Belolučene paprike – serbischer Paprikasalat

Noch ein letztes serbisches Gericht möchte ich euch vorstellen, was ich anlässlich der kulinarischen Weltreise von Volkermampft gemacht habe:

serbischer Paprikasalat

Belolučene paprike, geschälte eingelegte Paprika, die als Salat oder Beilage auf den Tisch kommen. Gerne werden sie auch mit einem Stück Käse und Brot zum Auftunken der Marinade gereicht.

Making of
Dafür werden Paprika – gerne nimmt man Spitzpaprika – im Backofen geröstet, bis die Haut schwarze Stellen bekommt. Nach dem Abkühlen häutet man sie und schichtet sie meist komplett mit Kernen und Stielansatz in eine Schüssel. Dazu kommen Essig, Öl und reichlich relativ grob gehackter Knoblauch sowie Petersilie, manchmal wird auch Selleriegrün wird verwendet. Gerne wird gleich ein größerer Ansatz gemacht und in Gläser gefüllt, die sich im Kühlschank eine Zeitlang halten.

Bei diesem als serbisch eingestuften Gericht zeigt sich aber wieder die Schwierigkeit der Abgrenzung gegen ähnliche Zubereitungen wie die rumänischen Paprikaschoten in Öl – Ardei cu Untdelemn, die italienischen Peperoni Arrostiti in Insalata oder auch die gerösteten Paprika mit Granatapfel-Vinaigrette.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Belolucena Paprika – eingelegter Paprika-Salat
Kategorien: Beilage, Salat, Gemüse, Serbien
Menge: 1 Rezept

Zutaten

4 Rote Spitzpaprika
1 Essl. Essig (P: Rotweinessig)
Salz
2-3 Knoblauchzehen; gehackt; nach Geschmack mehr
2 Essl. Öl (P: Olivenöl)
2 Essl. Gehackte Petersilie

Quelle

diverse Quellen im Netz
Erfasst *RK* 16.01.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Paprika in eine feuerfeste Form legen und im Backofen unter Wenden rösten, bis sie schwarze Stellen aufweisen (P: ich mache das unter dem Grill, Dauer etwa 20-25 Minuten). Die Form herausnehmen und mit einem feuchten Tuch bedecken, die Paprika abkühlen lassen.

Die Haut der Paprika abziehen, die Paprika werden sonst aber gewöhnlich ganz belassen.

Die Paprika in eine Schüssel schichten und mit den übrigen Zutaten begießen (P: ich vermische die Zutaten für die Marinade und gieße dann alles zusammen über die Paprika). Alles wenden und am besten mindestens 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. Er hält einige Tage frisch.

Anmerkung Petra: der Salat wird im Sommer mit frischen, im Winter auch gerne mit ein eingefrorenen oder eingelegten Paprika gemacht. Oft wird gleich eine größere Menge angesetzt und der Salat in Gläser gefüllt. Man kann die Paprika auch in Stücke geschnitten einlegen.

=====

Die Rezepte meiner Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Britta von Brittas Kochbuch mit Serbische Bohnensuppe vegan
Susi von Turbohausfrau mit Serbische Bohnensuppe
Simone von zimtkringel mit Krempita
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Serbischer Mohnkranz
Wilma von Pane-Bistecca mit karadordeva snicla
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Vasina Torta – Vasa Torte
Susanne von magentratzerl mit Sirnica
Tina von Küchenmomente mit Serbische Vasina Torta
Carina von Coffee2Stay mit Serbischer Burger: Leskovačka Pljeskavica auf Lepinje-Brot
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Podvarak – serbischer Sauerkrauttopf mit Fleisch
Carina von Coffee2Stay mit Urnebes Salata: Scharfer serbischer Käsesalat
Wilma von Pane-Bistecca mit Cevapcici
poupou von poupous geheimes laboratorium mit Gibanica
Dirk von low-n-slow mit Podvarak aus dem Slowcooker
Britta von Brittas Kochbuch mit Kichererbsen-Cevapcici
Susanne von magentratzerl mit Sarma
Volker von Volkermampft mit Serbische Cevapcici in Tomatensoße – Hackbällchen aus Serbien
Volker von Volkermampft mit Djuvec Reis – Serbischer Gemüsereis mit Ajvar
Sylvia von Brotwein mit Serbisches Reisfleisch
Tina von Küchenmomente mit Princes Krofne – Serbische gefüllte Brandteigkrapfen
Edyta von mein-dolcevita mit Serbischer Blätterteig- Strudel mit Mohn

18 Antworten auf „Belolučene paprike – serbischer Paprikasalat“

  1. Bei diesem „ist es serbisch“ muss ich ja an den Witz denken, den mir ein Serbe erzählt hat: Er steht mit seinem Freund zusammen. Ausländer kommt und fragt „sprecht ihr dieselbe Sprache?“ Antwort: „Nein, er spricht kroatisch und ich spreche serbisch.“ Ausländer: „Aber ihr könnt euch schon gegenseitig verstehen?“ – „Klar, ist ja dieselbe Sprache.“ It is complicated. Und dieses Rezept ist das erste aus der ganzen Serbien-Rundreise, das ich nachkochen versuchen werde.

  2. Das Thema Abgrenzung war auch eins der Hauptprobleme die ich hatte. Aber ein paar spezielle Eigenheiten gibt es dann ja meistens doch. in Spanien wird die geröstete Paprika auch gerne für Pinchos verwendet.

    Schöne Grüße Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.