Fremdkochen: Grünkernküchle mit gebratenen Bärlauchknospen und Bärlauch-Dip

Gestern war ich bei immerhin angenehmen Temperaturen 6 Stunden im Garten. Gras, Giersch, Löwenzahn etc. – wie können Beete nur so verunkrautet sein? Dazu Akeleien, Alchemilla, Walderdbeeren und einige Geranium-Arten – die können ja nett sein, aber wenn sie wirklich überall auftauchen, muss irgendwann Schluss sein.

Abends bin ich dann etwas kreuzlahm am Computer gesessen und habe mich durch einige der im Urlaub verpassten Blogartikel gelesen. Dabei fielen mir auf Barbaras Spielwiese Grünkern-Puffer mit Bärlauch-Dip auf. Grünkernküchle habe ich in der Hochphase der 80er bei einem Vollwert-Kochkurs kennen und lieben gelernt. Die Kombination mit dem Schafskäse-Bärlauch-Dip hörte sich köstlich an – ein gefundenes Essen für's Bärlauch-Fremdkochen der Hüttenhilfe!

Grünkernküchle mit Bärlauch-Dipp

Bekanntlich hinkt die Vegetation im rauen Bayerischen Wald ja immer etwas hinterher. So sind auch bei meinem Bärlauch im Garten gerade mal die Knospen zu sehen, während er woanders schon in voller Blüte steht. Knospen – da habe ich doch auch gerade etwas Interessantes gelesen: Franz von Einfach köstlich brät die Knospen als besondere Leckerei. Auch das will gleich ausprobiert werden!

Bei den Grünkern-Küchle bin ich bei meinem Rezept nach Lillis Grünkernklöpse geblieben. Beim nächsten Mal werde ich allerdings Barbaras Rezept ausprobieren: bei ihr gefällt mir das Anrösten des Getreides vor dem Kochen. Auch beim Dip habe ich etwas variiert und auf Vorhandenes zurückgegriffen, deshalb gab es anstelle von saurer Sahne einen Rest Schmand, die Konsistenz habe ich mit Vollmilchjoghurt angepasst.

Beim Gemüse habe ich mich ebenfalls an Barbara angelehnt: Zwiebel anbraten, dann Zucchini dazu, sowie eine rote und eine gelbe Paprika, alles gewürfelt. Wenn es leicht  Farbe genommen hat, etwas Paprikamark dazu und mit einem Schuss Weißwein ablöschen, salzen und pfeffern. Noch kurz schmurgeln, bis sich alle Aromen verbunden haben.

Nicht nur meine beiden Männer waren vom Ergebnis begeistert und wir geben Barbara Recht: Die Kombination ist perfekt 🙂 Die Knospen sehen dazu noch sehr hübsch aus.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünkernküchle mit Bärlauchdipp
Kategorien: Getreide, Bratling, Sauce, Wildkraut, Vegetarisch
Menge: 4 bis 5 Personen

Zutaten

H GRÜNKERNKÜCHLE
250 Gramm   Grünkern; mittelfein geschrotet
80 Gramm   Butter
1 Ltr.   Gemüsebrühe, knapp
1     Zwiebel; gehackt
1 Essl.   Petersilie; gehackt
1     Brötchen; altbacken
2     Eier
40 Gramm   Käse; gerieben
      Salz
      Pfeffer
      Butterschmalz zum Braten
H BÄRLAUCHDIPP
200 Gramm   Schafskäse
2 Essl.   Schmand
100 Gramm   Naturjoghurt; Menge anpassen
2 Essl.   Bärlauchpaste*
      Pfeffer
  Einige   Bärlauchblätter; in Streifen
      Bärlauchknospen; falls vorhanden

Quelle

  Rezept nach einer Anregung von
  Barbaras Spielwiese und Einfach köstlich
  Grünkernbratlinge nach
  Lilis Grünkernklöpse
  Packpapier Versand & Verlag
  Erfasst *RK* 29.04.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Grünkernschrot mit 60 g Butter und knapp 1 l kalter Gemüsebrühe in einen Topf geben, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Die Brühe soll am Schluss verdampft und eine ziemlich feste Masse entstanden sein. Abkühlen lassen.

Die feingehackte Zwiebel und die Petersilie in 20 g Butter andünsten und mit dem in warmem Wasser eingeweichten und wieder ausgedrückten Brötchen, dem geriebenem Käse, Salz und Pfeffer zu dem Grünkernbrei geben. Alles gut durchmischen. Aus der Masse mit feuchten Händen flache Küchlein formen und diese in heißem Butterschmalz knusprig braun braten. Falls Bärlauchknospen vorhanden sind, diese am Schluss kurz mitbraten und dekorativ auf den Bratlingen anrichten.

Für den Dipp den Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken und mit Schmand und Joghurt zu der gewünschten Konsistenz verrühren. Die Bärlauchpaste (ich habe dafür 25 g grob gehackten Bärlauch mit Salz und 25 g Öl püriert) unterrühren. Falls eine glatte Sauce gewünscht wird, kurz pürieren. Die Bärlauchstreifen unterziehen.

Dazu passt ein Paprika-Zucchini-Gemüse.

=====

7 Antworten auf „Fremdkochen: Grünkernküchle mit gebratenen Bärlauchknospen und Bärlauch-Dip“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.