Frühlings-Panzanella

Ich liebe Brotsalate! Meist mit sommersaftigen Tomaten und in Olivenöl geröstetem Brot, das die Sauce vom Salat etwas aufsaugt, aber doch weiterhin ein bisschen knusprig bleibt. Ein paar Beispiele aus dem Blog habe ich unten verlinkt.

Frühlings-Panzanella

Dass es auch ohne Tomaten und dafür mit frühlingsgrünem Gemüse geht, beweist diese Spring Panzanella nach Bon Appetit.

Making of

Ich habe anstelle von grünem Spargel violetten eingesetzt, der mir auf dem Wochenmarkt angeboten wurde. Dazu kommt angequetschte Gurke, Zuckererbsen in feinen Streifen, Frühlingszwiebeln sowie Kräuter. Etwas Feta bringt Würze mit und rundet den Salat so ab.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Frühlings-Panzanella
Kategorien: Salat, Hauptgericht, Gemüse, Frühling
Menge: 2 Personen

Zutaten

H DRESSING
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone (Schale und 3 El Saft)
50 ml Buttermilch
4 Essl. Olivenöl
Salz
Pfeffer
H SALAT
2 Minigurken
2 Frühlingszwiebeln; in dünnen Ringen
125 Gramm Zuckererbsen; geputzt; quer in dünne Streifen
-geschnitten
2 Scheiben Landbrot, 2 1/2 cm dick (hier zusammen 60 g)
Olivenöl; zum Braten
500 Gramm Violetter oder grüner Spargel; geschält; in 3 cm
-Stücken
1-2 Essl. Zarte Frühlingskräuter mit zarten Stielen (Dill,
-Minze, Basilikum, Petersilie); sehr grob gehackt
60-100 Gramm Feta*

Quelle

modifiziert nach
Bon Appetit April 2020
Erfasst *RK* 30.05.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Knoblauch und die Schale einer Zitrone in eine Schüssel reiben. 3 El Zitronensaft zugeben, salzen und reichlich pfeffern. Die Buttermilch und 4 El Olivenöl einrühren.

Die Gurken der Länge nach halbieren. Mit einem schweren Wellholz oder einer Weinflasche über die Gurken rollen, um sie anzuquetschen. Dann quer in Stücke von 1-2 cm schneiden.

Gurken, Frühlingszwiebeln und Zuckererbsen zum Dressing geben, gut mischen und ziehen lassen.

Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Die Brotscheiben einlegen und ohne zu Wenden etwa 5 Minuten braten, bis die Unterseite gebräunt ist. Nun wenden und auf der anderen Seite nochmal etwa 2 Minuten braten. Beide Seiten leicht salzen, Brotscheiben auf einen Teller legen.

Den Spargel in dieselbe Pfanne geben, salzen und die Temperatur etwas erhöhen. Unter gelegentlichem Wenden je nach Dicke etwa 3-5 Minuten braten, bis er leicht bräunt und etwas weicher, aber noch bissfest ist. Den Spargel in die Schüssel zum Salat geben.

Das Brot in grobe Stücke reißen und ebenfalls in die Salatschüssel geben, gut mischen, damit das Brot benetzt wird und etwas vom Dressing aufsaugen kann. Den Salat abschmecken, die Kräuter zugeben und nochmal durchmischen.

Den Salat in eine Servierschüssel heben oder auf Teller verteilen. Den Feta grob zerbröckeln und auf dem Salat verteilen. Restliches Dressing darüberträufeln.

Anmerkung Petra: Schöner frühlingshafter Hauptspeisensalat! Brot war hier ein Gunnison River.

*Feta war bei uns ein Rest von 60 g aus einer angebrochenen Packung, reichte aber auch.

=====

2 Antworten auf „Frühlings-Panzanella“

Schreibe einen Kommentar zu Cascabel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.