Kartoffel-Kräutersuppe mit Ei

Wie immer haben einige hartgekochte Eier Ostern überlebt.

Kartoffel-Kräutersuppe mit Ei

In dieser frühlingsgrünen Kräutersuppe fühlen sie sich durchaus wohl.

Herrlich: wieder in den Garten gehen können und frisches Grün schnippeln. Hierfür immerhin schon Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch, Kerbel und einige Bärlauchblätter.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Kräutersuppe mit Ei
Kategorien: Suppe, Kartoffel, Kräuter, Ei
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Butter
2     Schalotten; fein gewürfelt
1 mittl.   Lauchstange; in schmalen Ringen
300 Gramm   Mehlige Kartoffeln; grob gewürfelt
750 ml   Gemüsebrühe (Petra: Spargel-Gemüsebrühe)
100 ml   Weißwein
150 ml   Schlagsahne
      Salz
      Pfeffer
75-100 Gramm   Gemischte Kräuter, gehackt, wie z.B
      Pimpinelle
      Glatte Petersilie
      Sauerampfer
      Kerbel
      Schnittlauch
      Kresse
5 Blätter   Bärlauch
H DEKORATION
50 Gramm   Halbgeschlagene Sahne
2-3     Radieschen; in Scheibchen
2-4     Hartgekochte Eier, halbiert
  Einige   Kräuterblättchen

Quelle

  modifiziert nach
  Living at Home 4/10
  Erfasst *RK* 16.04.2012 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebeln in der Butter andünsten, die Lauchstreifen dazu geben und etwa 5 Minuten anschwitzen. Die Kartoffelwürfel kurz mitgaren, dann mit der Brühe aufgießen und etwa 15 Minuten sanft köcheln lassen. Den Weißwein sowie die Sahne zugießen und weitere 10 Minuten garen. Etwas von der Suppe abnehmen und in ein schmales Gefäß geben, die gehackten Kräutern zugeben und mit dem Pürierstab fein pürieren*. Die restliche Suppe ebenfalls pürieren, dann alles zusammengießen und nochmal gut durchmixen, abschmecken.

Falls kalte hart gekochte Eier verwendet werden, diese kurz in der Suppe erwärmen, dann halbieren und zusammen mit der Kräutersuppe auf Teller verteilen. Etwas geschlagene Sahne, einige Radieschenscheiben und frische Kräuterblättchen darauf geben und servieren.

Anmerkung Petra: Feine Frühlingssuppe, gut zur Verwendung restlicher Ostereier geeignet. Mit Sauerampfer kann man die Säure regulieren.

*man kann auch alles zusammen pürieren – ich bilde mir aber ein, so wird es etwas feiner.

=====

9 Antworten auf „Kartoffel-Kräutersuppe mit Ei“

  1. uebrig gebliebene ostereier wandern bei mir in ein thailaendisches eiercurry, das so koestlich schmeckt, dass ich auch untern jahr ostereier dafuer produziere!

  2. Ou, es gibt Suppe? Da bin ich sofort zur Stelle. Kräutersuppen mag ich total gerne, vor allem Kerbel liebe ich. Bei mir sind die Ostereier längst weg – aber das Süppchen macht sich sicher auch mit einem pochierten Ei sehr gut. Das wären dann für mich quasi eine Liebeshochzeit – Suppe und pochiertes Ei.

  3. Mein mann lacht mich immer aus, wenn ich jammere wegen den übrigen Ostereiern. Mir sind schon mal welche schlecht geworden und das tut einem, gerade bei Bioeiern, schon leid. Deshalb kommt bei uns nach Ostern auch fast überall gekochtes Ei rein:)

  4. oh ja… ich beneide dich um deinen kräutergarten. ob man sauerampfer auf dem balkon züchten kann? so eine suppe aus dem garten… ist was feines!!! das ei würde ich allerdings weitergeben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.