Orangenzungen

Als ich jetzt ein Foto der alljährlichen Plätzchen-Parade bei Instagram veröffentlichte, wurde ich gefragt, ob neue Favoriten dabei seien.

Orangenzungen

Darauf gibt es eine klare Antwort: als erklärter Zitrus-Liebhaberin gefallen mir die Orangenzungen ausgesprochen gut 🙂

Oft findet man für Orangenzungen Rezepte, in denen Marzipan verwendet wird. Marzipan wird hier aber eigentlich nur vom Hausherrn gerne gegessen, deshalb habe ich mich an einem Rezept der Küchengötter orientiert, was ohne auskommt.

Orangenzungen

Ich habe allerdings geschälte Mandeln verwendet und nach dem Backen jeweils 2 Stäbchen zusammengeklebt, bevor ein Ende in flüssige Kuvertüre getaucht wird.

Die Kombination von Sandgebäck mit den Orangenaromen durch abgeriebene Schale im Teig und Orange als Füllung (hier kam ein Blutorangengelee mit Aperol – analog meinem Minneola-Aperol-Gelee – zum Einsatz) sowie Schokolade ist absolut gelungen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangenzungen
Kategorien: Plätzchen, Weihnachten, Konfitüre, Schokolade
Menge: 40 bis 45 Stück

Zutaten

125 Gramm Weiche Butter
60 Gramm Puderzucker
1 Ei
1 Unbehandelte Orange: abgeriebene Schale
150 Gramm Mehl
1/2 Teel. Backpulver
75 Gramm Geschälte, fein gemahlene Mandeln
H FERTIGSTELLUNG
Orangenmarmelade; zum Füllen (P:
-Blutorangengelee mit Aperol)
75 Gramm Kuvertüre (P: Vollmilch/Zartbitter 1:1); zum
-Tauchen

Quelle

modifiziert nach Küchengötter
Erfasst *RK* 28.11.2021 von
Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Butter mit Puderzucker und Orangenschale schaumig rühren, dann das Ei unterrühren, bis es vollständig aufgenommen ist. Mit dem Knethaken Mehl, Backpulver und Mandeln darunter mischen.

Den Teig in einen Spritzbeutel (P: Einmalspritzbeutel) mit Sterntülle geben und 5-6 cm lange Stängchen auf das mit Backpapier belegte Blech spritzen. Auf mittlerer Schiene 8-9 Minuten backen, abkühlen lassen.

Jeweils 2 Stängchen an der Unterseite mit der Orangenmarmelade zusammenkleben.

Die Kuvertüre nach Anweisung temperieren. Die Stängchen mit einer Seite in die Kuvertüre tauchen und die Schokolade trocknen lassen.

Anmerkung Petra: Sehr feines Sandgebäck. Orangenaroma und Schokolade ergänzen sich bestens! Im Original wird jeweils eine Orangenzunge mit Orangenmarmelade bestrichen und dann in Schokolade getaucht. Ich habe sie etwas kleiner gemacht und Doppel-Plätzchen hergestellt.

=====

4 Antworten auf „Orangenzungen“

    1. Das freut mich sehr! Bei uns in der Familie haben Orangenzungen keine Tradition, ich kannte die gar nicht. Aber mit meiner Oma verbinde ich auch Weihnachtsplätzchen: bei mir sind es Hildatörtchen und Prinzessstangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.