Süß-salzige Käsecreme mit Sauerkirschkompott und Sesam-Mandelbröseln

Kürzlich stolperte ich im Netz über ein Ottolenghi-Rezept für einen Sweet and salty cheesecake with cherries and crumble. Beim näheren Hinschauen entpuppte sich der vermeintliche "Käsekuchen" als Dessert aus einer Feta-Frischkäsecreme, einem Kirschkompott und einer gebackenen Mandel-Streuselmasse mit schwarzer Sesamsaat. Ottolenghi betont, alle Komponenten seien gut vorzubereiten und daher wunderbar Gäste-tauglich. Solche Gerichte liebe ich ja sehr, das musste ausprobiert werden. Nach dem Brotbacken in meinem Elektrosteinbackofen habe ich deshalb gleich eine Schale mit den vorbereiteten Mandelstreuseln hineingeschoben. Meine Instagramm-Follower haben die kleine Vorab-Versuchsprobe der Brösel mit Joghurt, etwas Kornelkirschsirup und Granatapfelkernen schon gesehen – sehr vielversprechend!

Süß-salzige Käsecreme mit Sauerkirschkompott und Sesam-Mandelbröseln

Die drei Komponenten vereint: eine spannende Komposition aus süß und salzig, aus cremig und wunderbar knusperbröselig, aus sahnig und fruchtig. Die Bröselmenge ist sehr reichlich bemessen – glücklicherweise! Inzwischen steht das Glas mit den Resten neben dem Joghurt auf dem Frühstückstisch und bereichert diesen als Topping. Wenn es leer ist, back ich wieder neue Brösel 🙂 Anstelle der im Original vorgesehenen Brombeeren gab's bei mir frische Granatapfelkerne, die gefallen mir mit ihrer Säure und dem Crunch noch besser.

Kirschkompott

Beim Kirschkompott habe ich gefrorene Sauerkirschen verwendet, die Orangenschale abgerieben zugegeben. Den eigentlich vorgesehenen Orangenlikör habe ich versehentlich unter den Tisch fallen lassen, das ist mir erst jetzt beim Übersetzen des Rezepts aufgefallen 😉

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Süß-salzige Käsecreme mit Sauerkirschkompott und Sesam-Mandelbröseln
Kategorien: Dessert, Creme, Früchte, Topping
Menge: 4 bis 6 Personen*

Zutaten

H KÄSECREME
100 Gramm   Feta
300 Gramm   Doppelrahm-Frischkäse
40 Gramm   Zucker
1     Zitrone: Schale abgerieben
130 Gramm   Crème double
      Frische Granatapfelkerne (Original: 90 g frische
      -Brombeeren)
2 Essl.   Olivenöl; zum Beträufeln (P: weggelassen)
H SESAM-MANDELBRÖSEL
100 Gramm   Gehackte blanchierte Mandeln
50 Gramm   Butter; in Würfeln
50 Gramm   Vollkorn-Weizenmehl
25 Gramm   Weizenmehl Type 405
50 Gramm   Brauner Zucker
1 Essl.   Schwarzer Sesam
1/4 Teel.   Salz
H SAUERKIRSCHKOMPOTT
600 Gramm   Tk-Sauerkirschen (Original: Kirschen); aufgetaut
90 Gramm   Zucker
4     Sternanis
1     Bio-Orange: abgeriebene Schale
4 Essl.   Orangenlikör** (Cointreau oder Grand Marnier)

Quelle

  modifiziert nach
  Yotam Ottolenghi
  Erfasst *RK* 05.10.2016 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Für die Käsecreme den Feta so glatt wie möglich zerdrücken. Feta mit Frischkäse, Zucker und Zitronenschale verrühren. Die Crème double mit dem Handrührer aufschlagen, bis sich weiche Spitzen bilden, dann in zwei Portionen unter die Frischkäsecreme ziehen. Die Masse mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, maximal 3 Tage im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Brösel den Backofen auf 180°C vorheizen. Mandeln, beide Mehlsorten und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter in Flöckchen zugeben und mit den Händen einarbeiten. Zucker, Sesamsaat und Salz einrühren (P: habe alles zusammen zu Streuseln verarbeitet). Die Masse in eine flache feuerfeste Schale geben und 12 Minuten backen, bis die Brösel goldbraun sind (P: hat bei mir im Primus etwas länger gedauert).

Für das Kompott die Kirschen, Zucker, Sternanis und Orangenschale in einen Topf geben und erhitzen. Etwa 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Den Orangenlikör zugeben und weitere 2 Minuten köcheln. Abkühlen lassen, das Kompott dickt dann noch etwas ein.

Zum Servieren einen dicken Klecks Käsecreme auf einen Teller geben, mit reichlich von den Bröseln bestreuen, reichlich Kompott darauf geben, dann nochmal Brösel und mit Granatapfelkernen abschließen (Original Brombeeren).

Alle Komponenten dieses Desserts können im Voraus zubereitet werden, die Käsecreme bis zu 3 Tage im Voraus. Die Brösel sind sehr reichlich und halten sich in einem gut verschließbaren Gefäß prima, sie machen sich auch sehr gut als Topping auf Joghurt.

Anmerkung Petra: Etwas ungewohnte, aber sehr leckere Zusammenstellung. Im Original für 4 Personen, dafür finde ich die Mengen aber recht üppig. Ottolenghi träufelt am Schluss noch Olivenöl über das Dessert, das war mir aber dann doch zu viel. Die Brombeeren des Originals habe ich durch gerade vorhandene Granatapfelkerne ersetzt, fand ich durch den zusätzlichen Crunch super. Himbeeren habe ich auch ausprobiert, haben mir aber nicht so gut gefallen.

Als einfachere Variante bietet sich griechischer Joghurt mit Kornelkirschsirup, Bröseln und Granatapfelkernen an, fand ich auch richtig klasse und etwas leichter.

*Die Orangenlikörzugabe habe ich vergessen und nicht vermisst 😉

=====

Print Friendly and PDF

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Antworten auf „Süß-salzige Käsecreme mit Sauerkirschkompott und Sesam-Mandelbröseln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.