Brotchip-Pilz-„Lasagne“

Von einem Waldspaziergang haben wir wieder einige Pilze mitgebracht.

diverse Waldpilze

Steinpilze waren leider nicht dabei, dafür junge feste Maronen, Perlpilze, Pfifferlinge und die ersten Trompetenpfifferlinge dieses Jahres.

Ich wollte die Pilze nicht einfrieren, sondern gleich frisch verwerten. Die Rezkonv-Suite spuckte u.a. die Pilz-Brot-Lasagne aus, die ich mir bei der anscheinend leider nicht mehr bloggenden Lavaterra abgeguckt hatte. Ein bisschen Googlen brachte anschließend die Brotchip-Pilz-Lasagne von Alexander Herrmann zu Tage, die wohl als Vorlage diente.

Brotchip-Pilzlasagne

Aus beiden Rezepten habe ich mir dann meine eigene Variante gebastelt. Mit dem Salat (der ein paar Tröpfchen Dressing bekam) und ein paar mehr Pilzen ein schönes leichtes vegetarisches Hauptgericht. Als Brot kam übrigens das ausgezeichnete Spitz nach Ketex zum Einsatz.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brotchip-Pilz-Lasagne
Kategorien: Hauptgericht, Kalt, Pilz, Brot
Menge: 2 Portionen

Zutaten

12 Scheiben   Brot, hauchdünn (Petra 75 g Spitz nach Ketex)
H PILZE
      Butterschmalz; zum Anbraten
1     Schalotte
400 Gramm   Waldpilze (Petra: Perlpilze, Maronen,
      -Trompetenpfifferlinge, Pfifferlinge)
1 Essl.   Sonnenblumenkerne
1/2 Essl.   Balsamicoessig
  Etwas   Gemüsebrühe
H QUARKMASSE
100 Gramm   Quark 20%
2 Essl.   Saure Sahne
2 Essl.   Schnittlauchröllchen
1 Teel.   Knoblauchöl
  Wenig   Milch; nach Bedarf
H SALAT
  Einige   Salatblätter; in mundgerechten Stücken
1 Essl.   Gemüsebrühe
1 Essl.   Rotweinessig
2 Essl.   Öl
      Salz
      Pfeffer

Quelle

  modifiziert nach
  Lavaterra und
  ZDF – Kochen bei Kerner "Leckereien für jeden Geschmack"
  Rezept von Alexander Hermann / JBK-07-03-08
  Erfasst *RK* 01.09.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Ofen auf 170°C vorheizen.

Die Brotscheiben auf ein Backblech legen und im Ofen in etwa 8 Minuten knusprig rösten, dabei nach 5 Minuten einmal umdrehen.

Die Pilze putzen und in nicht zu kleine Stücke schneiden.

Die Schalotte würfeln und in Butterschmalz anbraten. Die Hitze erhöhen und die Pilze dazugeben und braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit etwas Essig und Brühe ablöschen und nochmal einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Den Quark mit saurer Sahne, Knoblauchöl, Salz und Pfeffer sowie einer Prise Piment d'Espelette abschmecken. Die Konsistenz soll cremig sein (gegebenenfalls mit wenig Milch anpassen).

Rotweinessig und Gemüsebrühe mit etwas Salz und Pfeffer sowie dem Öl verrühren.

Für die Lasagne Portiosnteller mit etwas Salat auslegen, dann abwechselnd knusprige Brotscheiben, Quarkmasse und gebratene Pilze und wieder etwas Salat aufeinander schichten. Den Salat mit ein wenig vom Dressing beträufeln.

=====

8 Antworten auf „Brotchip-Pilz-„Lasagne““

  1. Das find‘ ich ja eine tolle Idee! Kann ich mir auch gut mit Bagelscheiben vorstellen: hab‘ zur Zeit eine Bagel Phase und backe diese wie verrückt in allen Variationen 😉 Das Rezept werde ich mir merken, vielen Dank!

  2. So was ähnliches habe ich am Samstag in Baden-Baden gegessen: geröstete Brotscheiben mit Steinpilzen und Salat. War sehr lecker, Pilze haben wir bei unserer Wanderung keine gefunden, Heidelbeer-Sträucher mehr als genug – aber alle leer!

  3. Ist ja nun wieder Pilzezeit und ich such noch Inspirationen für das Wochenende für mich als Nudel-Freak mal eine ganz andere Art von Lasagne. Tolle Idee, danke.

  4. Wow, Du nimmst auch Perlpilze mit, mein Dad macht das auch. Ich bin mir aber immer echt unsicher, ob ich den richtigen Pilz habe, oder nicht doch was giftiges. Die lass ich immer stehen. Trompetenpfifferlinge hab ich noch nie gesehen! Einmal gehe ich noch in die Schwammerl, dann ist Schluss für dieses Jahr! Viele Grüsse Andrea

  5. Als ich klein war, bin ich oft mit meinem Opa auf Pilzsuche im Wald gegangen. Es waren immer sehr schöne Momenten.
    Ich bin neidisch auf den Spaziergang und den Schätze die du gefunden hast.
    Schöne Fotos, und danke für die Erinnerungen.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.