce
    Q = Quittenkompott zu Griess
    R = Roh gebratener Spargel + roh gebratener Blumenkohl (schmeckt beides wahnsinnig gut)
    S = Spanischer Grillgemüsesalat (Renés Grillaufgabe)
    T = Trauben-Maracuja-Konfitüre – bringt Tessiner Tage zurück
    U = uiih, Deine Konfitüren und Marmeladen sind einfach Spitze
    V = Völlig erschöpft vom Durchsuchen meines Kochbuches mit Quelle „Petras Blog“
    W = Wirsingtopf mit Würstchen (mit Schweizer Würstchen)
    X = xund (= gesund) ist
    Y = Yeah! Die feine Zwiebel-Ricottatarte mit Greyerzer und Speck
    Z = Zucchinisuppe gehört ins Standard-Programm!
    Ich will doch nicht vorschreiben, was zu Kochen ist – wir lassen uns immer wieder gerne überraschen.
    Weiterhin so tolle Berichte wünschen wir uns und Dir und freuen uns auf die nächsten 5 Jahre und
    schöne Bilder!
    DANKE, liebe Petra.
    Billi und René

  85. Hallo Petra,
    Wow, 5 Jahre Chili und Ciabatta: Happy Birthday! Erst kürzlich habe ich ja dein Rustikales Kartoffelbrot nachgebacken. Auf meiner Liste stehen auch echt noch einige Deiner Rezepte. Z.B. möchte ich mal die Kaiserbrötchen machen und auch die Focaccia die Mandorle!
    Viele Grüße, Mareen

  86. Hallo Petra,
    auf viele weitere Jubiläen. Viele viele deiner Kuchenrezepte habe ich schon nachgebacken und genau aus diesem Grund bin ich auch jetzt wieder bei dir gelandet.
    antje

  87. Herzlichen Glückwunsch zu fünf Jahren Chili und Ciabatta!
    Als ich meinem italienischen Kollegen, selbst ein begeisterter Koch, vor über zwei Jahren von einer geplanten Foodblog-Kategorie bei Wikio.de erzählte, grinste er nur und fragte spöttisch: „Na, was gibt’s denn Feines? Sauerkraut? Würstchen? Kann man damit Blogs füllen?“ Nachdem ich ihm die Fotos auf Chili und Ciabatta gezeigt hatte, hörte er auf zu lachen…
    Die Aztekensuppe gab’s schon öfter, wenn’s nach der Arbeit schnell gehen muss und eine Avocado im Haus ist.
    Beste Grüsse aus Paris,
    Tea von Wikio

  88. Hallo Petra,
    ich bin eine von den stillen Leserinnen – dafür aber eine tägliche, seit ich vor ca. 4 Jahren auf der Suche nach Brotrezepten auf Deinen Blog gestoßen bin. Seitdem habe ich unzählige Rezepte nachgekocht, in letzter Zeit war es der Schlagsahne-Rührkuchen mit Nüssen und Zimt, der mich Rührkuchenfan schwer begeistert hat und schon in mehreren Varianten nachgebacken wurde. Letzter Versuch: kandierter Ingwer!
    Alles Gute für viele weitere Blog-Jahre wünscht
    Sabine

  89. Hallo Petra,
    bin seit etwa einen Jahr stille Mitleserin in deinem Blog. Gefunden habe ich ihn über die Suche nach Brotrezepten und davon habe ich auch schon einige nachgebacken. Aber in letzter Zeit habe ich einige Kuchen nachgebacken: Mein Freund hat zum Geburtstag den Zitronenfrischkäsekuchen (köstlich) und den Buttermilchkuchen (lecker) bekommen. An meinem Geburtstag, übrigens auch der 27.4. (aber schon seit 36 Jahren;-), gab es Großmutters Quark-Streuselkuchen (deliziös).
    Also, ich kann nur sagen, mach weiter so, ich freue mich auf noch viele unterhaltsame Einträge und tolle Rezepte und gratuliere dir zu deinen 5-jährigen Blogjubiläum!
    Liebe Grüße
    Verena

  90. And the winner is…

    Zuerst einmal ganz herzlichen Dank! Ich bin völlig überwältigt von den vielen, vielen netten Kommentaren, die ich zu 5 Jahre Chili und Ciabatta bekommen habe. Es war für mich sehr interessant zu sehen, dass doch tatsächlich eine ganze Menge von…

  91. Besser spät als nie auch von mir die allerbesten Wünsche. Ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre! Nachgekocht habe ich ja schon viel von Dir, mein Renner zur Zeit ist der Zitronenkuchen. Übrigens auch ein ganz liebes Dankeschön von elra, die sich einen Wolf gefreut hat, dass Du ihr das Rezept im Original hast zukommen lassen. Bist die Beste!

  92. Ich komme erst heute vorbei, war damals in Urlaub – herzliche Gratulation! Übers Brotbacken z. B. habe ich hier sehr viel gelernt; fürs Mehl haben wir auch den gleichen Lieferanten. Von Zeit zu Zeit schaue ich immer wieder mal rein.
    Alles Gute für die nächsten 5 Jahre wünscht Anemone

  93. Herrn Paulsens Labskaus

    Etwas baff war ich ja schon, als vor knapp 2 Wochen ein größerer Brief eintrudelte, in dem mir die aktuelle Ausgabe von Effilee zusammen mit einem kostenlosen 1-Jahres-Abo überreicht wurde. Als ich das Heft dann abends etwas aufmerksamer durchblätterte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.