Grüner Ofenspargel mit Ziegenfrischkäse und Speck

Ich habe noch jede Menge Spargelgerichte auf der "unbedingt ausprobieren!"-Liste, glücklicherweise dauert die Saison ja noch ein bisschen.

Grüner Ofenspargel

Dieser schnell gemachte Ofenspargel schafft es auf jeden Fall in den Favoriten-Ordner.

Der cremige Ziegenfrischkäse verbindet sich aufs Köstlichste mit dem nicht zu weich gegartem Spargel, knusprigem Bacon, gerösteten Pinienkernen und etwas Vinaigrette (ich habe auch hier nicht auf das Originalrezept zurückgegriffen, sondern den Ansatz von hier verwendet, von dem noch ein Rest im Kühlschrank stand).

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Ofenspargel
Kategorien: Gemüse, Käse, Speck
Menge: 1 Person*

Zutaten

500 Gramm   Grüner Spargel
      Olivenöl; für die Form
50 Gramm   Ziegenfrischkäse
3-4     Dünne Scheiben Bacon
H DRESSING
1/2 Essl.   Balsamicoessig
1/2 Essl.   Sherryessig
1/2 Essl.   Hühnerbrühe
1 Essl.   Sonnenblumenöl
1 Essl.   Olivenöl
20 Gramm   Pinienkerne; trocken geröstet

Quelle

  modifiziert nach
  Sasha Walleczek
  Erfasst *RK* 27.05.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

*Das Gericht macht sich auch prima als Vorspeise, reicht dann für 4 Personen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Spargel waschen, trocken tupfen und die Enden abbrechen, gegebenenfalls den untersten Teil schälen.

Eine ofenfeste Form mit Öl bepinseln und den Spargel darin einlagig ausbreiten. Mit Olivenöl bepinseln, salzen und pfeffern.

Den Ziegenkäse in groben Krümeln auf dem Spargel verteilen, so dass die Spitzen und Enden frei bleiben. Darüber den Speck legen.

Den Spargel für 15-18 Minuten auf der mittleren Ebene in den Ofen schieben, bis der Spargel gar und der Speck gebräunt ist.

Währenddessen die Zutaten für die Vinaigrette verrühren.

Die Pinienkerne auf dem Spargel verteilen und die Vinaigrette darüberlöffeln.

Mit einem Stück Brot servieren.

Anmerkung Petra: absolut lecker – der cremige Ziegenfrischkäse passt prima.

Original:

:http://foodguru.net/rezepte/2009/05/30/gruner-ofenspargel/

=====

22 Antworten auf „Grüner Ofenspargel mit Ziegenfrischkäse und Speck“

  1. Den Ofenspargel mache ich Dir nach! Ziegenkäse ist hier ja eine regionale Spezialität und ich finde auch, dass das eine super Kombi ist! Außerdem scheint mir das ein schönes Essen für abends, wenn einen tagsüber der Garten ganz und gar in Beschlag genommen hat!

  2. Da es ja mit dem Kochen derzeit nicht so weit her ist bei mir, hab‘ ich noch keinen Spargel gemacht dieses Jahr, aber dieses Gericht sieht so lecker und auch einfach aus, das werde ich mit Sicherheit so schnell wie möglich nachkochen; danke fürs Rezept und ich bin mal gespannt, was du noch so an Spargelgerichten in petto hast! 🙂

  3. Sieht klasse aus. Ich habe dieses Jahr noch keinen grünen Spargel verwendet und wollte das unbedingt noch nachholen. Und dies scheint mir das geeignete Rezept dafür. Danke. 🙂

  4. Oh, das sieht lecker aus! Aber verrate mir bitte, was ich anstatt des Ziegenfrischkäses nehmen könnte. Den mag ich gar nicht, leider! Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Sabine

  5. Supertolle Idee, ist schon vorgemerkt. Wobei P. langsam moniert, dass es nur noch grünen Spargel bei uns gäbe und ob wir denn nicht mal wieder so normal essen könnten, so wie andere Leute halt auch. 😉

  6. Und noch ein Spargelrezept, dass in dieser Saison unbedingt ausprobiert werden muss.
    Ich mag jede einzelne Komponente und da es schnell zuzubereiten ist, eignet es sich perfekt als Abendessen nach einem langen Arbeitstag.
    Jetzt muss es nur endlich wärmer werden, damit es ich auch grünen Spargel zu kaufen gibt. Es gibt zur Zeit fast nur den Weißen zu kaufen.

  7. Heute gemacht: SUPER! Absolut gästetauglich! Dazu gabs groben Kartoffelstampf aus Rattes-Kartoffen mit demi-sel-Butter, fèves und frittiertem jungen Knoblauch! Kann Essen schön sein ;o) !Danke für das tolle Rezept!

  8. Grüner Spargel und Zitronen-Parmesan-Dressing

    *** For the English version please click here! *** Wir sind keine all zu großen Freunde des weißen Spargels. Grünen Spargel mögen wir jedoch sehr gerne, vor allem gegrillt oder nur kurz bissfest gegart. Als ich bei Petra von Chili und Ciabatta das Reze…

  9. Einfacher geht es ja kaum, aber geschmeckt hat es dafür um so besser. Habe es letzte Woche probiert und es wird bestimmt nicht das letzte Mal sein. Ein Traum! Da kann wirklich keiner mehr behaupten, er hätte zu wenig Zeit um frisches Essen selbst zu kochen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.