Orangen-Punsch

Magdi nennt ihn Punch und kippt ihn in den Tee…

Orangenpunsch

…diesen Mix aus Orangen-, Mandarinen- und Zitronensaft, Zucker, kubanischem Rum und Grand Marnier. Ich habe sofort noch eine Blutorangen-Variante angesetzt, so lecker fand ich das Getränk beim ersten Testen.

Orangenpunsch mit Sekt

Am Wochenende landete diese süffige Köstlichkeit bei uns im Sektglas. Kinder und Gäste waren hoch des Lobes 🙂

Damit ist der Orangen-Punsch ein würdiger Last-minute-Beitrag für das Garten-Koch-Event im Februar.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Orangen-Punsch
Kategorien: Getränk, Früchte, Alkohol
Menge: 1 Ansatz

Zutaten

6     Orangen oder Blutorangen
3     Mandarinen
3     Zitronen
250 Gramm   Zucker
250 ml   Rum (Petra: Havanna Club)
125 ml   Grand Marnier

Quelle

  Täglich Freude am Kochen
  Erfasst *RK* 08.02.2011 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Orangen, Mandarinen und Zitronen auspressen und mit dem Zucker im Stand-Mixer 10 Minuten mixen. Es kann auch mit dem Stab-Mixer gemacht werden, wenn der Behälter des Stand-Mixers zu klein ist.

Fruchtsaft mit dem Alkohol mischen und ein paar Tage stehen lassen. Dann in Flaschen abfüllen.

Anmerkung Petra: Erster Ansatz mit Orangen, zweiter mit Blutorangen der gefällt mir noch etwas besser, ist aber sicher Geschmackssache.

Aufgegossen mit Sekt absolut köstlich, auch pur nicht zu verachten ; ) Im Tee kommt der Geschmack IMHO nicht ganz so gut zur Geltung.

=====

18 Antworten auf „Orangen-Punsch“

  1. Vielen Dank für das Rezept, die Mischung schmeckt schon frisch angesetzt sehr lecker.
    Aber eine Frage habe ich noch:
    „Fruchtsaft mit dem Alkohol mischen und ein paar Tage stehen lassen.“ – soll ich den Ansatz zimmerwarm stehen lassen, kellerkalt oder gar im Kühlschrank?

  2. Der Sinn der Frage nach der Haltbarkeit verringert sich wahrscheinlich mit der Anzahl der Gäste… 🙂
    Von der Farbe her ist natürlich die Blutorangen-Variante hübscher, aber ich probiere von beiden einen Schluck. 🙂
    Liebe Grüße, Sus

  3. Oooh das klingt toll! und danke überhaupt für die vielen Orangen-Rezepte in letzter Zeit! Habe aus Griechenland ca. 45 kg selbstgepflückte, grandios schmeckende Orangen mitgebracht und bin gerade fleißig am verwerten… Beste Grüße aus München

  4. Das klang so lecker, dass ich es heute gleich ausprobiert habe. Ich hatte noch einige Saft-Blutorangen. Der erste Geschmackstest nach dem ersten Durchrühren war schon eine Sensation. Da freu ich mich schon auf das Verkosten mit Prosecco.
    LG
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.