Rosenbowle

Eigentlich war dieser Beitrag für das Essbare Blüten Event gedacht, aber durch widrige Umstände war mir da so gar nicht danach, eine Rosenbowle anzusetzen.

Duftende Rose

Egal, die Rosen stehen hier immer noch in voller Blüte und die Bowle schmeckt auch noch im Juli 🙂

Rosenblätter in Wein

Einmal quer durch den Garten und von duftenden Rosen eine gute Handvoll Blütenblätter abgezupft, mit etwas Zucker nach Geschmack und Weißwein 1/2 Stunde ziehen lassen, dann abgießen und kalt stellen.

Rosenbowle im Glas

Unmittelbar vor dem Servieren mit kaltem Sekt auffüllen, zur Dekoration dürfen ein paar frische Rosenblütenblätter mit ins Bowlengefäß.

Rezept
Rosenbowle

Die Rezeptvorlage…

Bowlenkreis

…stammt aus dem "Kleinen MM-Wegweiser für den
Sommer", den ich vor vielen, vielen Jahren einmal meiner Mutter entführt
habe und der noch jede Menge weitere Bowlen-Kreationen enthält.

duftende Rose

"Gartenarchitekt Günter Schulze" (="The Pilgrim")

12 Antworten auf „Rosenbowle“

  1. Ich würde ein Glas von deiner Bowle nehmen- bestimmt ein schönes Getränk an heißen Sommerabenden, Bowle ganz aus der Mode gekommen, gab es früher bei meinen Eltern auch….

  2. Ups, fast vergessen, das Rezept für die Sellerie-Bowle:
    2 frische Sellerieknollen in dünne Scheiben schneiden, gut einzuckern. Mit etwas altem Weinbrand mehrere Stunde zugedeckt ziehen lassen. Ansatz durch ein Tuch gießen und 2 Flaschen Rotwein zugießen. Auf Eis stellen, mit 2 Flaschen MM-Extra auffüllen.
    Lass es die schmecken 🙂

  3. Die Intensität des Rosengeschmacks würde mich auch interessieren. Das ganze würde perfekt zu einem Romantischen Hochzeits Catering passen. Vor der nächsten Sommerhochzeit wird das ganze einmal ausprobiert und dann werden wir euch unser Resultat mitteilen.
    Gruß
    Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.