Europa-Küche (14): Italien – Kartoffeltorte mit grünen Bohnen

Der Endspurt der Europa-Challenge beginnt! Noch drei Länder stehen aus, von denen mir Italien weitaus am wenigsten Kopfzerbrechen bereitet hat.

Nach unserem Besuch im Eataly in Turin wollte ich mir ein Kochbuch über piemontesische Küche zulegen. Meine Wahl fiel auf das relativ neue Piemont und Ligurien – Küche & Kultur von Cornelia Schinharl, das neben Rezepten auch einen Einblick in Städte wie Turin und Genua, Regionen wie z.B. Langhe oder Valle d'Aosta und spezielle Produkte (Gorgonzola, Haselnüsse, Buchweizen, Lardo, Grissini etc.) gewährt.

Kartoffelkuchen mit grünen Bohnen

Ich habe ein vegetarisches Gericht mit einfach zu beschaffenden Zutaten ausgesucht. Im Rezept sind frische grüne Bohnen angegeben, TK-Ware geht aber genauso, wie ich getestet habe. Leider sind die Bohnen im Garten noch nicht ganz so weit.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffelkuchen mit grünen Bohnen – Torta di patate
Kategorien: Kuchen, Pikant, Kartoffel, Gemüse, Vegetarisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

400 Gramm   Vorwiegend festkochende Kartoffeln
250 Gramm   Grüne Bohnen (Petra: 300 g)
      Salz
1     Bio-Zitrone
2     Knoblauchzehen
1/4 Bund   Oregano
200 Gramm   Frischkäse (Petra: Ziegenfrischkäse)
100 Gramm   Saure Sahne
100 Gramm   Frisch geriebener Parmesan
2     Eier
      Salz
      Pfeffer
      Geriebene Muskatnuss
4 Essl.   Olivenöl
      Öl; für die Form

Quelle

  Cornelia Schinharl
  Piemont und Ligurien
  Küche & Kultur
  Erfasst *RK* 24.06.2008 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Kartoffeln in der Schale in Wasser weich kochen, etwas ausdämpfen lassen, schälen und durch die Kartoffelpresses drücken.

Inzwischen die Bohnen waschen, von den Enden befreien und in kochendem Salzwasser in etwa 10 Minuten bissfest kochen. Kalt abschrecken, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Tarte- oder Auflaufform von etwa 30 cm Durchmesser mit Öl ausstreichen. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Den Knoblauch schälen und durchpressen. Den Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen fein hacken.

Den Frischkäse mit saurer Sahne, Parmesan und Eiern verrühren. Kartoffeln, Bohnen, Zitronenschale, Knoblauch und Oregano gründlich untermischen und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. In der Form verteilen und mit dem Öl beträufeln. Die torta im Ofen (Mitte, Umluft 160°C) etwa 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Anmerkung Petra: schöne vegetarische Mahlzeit. Dazu passt ein Tomatensalat.

=====

6 Antworten auf „Europa-Küche (14): Italien – Kartoffeltorte mit grünen Bohnen“

  1. Oh, wann soll ich das nur alles nachkochen?! Man denkt immer, da gibt es keine Steigerung mehr und dann präsentierst du wieder ein Gericht, das einen total anspricht 🙂

  2. Hi Petra
    Heute gemacht. War spitze wie immer und sah so gut aus wie auf Deinem Foto. Ganz tolles Rezept. Ich hatte nur ein klitzekleinwenig zu viel Zitronenschale ranbekommen. Mal abgesehen davon, dass ich meinen Daumen beinahe mit reingeraspelt hätte. Autsch. 🙂
    Liebe Grüße,
    Celia

  3. Hallo,
    das sieht wirklich super aus. Gibt es noch eine andere Möglichkeit für die Katroffeln, als sie durch die Presse zu „jagen“? So was besitzt ein Studentenhaushalt nämlich nicht…über Anregungen wär ich sehr dankbar. 😉
    Liebe Grüße,
    Julia

Schreibe einen Kommentar zu Kochblogger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.