Paprika mit Kartoffel-Käsefüllung

Wieder mal kam die Inspiration von Bayern3 und der Rubrik "Was koch ich heute" (zur Zeit heißt es allerdings "was back ich heute ;-)).

Paprika mit Kartoffel-Käsefüllung

Diese "gefüllten Paprika…mal anders" kommen mit einer feinen Füllung aus gebratenen Kartoffelwürfelchen, Zwiebeln, Crème fraîche, Eiern und würzigem Käse daher. Ich habe noch etwas Käse zum Überbacken darauf gepackt und die vorgeschlagene Tomatensauce nach eigenen Vorstellungen aus dem Vorrat gekocht. Kann ich nur empfehlen, sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Paprika mit Kartoffel-Käsefüllung
Kategorien: Gemüse, Gefüllt, Käse, Vegetarisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

1 klein.   Zwiebel; gewürfelt
300 Gramm   Kartoffeln; in 1 cm-Würfelchen (Siglinde)
1 Essl.   Öl
2     Paprikaschoten; rot und/oder gelb
2     Eier
2 Essl.   Crème fraîche
1 Teel.   Mittelscharfer Senf
      Salz
      Pfeffer
3 Essl.   Schnittlauchröllchen
100     Bergkäse oder Greyerzer; geraffelt
H SAUCE*
1     Schalotte
1     Knoblauchzehe
1 Essl.   Öl
200 Gramm   Passierte Tomaten
100 ml   Brühe
2 Essl.   Tomatenmark
100 Gramm   Kirschtomaten
      Salz/Pfeffer
      Paprikapulver
      Italienische Kräuter getrocknet

Quelle

  Angelika aus Aschheim
  Bayern 3
  Was koch ich heute
  Erfasst *RK* 02.11.2013 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebel in einer Pfanne in Öl leicht anbraten. Die Kartoffelwürfelchen zugeben und unter gelegentlichem Rühren leicht bräunen.

Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen und waschen. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Eier mit Crème fraîche und Senf verquirlen danach mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Die Kartoffeln und 3/4 vom Käse mit der Eiermasse vermischen, in die Paprikaschoten füllen. Den restlichen Käse obenauf streuen. Die Paprikahälften in eine geölte Form setzen und im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.

Für die Original-Sauce Schalotte und Knoblauch abziehen, in kleine Würfel schneiden und in Öl glasig braten. Tomaten, Brühe und Tomatenmark einrühren und alles ca. 15 Minuten einköcheln lassen. Jetzt die gewaschenen Kirschtomaten in der Mitte durchschneiden und in die Soße geben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern abschmecken und zu den Paprikaschoten geben.

Anmerkung Petra: die Paprika haben uns sehr gut gefallen.

*Für die Sauce kann man die jeweilige Lieblings-Tomatensauce verwenden – ich habe Zwiebel und Knoblauch angebraten und mit meiner Schmortomatensauce aufgegossen, sanft geköchelt und kräuterig gewürzt.

=====

18 Antworten auf „Paprika mit Kartoffel-Käsefüllung“

  1. die Frage von Da Deifi wäre von meinem Mitgenießer auch gekommen! 🙂
    Für mich klingt das – genau so und ohne Hackfleisch – sehr köstlich und wird direkt mal gespeichert.

  2. Kommen auf die Nachkochliste. Vegetarisch gefüllte Paprika hatte ich auch schon diverse. Mit Couscous, oder im Selbstversuch mit angemachtem Tofu in würziger Tomatensoße. Einmal auch indisch mit Paneer, Koriander und Kartoffelmus. Deine Variante klingt ebenfalls sehr gut. Danke!

  3. Das klingt sehr schmackhaft und interessant. Seit meiner Jugend, so um 20 rum, habe ich mich nie mehr mit gefüllten Paprika, oder Peperoni, wie die Schweizer sie nennen, befasst. Damals war das Standardrezept eine Füllung mit Reis und Hackfleisch, und die Peperoni standen hochkant, oben einen Deckel weggeschnitten und nach der Füllung wieder draufgelegt, kennen vermutlich alle 🙂

  4. Das Rezept schmeckt sicherlich sehr fein.
    Allein – wenn ich so eine rote, gefüllte Paprika sehe, denkt sich mein Kopf (oder eher mein Bauch):
    Boah, Hackfleisch!
    (diese Assoziation ist, wohl aufgrund vorangegangener Überdosierungen, für immer in mein Gedächtnis eingebrannt 🙂 ).
    Die Enttäuschung ist dann natürlich gross. So ähnlich, wie wenn ich was Flaches, Paniertes sehe, hineinbeisse und dann feststellen muss, dass es gar kein Schnitzel
    ist, sondern irgendein Gemüseteil, dass da DEFINITIV nicht hingehört. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.