Brombeer-Sauerrahm-Kuchen

Die ersten paar Handvoll auf einer Wanderung gepflückten Brombeeren waren in einer Brombeer-Quarkspeise gelandet, die allerdings im laufenden Garten-Koch-Event auch schon von anderer Seite eingereicht worden war. Inzwischen sind wir zu "unserer" Brombeerstelle am Schwarzen Regen gepilgert und haben weitere 2 kg gepflückt.

Brombeer-Sauerrahm-Kuchen

Davon habe ich 500 g gleich in einem Kuchen für's Wochenende verarbeitet. Wer Kernchen im Kuchen nicht mag, sollte vom Nachbacken Abstand nehmen. Weder Teig noch Füllung sind sehr süß – wer will, kann ja die Zuckermenge etwas erhöhen. Dafür schmeckt der Kuchen sehr fruchtig und ist durch den Sauerrahm auch schön saftig, ohne zu mächtig zu sein. Mein erster Beitrag zum Garten-Koch-Event Brombeere.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Brombeer-Sauerrahm-Kuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Früchte
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H ZUTATEN FÜR DEN TEIG
250 Gramm   Mehl
1 Teel.   Backpulver
1 Pack.   Mandelpuddingpulver*
60 Gramm   Zucker
1 Prise   Salz
120 Gramm   Butter
1     Ei
1     Eigelb
      Fett für die Form
500 Gramm   Reife Brombeeren
H ZUTATEN FÜR DEN GUSS
2 Essl.   Vanillepuddingpulver
30 Gramm   Zucker
2     Eigelb
250 Gramm   Saure Sahne
1 Pack.   Vanillezucker
2     Eiweiß

Quelle

  ARD/ZDF-Text
  Erfasst *RK* 08.08.1998 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Puddingpulver, Zucker und Salz mischen, mit Butter und Eiern zu einem glatten Teig kneten. 30 Minuten kühl stellen. Eine Springform von 22-24 cm Durchmesser** einfetten. Die Form mit dem ausgerollten Teig auskleiden, mit der Gabel einstechen.

Den Teig 10 Minuten bei 185°C backen. Die Brombeeren verlesen und auf dem vorgebackenen Teig verteilen.

Eiweiß steif schlagen, die übrigen Zutaten verrühren. Eiweiß unterheben. Guss auf den Brombeeren verteilen.

Bei 175°C ca. 25 Minuten backen (nach 10 Minuten evtl. mit Alufolie abdecken).

Anmerkung Petra: Kuchen ist nicht sehr süß, aber fruchtig. Leute, die keine Kernchen im Kuchen mögen, sollten die Finger davon lassen.

*Mandelpuddingpulver hatte ich nicht, deshalb durch Vanillepuddingpulver sowie 15 g Mandelblättchen ersetzt. Teig im Foodprocessor gemacht (trockene Zutaten gemixt, anschließend Butter dazu, dann Eier), dann gleich eine 24 cm Form ausgekleidet und diese 30 Minuten eingefroren.

Backzeit war bei mir 45 Minuten bis der Kuchenguss fest und die Oberfläche leicht gebräunt war. Dann noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen gelassen.

**schon bei der 24 cm Form war der Teig recht dick, 26 cm sollten auch gehen – für eine 22 cm Form wäre es mir zu viel.

=====

9 Antworten auf „Brombeer-Sauerrahm-Kuchen“

  1. Obwohl die Brombeeren mich ein Leben lang begleiten habe ich noch nie einen Kuchen mit gebackenen Brombeeren gegessen! Bei einem dünnen Mürbteigboden mit frischen Brombeeren darauf fielen mir die Kernchen gar nicht so sehr auf! Aber beim Eis mag ich sie auch nicht….
    Die Teigmenge ist sehr gut bemessen, reicht sicherlich für eine 26iger Form.

  2. Brombeer Eton Mess

    Bei Valentinas-Kochbuch gab es in der Vorweihnachtszeit einen wunderbaren Adventskalender, der besonders wunderbar war, da ich doch tatsächlich ein Kochbuch gewonnen habe 🙂 Allzuviel habe ich mich noch nicht in Valentine Warners Frisch kochen – jetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.