Tintenfisch-Curry mit duftendem Reis, Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol

Und schon geht es weiter mit Rezepten für die kulinarische Weltreise nach Sri Lanka. Ich habe das Glück, dass eine liebe Blogleserin mich schon zweimal mit wunderbaren Zutaten direkt aus Sri Lanka bedacht hat, hier und hier zu sehen.

Tintenfisch-Curry

So konnte konnte ich beim Kochen des Tintenfisch-Curries samt Beilagen auf Original-Currypulver, Chilis, Zimt, Curryblätter und Rampe-Blätter (Pandanus) zurückgreifen 🙂 Schon seit vielen Jahren bin ich übrigens ein großer Fan von geröstetem Sri Lanka Currypulver, darüber habe ich hier schon einmal etwas geschrieben und mich an einem (sosolala) Nachbau versucht. Das Currypulver taucht hier immer mal wieder im Blog bei den Zutaten auf, ich schrecke nicht einmal vor dem Kauf eines 900 g Vorrats* zurück 😉

Teller

Bei Tintenfisch gibt es ja grundsätzlich zwei Möglichkeiten: entweder man brät ihn kurz und knackig, damit er nicht zäh wird, oder man gart ihn relativ lange. Hier wurde letzteres praktiziert. Allerdings fand ich die Mengen-Angaben im Buch nicht ganz schlüssig: ich musste die Flüssigkeitszugabe kräftig reduzieren, sonst hätte ich eine reine Suppe gehabt. Näheres habe ich im Rezept unten angefügt.

Alleine hätte mich das Tintenfisch-Curry jetzt gar nicht so vom Hocker gerissen, aber das Zusammenspiel mit dem knackigen Möhren-Sombal und dem fruchtig-säuerlichen Tomaten-Sombal sowie dem duftenden Reis (der duftet wirklich sehr!) ergibt ein wunderbar rundes Geschmackserlebnis.

Ananastomate

Die letzte reife Ananastomate fand im Tomaten-Sombal ein würdiges Ende 🙂

Weitere Gerichte aus Sri Lanka im Blog:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tintenfisch Curry – Kanavai Kari
Kategorien: Tintenfisch, Curry, SriLanka
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400 Gramm TK-Tintenfisch; aufgetaut
1 klein. Zwiebel; fein gehackt
4 Knoblauchzehen; geviertelt
2 Teel. Ingwer; fein gehackt
2 Grüne Chilis; aufgeschlitzt, entkernt
4 Frische Curryblätter (P: TK)
1/4 Teel. Bockshornkleesamen
Salz
250 ml Wasser*; Menge anpassen
200 Gramm Kokosmilch*
1/2 Essl. Geröstetes Sri Lanka Currypulver

Quelle

Nach
Prakash K. Sivanathan, Niranjala M. Ellawala
Sri Lanka The Cookbook
Erfasst *RK* 09.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Tintenfische putzen, waschen, in Stücke von 2,5 cm schneiden und in einen kleinen Topf geben.

Alle Zutaten außer Kokosmilch und Currypulver zugeben. Das Wasser sollte den Tintenfisch gerade eben bedecken. Den Topf halb zudecken und den Inhalt zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und alles 15-30 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht und der Tintenfisch weich ist.

Nun die Kokosmilch und das Currypulver zugeben, wieder halb zudecken und weitere 10-20 Minuten köcheln, bis die Sauce die erwünschte Konsistenz hat. Das Curry mit Salz abschmecken und vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen. P: ich habe noch einen Spritzer Limettensaft hinzugefügt.

Anmerkung Petra: Feines Curry, was aber erst durch die Beilagen Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol eine perfekte Mahlzeit ergibt, da diese beiden Säure und Frische mitbringen. Zusammen einen klasse Kombination!

*Im Original wird wesentlich mehr Wasser verwendet (600 ml Wasser für 500 g, dazu 400-600 ml Kokosmilch!), das kocht aber nie im Leben ein. Im Buch sind die Garzeiten dazu im unteren Bereich gehalten, damit war der Tintenfisch bei mir noch etwas fest.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Duftender Reis
Kategorien: Beilage, Reis, SriLanka
Menge: 2 Personen

Zutaten

150 Gramm Reis (Original Samba, P: Basmati)
Salz
1 Teel. Ghee
3-4 cm Rampe-Blatt (Padanus)
2-3 cm Zimtstange
1 Grüne Kardamomkapsel; zerdrückt

Quelle

nach
Sri Lanka – das Kochbuch
Erfasst *RK* 09.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Reis waschen. Reis mit den übrigen Zutaten und Wasser in einen Topf geben und nach der gewünschten Art dämpfen oder in einem Reiskocher garen.

Anmerkung Petra: Gemacht im Reiskocher zu Tintenfisch-Curry mit Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Sambol
Kategorien: Beilage, SriLanka, Gemüse, Vegan
Menge: 2 Personen

Zutaten

150 Gramm Tomaten (P: 1 Ananastomate)
Salz
1/2 Teel. Gemahlene Chilis (P: Sri Lanka)
2 Knoblauchzehen; in feinen Scheiben
3 cm Zimtstange
1 Essl. Kokosöl
1 mittl. Zwiebel; fein gehackt
1/2 Limette: abgeriebene Schale und Saft
Zucker; zum Abschmecken (P: nein)

Quelle

Kittens in the Kitchen
nach einem Sri Lanka Workshop
Erfasst *RK* 09.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf einen Teller legen. Die Schnittflächen mit gemahlenen Chilis und Salz bestreuen und marinieren lassen.

Das Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen. Den Knoblauch zugeben und braten, bis er beginnt, sich zu verfärben. Den Zimt zugeben und mitbraten, bis der Knoblauch goldbraun ist (nicht zu dunkel werden lassen, er wird dann bitter).

Nun die Zwiebeln einrühren und schmoren, bis sie weich sind. Jetzt die marinierten Tomaten zugeben und alles 15 Minuten sanft simmern lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, dann Limettenschale und -saft einrühren. Optional mit Zucker abschmecken.

Dieses Sambal wird als Teil einer Mahlzeit gereicht und begleitet gewöhnlich ein Curry.

Anmerkung Petra: mit einer Ananastomate ein wunderbar fruchtiges Sambol. Gemacht zum Tintenfisch-Curry mit duftigem Reis und Möhren- Sambol.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Möhren-Sambol
Kategorien: Beilage, Gemüse, SriLanka
Menge: 2 Personen

Zutaten

150 Gramm Möhren; fein geraspelt (P: Roko-Reibe)
1 klein. Rote Zwiebel; in feinen Streifen
1 Grüne Chilischote; entkernt und fein gehackt
1 Cocktailtomate; fein gehackt
1 Essl. Kokosraspeln
Schwarzer Pfeffer
Salz
1/2 Limette: Saft

Quelle

nach
Prakash K. Sivanathan, Niranjala M. Ellawala
Sri Lanka The Cookbook
Erfasst *RK* 09.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die geraspelten Möhren in eine Schüssel geben. Zwiebeln, Chili, Tomate, Pfeffer, Limettensaft und Salz zugeben. Alles gut vermischen und nochmal abschmecken.

Auf die gleiche Art kann auch Rote Bete-Sambol hergestellt werden: dafür aber die Kokosrapseln weglassen.

Anmerkung Petra: Schön frische, knackige Beilage. Gemacht zu Tintenfisch-Curry mit duftendem Reis und Tomaten-Sambol. Sehr fein, klasse Kombination!

=====

Die Rezepte der Mitreisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

19 Antworten auf „Tintenfisch-Curry mit duftendem Reis, Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol“

  1. Ich liebe (fast) alle Gerichte mit Tintenfisch. Dieses muss unbedingt ausprobiert werden, wobei ich auch – vor allem bei Curry – die längere Schmorzeit wählen würde.
    Hast du die Kokosraspeln beim Möhren-Sambol ohne Anrösten drunter gemischt?
    Viele Tessiner Grüsse 😉

  2. Wenn ich aus meinem indischen Kochbuch koche, dann reduziere ich anfangs auch immer die Flüssigkeismenge drastisch. Vielleicht köchelt das bei denen kräftiger. Die Kombination aus allen viel Komponenten hört sich in der Tat sehr lecker an!
    Viele Grüße Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.