Indisch gewürzte Hähnchenschenkel und Kartoffeln vom Blech

Aus einem Newsletter vom Telegraph stammt dieses Rezept von Nigella Lawson für das Indian-spiced Chicken and Potato Tray Bake, also ein Gericht, bei dem Hähnchen und Beilagen zusammen im Backofen gegart werden.

Indisch-gewürztes Hähnchen und Kartoffeln vom Blech

Diese Art von Gerichten liebe ich seit jeher, wie mein Pollo al forno beweist. Alles kann vorbereitet werden und schmurgelt dann für eine Stunde im Backofen – entspannter kann Kochen kaum sein. Die Hähnchenschenkel sind ausgesprochen saftig, die Kartoffeln durch die Gewürzkörner wunderbar aromatisch – die würden mir in dieser Würzung auch gut solo als Beilage zu Gegrilltem schmecken. Gut gefallen haben mir auch die kurz gepickelten roten Zwiebeln, die ich zusätzlich mit etwas Salz und Zucker gewürzt habe.

Hier gab es noch einen grünen Salat und etwas Tomaten-Raita  dazu: nett, aber kein Muss.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indisch gewürzte Hähnchenschenkel und Kartoffeln vom Blech
Kategorien: Hähnchen, Kartoffeln, Backofen, Indien
Menge: 2 Personen

Zutaten

H GEPICKELTE ZWIEBEL
1 klein. Rote Zwiebel
2 Limetten: Saft
Zucker
Salz
H HÄHNCHEN
500 Gramm Festkochende Kartoffeln; geschält, in 2 cm
-Stücken
1 Essl. Olivenöl
1 Teel. Kreuzkümelsamen
1 Teel. Fenchelsamen
1 Teel. Schwarzkümmelsamen
1 Teel. Gelbe Senfsaat
1/2 Teel. Kurkuma
1 Limette: abgeriebene Schale und Saft
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
1 Essl. Wasser
Salz
4 klein. Hähnchenschenkel
H
Koriandergrün; zum Bestreuen

Quelle

Nigella Lawson in
The Telegraph
Erfasst *RK* 03.06.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und im Limettensaft marinieren (P: ich habe noch etwas Zucker und Salz zugegeben).

Das Olivenöl in einer flachen Form verteilen (größere Mengen kann man direkt auf dem Backblech machen). Die Gewürze zugeben, mit der abgeriebenen Limettenschale, Limettensaft, Wasser und Knoblauch verrühren, salzen. Die Kartoffeln zugeben und alles gut durchmischen, damit die Kartoffeln komplett von der Gewürzmischung umhüllt werden. Nun die Hähnchenschenkel zugeben und ebenfalls in der Mischung wenden. Die Hähnchen mit der Hautseite nach oben zwischen (oder bei größerer Menge auch auf) die Kartoffeln legen. Die Hähnchenschenbkel salzen.

Das Blech für eine Stunde in den Backofen schieben. Die Kartoffeln habe ich in der Zeit 1-2 mal gewendet. Am Ende soll die Hähnchenhaut goldbraun und knusprig sein, die Kartoffeln leicht braune Stellen aufweisen.

Vor dem Servieren die Zwiebeln auf dem Gericht verteilen.

Anmerkung Petra: Wunderbare Würzung, saftiges Hähnchenfleisch. Die Kartoffeln würden mir auch solo als Beilage zu Gegrilltem schmecken. Den Limettensaft zum Pickeln habe ich mit etwas Salz und Zucker gewürzt, fand ich wesentlich besser. Zusätzlich gab’s Tomaten-Raita und einen grünen Salat.

Lawson macht ihr Tray Bake 1 Stunde bei 220°C, aber bei meinen kleineren Hähnchenschenkeln passt die Temperatur so perfekt.

=====

11 Antworten auf „Indisch gewürzte Hähnchenschenkel und Kartoffeln vom Blech“

  1. Bei mir auf dem Blog gibt’s heute zufällig auch Hähnchenschenkel aus dem Backofen, allerdings anders gewürzt (Rosmarin, Thymian). Für solche Gerichte kann man nie genug Rezepte und Geschmacksrichtungen haben – ideal vorzubereiten, gesund, lecker!
    Deine bzw. Nigella’s Version nehme ich mir gleich mit – fürs nächste Mal.

  2. Hallo Petra,
    das hört sich an als könnte das sehr lecker sein. Was mache ich mit den Zwiebeln? Kommen die erst kurz vor dem Servieren dazu?
    Meine Frau mag nicht so gerne Hähnchenschenkel. Meinst Du, es ginge auch mit Hähnchenbrust, wenn man die etwas kürzer gart?
    Liebe Grüße
    Thomas

    1. Genau, die Zwiebeln werden einfach vor dem Servieren darüber verteilt. Ich habe es im Rezept ergänzt. Im Prinzip geht das natürlich auch mit Hähnchenbrust (ich würde welche mit Haut nehmen), die wird aber schneller trocken.

  3. Ist wirlklich sehr lecker, die Gewürze habe ich geröstet und gemörsert. Der Hausherr verschmäht Fenchelsaat etc. ;o)

    Und der Kartoffelsalat mit Forelle war auch sehr fein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.