2 Wochen Tessin

Im Sommer 2009 dachten wir nicht, dass es bis zu den nächsten Ferien so lange dauern würde. Nun waren es immerhin 2 Wochen, die wir in der Sonnenstube der Schweiz verbringen durften, die ihrem Namen alle Ehre machte – lange Hosen und Strümpfe durften in der ersten Woche komplett im Schrank bleiben.

Treffen mit 2/3 der Kinder, deren Freunden sowie lieben Schweizern, faul lesend im Garten liegen, längere Spaziergänge und kleine Geocachingtouren durch Ascona, Locarno und Intragna, Baden in Maggia und Lago Maggiore, einfache Alltagsküche und lecker bekocht werden (danke an Frani und Clemens u.a. für das tolle Empfangsessen mit selbst gemachten(!) Nudeln und leckerem Fisch, und an Kathi und Marc für die feinen Fajitas), Essen im Grottino Ticinese (schöne Empfehlung, Sabine!) und ein edles Abschiedsessen in der Enoteca in Losone.

 

 

Bis zum nächsten Mal – hoffentlich mit kürzerem Abstand!

13 Antworten auf „2 Wochen Tessin“

  1. Schön, von dir zu hören. Das sieht ja nach Werbung für Tessin aus! Was eine traumhaft schöne, alte Steinbrücke! Und was ist das für eine Frucht (?) im ersten Fotoblog unten rechts?
    Hoffentlich habt ihr euch gut erholt und fühlt euch neu gestärkt!

  2. Super Idee mit diesen vielen kleinen Fotos 🙂 Hoffentlich kriege ich am Wochenende noch mehr zu sehen, wenn ihr dem verbliebenen 1/3 der Kinder zu Besuch habt 🙂 freue mich schon riesig!

  3. Micha, das ist eine Frucht unserer großen Magnolie. Sieht wirklich sehr apart aus und hat Kathi und mich zu Foto-Experimenten verleitet 🙂
    Die pittoreske Brücke ist die Ponte romano bei Intragna, 1578 erbaut, 1989 renoviert, 26 m hoch und 36 m lang – eine tolle Konstuktion. Solche Brücken gibt es einige im Tessin, auch mit 2 Bögen.

  4. Du kannst Dir sicherlich denken, dass Dein erster Post nach dem Urlaub gerade von mir mit Spannung erwartet wurde. Ich freue mich sehr, dass ihr endlich wieder das schöne Tessin geniessen konntet. Vielen Dank für die wundervollen Foto-Impressionen. Die machen richtig Lust ganz schnell dorthin zu reisen. Glücklicherweise geht es bei uns auch bald wieder Richtung Süden und dann werden wir sicherlich auch wieder das Grottino Ticinese besuchen. Wie ich auf einem der Fotos sehen konnte, habt ihr auch diesen köstlichen Cicorietta Salat bestellt. Der gehört bei uns auch immer zum Standard-Programm dazu.
    Liebe Grüße an Dich und Helmut
    Sabine

  5. Liebe Petra ich habe dich vermisst und im Tessin vermutet. Kommt ihr nur so selten in euer Ferienhaus? Ich freue mich mit dir, dass du so schöne Ferien hattest. Deine Fotos geben darüber keinen Zweifel:)

  6. Das ist aber schön, dass du wieder da bist 🙂 !!!
    Wunderbare Fotos (und hoffentlich viele neue Kochideen!). Aha Kastanienmehl (gibts bald ein Brot daraus?), und so interessante Brote! Ich bin ja froh, dass ich nächste Woche endlich auch in den Süden komme, sonst wäre der Neid jetzt groß bei diesen Fotos …

  7. Schön, dass ihr anscheinend einen tollen, erholsamen Urlaub hattet und viel Kraft für die kommende Zeit tanken konntet! Danke auch für die wunderschönen Fotos…sie machen Lust dort auch einmal Urlaub zu machen.

  8. Den Urlaub hattet Ihr Euch wirklich verdient – schön! Es klingt nach Entspannung, Genuss, etwas Bewegung für die Fitness und nach ganz viel Erholung. Und daheim gibt’s auch ein paar Sonnenstrahlen.
    Die Fotos verursachen bei mir gerade auch Fernweh…

  9. Liebe Petra, verrätst Du mir, in welcher Ecke vom Tessin Ihr Urlaub gemacht habt? Ich würde gern nach einer Ferienwohnung da schauen. Hast Du einen Zipp für uns?
    Liebe Grüße
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.