delicious days‘ Kaffee Panna Cotta

Natürlich hat auch im Hause Chili und Ciabatta Nickys ausgesprochen gelungenes Buch delicious days Einzug gehalten – und das gleich in mehreren Exemplaren, da die Töchter auch jeweils eines bekommen sollen. Ganz besonders gefreut habe ich mich über die Tatsache, dass auch mein Heringssalat in leicht abgewandelter Form als Anti-Kater-Salat Aufnahme gefunden hat.

Vorne im Buch liegt inzwischen eine laaaange Liste mit Rezepten, die ich nachkochen möchte. Da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei, die Rezepte sind einfach nachzuvollziehen und  – wie nicht anders zu erwarten war – wunderschön illustriert.

Kaffee Panna Cotta

Neben der beschwipsten Entenbrust auf Wurzelgemüse (welch leckeres Sößchen!) war die Kaffee Panna cotta das zweite Gericht, das ich der Familie kredenzt habe. Das Lob war einhellig: schmeckt köstlich! Bei mir war der Likörspiegel zwar nicht ganz fest geworden (ich habe vielleicht etwas weniger Gelatine verwendet), dadurch ergab sich aber fast ein saucenartiger Effekt, der mir sehr gut gefallen hat.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Delicious Days' Kaffee Panna Cotta
Kategorien: Dessert, Kaffee, Italien
Menge: 4 bis 5 Portionen

Zutaten

H CREME
500 Gramm   Sahne
40-50 Gramm   Brauner Rohrzucker
1     Vanilleschote; Mark ausgekratzt
3 Teel.   Kaffeebohnen; grob gemörsert
2 Blätter   Gelatine
H SPIEGEL
100 ml   Kaffeelikör (Kahlua)
1/2 Blatt   Gelatine*

Quelle

  nach
  Nicole Stich
  delicious days
  Erfasst *RK* 22.09.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Sahne und Zucker mit Vanilleschote und Mark sowie den grob zerkleinerten Kaffeebohnen in einem Topf erhitzen. Etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit 2 Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.

Den Topf vom Herd nehmen, die Sahne durch ein feines Sieb geben und auffangen. Die aufgeweichte Gelatine ausdrücken und in der Sahne auflösen. Sahne etwas abkühlen lassen, dann in Gläser oder Schälchen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Frühestens nach 3 Stunden den Likörspiegel vorbereiten: Restliche Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Likör erhitzen, aber nicht kochen lassen. Gelatine im heißen Likör auflösen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen, dann mit einem Löffel auf der Panna Cotta verteilen. Für mindestens weitere 2 Stunden kalt stellen.

Anmerkung Petra: Feines und sehr gut vorzubereitendes Dessert. Ich habe mit der oben angegebenen Menge 5 Gläser gefüllt, reicht gut bei einem Menü.

*Der Likörspiegel war bei mir nicht ganz fest (habe vielleicht etwas weniger Gelatine erwischt), ergab so aber eine schöne Sauce zur Panna Cotta. Espressobohnen verwendet.

=====

10 Antworten auf „delicious days‘ Kaffee Panna Cotta“

  1. Sieht auch sehr lecker aus….bei dem schönen Buch fällt die Auswahl wirklich schwer und bei mir wird es bei den bereits zwei nachgekochten Rezepten sicher auch nicht bleiben, so begeistert wie wir davon waren:-)

  2. Die Kaffee-Panacotta hat mich auch schon angelacht. Aber ich komme derzeit kaum dazu, was aus dem Buch zu kochen. Das Buch an sich ist aber einfach toll.
    Viele Grüße und es ist ok, dass du keine Lust auf den Award hast. Sollte dich nicht ärgern, war lieb gemeint, aber ich denke, das weißt du.

  3. Freut mich natürlich sehr, wenn das Buch gefällt und die Rezepte nach Deinem Geschmack sind 😉 Wie’s der Zufall so will, ich hab das gleiche Rezept grade am letzten Freitag für Olivers Geburtstagsparty gemacht – allerdings ganze 25 Portionen…

  4. Ich bin auch schon ganz wild auf das Buch, Ende der Woche wird es geliefert, und wenn ich mir so betrachte, was daraus Schönes zubereitet wird, ist die Wartezeit geradezu schrecklich. Habe Entzug. Glücklicherweise kann ich mir ja jetzt schon mal, unter anderem, eine Nachspeise bereiten.

  5. Musste eine Pause einlegen und konnte nicht an Deinen Seiten teilnehmen wegen einer Lungenentzündung, aber nun geht es langsam aufwärts und ich habe dieses feine Dessert nachgekocht, nur der Kaffeelikör-Spiegel gelang mir nicht so rein, er hatte weißliche Schlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.