Curry mit gebratenen Eiern, Lauch temperadu und Pol Roti aus Sri Lanka

Für die kulinarische Weltreise habe ich mich noch einmal bei srilankischen Curries umgeschaut.

Eier-Curry, Lauch und Pol Roti

Ausgesucht habe ich ein vegetarisches Eier-Curry. Dazu gab es (wegen Lauchschwemme) Lauch temperadu und Pol Roti, für Sri Lanka typische Kokosfladen, die in der Pfanne gebacken werden.

Eier-Curry

Die Besonderheit des Curries in diesem Rezept aus Sri Lanka – das Kochbuch*: die Eier werden zuerst hart gekocht, dann gepellt und in Kokosöl gebraten und zum Schluss in einer kräftig gewürzten Kokosmilchsauce erhitzt. Die Prozedur dauert schon ein bisschen und – ganz ehrlich –  der Vorteil des Anbratens hat sich uns nicht so wirklich erschlossen. Nichtsdestotrotz kann sich das Ergebnis sehen lassen 🙂

Lauch Sri Lanka

Lauch temperadu: Die Bezeichnung temperadu (tempering) stammt aus dem Portugiesischen und bedeutet anbraten und würzen, siehe auch hier.

Pol Roti

Pol Roti werden normalerweise mit geriebener frischer Kokosnuss zubereitet. Es gibt aber auch Rezepte, in denen getrocknete Kokosflocken eingesetzt werden. Ich habe mich an diesem ausführlich dokumentierten Rezept orientiert, was problemlos geklappt hat

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Curry aus gebratenen Eiern
Kategorien: Eiergericht, Curry, SriLanka
Menge: 3 Personen; 4-6 als Beilage

Zutaten

6 Eier
100 Gramm Kokosöl
1 klein. Rote Zwiebel; in Scheiben
2 Knoblauchzehen; fein zermust
1-2 Dünne grüne Chilischoten; geputzt, gedrittelt
1 Rampe-Blatt (16 cm); in 2 cm lange Stücke
-geschnitten
4 Cocktailtomaten; (P: gehäutet), geachtelt
1 Teel. Geröstetes Currypulver
1/2 Teel. Kurkuma
1 Teel. Chilipulver Sri Lanka
Salz
3/4 Teel. Schwarze Senfkörner
3/4 Teel. Bockshornkleesamen
250 ml Kokoscreme (P: dicke Fraktion einer Dose
-Kokosmilch)

Quelle

modifiziert nach
Bree Hutchins
Sri Lanka – das Kochbuch
60 authentische Rezepte aus der Küche Ceylons
Erfasst *RK* 13.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Eier 10 Minuten hart kochen. Abgießen, abschrecken, pellen und jedes Ei mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Das Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Eier darin braten, dabei immer wieder drehen, damit sie von allesn Seiten goldbraun werden. Eier herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Das Kokosöl bis auf einen El abgießen.

Zwiebeln, Knoblauchpaste, Chilischoten und rampe-Blatt hineingeben und anschmoren, dann die Tomaten zugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten garen, bis die Zwiebeln weich sind. Nun Currypulver, Kurkuma Chilipulver, Salz, Senfkörner und Bockshornkleesamen zugeben, umrühren und weitere 2 Minuten garen. Die Kokoscreme in den Topf gießen und alles gut verrühren. die Eier hineingeben und bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen, dann 10 Minuten simmern lassen, dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz abschmecken und mit Reis oder Pol Roti servieren.

Anmerkung Petra: die Prozedur des Anbratens der Eier erschließt sich mir hier nicht ganz – geschmacklich bringt das wenig, könnte man gut weglassen, fanden wir. Die Würzung des Curries ist aber prima, die Sauce schön cremig. Hier gab es Pol Roti und Sri Lanka Lauchgemüse dazu.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lauch temperadu
Kategorien: Beilage, Gemüse, SriLanka
Menge: 2 bis 3 Personen

Zutaten

225 Gramm Lauch; in feinen Streifen
1 Essl. Ghee oder Öl
1 Zwiebel; gehackt
1 Knoblauchzehe; gehackt
2 1/2 cm Ingwer; fein gehackt
1-2 Grüne Chilischoten; in Streifen
Einige Frische Curryblätter
1/4 Teel. Chiliflocken
1 Cocktailtomate; gehäutet; gehackt
1/2 Essl. Rohes Currypulver; s.u
1/8 Teel. Kurkuma
Salz
H ROHES CURRYPULVER
1 Essl. Korandersaat
1 Essl. Kreuzkümmel
1 Teel. Fenchelsaat
1/3 Teel. Kurkuma

Quelle

S.H. Fernando jr.
Rice & Curry
Sri Lankan Home Cooking
Erfasst *RK* 13.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Das Fett in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chilis, Curryblätter und Chiliflocken anbraten, bis die Zwiebeln weich sind.

Lauch, Tomaten, Currypulver, Kurkuma und Salz zugeben. Alles bei nicht zu großer Temperatur 7-10 Minuten rührbraten, bis der Lauch weich ist.

Für das rohe Currypulver alle Zutaten in einer Gewürzmühle mahlen. Rohes Currypulver wird für Gemüsecurries eingesetzt.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pol Roti – Kokos-Fladenbrot aus Sri Lanka
Kategorien: Brot, Fladen, Pfanne, Kokos, SriLanka
Menge: 4 Brote

Zutaten

200 Gramm Weizenmehl Type 405
75 Gramm Kokosflocken
4 Gramm Salz
1 klein. Rote Zwiebel; fein gehackt
2 Lange grüne Chilis; längs halbiert und fein
-geschnitten, nach Belieben entkernt
60 ml Wasser
60 ml Kokosmilch

Quelle

the flavor bender
Erfasst *RK* 13.10.2020 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Mehl, Kokosflocken, Salz und Chilis in eine Schüssel geben und mischen. Wasser und Kokosmilch verrühren. Die Flüssigkeit unter Rühren mit einem Löffel nach und nach zu der Mehlmischung geben, dann alles mit den Händen zu einem Teig kneten. Falls dieser sehr fest ist, noch 1-2 El Wasser zugeben – der Teig soll aber noch trockene Stellen auf der Oberfläche aufweisen. Den Teig grob rund formen und abgedeckt in einer Schüssel mindestens 3-4 Stunden ruhen lassen. Bis 12 Stunden kann er bei Raumtemperatur ruhen, bis 24 Stunden im Kühlschrank.

Den Teig etwas flach drücken und in 4 gleiche Stücke teilen. Jedes Stück auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen von 12-15 cm Durchmesser ausrollen (Dicke knapp 1/2 cm).

Eine schwere Pfanne auf mittelheiße Temperatur bringen (P: Stufe 7 von 9), dann leicht einölen und einen Fladen einlegen. Etwa 2-3 Minuten (P: 3 Minuten) braten, bis die Unterseite braune Stellen bekommt. Den Fladen umdrehen und die andere Seite genauso braten. Fertige Rotis im Backofen bei 60°C warm halten oder auf einem Rost auskühlen lassen. Die restlichen Fladen genauso fertigstellen.

Anmerkung Petra: normalerweise wird Pol Roti mit frischer Kokosnuss hergestellt, es geht aber auch mit getrockneten Kokosflocken. Zur Verstärkung des Kokosgeschmacks wird der Teig in diesem Fall mit einer Mischung aus Kokosmilch und Wasser hergestellt. Die Brote sind völlig problemlos zu machen und passen gut zu Sri Lanka Curries.

=====

Die Rezepte der Mireisenden (wird im Laufe des Monats ergänzt):

Wilma von Pane-Bistecca mit Sri Lankan Schweinefleisch Curry
Britta von Brittas Kochbuch mit Fisch-Curry mit Kokos-Sambal aus Sri Lanka
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Roast Paan – geröstetes weiches Scheibenbrot aus Sri Lanka
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Tintenfisch-Curry mit duftendem Reis, Tomaten-Sambol und Möhren-Sambol
Wilma von Pane-Bistecca mit Auberginen Curry aus Sri Lanka
Simone von zimtkringel mit Okra Curry – Bandakka Curry

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

16 Antworten auf „Curry mit gebratenen Eiern, Lauch temperadu und Pol Roti aus Sri Lanka“

  1. Hallo Petra,

    ein wirklich tolles Menü. Das auch wenn ich kein Lauch-Fan bin spricht mich das Gemüse total an. Vielleicht tausche ich das Mal gegen Bohnen oder Spitzkohl.

    Und das Roti hast Du ja fast so wie ich gemacht. Finde die Kombi mit was herzhaftem zur Kokosnuss super.

    Gruß Volker

  2. Das gleiche Kochbuch hatte ich mir aus der Bücherei ausgeliehen. Das Eier Curry und das Pol Roti hatte mich gleich angelacht. Das sieht hier ebenfalls fantastisch aus – vielleicht mache ich es später einmal. – Das Rezept ist ja hier toll festgehalten. 🙂
    Viele Grüße Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.