Projekt Momofuku Ramen Teil 4: Bambussprossen

Nachdem hier in den letzten Tagen lange und ausführlich gekocht wurde, möchte ich heute eine Zutat für's Momofuku Ramen vorstellen, die schnell und und ganz einfach vorzubereiten ist: Bambussprossen.

Bambussprossen bekommt man normalerweise im Glas oder aus der Dose – und sie schmecken wenig aufregend. Ich mag zwar die Konsistenz ganz gerne in chinesischen Gerichten, aber ein bisschen mehr Pepp wäre nicht schlecht. 

Bambusssprossen aus dem Glas

Und genau den erhalten sie durch ein 20-30 minütiges Simmern mit wenig Öl, Sesamöl, Sojasauce und eingelegten Chilis.

würzige Bambussprossen

Von diesen Bambussprossen nascht auch Helmut gerne: zum Verwahren blieb nichts übrig.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bambussprossen für Ramen
Kategorien: Beilage, Gemüse, Japan
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1 Glas   Bambussprossen in Scheiben (etwa 350 g)
1 Schuss   Traubenkernöl (Petra: Sonnenblumenöl)
  Etwas   Sesamöl
1 Schuss   Helle Sojasauce
1     Eingelegter Chili*; entkernt, gehackt; nach
      -Belieben
      Salz; falls notwendig

Quelle

  nach David Chang und Peter Meehan
  Momofuku
  Erfasst *RK* 01.02.2010 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Die Bambussprossen in ein Sieb schütten und unter laufendem Wasser abspülen. Zusammen mit den Ölen, Sojasauce und nach Belieben Chili in einen kleinen Topf geben und etwa 20-30 Minuten lang schmoren, abschmecken.

Die Bambussprossen können direkt verwendet werden oder aber für 3-4 Tage gekühlt aufbewahrt werden. Vor der Verwendung als Topping für Ramen wieder erwärmen, pro Person rechnet man 4-5 Stück.

*ich habe eingelegte, in Scheiben geschnittene Jalapenos verwendet.

Sehr lecker – zur Aufbewahrung kam es nicht, die restlichen Bambussprossen waren ganz schnell weggefuttert.

=====

Eine Antwort auf „Projekt Momofuku Ramen Teil 4: Bambussprossen“

  1. Mir geht’s wie Dir. Die Konsistenz der Bambussprossen mag ich gern, der Geschmack, naja. Künftig behandel ich die auch so vor!
    Wieviele Teile hat das Projekt denn? Gefällt mir nämlich sehr gut :)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.