Gebratener Lachs nach Hausfrauenart

Heute habe ich wieder ein kalorienarmes 5:2-Gericht für euch, was uns richtig gut geschmeckt hat.

Lachs nach Hausfrauenart

Der Lachs nach Hausfrauenart ist dem bekannten Hering Hausfrauenart nachempfunden (ein Essen, was sogar damals zu Studentenzeiten in der Mensa durchaus essbar war). Das Lachsfilet wird allerdings gebraten und von einer cremigen Sahne-Joghurt-Sauce mit Äpfeln und Zwiebeln begleitet. Dazu darf man sich noch ein paar Kartöffelchen schmecken lassen. Setze ich garantiert wieder auf den Speiseplan!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratener Lachs nach Hausfrauenart
Kategorien: Fisch, Sauce, Kartoffel, Diät
Menge: 2 Portionen

Zutaten

300 Gramm Kleinere Kartoffeln (P: Linda)
Salz
75 Gramm Schlagsahne
1/2 Essl. Essigessenz
40 Gramm Zwiebelstreifchen
50 Gramm Apfelscheibchen (säuerlicher Apfel)
1/2 Bund Schnittlauch; in Röllchen
1/2 Bund Dill; geschnitten (hatte ich leider nicht)
Pfeffer
3/4 Teel. Zucker
100 Gramm Vollmilchjoghurt
1 Essl. Öl
2 Lachsfilets (à 120 g)

Quelle

nach
Brigitte
Erfasst *RK* 11.01.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Sauce die Essigessenz in die Sahne rühren, dann 5 Minuten stehen und andicken lassen.

Die Sahnemischung mit Salz, Pfeffer, Zucker und Joghurt verrühren. Zwiebeln, Äpfel und die Hälfte der Kräuter untermischen.

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Lachsfilets von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne auf einer Seite 3 Minuten scharf anbraten, dann wenden und auf dem ausgeschalteten Herd noch 1-2 Minuten ziehen lassen.

Kartoffeln abgießen, gut ausdämpfen lassen und pellen. Den Lachs zusammen mit Hausfrauen-Sauce und Kartoffeln anrichten und mit den restlichen Kräutern bestreuen.

Anmerkung Petra: schmeckt richtig gut!

Pro Portion etwa 500 kcal.

=====

Eine Antwort auf „Gebratener Lachs nach Hausfrauenart“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.