Apple Butter aus dem Slowcooker und schnelle Apfelschnitten

Das Wetter macht so richtig auf Herbst, pünktlich fallen immer mehr Äpfel von den Bäumen. Um wenigstens schon mal einen Teil davon sinnvoll zu verwerten, habe ich mich an meine Lancaster Apple Butter erinnert, ein dick eingekochtes und gewürztes Apfelkompott. Diesmal habe ich das Kompott leicht abgewandelt im Slow Cooker gemacht, was völlig stressfrei zu bewerkstelligen war.

Apple Butter Wespe

Auch den Wespen schmeckt's! Beim Fotografieren hatte ich Mühe, sie einigermaßen fern zu halten.

Was nun tun mit der Apple Butter? Wir mögen sie gerne in Joghurt gerührt zum Frühstück, am besten noch mit einigen crunchigen Sesam-Mandel-Streuseln bestreut.

AppleButter Slow Cooker

Dann habe ich aber noch eine weitere Verwendung für euch: Im Tiefkühler hatte ich vor kurzem eine Packung Bio-Butterblätterteig gefunden, der sich dem empfohlenen Verbrauchsdatum näherte. Apple Butter und Blätterteig habe ich in schnellen Apfelschnitten zusammengebracht – für dieses Rezept schwirren jede Menge Versionen durch's Netz: mal mit frischen Apfelscheibchen, Sauerrahm und Sahne, mal mit Apfelkompott und Vanillepudding. Immer dabei ist Blätterteig als Boden und Deckel sowie eine Lage Löffelbiskuits.

Schnelle Apfelschnitten mit Apple Butter

Anstelle von Apfelkompott habe ich ein Glas meiner Apple Butter auf den Vanillepudding geschichtet. Keine schlechte Idee 😉 Die Schnitten schmecken naturgemäß frisch am besten, dann ist der Blätterteig noch schön knackig. Doch auch zu den Resten haben wir nicht nein gesagt, die uns auf eine nette Cache-Wanderung begleiten durften.

Dsa Rezept reiche ich ein bei Susannes Schatzsuche im Vorratsschrank, die leider in die letzte Runde geht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelle Apfelschnitten mit Apple Butter
Kategorien: Kuchen, Früchte, Schnell
Menge: 6 bis 12 Schnitten

Zutaten

300 Gramm   Bio-Butterblätterteig (hier 6 quadratische
      -Scheiben)
100 Gramm   Aprikosenkonfitüre; Marillenmarmelade
120 Gramm   Löffelbiskuits; Menge anpassen
375 ml   Milch
25 Gramm   Vanillepuddingpulver
1/2     Ei; verschlagen
25 Gramm   Zucker
300 Gramm   Apple Butter; oder Apfelkompott nach Belieben
H ZUM BESTREICHEN
1/2     Ei
1-2 Teel.   Milch
      Puderzucker; nach Belieben

Quelle

  modifiziert nach
  kochrezepte.at
  Erfasst *RK* 21.10.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Eine Backform (hier 22 x 22 cm mit herausnehmbarem Boden) kreuzweise mit 2 breiten Streifen Backpapier auslegen, so dass die Enden über die die Seiten der Form reichen. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Hälfte des Blätterteigs so auslegen bzw. zurechtschneiden, dass der Boden der Form bedeckt wird.

Mit einem Teil der Milch das Puddingpulver und den Zucker anrühren, restliche Milch zum Kochen bringen Milch. Das angerührte Pulver einrühren, alles aufkochen, bis die Masse eindickt. Vom Herd nehmen und das halbe Ei einrühren.

Den Teig mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen, darauf die Löffelbiskuits auslegen. Den noch warmen Pudding gleichmäßig auf den Biskuits verteilen und etwas abkühlen lassen.

Nun die Apple Butter auf den Pudding geben. Den Kuchen mit der zweiten Hälfte Blätterteig bedecken, mit einer Gabel Löcher einstechen und mit Eiermilch bestreichen.

Den Kuchen auf der zweituntesten Schiene etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.

Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben in größere oder kleinere Schnitten teilen.

Anmerkung Petra: mit größeren Blätterteigplatten ist der Kuchen noch etwas einfacher und schneller gemacht (evtl. selbst gemachten Quarkblätterteig testen). Schmeckt am ersten Tag am besten, da der Teig dann schön knusprig ist, kann man aber auch noch am nächsten Tag durchgezogen gut essen.

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Apple Butter aus dem Slowcooker
Kategorien: Einmachen, Früchte, Slowcooker
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

2,7 kg   Äpfel; geviertelt, geschält, entkernt, in
      -Scheibchen (P: 1,8 kg netto)
1/2     Zitrone: Saft
3 Essl.   Apfelessig
300 Gramm   Brauner Zucker
1     Vanilleschote: Schote und ausgekratzes Mark
1 Essl.   Zimt
1/2 Teel.   Muskatnuss gemahlen
1/2 Teel.   Kardamom gemahlen
1/4 Teel.   Piment gemahlen
1/4 Teel.   Salz

Quelle

  Mix aus verschiedenen Rezepten
  Erfasst *RK* 25.10.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Apfelscheibchen in den Slowcooker geben, mit dem Zitronensaft und dem Apfelessig mischen.

Den Zucker mit den Gewürzen mischen, alles zu den Äpfeln geben und gut verrühren, Vanilleschote ebenfalls zugeben.

Die Mischung 5 Stunden auf High köcheln, dabei gelegentlich umrühren. Die Vanilleschote herausnehmen, die Äpfel fein pürieren, weitere 2 Stunden auf low köcheln.

Apple Butter heiß in Schraubdeckelgläser abfüllen.

Anmerkung Petra: Prima, ganz unkompliziert! 1 Glas (300 g) für Schnelle Apfelschnitten mit Apple Butter verwendet. Auch gut in Joghurt mit knusprigen Sesam-Mandelbröseln.

=====

Print Friendly and PDF

Merken

2 Antworten auf „Apple Butter aus dem Slowcooker und schnelle Apfelschnitten“

  1. Lustig – als wir uns kürzlich über Apple Butter aus dem Slow Cooker unterhielten, hatte ich auch genau dieses Rezept aus dem USA-Kochbuch vor Augen. Ob sowas auch mit Birnen geht? ich liebe ja Birnendicksaft, aber der ist wirklich nicht günstig…

  2. Von Apple Butter habe ich bisher noch nicht gehört, aber mir ist allein schon von dem Bild das Wasser im Mund zusammengelaufen…
    Habe das gestern gleich mal nachgekocht und bin begeistert! So lecker geworden! Danke für dieses tolle Rezept. Freue mich schon, mit den Einsatzmöglichkeiten der Apple Butter zu experimentieren 🙂
    LG Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.