Erntesegen: Reichlich Tomaten für Tomatensugo

Nach der Rückkehr aus dem Urlaub wollten nicht nur die Wäscheberge versorgt werden, auch 5 kg Tessiner Trauben aus dem eigenen Garten habe ich verarbeitet, die Hälfte wurde zu Tessiner Trauben-Maracuja-Konfitüre, der Rest erst mal entsaftet eingefroren. Unsere Kornelkirsche wirft derzeit auch schon ihre Früchte ab, hier habe ich knapp 2 kg gesammelt und damit das in der Familie sehr beliebte Kornelkirschengelee gekocht.

Sohn Moritz hat in unserer Abwesenheit die Blumen und die Tomaten gegossen. Das hat er sehr ordentlich gemacht, denn uns erwarteten wahre Tomatenberge:

Hier gut 4 kg gemischte Tomaten, an den Sträuchern hängt noch viel, viel mehr!

Tomatensorten 2008

Eigentlich wollte ich dieses Jahr nur meine bewährten aromatischen Picolino (links vorne, Fruchtgröße etwa 40 g) anpflanzen, sowie versuchsweise 2 Töpfe mit einer alten Sorte "Schwarze Russische" (links hinten, Fruchtgröße bis 250 g), deren Samen mir eine Freundin vom Klarlbaun z' Blindendorf (Arche Noah Partnerbetrieb in Österreich) mitgebracht hatte. Dann hatte unser Edeka im Frühling allerdings spezielle Tomatensorten im Angebot, da habe ich noch jeweils eine Ochsenherztomate (rechts hinten, Fruchtgröße bis 250 g) und Carmello F1 (rechts vorne, Fruchtgröße bis 200 g) erstanden.

Die Schwarzen Russischen sind zwar sehr groß, aber doch recht weich und für meine Begriffe auch nicht übermäßig aromatisch. Carmello begeistert mich auch nicht 100%, auch diese Früchte sind recht weich. Ganz anders die Ochsenherz-Tomaten, die auch durch ihre vom normalen Tomatenrot abweichende Farbe auffallen: die Früchte sind fest und haben einen ausgezeichneten, leicht säuerlichen Geschmack.

Um der ersten Berge Herr zu werden, habe ich gleich mal Tomatensugo gekocht, das durch einige Chilis (ebenfalls aus eigener Ernte) recht pikant geworden ist.

Tomatensugo

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Pikantes Tomatensugo
Kategorien: Gemüse, Sauce, Konservieren
Menge: 1 Rezept

Zutaten

5 kg   Tomaten
1-2 Essl.   Olivenöl
500 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchknolle
1 klein.   Bund Thymianzweige
4     Lorbeerblätter
1-2 Essl.   Zucker
      Chilis; nach Wahl und Belieben*; grob gehackt
      Salz
      Pfeffer
      Zitronensaft

Quelle

  modifiziert nach einem Rezept von Karla Baumann
  Erfasst *RK* 05.09.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Tomaten waschen und grob zerteilen, Zwiebeln und Knoblauch schälen, kleinhacken.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin langsam anschmoren. Thymian und Lorbeerblätter zugeben und kurz mitschmoren, dann die Tomaten und Chilis zugeben und offen etwa 2 Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder mal umrühren.

Alles durch die Flotte Lotte geben (am besten erst durch die grobe Scheibe, dann durch die feine Scheibe).

Das Püree erneut zum Kochen bringen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen

Am Schluss mit Salz, Pfeffer und Zucker kräftig abschmecken. Je nach verwendeten Tomatensorten gegebenenfalls einen Schuss Zitronensaft zugeben. Falls gewünscht, kann man jetzt auch Basilikum zugeben.

In sterilisierte Marmeladengläser füllen. Twist-Off-Deckel aufschrauben und im heißen Wasserbad 20 min sterilisieren oder portioniert einfrieren.

Anmerkung Petra: Eignet sich sehr gut zur Beseitigung der Tomatenschwemme. 2008 mit Ochsenherz-Tomaten, Carmello F1, Russischen Schwarzen sowie Piccolino, 2 NewMex-Chili, 2 Padron und 2 Super Chilis (alle komplett mit Kernen) gemacht.

Verwendung als Nudelsauce, nach Belieben gebratenes Gemüse wie Auberginen oder Zucchini zugeben. Oder in Eintopfgerichten, Suppen etc.

=====

13 Replies to “Erntesegen: Reichlich Tomaten für Tomatensugo”

  1. Die Tomaten sehen toll aus. An meinen reifen nur noch die Reste nach, aber auch ich war nach dem Urlaub mit der Ernte zufrieden. Und welche mit weichen, fast mehligen Früchten hatte ich auch. Schade, dass man meist auf dem Wochenmarkt nur Tomaten ohne „Namen“ angeboten bekommt.

  2. Das ist ja eine super Tomatenernte! Unsere Tomaten neigen sich langsam dem Ende zu.
    Die Ochsenherzentomaten (allerdings gekaufte) haben uns auch besonders gut geschmeckt und werden nächstes jahr angebaut. Leider haben wir keinen Samen gewonnen, vielleicht waren es aber auch Hybride. Wir hatten noch orange Cherry-Tomaten, die besonders aromatisch waren.
    Chilis haben wir auch jede Menge……….

  3. Danke für Eure netten Kommentare 🙂
    Bolli,
    ich köchle die Masse immer recht dicklich ein, der 5 kg-Ansatz dürfte insgesamt etwa 2 l ergeben haben. Den größten Teil habe ich in Portionen eingefroren.

  4. Absolut toll sieht deine Ernte aus. Wir haben heuer zum ersten mal nach vielen Jahren wieder Gemüsebeete und ein Tomatenhaus. Ich hab wahllos Sorten gekauft. Die Roten sind nicht sehr ertragreich, aber eine gelbe Sorte hab ich da hängen viele, viele Früchte drauf. Sie schmecken gar nicht richtig wie Tomaten, haben kaum Säure (was meinem Mann sehr entgegenkommt). Schad, dass ich niht weiss wie die Sorte heisst! Mal sehen was ich draus mache, das werden einige!

  5. Leider ist meine Ernte vorbei. Es hängen nur noch ein paar verkümmerte Tomaten an den mit Braunfäule befallenen Sträuchern. 🙁 Aber ich konnte glücklichweise im Juli und August gut ernten, und habe auch ein paar Flaschen eingemacht.

  6. Arabische Lamm-Bolognese mit Mafaldine

    Rezepte mit Lammhack nehme ich immer gerne entgegen, schlummern doch von unseren Lamm-Zerlegungen permanent einige portionierte Päckchen in der Tiefkühltruhe. Auf dieses bin ich durch den leider nicht mehr bloggenden Ralph aufmerksam geworden. Ich fürc…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.