Farfalle mit Vanille-Lachs und Rucola

Ein guter Fang ist Helmut beim letzten METRO-Besuch ins Netz gegangen:

Lachsfilet

wirklich schöner, fester, gleichmäßig geschnittener Lachs. Da sollte es ein Rezept werden, bei dem sich diese Qualität auch auszahlt.

marinierter Lachs

Bei Brigitte wurde ich fündig: der in Scheiben geschnittene Lachs wird 15 Minuten in einer Vanille-Zitronensaft-Olivenöl-Marinade eingelegt,

Farfalle mit Vanille-Lachs

bevor er mit heißen gekochten Nudeln und frischer Rucola vermischt auf den Tisch kommt.

Ein schnelles und unkompliziertes, aber dennoch durch die spezielle Würzung sehr pfiffiges Gericht, was ich mir auch gut als kleinen Fischgang in einem Menü vorstellen kann.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Farfalle mit Lachs und Vanille
Kategorien: Nudel, Farfalle, Lachs
Menge: 2 Portionen

Zutaten

H MARINADE
2     Zitronen
1     Vanilleschote
4 Essl.   Olivenöl
      Salz
1 Prise   Zucker
H SOWIE
200 Gramm   Ganz frisches Lachsfilet (Petra: 380 g)
200 Gramm   Farfalle-Nudeln
50 Gramm   Rauke
      Frisch gemahlener Pfeffer

Quelle

  nach
  Brigitte-Rezept
  Erfasst *RK* 03.03.2009 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Marinade:

Zitronen auspressen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Das Mark mit Zitronensaft, Öl, Salz und Zucker verrühren.

Rauke abspülen, trocken schütteln und in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden.

Lachsfilet abspülen und mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. Filet in dünne Scheiben schneiden und in eine Form mit Rand legen. Lachsscheiben mit der Vanille-Marinade begiessen und 15 Minuten ziehen lassen.

Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und in einem Sieb nur kurz abtropfen lassen, wieder in den heißen Topf geben.

Den Lachs mit der Marinade zugeben, so dass der Lachs durch die Hitze der Nudeln noch etwas gart. Die Rauke untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles in einer vorgewärmten Schüssel anrichten.

Anmerkung Petra: sehr schönes Gericht, auch für heiße Tage tauglich. Guten Lachs verwenden!

http://www.brigitte.de/kochen/rezepte/rezeptanzeige/6116

=====

15 Antworten auf „Farfalle mit Vanille-Lachs und Rucola“

  1. Säure wird sicher sehr unterschiedlich wahrgenommen. Ich persönlich empfand das Nudelgericht keinesfalls als „sauer“, bestenfalls angenehm säuerlich. Allerdings trinke ich meinen Tee auch mit Zitrone und ohne Zucker 😉 Ich würde es jederzeit wieder genau so machen. Man kann die Säure aber sicher auch durch eine weitere Prise Zucker abpuffern oder etwas weniger Zitrone verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.