Marinierte Hähnchen-Oberschenkel mit Bananen-Farofa

Für mein zweites brasilianisches Gericht der kulinarischen Weltreise wollte ich etwas mit Maniokmehl machen, weil das noch im Vorrat war. Weit verbreitet ist Farofa, geröstetes und gewürztes Maniokmehl, das entweder über Gerichte wie die Feijoada gestreut wird, aber auch als Beilage anstelle von Reis serviert wird. Varianten gibt es wie Sand am Meer: im Prinzip wird meist Maniokmehl (manchmal auch Maismehl) in Fett (Butter oder Öl, in Bahia gerne das rötliche Dendê-Öl) angeröstet und dann mit weiteren Zutaten wie Gewürzen, Eiern, Rosinen, Bananen oder Wurst (lingüiça) vermischt. Sehr lecker fanden wir eine Zwiebel-Kümmel-Farofa, die Helmut kürzlich über ein Kartoffel-Blumenkohl-Gratin gestreut hat, die Anregung hierfür kam aus Mezcla*.

Hähnchenschenkel mit Bananen-Farofa

Nach einigem Hin- und Herüberlegen habe ich mich für eine Bananen-Farofa entschieden, die zu marinierten und im Backofen gebratenen Hähnchen-Oberschenkeln serviert wird. Das Rezept für die Sobrecoxas com Farofa de Banana habe ich bei tudogostoso gefunden, einer großen brasilianischen Kochplattform.

Making of Farofa

Die Herstellung der Farofa: zuerst werden Zwiebeln angeschmort, dann Bananenstücke mitgebraten, darunter rührt man Eier zu einem weichen Rührei. Nun gibt man das Maniokmehl dazu und röstet alles an.

Bananen-Farofa

Noch ein bisschen Petersilie dazu und fertig ist die Beilage, die bei Raumtemperatur serviert wird.

Marinade Hähnchen

Die Hähnchenteile werden in einer Mischung aus Passionsfrucht, Zwiebel, Gewürzen und Kräutern mariniert, bevor sie zusammen mit Zwiebelspalten und Knoblauch im Ofen gebacken werden.

Hähnchenschenkel mit Bananen-Farofa

Dsa Fleisch war würzig und wunderbar saftig. Und die Beilage hat sogar dem Bananen-Skeptiker gut geschmeckt 🙂

Weil es gut zum Thema passt, zeige ich euch hier gleich noch eine weitere Kombination von Maniokmehl mit Kochbananen, die ich im letzten Jahr ausprobiert hatte:

Paçoca com Banana

Für diese Paçoca com Banana-da-terra wird Maniokmehl (Farofa) geröstet und mit gewürztem, gebratenen und kleingeschredderten, zuvor gekochtem Rindfleisch (oft Trockenfleisch wie hier) vermischt. Dazu gibt es goldbraun gebratene reife Kochbananen. Ziemlich bröselig, gut, aber auch sehr sättigend.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenoberschenkel mit Bananen-Farofa
Kategorien: Hähnchen, Marinade, Beilage, Früchte, Brasilien
Menge: 2 Personen

Zutaten

500 Gramm Hähnchenoberschenkel (P: 4 entbeinte, Pollo fino)
H MARINADE
1 Passionsfrucht; halbiert, Fruchtfleisch
-ausgekratzt
1 Essl. Öl
1/2 Essl. Geräucherter Paprika
1/2 Teel. Schwarzer Pfeffer
1 Teel. Sojasauce
2 Rosmarinzweige
14 Thymianzweige
1/2 Zwiebel; gewürfelt
Salz nach Geschmack
H ZUM MITBRATEN
2 Zwiebeln; je nach Größe in Vierteln oder
-Sechsteln
1 Knoblauchknolle; Oberseite abgeschnitten, quer
-halbiert
H FAROFA
50 Gramm Butter
1 Zwiebel (100 g)
1 Banane; längs halbiert, in Scheiben
2 Eier
Salz nach Geschmack
75 Gramm Maniokmehl; Farofa (P: Gari)
2 Essl. Gehackte glatte Petersilie

Quelle

modifiziert nach
tudogostoso.com.br
Erfasst *RK* 06.10.2022 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Alle Zutaten für die Marinade vermischen und in einen Gefrierbeutel füllen. Die Hähnchenoberschenkel dazugeben, alles gut durchmassieren und für etwa 3 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Boden einer Auflaufform mit Olivenöl bestreichen. Die Hähnchenteile aus der Marinade nehmen, dabei stückige Anteile abstreichen. Die Hähnchenteile salzen und mit der Hautseite nach oben in die Form setzen. Zwiebelspalten und Knoblauch dazwischen verteilen, Zwiebeln und Knoblauch mit wenig Olivenöl beträufeln.

Die Hähnchenschenkel je nach Größe 45-60 Minuten im Ofen braten, bis das Fleisch durch und die Haut goldbraun ist.

In der Zwischenzeit die Farofa zubereiten: dafür die Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen. Die Zwiebel darin anschmoren, dann die Bananenstücke zugeben und mitbraten. Die Eier unterrühren und zu weichem Rührei kochen. Das Maniokmehl einrühren und etwas anrösten lassen, dabei salzen. Zum Schluss die Petersilie unterrühren und die Pfanne beiseite stellen. Die Farofa wird bei Raumtemperatur gegessen.

Die Hähnchen aus dem Ofen nehmen und zusammen mit der Bananen-Farofa servieren.

Anmerkung Petra: im Original wurde das Fleisch in den ersten 30 Minuten mit Alufolie bedeckt gegart, das ist IMHO unnötig. Das Fleisch war gut gewürzt und ausgesprochen saftig. Die Kombination mit der Bananen-Farofa ist etwas ungewöhnlich, schmeckte aber auch dem Bananenverachter gut.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon. Wenn darüber bestellt wird, kostet es genausoviel wie sonst auch, allerdings erhalte ich einen kleinen Vermittlungs-Betrag, den ich wieder in neue Kochbücher etc. stecken kann. Für diese Unterstützung herzlichen Dank!

Die Rezepte der Mitreisenden (die Liste wird im Laufe des Monats ergänzt):

Susanne von magentratzerl mit Feijão mit Arroz | Scharfe Wachtelbohnen mit brasilianischem Reis
Regina von bistroglobal mit Moqueca
Wilma von Pane-Bistecca mit Bolinho de Aipim da Aguida
Britta von Brittas Kochbuch mit Moqueca de Camarão – Garnelen und Fisch im Kokosmilch
Britta von Brittas Kochbuch mit Caipirinha-Sorbet
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Quadradinhos de Maracuja – Maracuja-Quadrate
Wilma von Pane-Bistecca mit Feijoada – Brasilianischer Bohneneintopf
Simone von zimtkringel mit Camarão com Amendoins – Garnelen mit Erdnüssen
Wilma von Pane-Bistecca mit Quibebe – Brasilianisches Kuerbis Gericht
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Brasilianische Kürbissuppe
Wilma von Pane-Bistecca mit Brasilianisches Huehner Curry
Sonja von fluffig & hart mit Bolo de Fubá – brasilianischer Maiskuchen
Michael von SalzigSüssLecker mit Feijoada – Brasiliens Lieblingseintopf
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Arrumadinho de linguiça
Dirk von low-n-slow mit Bolo de fubá, Maiskuchen-Samba
Jenny von Jenny is baking mit Brasilianische Schokotorte mit Brigadeiro
Volker von volkermampft mit Brasilianischer Fischeintopf – Moqueca Baiana
Volker von volkermampft mit Rezept für Brasilianische Käsebällchen – Pao De Queijo
Susanne von magentratzerl mit Risole de Quejo

24 Antworten auf „Marinierte Hähnchen-Oberschenkel mit Bananen-Farofa“

  1. Einmal mehr verflixt umwerfend. Mit Dir um die Welt reisen, kulinarisch, ist ein Traum. Haste inzwischen schonmal was aus „Bali“ probiert, nur weil ich grad spontan drauf komme?

    Ganz liebe Grüße!

    1. Gelesen habe ich das Buch schon komplett und fand es sehr interessant, ein Rezepttest steht allerdings noch aus. Es gibt eindeutig zu wenige Mahlzeiten in der Woche für all das, was ich ausprobieren möchte 🤷 😉

  2. Hm. Jetzt denke ich doch darüber nach, mal Farofa anzuschaffen, erstaunlicherweise habe ich die nämlich neulich in einem Asia-Shop gesehen. Es wäre spannend auszuprobieren, ob das Rezept auch den hiesigen Bananen-Skeptiker überzeugt.

  3. Das Huhn wirkt unglaublich gut und lecker.

    Bei den Kochbananen an sich, bin ich mir noch unschlüssig, ob sie wirklich bei einem Essen nötig sind. Andererseits: frittiert schmeckt eh alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert