Ziger-Törtchen mit Zwiebeln und Tomaten

Bei unserem letzten Treffen im Tessin hat Billi mir freundlicherweise wieder einige Dubletten ihrer üppigen Kochbuch-Sammlung in die Hände gedrückt – darunter auch Schabziger Fingerfood.

Schabziger

Natürlich wanderte daraufhin ein Stöckli Schabziger ins Gepäck. Wer wissen will, wie dieser würzige Käse mit der Farbe und dem Aroma von Schabzigerklee hergestellt wird, kann sich hier ein Video anschauen.

Ziger-Törtchen mit Zwiebeln und Tomaten

An's Rezept für die Zwiebel-Ziger-Törtchen im Buch habe ich mich nur in etwa gehalten: so bekam die Käsefülle von mir noch ein Ei verpasst, auch die – sehr gut passenden – Tomaten stammen von mir. Die Temperatur und die Backdauer habe ich erhöht.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Ziger-Törtchen mit Zwiebeln und Tomaten
Kategorien: Snack, Kuchen, Pikant, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 6 Stück a 12 cm Durchmesser

Zutaten

350 Gramm   Guter Blätterteig (Petra: Schweizer
      -Butterblätterteig auf Backpapier, 25×42 cm)
2 Essl.   Butter
2 groß.   Zwiebeln (zusammen 250-300 g)
150 ml   Sahne
  Reichlich   Thymianblättchen
50 Gramm   Geriebener Schabziger
      Salz
      Frisch gemahlener Pfeffer
1     Ei
9     Cocktailtomaten
      Thymianzweige; zur Dekoration

Quelle

  nach einer Idee aus Schabziger Fingerfood
  Erfasst *RK* 07.10.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

Die Butter bei schwacher Hitze in einem kleinen Topf schmelzen. Die Zwiebeln zugeben und etwa 10 Minuten dünsten, dann die Sahne und die gehackten Thymianblättchen unterrühren und weitere 20 Minuten simmern lassen. Den Schabziger zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann das Ei unterrühren.

Den Backofen mit einem Rost auf unterster Schiene auf 220°C vorheizen.

Den Blätterteig samt Papier einmal der Länge nach und zweimal der Breite nach durchschneiden, so dass man 6 Stücke erhält. Tarteförmchen (max. 12 cm Durchmesser) mit den Teigstücken auslegen, dabei überstehende Spitzen abschneiden und damit zu kurz geratene Seiten flicken – das geht ganz gut. Alternativ selbst gemachten Blätterteig so ausrollen, dass man entsprechende Rondellen ausstechen kann.

Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Käsemasse auf die Törtchen verteilen. Die Tomaten quer halbieren und jeweils drei Hälften in ein Törtchen setzen.

Die Formen (evtl auf einem Lochblech) in den Backofen schieben und etwa 30 Miuten backen, bis der Teig knusprig-braun und die Füllung fest ist.

Herausnehmen, Törtchen mitsamt dem Backpapier aus den Formen nehmen und vom Papier lösen. Die Törtchen schmecken warm und kalt ausgezeichnet.

=====

11 Antworten auf „Ziger-Törtchen mit Zwiebeln und Tomaten“

  1. Oh, das sieht so genau nach dem aus, was ich persönlich so liebe. Habe diese Woche Quiche mit Ziegenfrischkäse und karamellisierten Feigen auf dem Menüplan, kommt gut an, aber ich würde gerne auch diesen typischen Tessiner Käse kosten! Liebe Grüße…

  2. Ich liebe den Geschmack von Schabzigerklee, den ich als Gewürz fürs Brotbacken immer im Haus habe. Mit diesem Gewürz könnte man doch sicher einen ähnlichen Effekt erreichen, wenn man… dieser Kommentar hat sich gerade erledigt, weil ich auf einen Link geklickt habe, der mir mitteilte, dass es diesen Zigerkäse in FRANKFURT zu kaufen gibt. Juhu!!! Das werde ich sowas von erledigen. Also, falls Bedarf besteht, ich könnte auch… und so.
    Die Törtchen sehen so appetitlich aus, ich könnte mich aufs Laptop schmeissen.

  3. Oh, ich liebe diesen Stinkekäse. Der ist echt krass. Aber für einen Käseliebhaber gibt’s kaum was Besseres. Und da ich Tartes wirklich mag, wird das sicher mal nachgebacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.