Sri Lanka Rindfleischcurry Spezial

Vor gut einer Woche kam hier ein Päckchen einer treuen Blogleserin an, voll mit wunderbar duftenden Zutaten direkt aus Sri Lanka: drin waren zweierlei geröstetes Currypulver (yeah!), Zimtpulver, einige Chilis  sowie frische Curry- und Padanusblätter. Die Freude war groß!

Sri Lanka Rindfleischcurry Spezial

Schon seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan von geröstetem Currypulver aus Sri Lanka, sogar einen Nachbau habe ich schon mal versucht – allerdings mit mäßigem Erfolg. Jetzt bin ich wieder mit echtem Stoff versorgt 🙂 Klar, damit musste gleich gekocht werden. Herausgesucht habe ich ein Special Sri Lankan Beef Curry aus meiner Datenbank – leider gibt es die Seite inzwischen nicht mehr, von der das Rezept stammt.

Für den Fleisch-Einkauf war Helmut zuständig und der hat mir ein schön marmoriertes Stück vom Bürgermeisterstück mitgebracht: eine ausgezeichnete Wahl. Das Fleisch wird vor dem Anbraten 30 Minuten in einer Essig-Gewürzmischung mariniert und schmurgelt dann mit weiteren Würzzutaten etwa 1 1/2 Stunden sanft vor sich hin, gegen Ende kommt Kokosmilch dazu. Zum butterzarten Fleisch in der sehr aromatischen Sauce gab es hier Reis und einen grünen Salat.

Liebe Renate – nochmals ganz herzlichen Dank für die gelungene Überraschung!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sri Lanka Rindfleischcurry Spezial
Kategorien: Curry, Rind, Srilanka
Menge: 3 Personen

Zutaten

700 Gramm Rindfleisch zum Schmoren; in Würfeln von 2,5 cm
-Kantenlänge (hier Bürgermeisterstück)
3 Zehen Knoblauch; fein zerdrückt
1 Walnussgroßes Stück Ingwer; fein gehackt
2 Essl. Weißweinessig
1 Teel. Salz
1 Teel. Gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 Essl. Geröstetes Sri Lanka Currypulver (hier scharf)
1/2 Teel. Gemahlene Chilis (Eigenbau; Original 3/4 El
-Cayennepfeffer)
1 1/2 Essl. Öl
8 Frische Curryblätter (P: TK)
2 Streifen Frische Pandanusblätter (P: TK)
1 Zwiebel; in Streifen
1/2 Zimtstange
2 Grüne Kardamomkapseln
1 Gewürznelke
1 Essl. Tomatenmark
200 ml Wasser
200 Gramm Kokosmilch
Etwas Zitronensaft; zum Abschmecken

Quelle

modifiziert nach
srilankans.com.au
Erfasst *RK* 14.05.2019 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den zerdrückten Knoblauch und den Ingwer in eine Schüssel geben, Essig, Salz, Pfeffer, geröstetem Currypulver und gemahlenen Chilis vunterrühren. Die Rindfleischwürfel zugeben und alles gut vermischen. Etwa 30 Minuten durchziehen lassen.

Das Öl in einem schweren Bräter erhitzen. Curryblätter nd Pandanusblätter zugeben, dann die Zwiebeln einrühren. Etwa 5 Minuten rührbraten, bis die Zwiebeln weich und durchsichtig werden. Nun die Rindfleischwüfel zugeben und in etwa 10 Minuten rundum braun anbraten (P: das Fleisch gut verteilt in den Bräter geben und erst ohne Umrühren anbraten. Erst wenn die Unterseite gebräunt ist, umrühren und auch die anderen Seiten anbraten).

Zimtstange, Kardamomkapseln, Nelke sowie das Tomatenmark einrühren. Das Wasser zugießen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 1 Stunde simmern lassen. Dann nach und nach die Kokosmilch einrühren und weitere 30 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist (Fleisch testen und Garzeit bzw. Flüssigkeitszugabe gegebenenfalls anpassen). Das Curry mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Anmerkung Petra: wunderbar aromatisches Curry, klasse! Das Bürgermeisterstück war eine super Wahl, das Fleisch schön zart.

=====

Eine Antwort auf „Sri Lanka Rindfleischcurry Spezial“

  1. liebe Petra,
    deine Bilder machen immer so Lust auf `s nachkochen.
    Nicht nur deine Rezeptideen sind toll, auch die Fotos wirken so real wie direkt zum mitessen.
    Das ist sicher ein Erfolgsgeheimnis von „chili und ciabatta“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.