Quitten-Joghurtcreme

Unsere Quittenernte fiel heuer zwar nicht ganz so hoch aus wie 2008, die Früchte waren dafür aber im Gegensatz zum letzten Jahr wirklich schön und kamen ohne hässliche Fleischbräune daher. Neu ausprobiert wurde ein Quittensirup und eine fruchtig-würzige Quittensuppe mit Speck, die mir allerdings nicht so gut gefallen hat wie meine asiatisch angehauchte Quittensuppe.

Quitten-Joghurtcreme

Heute gab's dann allerdings ein Quittendessert, was uns sehr gut gefallen hat – gekühlt sehr erfrischend und nicht zu süß, man könnte es auch einfach als Quitten-Sahnejoghurt bezeichnen:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Quittenjoghurtcreme
Kategorien: Süßspeise, Kalt, Quitte, Joghurt
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4     Quitten (Petra: 300 g geputzt)
100 ml   Weißwein
100 ml   Wasser
1 Stück   Zitronenschale
100 Gramm   Zucker
200 ml   Joghurt nature
200 ml   Rahm; steif geschlagen

Quelle

  Nach: Cuisine naturelle
  Herbst 1995, Nr 5
  Erfasst von Rene Gagnaux

Zubereitung

Weißen Flaum auf der Quittenschale mit einem Tuch abreiben (Petra: unter fließend Wasser abbürsten). Die Früchte schälen, vierteln, entkernen und in feine Schnitze schneiden.

Weißwein, Wasser, Zitronenschale und Zucker aufkochen. Quitten darin auf kleinem Feuer weichkochen. Herausheben. Sud auf 50 ml einkochen lassen.

Einige Quittenschnitze beiseite legen. Restliche Quitten mit dem eingekochten Süd pürieren und auskühlen lassen.

Joghurt und Rahm unter das Püree ziehen. Die Creme anrichten und mit den Quittenschnitzen garnieren.

Anmerkung Petra: Sehr erfrischend, lecker. Das Püree kann man prima vorbereiten und auch separat einfrieren.

=====

6 Antworten auf „Quitten-Joghurtcreme“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.