Fruchtpunsch mit Schuss

Zum Adventskaffee mit einer Freundin wollte ich ein Autofahrer-geeignetes Heiß-Getränk kredenzen, was hieß wenig bis kein Alkohol und dennoch voller Geschmack.

Fruchtpunsch mit Schuss

Mit der Kombination von nicht zu süßen Säften (Granatapfel, Orange und Zitrone wurden frisch gepresst, Sauerkirsch und Traube kamen aus der Flasche), Früchtetee (meinen derzeitigen Favorit Bombastus Kaminfeuer hab ich in der Apotheke entdeckt), diversen Glühweingewürzen und karamellisiertem Zucker ist mir glaube ich das ganz gut gelungen 🙂 Ein Schuss Orangenlikör rundet das Ganze noch ab, kann aber auch weggelassen werden, wenn Kinder mittrinken. Sogar Helmut, der sonst eher für mehr Prozente plädiert, war sehr angetan und hat sich gerne nachgeschenkt.

Weitere winterliche Getränk-Ideen im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Petras Fruchtpunsch mit Schuss
Kategorien: Getränk, Heiss, Früchte, Tee, Winter
Menge: 4 Üppige Portionen (1,5 l)

Zutaten

1     Granatapfel
400 ml   Sauerkirschnektar
400 ml   Roter Traubensaft
200 ml   Orangensaft; frisch gepresst
1/2     Zitrone: Saft
500 ml   Früchtetee (hier aus 10 g Bombastus Kaminfeuer)
2 geh. EL   Zucker
1     Sternanis
1     Zimtstange
4     Nelken
4     Zimtblüten
3 Streifen   Orangenschale
1 Streifen   Zitronenschale
50 ml   Orangenlikör (P: Grand Marnier)

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 09.12.2015 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Granatapfel aufschneiden und wie eine Orange auspressen.

Granatapfelsaft, Kirschnektar, Traubensaft, Orangen- und Zitronensaft in einen Topf geben, die Zitrusschalen und Gewürze zugeben.

Den Zucker in einen kleinen Topf geben und goldbraun karamellisieren lassen, mit eine Schöpfkelle Saftmischung ablöschen. Köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat, dann den Karamell zur Saftmischung geben. Den Früchtetee nach Anweisung zubereiten, ebenfalls dazu gießen. Alles bis zurz vor dem Kochen erhitzen, etwa 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss den Orangenlikör zugießen, umrühren und heiß servieren, dafür am besten den Punsch durch ein Sieb gießen.

Anmerkung Petra: schmeckt wunderbar fruchtig, klasse!

=====

Print Friendly and PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.